Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Waffenpflege

  1. #1
    Goilius
    Goilius ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    13

    Waffenpflege

    Hallo Leute,

    Larpwaffen möchten gepfelgt werden, ja das ist mir nicht fremd. Ich habe hier allerdings eine Frage an die Spezialisten unter euch. Ich habe hier eine Salbe genannt "Vaselinum Album" und jemand sagte mir, dass diese Salbe auch gut für die Polsterwaffepflege funktionieren würde. Stimmt das? Kann ich diese Salbe benutzen?



    Ps: Die Marke heißt Fagron.

    Mfg Goil

  2. #2
    Bruder Leonhardt
    Bruder Leonhardt ist offline
    Erfahrener User Avatar von Bruder Leonhardt

    Ort
    München
    Beiträge
    399
    Vaseline ist Fett. Fett greift meineswissens aufgrund enthaltener Säuren das Latex an. Im Prinzip ist es ja sogar so, dass das Latex auch durch Fett und Schweiß der Haut bereits angegriffen wird. Das lässt sich kaum verhindern, aber nochmal selbst auftragen würde ich das nicht.

    Ich würde das auf garkeinen Fall ausprobieren.

    Entweder Talkum oder Silikonspray verwenden.

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Vaseline ist ein Mineralölprodukt. Und damit ungeeignet zum Gebrauch mit allen Arten von Latexprodukten, darunter LARP-Waffen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Einfache Frage:

    Soll man Vaseline mit Kondomen benutzen?

    Nein

    Bestehen Kondome aus Latex?

    Ja

    Bestehen LARP-Waffen-Oberflächen aus Latex

    JA

    Soll man Vaseline mit LARP-Waffen-Oberflächen benutzen?

    ?

    Grüße
    Aeshma, immer gerne hilfreich bei der Aufklärung

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    @Aeshma: Ich hatte eigentlich gehofft, daß mein "alle Arten von Latexprodukten" schon deutlich genug war
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Hey wenn ich schon den Moralapostel weite runten geben muss ich mich doch rigendwo austrollen

    Grüße
    Aeshma

  7. #7
    Bruder Leonhardt
    Bruder Leonhardt ist offline
    Erfahrener User Avatar von Bruder Leonhardt

    Ort
    München
    Beiträge
    399
    Mich würde ja interessieren, wie jemand drauf kommt, dass sich Vaseline für Larpschwerter eignet.

    Hmm. Larpschwert = Phallus-Symbol.

    Diese Bilder!!!! :eek: :eek: :eek:

  8. #8
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Der beste Schutz ist eh Topcoat oder etwas Vergleichbares zum Abschluss des Waffenbaus aufzutragen, das hält das meiste eklige Zeug vom Latex fern und muss nicht wirklich gepflegt werden

  9. #9
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    nur mal ab und zu mit Silikonspray behandelt werden.... ist auch die einzige Pflege, die ich an meinen Waffen durchführe
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  10. #10
    Firunian
    Firunian ist offline
    Neuling

    Beiträge
    85
    guckst du hier:
    http://cgi.ebay.de/Silikonspray-Gumm...item2a0a13000c

    extrem billig, extrem viel! Hoffe das man das auch verwenden kann schätze aber schon.
    Gruß Firunian

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waffenpflege-Set für Waffenknecht (fant./Homi)
    Von Garahn im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 18:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de