Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. #21
    Rava3k
    Rava3k ist offline
    Neuling Avatar von Rava3k

    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    67
    Wieder einiges gelernt bzw. neue Ansichten kennengelernt Vielen, vielen Dank an alle Kommentare, auch (oder gerade) an die Kritiker. Bin im Bereich Larp noch etwas grün hinter den Ohren und daher immer dankbar wenn da jemand ehrlich aber auch konstruktiv ist.

    Habe den Hammer nun in Auftrag gegeben mit folgenden Abänderungen:

    110 cm Länge
    Hammerkopfgröße: 20x10x10
    Die "Parierstange" fällt weg, sowie das Feuersymbol auf der Schlagseite des Hammerkopfes (damit der Hamme rim falle des Falles auch für andere Konzepte genutzt werden kann)

    Der Rest bleibt wie er ist

  2. #22
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    35
    Beiträge
    3.458
    Zitat Zitat von Chevalier
    Wenn man zwei Personen gegenübersteht. Der eine hat zwei real-große Messer, der andere einen Streithammer mit der Hammerkopfgröße eines Fußballs, dann wird ganz sicher derjenige, der so eine Wuchtwaffe schwingen kann, als gefährlicher wahrgenommen werden.
    Ich vergleiche natürlich die gleichen Waffen miteinander und nicht "Messer" vs. "Schwert"
    Dass ein Messer an sich nicht realistischer aussieht als eine Hellebarde, kann man sich ja denken.

    Bei deinem Beispiel hätte der Hammerkopf in realistischer Größe (an die Schaumstoffverhältnisse angepasst - wenn der Hammerstiel dicker ist, muss auch der Kopf etwas (!!) größer sein) eben auch eine realistischere Wirkung als der Riesenhammer, der nach Comicwaffe wirkt. Die meisten Larper mit Riesenwaffen tragen diese eben auch wie Schaumstoffwaffen und nicht wie wirklich, wirklich, wirklich schwere Metallwaffen, das kommt natürlich noch hinzu.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #23
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.452
    Wenn du aber eine überzeugende Darstellung siehst, z.b. bei einem Zwergen oder Paladin und ich sehe wie diese leichthändig mit so einem Trumm umgeht muss ich doch als Charakter davon ausgehen dass er das tut, weil er die Kraft dazu hat, woher auch immer.

    @Gerwin

    Es kommt nicht oft vor aber ich stimme dir im Grunde zu.
    ...
    Liebensteiner Mohnfest 2019 - 15.-17.11.2019 (Spießknecht Olivier Bulain)

  4. #24
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    17.026
    Bei deinem Beispiel hätte der Hammerkopf in realistischer Größe (an die Schaumstoffverhältnisse angepasst - wenn der Hammerstiel dicker ist, muss auch der Kopf etwas (!!) größer sein) eb
    Das versteh ich jetzt wirklich nicht. Warum sollte der Hammerstiel dicker sein? Was ist denn deine Vergleichsgröße? Also der Stil eines OT-schweren Hammers ist ziemlich massiv. Ich hatte jetzt noch nie einen OT-Orginal-Rabenschnabel in der Hand, aber der steckt ja sicher auch nicht auf einen Streichholz. Aber klar, etwas größer darf es schon sein.

    Wenn du aber eine überzeugende Darstellung siehst, z.b. bei einem Zwergen oder Paladin und ich sehe wie diese leichthändig mit so einem Trumm umgeht muss ich doch als Charakter davon ausgehen dass er das tut, weil er die Kraft dazu hat, woher auch immer.
    Das ist eben eine Geschmacksfrage. Ich finde es besser wenn ich den Chara auch ohne Hammer ansehe "wow, der hat jetzt aber sicher mehr Kraft als ich, der kann sowas bewegen". Natürlich lässt man auch den Leuten mit den großen Hämmern ihren Spaß und spielt die Treffer dennoch aus. Wobei ich (zugegeben) etwas Probleme damit habe auszuspielen das mir jemand 50 Kilo+ gegen die Brust haut. Das wäre nämlich wohl der sofortige Tod (bei entsprechenden Schwung). Und darauf habe ich nun wieder auch keine Lust.

