Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    kire
    kire ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    17

    OT-Zelt mit Stoff abtarnen

    Hey Ihrs,

    ich hab grade einen netten OT-Party-Pavilion gefunden, der eine nette Grundform hat und auch groß genug ist um ordentlich Platz zu bieten. Das Ding ist auch gut wetterbeständig, ABER hat so eine doofe PVC-Plane. Ich hab mal überlegt, aber nach etwas herumgerechne war mir das Ersetzen der Plane durch Segeltuch zu kostenintensiv. Wie sieht das aus, wenn ich jetzt quasi ein Überzelt nähe (schön passend, damit es auch wirklich darüber anliegt und nicht wie mit Decken abgehangen aussieht) - habe ich gehört, dass das Zelt bei Regen nun undicht wird, wegen Kondensierung. Ich geb ganz ehrlich zu, dass ich von sowas keine Ahnung, habe, aber vielleicht mag ja einer von euch Feedback geben.

    Das Zusatzgewicht bei der extra Belastung durch das nasse Überzelt ist mir übrigens bewusst.

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Verstehe ich das richtig, daß Dir das Ersetzen durch Segeltuch zu teuer ist, Du aber erwägst, alle PVC-Planenteile komplett mit Stoff zu bedecken?

    Kommt bei mir ziemlich exakt auf's Gleiche raus. Ein Überzelt eben. Das auch komplett das PVC ersetzen kann.

    Wie sich eine Lage (Segel-)Stoff auf einer Lage PVC-PLane verhält kann ich Dir nicht sagen, das Segeltuch alleine sollte Dich allerdings trocken halten, geeignete Nähte und Materialdicke mal vorausgesetzt.

    Vielleicht kannst Du ja mal die größe des Pavillons posten, sowie die Menge an Geld, die Du da reinstecken willst, dann können wir zusammen mal schauen, was da die beste Lösung wäre.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    kire
    kire ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    17
    Hey Kelmon, generell hast Du schon recht, aaaber, dickes und anständiges Segeltuch ist teurer als normales Leinen beispielsweise (nun gut, ich hab aber auch ne Quelle dafür, daher ... ). Das Dingelchen ist ein Achteck und 5x6,8m groß, Seitenhöhe Außen:2m und Seitenhöhe Mitte 2,4m.

    Das ein gutes Segeltuch dicht hält ist mir klar, aber wie gesagt... die Kosten auf die Menge...

  4. #4
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Meiner Erfahrung nach (ich habe jetzt den Bau von 5 Zelten hinter mir) bezahlt man - wenn man Geduld mitbringt und genug sucht - nicht mehr als 4€/Meter für brauchbares Segeltuch. Tatsächlich habe ich für einen Großteil meines Segeltuchs gerade mal 2€/Meter bezahlt (die Quelle ist aber leider "versiegt"). Wieviel bezahlst Du denn für Leinen?

    Und hast Du mal ein Link zu solch einem Pavillon? Kann mir den jetzt nicht so wirklich vorstellen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #5
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Wieso hast du Geld in so einen Pavillon gesteckt und nicht gleich Geld für nen gutes Zelt ausgegeben?

    Wenn du willst das diese Konstruktion gut aussieht und dicht hält musst du definitiv was anderes tun als einfachen Leinen über die PVC Plane zu legen. Die Problematik daran wurde dir ja schon mitgeteilt. Es bildet sich zwischen Überzelt und PVC Plane eine zwischen Ebene die für viele Probleme Sorgen kann. Angefangen von dem durchnässen bis hin zu evtl. Hitzestau usw.
    Sobald die Leinenüberhaut durchnässt ist, klebt die echt eklig an der PVC Plane und das ganze sieht dann wieder sehr bescheiden aus.

    Mein Tipp also: Entweder aus gutem Segeltuch/Nessel eine Zeltplane nähen und damit die PVC Plane ersetzen, oder nen gutes Zelt kaufen.

    MfG
    der Jocke

  6. #6
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ein passendes Zelt wäre selbstverständlich in jedem Fall besser als einen Pavillon abzutarnen oder mit einer neuen Plane zu versehen. In einer Plane steckt ein vielfaches an Arbeit und Kosten, das ein Gestänge und Abschnürseile für die meisten Zelte verursacht.

    Die Näharbeiten an meinem letzten Zelt (3x6m, noch keine Seitenwände) zogen sich über Wochen hin, während das Gestänge eben schnell an einem Tag zurechtgesägt wurde - und unter 10€ Kosten verursachte.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  7. #7
    kire
    kire ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    17
    Also gekauft ist erstmal noch nix. Und ich normaler Weise bin ich kein Freund von Pavillions, da die wacklig sind, nichts Aushalten und scheiße sind. Das Dingelchen spielt allerdings doch in ner anderen Liga.
    Und wenn ich mal überlege was man für ein "anständiges" Zelt bezahlt, was die selbe Größe aufweist, darf ich locker 3000 Euro hinlegen. Dann ist der Aufbau komplizierter und im gepackten Maß braucht man noch nen Anhänger oder einen kleinen Transporter, ums unterzubekommen.
    Und was ist bitte ein gutes Zelt? Ich glaube wir haben lediglich andere Ansprüche an ein larptaugliches Zelt.


    Nun 4 Euro? DAS klingt recht gut, ich hab meistens so 10-13 Euro gesehen. Hast Du vielleicht eine Bezugsquelle?
    Das Leinen bekomm ich für 1,50 EUR den laufenden Meter, bei einer Breite von 1,80m.

