Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    crakk
    crakk ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von crakk

    Ort
    Unterfranken - Maindreieck
    Beiträge
    189

    selbstgemachtes Zelt ist undicht

    hallo an alle

    habe über die SuFu nichts zum Thema gefunden, daher hier meine Frage:

    habe mir schon vor längerer Zeit aus diesen Stoff selbstgenäht.
    Ich habe den Stoff auch entsprechend vorgewaschen und dann erst verarbeitet, dennoch ist das Zelt undicht..

    allerdings nicht auf die "klassische" Art und Weise undicht, sondern auf eine die ich selsbt bisher noch nicht erlebt hatte:

    Immer wenn es regnet kommen winzigste Wassertropfen durch die Plane.
    Die sind zwar so klein, dass man sie nicht sieht, man spürt es jedoch.
    (wie wenn man beim gartenschlauch diese extrem feinen wassertropfen einstellt und sich ins Gesicht hält, so in etwa fühlt sich das an...)

    auf kurze sicht ist das ganze zwar kein Problem, nur wenn das Zelt jetzt längere Zeit Regen ausgesetzt ist, sammeln sich die ganzen Tropfen langsam und dann heißt es eben auch land unter...

    Imprägnierspray hatte ich dann vor Ort probiert, hatte nichts geholfen.
    (Da das ganze auf der Con direkt war, aber auch eher notdürftig als wirklich sinnvoll imprägniert, das Zelt selbst war aber trocken...)
    geholfen hats nichts...

    meine Frage an euch alle ist jetzt: ist der Stoff einfach untauglich gewesen oder was kann man da sinnvolles tun, umd as wirklich dicht zu bekommen? (nochmal richtig imprägnieren / einfach mehr imprägnierspray/ ... ?)

    grüße
    André
    Profilbild entnommen aus http://www.flickr.com/photos/horathi...th/5686508142/ - Fotos von unserem ersten con von jemandenl =) danke für das

  2. #2
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Da steht doch dran dass er sich nur Imprägniert für Zelte eignet.

    Ansonsten: Ja der stoff ist nicht grade die beste wahl für Zelte.

  3. #3
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Soweit ich weiß, ist es besser, Zelte aus Segeltuch in Köperbindung zu nähen, da das dichter gewebt ist. Zumindest sind die meisten normal zu kaufenden Leinenzelte aus solchem Stoff. Ansonsten könnte es etwas bringen, den Stoff mit Leinöl einzupinseln und dieses polymerisieren zu lassen. So hatte glaub ich Kelmon sein Zelt abgedichtet, hier findest du was dazu. Meist sollte es aber auch reichen, wenn die Leinenfasern vom Wasser aufquellen und sich damit gegenseitig zupressen. Dann darf man nur nicht gegen die Zeltwände gegen kommen

  4. #4
    crakk
    crakk ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von crakk

    Ort
    Unterfranken - Maindreieck
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von Klaufi
    Meist sollte es aber auch reichen, wenn die Leinenfasern vom Wasser aufquellen und sich damit gegenseitig zupressen. Dann darf man nur nicht gegen die Zeltwände gegen kommen
    genau dann ist ja der Effekt aufgetreten.
    Das mit den Leinenöl schau ich mal nach, das mit dem Imprägnieren wusste ich ja schon
    Profilbild entnommen aus http://www.flickr.com/photos/horathi...th/5686508142/ - Fotos von unserem ersten con von jemandenl =) danke für das

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Nein, von Leinöl zur Zeltimprägnierung rate ich eher ab.

    Es funktioniert zwar grundsätzlich gut, ist aber a) verdammt teuer, macht b) die Plane hackeschwer und unflexibel, scheint c) sie auch anfälliger für Risse zu machen und sorgt d) für ziemliche Luftundurchlässigkeit. (c) Könnte aber auch nur Zufall sein)

    In der Tat vermute ich auch, daß es einfach die Webart des Stoffes ist. Tuchbindig gewebtes "Segeltuch" klingt für mich schon fast nach einer Mogelpackung...

    Ich würde zu einer Imprägnierung nach jeweiliger Packungsbeilage raten, also gründlich und methodisch. Und dann mal weitersehen. Wenn ihr die Möglichkeit dazu habt, könntet ihr ja eine Tauchimprägnierung ausprobieren.