    Vielen, vielen Dank an alle Kommentare, auch (oder gerade) an die Kritiker.
    Am Ende hat doch jeder gewonnen. Du kriegst einen universell einsetzbaren Hammer, und die Kritiker einen schöner aussehenden gegenüber. Von daher, zumindest von meiner Seite nichts zu danken .

  5. #25
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Gerwin
    Wobei ich (zugegeben) etwas Probleme damit habe auszuspielen das mir jemand 50 Kilo+ gegen die Brust haut. Das wäre nämlich wohl der sofortige Tod (bei entsprechenden Schwung). Und darauf habe ich nun wieder auch keine Lust.
    Naja, bei mir sieht's so aus: OT finde ich gefühlt zu große Wuchtwaffen doof. Zu groß sind die meines Empfinden nach dann, wenn der sie führende Spieler zu schwach für diese aussieht, auch mit "Fantasy-Bonus". Das ist leider meistens der Fall, wenn auch nicht immer. Bedeutet: Primär versuche ich einfach, mich von der entsprechenden Person im Kampf fern zu halten, und Angst vor einer solchen Waffe ist ja auch IT mehr als plausibel.
    Wenn's dann doch notgedrungenerweise zum Kampf kommt und ich getroffen werde (mehr als ein Streifschlag am Arm) - dann bin ich entweder tot (Veranstaltungen mit "respawn") oder wenigstens schwerverletzt und kampfunfähig. Denn einen anderen Ausgang des Ganzen sehe ich da wirklich nicht. Und man kann wenigstens Spaß damit haben, ein paar Meter rumzufliegen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #26
    lokten
    lokten ist offline
    Neuling

    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    90
    So, dann schreib ich auch nochmal was dazu. Prinzipiell kommt es halt wirklich drauf an, was man darstellen möchte. Ich persönlich stehe auch mehr auf realitätsnahe Waffen und ansich auf Larp mit wenig Fantasyelementen.
    Trotzdem lasse ich es mir nicht nehmen, einmal im Jahr auf dem Conquest eine natürlich sehr fantasylastige NSC-Rolle zu übernehmen. Dort hatte ich im ersten Jahr das Problem, mit meinem Fußstreithammer nicht die Wirkung beim Schlagen zu erzielen, wie sie für die Rolle gewünscht war. Abhilfe schaffte da nur eine neue Waffe die man aus echtem Metal nie und nimmer hätte so benutzen können, wie sie benutzt wurde. Halt ein großer Hammerkopf. Damit lief es dann auch dementsprechend (was ich irgendwie ein klein wenig traurig finde, dass man da zwangsläufig etwas größeres haben muss),
    Im Endeffekt kommt es eben wirklich drauf an, wie es zur Rolle und der eigenen Person passt und wie die Mitspieler das aufnehmen. Und natürlich auch, was für ein Setting gespiel wird (:

    grüße, Till
    Ich mag meinen Fußstreithammer (:

  7. #27
    Rava3k
    Rava3k ist offline
    Neuling Avatar von Rava3k

    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    67
    Ja ich denke das ist in der Hinsicht wirklich schade, aber war auch daher mein erster Gedankengang: Groß = auffällig = entsprechende Reaktion.

    Habe den Hammer nun heute mit 20x10x10 in Auftrag gegeben. Danke euch allen, habt mir wirklich weitergeholfen

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Hammer hart
    Von lost santos im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 13:26
  2. Hilfe ... mein Hammer ist weg!
    Von Borgrimm Steinfaust im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 18:37
  3. Als Anfänger Hammer bauen.
    Von Scam im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 05:18
  4. Halterung für Hammer
    Von Dawernil im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 15:07
  5. Hammer
    Von Gerox (Archiv) im Forum Waffen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 11:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de