Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47
  1. #1
    Ulfrik
    Ulfrik ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    5

    Welchen Wollstoff für Wikinger Tunika, Hose u. Mantel?

    Hallo, ich grüße euch!

    Ich arbeite an einer Darstellung eines Wikingers um 930-960 aus Birka. Nach fast zwei Monaten Informationen sammeln, ist es nun Zeit für mein erstes Gewand. Das ganze soll so "A" wie möglich werden, also schon eher in Richtung Reenactment.

    Nun stehe ich aber vor einem Problem und zwar der Wahl des richtigen Wollstoffes. Ich werde meine Stoffe bei Naturtuche beziehen und habe auch schon einige Muster hier. Farblich hätte ich für den Winter gerne eine grüne Tunika, eine zwiebelgelbe Hose und einen braunen oder dunkelroten Rechtecksmantel. Das Problem ist nur, dass ich wirklich keine Ahnung habe wie dick der Stoff sein sollte.

    Für die Tunika würde ich diesen Stoff verwenden. Ist denn 500 g /lfm für den Winter ok? Es soll evtl. noch eine dünne Leinentunika darunter getragen werden. (ist es denn halbwegs "A" als Mann mehrere Tuniken übereinander zu tragen?)

    Für die Hose sollte es dieser Stoff werden, allerdings bin ich mir hier sehr unsicher was die Dicke betrifft. Reicht 350 g /lfm für den Winter? Könnte man den Stoff vielleicht auch doppelt nehmen?

    Für den Mantel würde ich einen dicken Loden verwenden, ich habe ein Muster von diesem Stoff, allerdings kommt auch dieser mir ein bisschen dünn vor (allerdings sehr dicht). Was wäre denn für einen Rechteckmantel ein guter Stoff und vorallem wie dick sollte er sein? Er soll auch als Decke verwendet werden, den Regen abweisen und natürlich warm halten.

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.997
    Ob das A ist, keine Ahnung aber viele Darsteller tragen eine lange Leinentunika unter der kurzen Wolltunika. Generell sind diese Stoffe halt nicht A da sie chemisch gefärmt sind. Wenn du es wirklich A willst wirst du auch naturgefärbtes kaufen müssen. Oder selbst färben.

  3. #3
    Ulfrik
    Ulfrik ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    5
    Danke für die Antwort Gerwin.

    Das die Stoffe chemisch gefärbt sind weiss ich und nehme es erstmal so in Kauf. Im Frühjahr werde ich mich dann etwas mehr mit dem Färben beschäftigen aber pflanzengefärbt kaufen geht halt doch schon ganz schön ins Geld. Meine Beinwickel habe ich aber selbest mit Walnussschalen gefärbt .

    Wie sieht es denn mit der Dicke der Stoffe aus, könntes du mir da etwas weiter helfen?

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.997
    Schwierig. Ich glaube das können andere besser. Meine Wintertunika die auch unter dem Kettenhemd sitzt ist halt das dickste was ich an Wollstoff bekommen habe. Ich glaube der war damals schwerer. Aber materialtechnisch kennen sich andere besser aus.

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Hallo Ulfrik,

    Deine Frage finde ich eher schwer zu beantworten, da ich weder weiß, was jetzt Deine Kälteempfindlichkeit betrifft, als auch was für Dich "im Winter" bedeutet. Ständig draussen? Hin und wieder draußen? Dezember oder Februar? etc.
    500g/lfm (also etwas weniger als 350g/m2) geht für mich jedenfalls schon langsam in die Richtung Mantelmaterial, aber natürlich kann man hieraus auch Oberbekleidung fertigen. Aus Wollstoff mit 350g/Lfm würde ich in der Regel Oberbekleidung fertigen, aber je nach Kälteempfinden ist das für eine Hose auch eben ausreichend oder nicht. Ich besitze beispielsweise eine Rus-Hose aus noch dünnerer Wolle, bin damit allerdings auch nicht im Winter unterwegs.

    Was den Mantelstoff angeht: 1kg/Lfm empfindest Du als "ein bisschen dünn"? Bitte was? Mal zum Vergleich: Die verdammt dicken und schweren 200x210-Bundeswehr-Wolldecken wiegen 2kg, was auf übliche Stoffbreite umgerechnet etwa 700g/Lfm sind. Mein Mantel aus diesen Dingern ist schon verdammt steif, und hält sehr warm. Ich glaube ich hatte noch nie derartig schweren Stoff selbst in meinen Händen. Und ich bezweifle an der Stelle mal, daß Gerwin eine Tunika aus noch schwererem Stoff besitzt. Es sei denn, die wiegt 3kg oder mehr.


    Ob es überliefert ist, daß mehrere Stücke Oberbekleidung übereinander getragen wurden kann ich Dir leider nicht sagen. Im LARP kräht jedenfalls kein Hahn danach, wenn Du es tust.

    Zu den Farben: Beachte, daß es mWn keinerlei Hinweise darauf gibt, daß damals tatsächlich mit Zwiebelschalen gefärbt wurde. Natürlich funktioniert es, und ich schließe es nicht aus, daß es getan wurde, aber belegt ist das mWn eben nicht. So ganz trivial ist die Logistik davon eben auch nicht - wann hat man mal die Zwiebelschalen von hunderten von Zwiebeln parat? Viele andere Farbstoffe kann man eben am Tag des Färbevorganges sammeln und/oder zum Lagern und Handeln komprimieren. Zwiebelschalen dagegen...Bei dem Reseda-Indigo-Grün bedenke, daß der Färber in Birka höchstwahrscheinlich keinen Zugriff auf indischen Indigo hatte und daher Waid nahm, was ein helleres und leicht gräuliches Blau erzeugt.

