Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.212

    Klerikale, schamanistische, druidische Magie

    Wie schon im Chatthread angesprochen, möchte ich hier einen Diskussions+Vorschlagthread ins Leben rufen, der sich mit Magiedarstellung abseits der Magie beschäftigt.

    Kurz nochmal die Problematik:
    Charakterkonzepte, die ihre Magie von den Göttern oder den Ahnen ziehen, sollten sich von den Akademiemagiern durch Darstellung unterscheiden. Lasse ich jedoch jeglichen "Effekt" weg, merkt mein Publikum selten was passiert ist, da man es eben nicht sieht.
    So gilt bei normalen Magiern und auch dementsprechend in den Köpfen der LARPer ein Kreis aus Mehl als ein magischer Schutzkreis. Mehl in Kreisform erzeugt also schon beim Zuschauer die Assoziation zu einem Magier. Wenn ich nun als Druide, Schamane, Völva etc. einen Schutzkreis ziehe, kann ich den mit Worten abgehen, im Kreis räuchern oder ähnliches. Meist jedoch bleibt davon nichts stehen und wenn ich nicht aufpasse, rennen mir die Leute gleich durch den gezogenen Kreis, weil sie nicht seit Beginn des Rituals da waren, keine Leute (Ritualwachen) oder Zäune das Areal begrenzen.
    Was wäre eine Möglichkeit, so einen Schutzkreis oder auch andere Rituale zu gestalten ohne das der 0815-LARPer das mit Magie in Verbindung bringt? Welche Möglichkeiten zwischen Pyro und LED auf der einen Seite und dem ewigen Stress von depperten Kriegern, die durch Rituale laufen, gibt es noch?
    Welche Erfahrungen habt ihr evtl. bisher mit verschiedenen Varianten gemacht? Was könnte man noch ausprobieren?

    Danke schonmal im Voraus für Antworten! ;o)

    Edit: Ich sammle dann hier mal die Ideen.

    - Kreise aus Fackeln, Kerzen, Räucherschälchen, Steinen, Götzen, Reinheitsiegel+Pergamentstreifen
    - Mitmacher suchen
    - Singen
    - bittende, flehender Körperhaltung/Körpersprache
    - laut reden
    - kein (Pseudo)Latein
    - (siehe Numairs Beitrag ;o)
    - Ritualdecke


    LG
    Benutzer755
    Amphi-Festival
    Wacken Open Air
    Autumn Moon
    Spielemesse
    Tanzball (der fantastische )

  2. #2
    Dossmo
    Dossmo ist offline
    Alter Hase Avatar von Dossmo

    Ort
    München
    Beiträge
    1.546
    Körpersprache. Akademie-Magie ist für mich immer fordernd, an sich reissend; klerikale Magie eher bittend, erflehend. Schwer auszudrücken.

    D.
    [Haralds Mutter]
    [Hat den Plan]
    [fumtioniert]

  3. #3
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    35
    Beiträge
    3.452
    Eine sehr schöne Möglichkeit für diese drei Gruppen ist Gesang - das ist nämlich etwas, was ich mit klassischer Akademie-Magie überhaupt nicht in Verbindung bringe.
    Am allerbesten, wenn mehrere Leute singen.

    Nachteil: Man braucht gute Gesänge, die nicht nervig werden nach 2 Strophen, man muss singen können und optimal wäre eine gute Stimme ...
    Vielleicht funktionieren dafür auch Instrumente?

    Und im Chat-Thread habe ich gelesen, dass es dir um Nordleute geht (oder war das nur ein Beispiel?) - ich kann nicht sagen, ob das dafür geeignet wäre; dafür kenne ich mich mit dem Kulturkreis zuwenig aus
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  4. #4
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Verdammt, mir fallen spontan zwei Diskussionen am Ning dazu ein, nur... find die mal wieder -_-

    Generell würd ich es so handhaben: Keine Verwendung von Effekten, Formeln, Handlungen etc, die bei Magiern zur Darstellung der Magie verwendet werden. Keine unnütze Pyro, keine LEDs, keine lateinischen Zauberformeln und seltsame Gestik.

