Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Garon
    Garon ist offline
    Neuling Avatar von Garon

    Ort
    Zittau
    Beiträge
    83

    Befestigung für Kettenbrünne, aber wie?

    Hallöchen werte Bastler~

    Für meine Beckenhaube...



    ...bin ich im Begriff folgende Kettenbrünne zu erwerben.

    http://gdfb.com/bruenne-zigzag-flach...-9mm-p-80.html


    Nun hat die Beckenhaube (bis jetzt) keine Aufhängung/etc. für eine Brünne.

    Daher die Frage: Wie setze ich das am besten um?

    Wichtig ist, das ich den Helm auch ohne Brünne tragen können möchte.
    Ein breiter Lederstreifen ist bereits an der Brünne vorhanden.

    Folgende Ideen kamen mir:
    - Löcher in Helmrand und Lederstreifen + Nesterschnürre/Lederschnürre
    - Metallstifte mit breitem Ende an Helmrand + Löcher ins Leder
    http://www.kayserstuhl.de/images/ket.../BM-BMSBAV.jpg
    - Stifte/Röhrchen an Helm mit Löchern seitlich und eine Schnurr/Band als Verschluss durch, wenn die Brünne draufsitzt
    http://www.drachenhort.com/catalog/p...d6ad4f81ebfca0

    Für Anregungen/Tipps/etc. wäre ich sehr dankbar! :-)
    Vielleicht hat auch Jemand eine Idee, wie ich ggf. die Stifte/Röhrchen-Idee umsetzen kann.

    beste Grüße!
    "Wir sollten den Succubus nicht gleich verbrennen. Ich nehme ihn heute Nacht erst mal mit in mein Zelt - zur weiteren Untersuchung."

  2. #2
    jboerner
    jboerner ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von jboerner

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    517
    Im Grunde genau, was du selber schon schreibst:

    Löcher in den Helmrand bohren, Kloben einsetzen. Diese von einem der bekannten Gußanbieter giessen lassen, oder aus Schrauben ausm Baumarkt selber feilen und Bohren.

    http://sebastian-kempkens.de/bilder/temp/basc19.jpg

    Alternativ bohren,Llanglöcher feilen, und aus Blech Röhren formen, die nach innen umgeschlagen, analog der bekannten Sittener:

    http://www.platener.eu/wyrobygaleria...apenvisier.jpg

    Da reicht auch verhältnismässig dünnes (Stahl)-Blech, bekommste im Baumarkt, E-Bay, online.
    Bei beiden langen Bohrer, Feilen, Schleifpapier als Werkzeuge, d.h. bei ersterem noch nen Hammer zum vernieten.
    Schicker ist imho Variante A, einfacher für einen Laien Variante B.

    Übrigens würde ich nen gescheites Futter drunter machen, und die Bundhaube weglassen.
    • Reenactment = Nachstellung eines bestimmten Ereignisses
    • Living History = Versuch des Nachvollziehens bestimmter Aspekte des Lebens von Personen in der Vergangenheit
    • Marktmittelalter =weder des eine noch das andere und vor allem kein Mittelalter, sondern uriges Kostümcampen
    • LARP = In Real arrangiertes Rollenspiel in unterschiedlichsten Settings
    • Reenlarpment = Ungenau definierte Larp-Variante mit dem Defürhalten der Teilnehmer nach besonders historischen Setting und Ausrüstung
    • Die Unterschiede zu kennen und sich selber richtig zu verorten = unbezahlbar

  3. #3
    Garon
    Garon ist offline
    Neuling Avatar von Garon

    Ort
    Zittau
    Beiträge
    83
    Danke jboerner für einen weiteren Post, zu einer meiner Fragen!

    (Sind irgendwie immer die Gleichen, aber soll um Gotteswillen keine Kritik sein! :-) )

    Bin schonmal froh, dass ich mir in die richtige Richtung Gedanken gemacht habe.
    Mir persönlich gefällt die Variante A auch sehr gut, aber ich bezweifle, dass ich Sie selber umsetzen kann~
    Daher werde ich wohl zu Variante B greifen!

