Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094

    Schmiedeesse / Schmelzofen aus Lehm (und IKEA-Vase)

    https://picasaweb.google.com/1173664...eat=directlink

    Bei Ikea gibts so häßliche große Blumenvasen aus Vietnam - sehen aus wie gelbe geringelte Bienenhäuser und haben eben ne Vasenform. Gibt's zwei größen von. http://i01.i.aliimg.com/photo/v0/110..._Clearance.jpg


    Habe den unteren Teil mit ner Flex abgetrennt, Löcher in den dicken Boden gebohrt. (Sieb für Luftzufuhr)

    In eine flache Holzkiste wird aus Lehm (richtige Mischung ist wichtig!) eine Mulde gemacht, dann ein Ring aufgesetzt und das Unterteil eingeformt. So, daß durch ein seitliches Loch (ca. 5cm Durchmesser) Frischluft in den Hohlraum UNTER dem siebartigen Boden gelangen kann. Dann das Unterteil komplett dick mit einer Lehm-Stroh Mischung isolieren. 10cm Wandstärke sind OK.
    Das Oberteil fungiert als "Schornstein" - wenn man Metall schmelzen will. Muss man ebenfalls dick isolieren.
    Achso ja, mit Bindedraht vorher jede Rille der Vase fest umschüren, da die in der Hitze später auf jeden Fall Risse bekommen wird. Die Vase liefert nur die Form und der dicke Boden ist als Luftsieb ganz OK.

    Als Schmiedeesse benutzt man dann nur den unteren Teil in der Holtzkiste. ca. 15cm tief und ca. 12cm Durchmesser im Innenraum. Schön mit guter Holzkohle auffüllen (eher kleine Stücke) und dann hab ich erstmal ne Heißluftpistole (650L7min 600°C) unten in das Luftloch gesteckt.
    Das geht gut ab. Ein 6x 30 Flacheisen hatte nach 2-3 Minuten helle Rotglut...

    Will man Metall schmelzen, stellt man den Tiegel in das (kalte!) Unterteil, verfüllt alles schön mit kleinen Kohlestücken, setzt dann das (isolierte) Oberteil auf und schmeißt durch die Öffnung oben noch so 1-2 Handvoll kleine Kohlestückchen hinterher.
    Dann wird wieder mit der Heißluftpistole Gas gegeben. nach so ca. 10-15 Min. (man kann vorsichtig durch die Öffnung oben (von ganz weit weg!!) in den Innenraum schauen... Wenn innen das Inferno tobt - wenn die Keramikwände helrot glühen, dann ist es gut - sind da lässig über 1000°C am wirken.
    Luftzufuhr ausschalten, Oberteil abheben, Tiegel mit Zange greifen und das flüssige Metall vergießen. Tiegel wieder einstellen, Oberteil drauf und langsam auskühlen lassen

    Ich habe die ganzen Reste von der Herstellung der Messing-Schuppenrüstung eingeschmolzen und dann einfach mal so spontan einen ca. 1/2 kg "Fladen" in Sand gegossen... das Messing war aber schon wieder etwas zu heiß.... Erster Versuch eben.

    die Isolation ist übrigens der ganze Trick. Lehm aus'm Garten, Quarzsand, Strohhäcksel... viel Stroh! und das Teil ist außen lauwarm, wenn innen die Hölle tobt.

    Die Heißluft ist natürlich noch eine extra Energiezufuhr. Mit nem Blasebalg kann man nur kalte Luft einblasen. Aber die Konstruktion hat jede Menge Reserven - weil eben saugut isoliert!