    Statt dessen lieber natürliche Effekte verwenden: Räucherstäbchen, Funkenpulver, aromatische Kräuter, die man ins Feuer wirft. Statt Zauberformeln lieber Gesänge und/oder Litaneien, die sich nach Gebeten anhören. Statt Gestik weit ausschweifende Armbewegungen, Wiederholungen heiliger Symbole, Anbetung des Totems/Elementes/Gottes.

    was Ritualkreise anbelangt... bin ich eh der Meinung, dass die wirklich NUR zu Magiern passen. Sie stellen immerhin einen Schutzwall dar zwischen jenen, die gerade starke Magie wirken und jenen, die sich nicht selbst schützen könnten vor eventuellen Effekten, bzw. zur Reinigung eines Bereiches, um anständig Magie auszuüben. Druiden brauchen einen für sie ausreichen heiligen (bzw. nicht unheiligen) Ort. Ein Blutpriester kann auf dem Schlachtfeld, nicht jedoch auf einer Blumenwiese seine Wunder ausrufen, ein Schamane kann im Wald, nicht jedoch auf einer Burg zu seinem Totem sprechen.

    Für Druiden, Kleriker, Schamanen etc. sollte man sich daher eine genügend große Zuschauermenge anlegen, sowie ein ungestörtes Fleckchen Congelände (immerhin gehört Konzentration, aber auch ein Teil Trance und Meditation zu jenen hinzu). Zusätzlich sollten diese Rituale nicht still und heimlich über die Bühne gehen, sondern lautstark und selbstbewusst sein. Wenn jemand an einem kleinen Ritualklapptisch etwas von Wasserreinigung wispert, wird das ein behelmter Krieger garantiert übersehen. Wenn jemand aber laut predigend oder singend um eine Hüfthohe Säule herum schreitet, müsste man schon stark stumpf sein, um das nicht mitzukriegen.

    Je gewaltiger die Atmosphäre ist, desto weniger ist ein Außenstehender gewillt, diese zu brechen. Am hellichten Tag eine meditative Gebetsstunde abhalten ist etwas ganz anderes als eine am Abend mit dutzenden von Kerzen beleuchtete Gemeinde, die im Gleichklang eine tiefe Melodie summt.

    Zusätzlich alles, was den Raum des Priesters/Klerikers/jaddajadda feststeckt, ist hilfreich. Bodenkreise werden übersehen, aber alles, was hüfthoch ist und größer, nimmt man wahr. 4 hohe Kerzenleuchter können ein Gebiet abstecke, auf Pfähle geklebte Kerzen ebenso, Helfer (weitere Mitprediger / -Schamanen, Weihrauchträger, Chor usw), die aktiv am Geschehen teilnehmen (also durch Laufen oder weite Bewegungen, lautes Singen o.ä.) wecken Aufmerksamkeit, erzeugen Atmosphäre (die widerum nicht gebrchen werden möchte) und zeigen ganz genau, welcher Bereich momentan bitte ungestört bleiben sollte.


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  5. #5
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    @Mehl
    Ich bringe eigentlich jede Kreisform, die mit entsprechendem Tamtam erstellt wird, mit Magie in Verbindung. Neben dem (eigentlich unschönen) Mehl könnte man da beispielsweise Steine aufschichten, kunstvoll Fäden von einer Ecke zur anderen ziehen, den Boden kreisförmig säubern (also wirklich mit dem Besen Dreck entfernen), Kerzen aufstellen, Kreidezeichnungen machen... das muss ja alles nicht nach Gildenmagie aussehen.

    @allgemeine Frage
    Das mit der eher bittenden Grundhaltung von Dossmo ist generell schonmal eine gute Sache. Man kann auch im Gespräch mit der Gottheit zu handeln anfangen, Effekte und Gegenleistungen abwiegen usw. Es sollte eben klar werden, dass die Macht nicht aus der Person, sondern aus einem höheren Wesen kommt. Ich empfehle dazu die Regengeschichte von Choni dem Kreiszieher. Interessante Mischung aus magischen Praktiken und Bittgebet.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ta%27an...chnatraktat%29

    Gruß
    Dennis

    PS: Nur als Nebenbemerkung: Lustigerweise habe ich heute einen Blog Eintrag zum Thema Magier und Religion in P&P Spielen verfasst und erst dann im Chat Thread von diesem Thread hier erfahren. Wenn es also interessiert:
    http://goblinbau.wordpress.com/2011/...en-und-nerven/
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Was wäre eine Möglichkeit, so einen Schutzkreis oder auch andere Rituale zu gestalten ohne das der 0815-LARPer das mit Magie in Verbindung bringt? Welche Möglichkeiten zwischen Pyro und LED auf der einen Seite und dem ewigen Stress von depperten Kriegern, die durch Rituale laufen, gibt es noch?
    Hmm, erstmal sehe ich die Grenze zwischen "arkaner" und "klerikaler" Magie nicht so deutlich, für mich gibt es da eher ziemlich viele unterschiedliche Stilrichtungen, die jeweils eigene Elemente mit sich bringen.