    Das sind aber Dinge, die a) Wirklich niemandem auffallen werden, v.a. auch da man diese Farben natürlich auch anders erzeugen kann und b) wirklich nur relevant für (gute) living-history-Gewandung wäre.


    Ich würde Dir abseits von historischen Belangen ebenfalls dazu raten, unter der Tunika noch ein Leinenhemd zu tragen. Einfach aus modern-hygienischen Gründen - es ist ganz nett, wenn man dank Unterwäschewächsel nicht von einer Schweiß-Geruchswolke umgeben wird. Davon ab ist es natürlich angenehmer für die Haut.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.997
    Es sei denn, die wiegt 3kg oder mehr
    Tut sie natürlich nicht. Aber vielleicht trügen mich meine Stoffkenntnisse...denn da stand was von 500 g/lfm und nicht 1 kg/lfm. Letzten Endes ist es halt eine Frage von dir persönlich. Sprich, was hast du damit vor. Willst du dein Kettenhemd auf Dauer darüber tragen würde ich tatsächlich zum schwersten greifen was du überlicherweise bekommst (ich gehe nicht davon aus dass du dir nun eine Tunika aus Bundeswehrdecken nähst). Ich glaube es waren damals 600-700 Gramm, kann es aber gerne noch einmal nachschauen. Zum "einfach mal tragen" (insbesondere ohne Kettenhemd) tut es aber halt auch deutlich weniger.

    Und natürlich ist es eben immer noch rein subjektiv wie viel Stoff man zwischen sich und dem Kettenhemd haben will. Gibt ja auch Leute die trage darunter ein Bandshirt.

    Edit: ahhh gesehen, den Mantelstoff habe ich überlesen. Jetzt erklären sich auch die 1000 Gramm. Dicker würde ich da aber auf keinen Fall nehmen.

  7. #7
    Ulfrik
    Ulfrik ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    5
    Vielen Dank euch beiden!

    @Kelmon
    Ich war eigentlich gerade dabei dir eine PM zu schicken nachdem ich ein wenig im "Zeigt her eure Gewandung" gestöbert hatte und deine Gewandungen gesehen habe .

    Dein Post bringt mich ein gutes Stück weiter. Ich möchte mit der Gewandung schon etwas länger draussen bleiben können bei wirklich niedrigen Temperaturen (einstellige Minusgrade ). So kälteempfindlich bin ich aber nicht, also sollten die Stoffe wohl wirklich in Ordnung gehen. Kann sein das mir der Loden so "dünn" vorkommt weil ich eben nur ein kleines Muster habe und ich das wirklich schwer einschätzen kann. Er ist aber wirklich recht steif und für eine Tunika sicherlich zu steif..

    Was die Farben betrifft danke ich dir auch für deine Tipps, ich werde mich was das betrifft in Zukunft noch etwas besser belesen. Ich möchte nur ungerne Walnussbraun für die Hose benutzen weil es sonst etwas eintönig mit meinen braunen Beinwickeln wird... Deine Ratschläge hierzu werde ich aber dann beim selber färben im Frühjahr beachten.


    @Gerwin
    Die Stoffe sind für meine Zivilkleidung. Ich arbeite gerade an einem Lamellenpanzer, (wird noch einige Wochen-Monate in Anspruch nehmen) darunter wollte ich eigentlich einen Leinengambeson mit ca. 15 Lagen tragen. Für die innenliegenden Lagen würde ich billig Ikea Leinen verwenden und außen etwas hochwertigeres. Unter dem Gambeson dann einfach eine dünne Woll oder Leinentunika

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.997
    Dass ein Gambeson bei Wikingern eher nicht belegt und eher unüblich ist, ist dir bekannt? Ebenso wie der Umstand dass Lamellenpanzer wohl auch nicht SOO verbreitet waren? Ich meine, in meinen Augen ist das völlig in Ordnung, mein Nordmann bekommt so etwas auch demnächst. Aber es ist halt teilweise Fantasy. Was im Larp ja generell nicht schlimm ist.

  9. #9
    Ulfrik
    Ulfrik ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    5
    Ist mir bekannt und soll auch wirklich nur für den Zweck "LARP" zum Einsatz kommen. Mit "A" geht es mir wirklich überwiegend um Zivilkleidung. Eine dicke Tunika wäre aber unter der Lamelle sicherlich auch in Ordnung.

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    @Ulfrik: Falls Du vor dem Pflanzenfärben noch Fragen hast, kannst Du mich übrigens gerne fragen. Da sind im Laufe der Zeit so einige Färbungen zusammengekommen, und drei alte Färbebücher mit Originalrezepten habe ich auch hier rumstehen. Zufälligerweise bin ich gerade selbst dabei, wieder mal Stoff zu färben. Heute Walnuss, und die nächsten Tage dann Krapp und Waid.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. VK: Mantel + Tunika
    Von ro'gosh im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 19:04
  2. Wollstoff
    Von Embaan im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 07:00
  3. Welchen Schaumstoff für welchen Zweck
    Von ciiN im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 21:08
  4. Tunika und Hose aus der Schatzkammer
    Von Ortwin von Grimgard im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 07:42
  5. Wollstoff
    Von Asdis (Archiv) im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 18:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de