    Was das Arbeiten mit Lehm angeht... mittlerweile bin ich ein überzeugter Verfechter der Fraktion, die direkt nach dem Rumgegatsche dann das Feuer zünden. Zuerst habe ich auch ne Woche lang alles schön im Freien und in der Sonne trocknen lassen.... gibt jede Menge Risse... weil außen trocken und innen noch naß. Wenn man aber von Innen (vorsichtig!) aufheißt, dann treibt es die Feuchtigkeit (als Wasserdampf!) von Innen nach außen. Es härten also zuerst die inneren Schichten aus und die Oberfläche bleibt bis zum Schluß feucht und damit elastisch. Immer mal mit den Händen außen nachschmieren... und so ist das Teil dann nach ca. 1-2 Stunden befeuern (OHNE! forcierte Luftzufuhr!) schon gut durchgtrocknet. Ohne Risse.
    Man tut sich natürlich einen großen gefallen, wenn man sich aus nem alten Jutesack Bandagen schneidet und die dann (gut mit Lehm durchmatscht) oben auf die Strohhäcksel-Lehm Schicht auflegt.

    Wobei ich auch jede Menge Hundehaare mit im Lehm verarbeitet habe.... sozusagen faserverstärkter Naturbaustoff...

    PS:
    Ich denke ich werde das Dings mal zum Drachenfest mitnehmen... ist ja transportabel.

  2. #2
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Sehr, sehr beeindruckend. Vor allem, wo dann die Keramik rot glüht. Alles eigene Idee oder nach Anleitung gebaut? Bin mal auf Deinen entsprechend konstruierten Blasebalg gespannt. Und den Typen, der den dann die ganze Zeit betätigt. :wink:

    Grüße,
    Alex

  3. #3
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    5.539
    Sehr beeindruckend! Hut ab, ich bin immer wieder baff das du einen meiner Kindheitsträume nach dem anderem baust :wink:
    Darf man sich das gute Stück auf dem Df ansehen?
    Schwannis vult!

  4. #4
    Pirat_fred
    Pirat_fred ist offline
    Alter Hase Avatar von Pirat_fred

    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    1.541
    Das Ding is so Geilomato :eek:

    www.GODVIK.de

    Gib Obacht nach allen Ausgängen
    schau eh´du eintrittst,
    sieh dich sorgsam um
    wer weiß,
    wo ein Feind
    auf der Lauer liegt!

    (aus dem Hávamál)

  5. #5
    Mau
    Mau ist offline
    Erfahrener User Avatar von Mau

    Ort
    Im Sumpf...
    Beiträge
    276
    Okay, jetzt hab ich das verstanden, Recherche Zeit doch nicht in den Sand gesetzt .
    Was für einen Tiegel hast du genommen?
    Und wie viel passt denn da so rein an Material?

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    17.005
    Ich habe zwar nicht verstanden was es kann...aber es sieht cool aus .

  7. #7
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Vorrecherchen habe ich vor allem zum Thema "Lehm-Brotbackofen" gemacht. Daher habe ich wertvolle Tips zur richtigen Mischung (Abmagern) des Lehms und wie man Isolationen mit Heu, Strohhäcksel, oder wie hier eben mit Holzwolle macht.

    also ich bei IKEA diese Vasen gesehen habe, hatte ich ganz spontan die Idee daraus was "Rennofen" mäßiges zu machen. Weil ich ursprünglich nur einen kleinen Glühofen haben wollte, (um Messingbleche wieder weich zu bekommen nach dem Kaltverformen) und mir einen Blasebalg sparen wollte. Durch den "Schornstein" sollte soviel natürlicher Zug entstehen, wie eben bei besagten Rennöfen. Das Prinzip ist also uralt, lediglich die Verwendung dieser Vasen - wegen Form und der günstigem Preis (und die enorme Wandstärke)- ist quasi meine ganz eigene Idee.

    Ursprünglich habs auch erstmal einen Vorversuch:

    https://picasaweb.google.com/1173664...eat=directlink

    Da hatte ich aus der GROßEN Vase mit der Flex noch schön den Boden rausgetrennt (dabei ist mir dann auch aufgefallen, daß die Vasen aus ganz übels minderwertigem Ton gemacht sind, dafür aber irre dicke Wände und noch dickere Böden haben)
    Aus dem Blumentopf (4 Euro, auch von IEKA) hatte ich dann ebenfalls den Boden rausgeflext und sogar noch eine schöne "Ofentür" reingearbeitet.
    Wie man sehen kann, ist so ein dünner Blumentopf den Temperaturspannungen alles andere als gewachsen. Es ist aber alles bis zum Schluß stehen geblieben und es sind auch keine bösen Splitter rumgeflogen. Es macht einfach nur kurz "crack" und weiter gehts.