    Ein Hauptunterschied, der mir spontan einfällt, ist, dass arkane Rituale ja häufig viele unterschiedliche, in einem Kreis angeordnete Elemente zu etwas neuem bündeln, also eher ringförmig aufgebaut sind. Rituale, die auf die Gunst eines höheren Wesens abzielen, haben hingegen ja meist einen zentralen Fokus in Form eines Altars, eines Götzen, eines Glaubenssymbol oder ähnlichen Dingen, dem sich die Gläubigen zuwenden können.

    Was eine Begrenzung eines Ritualplatzes angeht, so würde ich sagen, dass da schon rein stilistisch recht unterschiedliche Dinge möglich sind, je nach Hintergrund des Zaubernden.
    Was ich mir für etwas wildere Rituale z.B. gut vorstellen könnte wäre das Aufstellen eines Rings von kleinen Totems oder Götzen, die man ja auch gut mit Knicklichtern oder LEDs beleuchten oder sogar mit Räucherkegeln qualmen lassen könnte. Generell wirken z.B. auch Sandgefäße mit Räucherstäbchen für mich eher wie Opfergaben als wie Zauberkomponenten, das wäre dann vom Stil eher asiatisch. Nordische Zauberer hingegen könnten knorrige kleine Pfosten aus dem Holz heiliger Bäume aufstellen, an die auf flache Steine gemalte Runen befestigt sind, während eher kirchliche Ritualisten zum Beispiel Banner mit Glaubenssymbolen oder Reinheitssiegel mit Pergamentstreifen anbringen könnten.

  7. #7
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.212
    Ok, ich merke, da fehlen noch Infos. ;o)

    Auf Kleincons ist es meist so:
    - Eh, hier, ihr mit der Götterverbindung, könnt ihr da nicht mal was rausfinden?
    - Klar, dafür müssen wir aber nach draussen, da ist die Verbindung besser.
    - Ja, dann geht halt, hier is wärmer, ich erzähl grad Heldengeschichten, habn Bier in der Hand. Kommt doch dann bitte wieder her und berichtet.

    Daraus ergibt sich, keine Zuschauer, ich geh nur mit den Beteiligten raus evtl. noch anderen "Sehern" und wir machen das unter uns aus. Da machen wir Show nur für uns, da ist den Beteiligten auch klar, wo der Kreis ist. (Der ist übrigens dafür gedacht, den Platz zu reinigen und fremde Einflüße fern zuhalten. Irgendwie muß man ja auch nen heiligen Hain heilig kriegen und wenn keiner da ist, muß man sich einen machen.)

    Mittelgroße Cons:
    Da laufen viele Dinge gleichzeitig ab. Nicht alle Krieger bekommen mit, daß gerade ein Ritual stattfindet, wenn andeswo ein Scharmützel läuft. Dennoch will man ja den Nicht-Kriegern irgendwie Spiel bieten und führt das Ritual auf einem einsehbaren Platz aus. Wenn dann am Waldrand Orks auftauchen, laufen die Krieger von Scharmützel A zu Scharmützel B quer durch das Ritual. Eben, weil die geheiligte Stelle nicht gekennzeichnet ist. Da stehen halt nur zwei Leute rum und rufen nach den Göttern. Wenn der laufende Krieger das überhaupt mitbekommt. Das ganze mit Fackeln zu umstellen, würde hier evtl. sogar helfen. Ich befürchte aber, daß sich die Krieger selbst da drumrum wurschteln würden, weil quer durch eben die kürzeste Strecke ist.