    Wichtig ist bei sowas natürlich auch die Zeltform - eine eher flach liegende Plane ist weit anfälliger für durchdringenden Regen als eine steile Wand. Was für eine Art Zelt habt ihr denn genäht?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Nein, von Leinöl zur Zeltimprägnierung rate ich eher ab.
    Achso, ok, ich dachte das hätte bei dir gut funktioniert. Dann will ich nichts gesagt haben.

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Es hat durchaus funktioniert - es ist eine effektive Lösung, aber nunmal keine effiziente.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    crakk
    crakk ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von crakk

    Ort
    Unterfranken - Maindreieck
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von Kelmon
    Wichtig ist bei sowas natürlich auch die Zeltform - eine eher flach liegende Plane ist weit anfälliger für durchdringenden Regen als eine steile Wand. Was für eine Art Zelt habt ihr denn genäht?
    ein A-Tent. (mit 90° Winkel an der Spitze).

    mit dem Imprägnieren werd ich dann wohl mal probieren... vllt hilft das ja auch schon.

    nun, wenn es denn wirklich am Stoff liegt, war das wohl einfach ein Fehlprojekt..
    man sollte eben doch nicht nur aufs Geld schauen
    Profilbild entnommen aus http://www.flickr.com/photos/horathi...th/5686508142/ - Fotos von unserem ersten con von jemandenl =) danke für das

  9. #9
    Zacharias von Metz
    Zacharias von Metz ist offline
    Neuling

    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    63
    Ich hatte das gleiche Problem immer wieder mit dem Vorzelt meines Oldiewohnwagens. Das Vorzelt war aus der 60ern und hatte noch ein Dach aus einfachem Stoff (nicht gummiert) und da mußte ich in regelmäßigen Abständen das Dach nachimprägnieren. War das so ein Wasser-Imprägnierungs-Gemisch, was dann gleichmäßig mittels Bürste und Schwamm aufgetragen wurde.
    Funktionieren tat es sehr gut, Nachteil war nur, daß man das regelmäßig nachmachen mußte...
    Das Zeug war nach dem Imprägnieren vollkommen unsichtbar wenn das Zelt wieder trocken war...
    Small One, Small One, Don't look so blue
    Somewhere a friend is waiting for you
    Someone still needs you To brighten you day
    There's a place for each small one, God planned it that way.
    (The Small One, 197

  10. #10
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Versuchs mal mit dem Tauch-Imprägnierzeugs.

    Wir haben das mal bei unserem Alex gemacht. Das war jahrelang wasserdicht, dann haben wir es so richtig mit ACE und Dampfstrahler gereinigt.... und dann wurde es undicht....


    Das Zeug da:

    http://www.fritz-berger.de/fbonline/...&partnerid=34H

    ... aufblasbares Kinderschwimmbad zweckentfremden, Dose rein mit Wasser und das Zelt dazu... wir haben es über Nacht drin gelassen und am nächsten Tag zum Trocknen aufgehängt...


    Eine alternative, aber äusserst BRANDGEFÄHRLICHE Methode (bei der jeder Feuerwehrmann zu recht den Kopf schüttelt), die allerdings sehr gute Ergebnisse liefert ist das vorsichtige Verschwelen von Bienenwachs auf heissen Steinen im Zelt (ja keine offene Flamme...).

    Metallkübel mit heissen Steinen rein ins Zelt, Bienenwachskerze drauf schmeissen, sofort rausgehen (Wachsdampf ist nicht besonders gut für die Lunge) und Zelt zu.

    Muss man an einem sehr heissen, sonnigen Tag machen. Damit der Dampf genug Zeit hat auch tief ins Gewebe reinzugehen.

    Die Römer-Reenacter hier aus der Gegend schwören drauf....
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Von Ortwin von Grimgard im Forum Anfragen, Probleme und Vorschläge
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 28.02.2014, 08:31
  2. It-Zelt
    Von Op-2 im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2014, 21:51
  3. Meine Ideen für Selbstgemachtes.
    Von Ollorach im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 06:42
  4. Zelt
    Von ro'gosh im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de