    Dann hatte ich im Internet ein Bild von einem kleinen Glasperlen-Schmelzofen gesehen. Da dachte ich mir: "OK, so ein tiefer Schacht voll mit Holzkohle und Luft von unten, das kann schon gut heiß werden. Da ich vom Töpfern aus Kindertagen weiß, das es nervig werden kann so eine Form frei aufzubauen (wenn die Mischung zu weich ist zB.) - kamm die Idee, einfach um einen kleinen Topf drumrum zu arbeiten. Da fiel mir dann die kleine Version der IKEA Vase ein. Dann wollte ich erst eine Siebplatte aus Schamotte unten einarbeiten... bis mir die geniale Idee kam, doch einfach den Boden selber als Sieb zu benutzen!

    In Foren über Metallschmelzen hatte ich gelesen, daß die Isolation das allerwichtigste ist, wenn man den Tiegel rundum hoch erhitzen will. Deshalb habe ich dann aus dem oberen Teil der Vase nicht nur einen Schornstein gemacht, sondern den so irre stark isoliert.

    Mit einer guten Hand voll Holzkohle als Input Energie + der Heißlufzpistole bekomme ich über 1000 °C im verschlosenen Innenraum. Wer genau hinschaut kann erkennen, daß das abgesetze Oberteil oben noch eine Flamme zeigt. Ich habe das innen rotglühende Oberteil auf einem Holzklotz abgestellt und die enorme Hitze im Inneren hat sofort das Holz zum Ausgasen und verbrennen gebracht. Ich habe dadurch jetzt eine kreisförmige Mulde aus dem Holzklotz gebrannt.... echt geil.

    Das Unterteil selber enthält so viel Speichermasse, selbst wenn das Feuer schon lange aus ist strahlt das - wie ein Kachelofen - schön Wärme ab. An der Außenseite ist es aber auch nach einem 1/2 Tag befeuern nur so ca. 50-60°C heiß.


    Der Tiegel ist aus Ton. Karl Fischer GmbH 120mm HÖHE. Kostet 3,5 Euro das Stück. Ich habe den Durchmesser so gewählt, damit zur Vase hin noch genug Platz bleibt für Kohle drumrum.

  8. #8
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Zitat Zitat von Gerwin
    Ich habe zwar nicht verstanden was es kann...aber es sieht cool aus .
    auf mehreren Bildern sieht man deutlich einen Amboss, einen Schmiedehammer und Schmiedezangen....

    Bei den letzten Bildern sieht man mehrfach einen glühenden Schmelztiegel...


    Komm Gerwin, gib nochmal alles! Du bist soo kurz davor ... das ich mich für dich ausziehe. Aber mach schnell, nur noch 5 Anrufer werden durchgestellt...

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    17.005
    Ich weiß schon was eine Esse ist. Derartige Öfen kenne ich aber bisher nur vom Ton brennen. Eine Esse sah bisher für mich immer so aus. Ich überlege halt gerade wo der "Vorteil" ist. Aber den gibt es bestimmt.

    Ist doch aber auch egal...immerhin ist es transportabel.

    Und jetzt...zieh dich aus .

  10. #10
    Kjeldor
    Kjeldor ist offline
    Forenjunkie Avatar von Kjeldor

    Ort
    Voerde, NRW
    Alter
    36
    Beiträge
    2.590
    Also... ehm... jetzt... joaaaa...
    Verdammt, ich bin neidisch!
    Will ich unbedingt in Aktion erleben!
    ✂- - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -

    Things i do...
    http://www.Kjeldors-Arsenal.de

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. IKEA-Leinen?!?
    Von Leetoh im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 12:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de