    Großcons:
    Hier liegt ein eingezäunter heiliger Hain vor. Ein Schutzbereich ist also schon eingezeichnet, man könnte höchstens durch Worte den nochmal spirituell hinzeichnen. Dabei finde ich es allerdings schade, weil so auch die Krieger von den Dingen im Hain abgespalten sind. Da wird dann zum Hain gekommen, wenn man etwas wissen will und geht dann wieder. Für Rituale im großen Stil (wo alle sich beteiligen müssen) wird dann groß ausgerufen. Die Meute tanzt an, tut ihren Teil und läßt dann die Zuständigen allein weiter machen, weil ja die nächste Schlacht ruft. Wenn man die Meute nicht braucht, kriegen die nicht mit, was so im Hain läuft. Das kann man dann noch so toll gestalten, man ist nur eben unter sich und das ist irgendwie auch nicht so das, was man gern hätte.

    Ich such also etwas für mittelgroße Cons, was ich dann für Groß- und Kleincons übernehmen kann. ;o)

    Singen find ich schon sehr schön. Wenn allerdings nur drei Leute das Ritual machen, dann redet sich der erste raus, er könne nicht singen, der zweite er könne das Lied nicht und der dritte muß das Ritual durchführen. Seltsamerweise kann jeder irgendwie abends in ner geselligen Runde singen, für Rituale irgendwie nicht. *grummel* Ich sing ja gern und ich kann auch ein Lied, was dafür paßt, aber wenn ich singe, kann ich schlecht die Götter anrufen. Aber Du meintest doch schon, daß das gesamte Ritual mit Musik/Gesang untermalt wird, oder? Weil, wenn ich nur am Anfang singe, ist ja wieder das Problem, daß ich etwas übersehbares/überhörbares schaffe.

    Weitere Leute anzuwerben, bei einem Ritual zu helfen, ist hakelig. Du hältst Die anderen ja von ihrem Spiel ab. Was kannst Du im Gegenzug dazu bieten? Ritualwache ist für mich tooodlangweilig. Dusselig rumstehen halt. Wie Torwache. *hüst* Du mußt ja etwas bieten, was unheimlich spannend ist. Und das wäre für mich nicht nur die Show, die geboten wird, sondern daß ich darin eine Aufgabe habe und für das Ritual wichtig bin. Ich möchte ja nachher was erzählen können.

    Nordleute sind hier nur ein Beispiel. Das ist halt mein Hintergrund, und eben weil ich, wenns nach Magie aussähe, ich von den Nordleuten abgemurkst werd, entstand in mir die Idee zu diesem Thread. Und dann fiel mir ein, daß nicht nur Nordleute Magie benutzen, die nicht Magie heißt. ;o)

    Edit: Für Cartefius sind LEDs und Knicklichter ok, bei Luthien hörte sich das gegenteilig an. Wie seht ihr das? Ich bin da unschlüssig.

    LG
    Benutzer755
    Amphi-Festival
    Wacken Open Air
    Autumn Moon
    Spielemesse
    Tanzball (der fantastische )

  8. #8
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Für mich ist es eigentlich immer von Vorteil, wenn IT übernatürliche Effekte auch immer mit OT klar zu erkennbaren Erscheinungen begleitet sind. Licht- und Soundeffekte sind da für mich eigentlich immer die naheliegendste Komponente, nur das Aussehen selbiger muss man dann an den dargestellten Effekt anpassen: Für einen arkanen Magier vielleicht grelles Violett, für einen Schamanen ein feuriges Rot begleitet von Rauch, bei Waldelfen ein sanftes Grün und Harfengeklimper, für Paladine Goldgelb und so weiter.

  9. #9
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Grundsätzlich sehe ich Tonkonseven immer kritisch, aber wenn du zuwenig reale Sänger hast, würde ich das Lied einsingen und über MP3-Player + Miniboxen abspielen.

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Als Ersatz für Sänger finde ich das nicht so toll, aber so ein bisschen geisterhaft verzerrt quasi als Echo der eigenen Stimme könnte das interessant wirken.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Magie Dichotomie
    Von Sosthenes im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 24.11.2013, 15:04
  2. LARP-Codex und Magie
    Von Kamikaze im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 10:18
  3. Gesetze der Magie
    Von Kelgar Donnerkeil im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 22:30
  4. Wie seht ihr das mit der Magie?
    Von Xardas im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 19:41
  5. Es werde (Magie) Licht
    Von Francis im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.08.2008, 12:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de