    Das Helmfutter wird noch irgendwann kommen, aber vorerst muss ich noch auf die Haube zurückgreifen~

    Mich würde noch interessieren, ob es viel Sinn macht, unter die Brünne eine Art Futter zu machen, bzw. wie man das am besten angeht.
    Theoretisch bräuchte ich ja nur einen Kragen aus 2 Schichten Leinen, ähnlich einer Gugel, oder sehe ich das falsch?
    "Wir sollten den Succubus nicht gleich verbrennen. Ich nehme ihn heute Nacht erst mal mit in mein Zelt - zur weiteren Untersuchung."

  4. #4
    jboerner
    jboerner ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von jboerner

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    517
    Also ich erlaube mir auf deine PM zur Umsetzung mal hier gleich mit zu antworten, könnte ja anderen auch helfen.

    Stärke der Röhrchen: im Baumarkt gibts 0,75er Stahlblech, das sollte meiner Ansicht nach reichen.

    Halten die Brünnen wirklich: öh, wie, am Helm? Ist wohl zu vermuten, sonst hätten die sich was anderes überlegt, damals Heute halten sie jedenfalls

    Wie mache ich die Röhrchen fest:
    Es sind im grunde keine vollen Röhrchen. Man biegt ein "U", dellt das etwas ein:



    Vorgehen:
    -Gescheit anzeichnen und ausmessen (wichtig!)
    -Bohren (etwas mehr als 2x Blechdurchmesser, bei 0,75er blech so 2mm)
    -Langlöcher feilen (brauchste ne flache Schlüsselfeile)
    -Bleche zuschneiden, entgraten, biegen
    -durchstecken
    -hinten nach unten und oben umklappen
    • Reenactment = Nachstellung eines bestimmten Ereignisses
    • Living History = Versuch des Nachvollziehens bestimmter Aspekte des Lebens von Personen in der Vergangenheit
    • Marktmittelalter =weder des eine noch das andere und vor allem kein Mittelalter, sondern uriges Kostümcampen
    • LARP = In Real arrangiertes Rollenspiel in unterschiedlichsten Settings
    • Reenlarpment = Ungenau definierte Larp-Variante mit dem Defürhalten der Teilnehmer nach besonders historischen Setting und Ausrüstung
    • Die Unterschiede zu kennen und sich selber richtig zu verorten = unbezahlbar

  5. #5
    jboerner
    jboerner ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von jboerner

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    517
    Zum Brünnenfutter: wird überschätzt. Die Brünnenfütterungen kamen erst im späten 14ten, und wurden vermutlich wiederrum mit Rohbaumwolle zwischen Leinen oder Seide realisiert. Ich kenne allerdings sehr wenig gescheit umgesetzte. Viele machen die in einem Stück mit dem Helminnenfutter, was großer blödsinn ist, weil man die Brünne ja noch abnehmen können muss, und wozu sollte man dann das Helminnenfutter am Helmrand annähen? Zumal der Zweck ein anderer ist: Helm wird gepolstert (Pferdehaar etc. zwischen Leinen), die Brünnen weiter gepanzert gegen Stiche usw.- ergo Leinenlagen oder Rohbaumwolle dazwischen.

    Ich würde an deiner Stelle das mit den Kloben maschen, und dann vor der Befestigung nen gescheites Helminnenfutter, und dann später optional noch die Brünne gegenfüttern.
    • Reenactment = Nachstellung eines bestimmten Ereignisses
    • Living History = Versuch des Nachvollziehens bestimmter Aspekte des Lebens von Personen in der Vergangenheit
    • Marktmittelalter =weder des eine noch das andere und vor allem kein Mittelalter, sondern uriges Kostümcampen
    • LARP = In Real arrangiertes Rollenspiel in unterschiedlichsten Settings
    • Reenlarpment = Ungenau definierte Larp-Variante mit dem Defürhalten der Teilnehmer nach besonders historischen Setting und Ausrüstung
    • Die Unterschiede zu kennen und sich selber richtig zu verorten = unbezahlbar

Ähnliche Themen

  1. Ork - Aber wie?
    Von Benethor im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 19:43
  2. Befestigung von Hörnern, Spikes und Fell an der Rüstung
    Von Drogoth im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 14:32
  3. Kettenbrünne
    Von ro'gosh im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 12:51
  4. Hundsgugel + Kettenbrünne
    Von Lorenz im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 09:55
  5. Kettenbrünne für Hirnhaube selber bauen
    Von Ultor im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 20:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de