Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Taren
    Taren ist offline
    Erfahrener User Avatar von Taren

    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    286

    Tzeentch Chaosrüstung

    Hallo,

    Für die nächste HdC Con wollte ich dann auch mal mit einem Charakter anwesend sein und habe mit der Planung eines Tzeentch Chaoskriegers angefangen.

    Vorlage für die Rüstung ist dieses WAR Artwork
    Klick mich ich bin ein Link



    PLANUNG:
    Aufgrund der Komplexität bin ich zu der Idee gekommen das ganze mit einem Thermoplatischen Material zu machen.
    Also habe ich mich in diversen Blogs , Foren und mit Videos ein wenig um das Thema schlau gemacht.
    Auf Basis dieses "Wissens" habe ich dann meinen Plan entwickelt:

    Als Grundlage dient eine Metallbeinschiene um Stabilität und eine feste Grundlage zu haben. Darauf wird mit Pattex 2mm Matte als Abstandhalter ,und um einen besseren Kontakt zum Termoplast zu bekommen, geklebt.
    Darüber wird dann das Thermoplast erst geformt und dann festgeklebt. Und so Arbeite ich mich schicht für schicht nach oben.

    Um das ganze zu testen wurde also die Beinschiene und ein Testkit bestellt.
    Das Testkit beinhaltete praktischer weise meine 3 bevorzugten Thermoplaste(Worblas Fines Art, Kobra Cast, Wonderflex) womit ich dann auch direkt alles mal Gegeneinander testen konnte.

    TAG 1:
    Nach dem das Kit da war habe ich angefangen zu experimentieren.
    Dabei sind folgende Sachen zu bemerken gewesen:

    - ohne Heißluftpistole , nur mit warmen Wasser, ist das bearbeiten ein Krampf
    - Backpapier als Unterlage verhindert festkleben
    - Worblas ist für die großen Flächen für mich am besten geeignet weil es das festeste der 3 ist.
    - Kobracast ist toll für Abformungen
    - mein Anfangsplan geht so nicht .....

    Problem mit meinem Plan war das das Worblas nicht mal 1 mm Dick ist und nicht so wirklich fest ist, wenn man nur eine schicht hat. Also ging ich einem Turtorial Tipp aus dem Internet nach und baue ein Worblas - Moosgummi(2mm) - Worblas Sandwich, was dann auch meinen Anforderungen an Stabilität erstmal genügte.
    Also Grob berechnet wie viel man braucht und dann bestellt.

    TAG 2:
    So Lieferung angekommen, Heißluftpistole gekauft und ich kann Anfangen zu Basteln.
    Als erstes habe ich Pappschablonen der einzelnen schichten der Beinschiene auf Abmessung der beinschiene gemacht und diese danach zusammengeklebt um zu sehen ob alles passt , oder wo teile größer müssen.

    Dann habe ich mit der ersten Schablone 2 Stücke Moosgummi ausgeschnitten. Beim ersten habe ich den Zipfel wieder abgeschnitten und das ganze auf die Beinschiene geklebt. Das andere Moosgummistück habe ich als Kern für das Thermoplast benutzt.

    Ich habe das Moosgummi stück also auf ein Stück Worblas gelegt und zirka 5mm daneben den umriss aufgemalt, und es dann ausgeschnitten. Dann habe ich das Worblas Stück als Schablone für ein zweites Benutzt und auch das ausgeschnitten. Dann habe ich ein Worblas Stück auf das Backpapier gelegt, darauf das Moosgummi, und darauf wieder ein Stück Worblas. Das ganze erwärmt man nun von beiden Seiten mit der Heißluft Pistole und drückt dann alles zusammen, drückt Luftbläschen raus, und schneidet solange die ränder warm sind mit einer Schere, direkt am Rand des Moosgummi entlang. Dadurch werden die beiden Worblas schichten zueinander gepresst und verbinden sich, was eine schöne Kante gibt, ein bisschen wie gebördeltes Metall. Nur 1-2 mm Dicker(alles zusammen ca 4mm).
    Das ganze erwärmt man dann nochmal und legt es auf die Beinschiene in der Form wie man es haben möchte.
    Wenn es dann kalt ist, einfach abnehmen mit Pattex einstreichen und aufkleben.

    Das habe ich genau mit 2 Teilen gemacht, dann habe ich angefangen alle Moosgummiteile und Worblas Stücke auszuschneiden und vorzubereiten(Versandwichen). Das hat mir am Ende echt Zeit erspart.

    Als ich dann bei den ersten Elementen mit "Streifen" auf dem Artwork ankam, wollte ich versuchen wie sich Applikationen aufbringen lassen.
    Fazit: erstaunlich einfach, einfach die Applikation ausschneiden (in meinem Fall streifen) und erwärmen, und dann leicht auf das Werkstück legen, formen, dann werkstück und Applikation erwärmen und festdrücken. Hält super und sieht, finde ich gut aus.

    Yoar am Ende grätschte mir meine Fehlplanung wieder ins projekt.. ich habe viel zu wenig Worblas bestellt... ich werde nicht mal mit der ersten Beinschiene komplett fertig -.-

    Also neues Bestellt und mit diesem Ergebniss erstmal zufrieden gegeben:
    Wieder ein Link



    Tag 3:
    Heute mal Spachtel und Glättmasse gekauft, um zu sehen wie ich am besten die Oberfläche glatt bekomme, ohne das sie beim ersten kampf bröselt. Also Gleich mal an meine Teststücke setzen und versuchen.
    Aufgrund der langen Trockenzeit glaube ich nicht das ich da heute noch Bilder oder so zu posten werde.


    Ich versuche Fragen so gut es geht zu beantworten solltet ihr welche haben[/img]

  2. #2
    Rufus
    Rufus ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rufus

    Beiträge
    258
    Was für dich was sein könnte wäre Guttagliss Hobbycolor. Das sind 3mm dicke PVC-Hartschaumplatten. Da kostet der halbe Quadratmeter im Hornbach knapp 10 Euro. Die lassen sich mit dem Teppichmesser schneiden und nach Warmfönen/"Backen" gut in Form biegen.

  3. #3
    Taren
    Taren ist offline
    Erfahrener User Avatar von Taren

    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    286
    Tag 4:
    So mal ganz viel mit der Glättmasse gearbeitet und folgende Erkenntnisse gesammelt:
    - Wir wirklich sehr glatt, und lässt sich leicht schleifen.
    - Ist Bruch und Stoßfest genug für die Rüstung, bröckelt aber wenn man es überbiegt.. was bei der Rüstung nie passieren dürfte
    - 5 Minuten Trockenzeit ist echt wenig
    - nicht so dünn wie irgendwie geht arbeiten sondern so das ich genug schleiffläche habe um eine Ebene zu erzeugen
    - Thermoplast bekommt einen Flor wenn man es schleift, was nicht so sinnvoll ist.
    Fange heute nochmal an mit einer dickeren Schicht Glättmasse und schaue was passiert.
    Sollte es nicht Regnen teste ich auch den Spachtel.. aber der müffelt so arg das das im Wohnzimmer einfach nit geht

Ähnliche Themen

  1. HDC: Kult des Tzeentch sucht Krieger/Streiter
    Von Drogoth im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.2013, 17:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de