    Was mich an dem Pavilion stark reizt: wirklich stabiles Gestell, Größe, Zerlegbarkeit (zusammengepackt nicht länger als 1,30m), einfacher Auf-/Abbau

    Ich hätte an sich kein Problem, so ein Zelt selber zu bauen, aber ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie ich die oben erwähnten Vorteile alle bei Selbstfertigung umsetzen kann. Ich brauch das nicht historisch korrekt, wenn es von Außen hübsch aussieht, reichts mir völlig. AUßERDEM hab ich keine Zimmermansausbildung und auch keine Metallwerkstatt zur Verfügung

  8. #8
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.254
    Also ich persönlich finde diese Teile, selbst abgetarnt, in etwa so ambientig wie Kühlboxen am IT-Grill. Nur, daß die Dinger auch noch so groß sind, daß man sie immer sieht.
    Aber das ist natürlich nur meine eigene Meinung...
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von kire
    Das Dingelchen spielt allerdings doch in ner anderen Liga.
    Ja, noch einmal die Frage: Was ist denn das nun für ein Pavillon? Hast Du ein Bild?

    Und wenn ich mal überlege was man für ein "anständiges" Zelt bezahlt, was die selbe Größe aufweist, darf ich locker 3000 Euro hinlegen.
    Wenn man zu "Apothekenpreisen" kauft (Südwest und co) - sicher. Preisvergleiche lohnen sich aber, wie in so vielen Dingen. In Polen bekommt man ein Zelt von ungefähr der Größe schon für unter 1500€.

    Dann ist der Aufbau komplizierter und im gepackten Maß braucht man noch nen Anhänger oder einen kleinen Transporter, ums unterzubekommen.
    Ach was...Als ich 2007 die Zelte für die Drachenfest-Stadtwache gestellt habe, hatte ich in meinen Auto (Micra) 2 "Ritterzelte" (3m Durchmesser), ein "Landsknecht" (4.5x4.5), ein Sahara, und das Gestänge für einen 6x3m Zweimaster (Planen hatte mir jemand abgenommen). Bis auf's Sahara alles Holzgestänge. Und meine Ausrüstung+Verpflegung hatte natürlich auch noch Platz.

    Und was ist bitte ein gutes Zelt? Ich glaube wir haben lediglich andere Ansprüche an ein larptaugliches Zelt.
    Was ein gutes Zelt ist, ist sicher diskutabel, aber ich vermute stark, daß ein abgetarnter Gartenpavillon für die meisten nicht darunter fällt.

    Nun 4 Euro? DAS klingt recht gut, ich hab meistens so 10-13 Euro gesehen. Hast Du vielleicht eine Bezugsquelle?
    ja. eBay. Hatte vor meinem ersten Posting nochmal nachgeschaut und prompt einen Händler mit Segeltuch für 4€/Laufmeter gefunden. Sollte kein Problem sein, den wiederzufinden.

    Deine Quelle für Leinen würde mich dann aber durchaus mal interessieren...

    Was mich an dem Pavilion stark reizt: wirklich stabiles Gestell, Größe, Zerlegbarkeit (zusammengepackt nicht länger als 1,30m), einfacher Auf-/Abbau
    Naja, ich kann da auch nur sagen, daß ein Zelt mit Holzgestänge völlig ausreichend stabil ist, und je nach Zelttyp auch nicht langsamer aufgestellt ist als ein Pavillon - Helfer brauchst Du ja bei beidem. Zerlegbares Gestänge in der Form wäre zwar nicht unmöglich, aber ich würde mir's außer für die Zenralstangen nicht antun.

    AUßERDEM hab ich keine Zimmermansausbildung und auch keine Metallwerkstatt zur Verfügung
    Joa. Ich auch nicht. Informatiker+Stadtwohnung.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.958
    Soviel mal zum 3000 Euro Zelt. Unter Garantie schöner als jeder Pavilion mit was drüber geworfen....und wer nun einmal mit einem dicken Zelt angeben muss (oder nicht bereit ist gewisse Einschränkungen im Komfort fürs Larpen auf sich zu nehmen) der braucht eben ein großes Zelt (und ein entsprechend großes Transportmittel).

    Wenn du es einfach transportierbar willst (und auch für eine Person alleine aufzubauen) empfehle ich dir einfach auf eine kleinere Variante zurückzugreifen und auf etwas Luxus zu verzichten. In diesen Fall empfehle ich dir eine Variante wie dieses hier. Ebenfalls ambientiger, leichter aufzustellen und relativ günstig.

    Was du vorhast ist (in meinen Augen) sogar noch deutlich störender als jedes Plastikiglozelt. Während man ein Iglozelt aufgrund der fehlenden Höhe meist noch halbwegs verbergen kann fällt ein Pavilion alleine aufgrund der Höhe schon wahnsinnig auf. Egal ob nun abgehängt oder nicht. Von daher gesehen...lieber erst einmal überlegen ob man so ein großes Zelt wirklich braucht, dann tatsächlich mal informieren was so etwas kostet (selbst FamWest ist billiger als der genannte Preis) und dann überlegen ob man tatsächlich viel Arbeit in etwas stecken will was eigentlich nichts/wenig taugt.

    Grüße

    Gerwin

    Edit: Die Ansprüche die du oder deine Mitspieler an ein Zelt stellen sind natürlich immer Conabhängig. Der Wunsch denn du hast (wenig Gewicht, leichter Aufbau) kann ich durchaus verstehen. Es gibt ja auch Cons die man mit einen (unauffälligen) Iglozelt beuschen kann...aber an diesen Punkt würde ich mir das abtarnen dann fast schon schenken.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stoff für Lagerplane
    Von Iceldur im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 09:19
  2. Schuhe abtarnen
    Von Allasdair MacManner im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 13:23
  3. Stoff Färben
    Von Raphael im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 17:16
  4. Gestreifter Stoff
    Von Ian im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 20:46
  5. Zelt Abtarnen... wie?
    Von Trekke im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 16:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de