Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.195

    Larp-Bibliothek ohne Schriftrollen

    Bibliotheken gibt es auf vielen Cons. Man kann wunderbar Informationen drin unterbringen, Hinweise auf den Plot, Informationen zum Landeshintergrund für Interessierte.

    Leider haben die meisten Orgas wiederum nicht genügend Informationen, um ein Buch, geschweige denn eine ganze Bibliothek damit zu füllen. So kommt es, dass die Standard-Larp-Bibliothek aus einem Regal voll zusammengerollter DIN A4-Blätter besteht. Oft säuberlich mit Bändchen zusammengebunden.

    Schön ist das nicht. Besonders viel Spaß macht es nicht, dort zu lesen. Plausibel ist es auch nicht. Weg damit!

    Für unseren Con am letzten Wochenende haben wir unsere Bibliothek mit Büchern bestückt. Folgende Varianten gab es dabei:

    1. gekaufte Bücher mit ambientigem Inhalt (z.B. "Die Alchemie", Pflanzenkundebücher, einen Nachdruck eines historischen Buches) - bei diesen tarnten wir nur den Einband. Provisorisch mit Packpapier, mit etwas mehr Zeit kann man hübsche Einbände basteln.

    2. gekaufte Bücher mit hübschem Einband, die man günstig 2nd-Hand bekommt (ich habe einen Packen alte Schiller- und Goethe-Bände genommen). In diese wurden lose einzelne Seiten mit Hintergrundinformationen, Texten zu Plotthemen etc. eingelegt, die Schriftzüge auf dem Buchrücken wurden mit neuen Titeln überklebt. Wer die Bücher übrig hat und dauerhaft für diesen Zweck verwenden will, kann die Seiten natürlich auch einkleben. Der Vorteil: Man braucht nur wenig Text, der Spieler hat aber trotzdem ein wenig das Gefühl, in einem Buch zu lesen, statt einen popeligen Zettel in der Hand zu halten.

    3. Bücher mit eigenem Inhalt (Religiöse Bücher, Liederbücher, längere Schriften zur Landesgeschichte o.ä.)

    Diese Texte hatten wir

    a) als Buch drucken lassen

    b) in Klemmmappen "gebunden"

    c) per Hand abgeschrieben

    d) selber binden wäre natürlich auch möglich

    [img]http://api.ning.com/files/30XHewVAs3F7KVj72WI4h2N5RRm-0zc1tX57y1Jr--CImB*cCqaSFD5h6tbj3dVi4NXxznV5Vhm9Dh1VIHAcDEhHvYjQ E6UN/Bibliothek2.jpg[/img]
    (Bild vom Aufbau, später kam noch etwas mehr dazu. Richtig voll wurde es nicht, mehr Bücher gibts beim nächsten Mal.
    unten links: 3 Klemmmappen; linke Regalhälfte: Bücher mit Packpapierumschlag; rote, grüne und blaue Bücher: Klassiker mit überklebten Titeln)

    Lücken kann man mit Buchattrappen aus Pappe (oder: Rechteckige flache Schachtel mit halbrundem Rohriso-Rücken) oder sonstigen OT-Büchern mit kaschiertem Einband füllen.

    Um die Bibliothek noch größer erscheinen zu lassen, kann man sie mit ganzen Bücherregalattrappen bestücken. Einfach und effektvoll kann man diese mit Abschnitten von Rohriso (als halbrunde Buchrücken) auf Bretter geklebt und bemalt herstellen.

    [img]http://api.ning.com/files/VHhFCbVK0pHtpAalMaDbG7D2lqeRfs4*hH30aC7G04v-1gAAHvdpHvV1wB3*-tIw*zPen6XyBJvpLwA9lMK2l9rTuCD2O6xU/Bibliothek3.jpg[/img]
    (entschuldigt bitte das schlechte Bild, mit wenig Licht kann meine Kamera und die Anwenderin dahinter nicht gut ...)

    Habt ihr weitere Tipps, Ideen, Vorschläge?
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  2. #2
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Wir gehen ähnlich vor, wie du es beschrieben hast.
    Dazu ergänzt als Rumfüller kleben wir Buchrücken auf z.b. Cerialenpackungen, die haben eine beendruckende Größe und machen sich gut im Regal.

    Wer viel Zeit hat, kann Bücher als leeren Bonbonniereschachteln basteln. Die dienen sehr trefflich als Verstecke für Hinweise.

    Wenn Regale simuliert werden müssen, haben wir auch schon großflägig gefüllte Regale gedruckt, auf Karton aufgebracht, damit es stehen kann und Stückchen ausgeschnitten, wo dann die Schachtelbücher hineingehängt wurden. Die Hinweise so zu verstecken, wurde von den Spielern sehr positiv angenommen, auch wenn sie dann letztendlich nur ein Blatt Papier waren.

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.958
    Versteh ich nicht, die Sache mit den Fakebüchern. Geht in das Archiv einer größeren Universität, erklärt was ihr macht und die schenken euch jede Menge alte Bücher. Meistens die beschädigten. Die kann man nie alle restaurieren.

    Mit etwas Glück gibt es das ganze auch zu passenden Themen. Gerade um die Jahrhundertwende (des letzten Jahrhunderts) gab es ja einen ziemlichen Esoterikboom.

  4. #4
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Schon, lieber Gerwin.
    Und du zahlst den Tieflader, der die ganzen Bücher zur Location transportiert und bist der Sklave, der tonnenweise Bücher über unzählige Stiegen nach oben schleppt?

    Wir stellen Bücher hauptsächlich dazu dar, dass die Bibliothek auch wie eine solche aussieht, ohne dass sich wer einen Wolf schleppen muss

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.958
    Tonnenweise? Wollen wir mal nicht übertreiben. Gehen wir mal von einem (hohen) Gewicht von 1 kg/Buch aus. Das wären dann bei 200 Büchern 200 kg. Und mehr als 200-300 Bücher dürfte keine Orga haben, egal ob nun aus Packungen oder reale Bücher.

    Gebs einfach zu, du bist noch nicht auf die Idee gekommen . Ich war letzten Endes auch verwirrt was da alles weggeworfen wird. Aber es gibt natürlich auch tolle Buchdummies. Auch wenn ich zugeben muss dass ich die Rollenbibliothek irgendwie bevorzuge.

  6. #6
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Ich schleppe jedesmal 4 solche Kisten (macht etwa 1/3 meines Kofferaums aus) mit und wir bitten jeden Spieler 2-3 Bücher aus dem privaten Fundus beizusteuern.
    Eben weil ich nicht mehr schleppen mag, sind wir zu Fakebüchern übergegangen.

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Naja, problematischer als das Gewicht (Ich würde da genug Bücher, um 2 Regale vollzustellen, auch nicht als unüberwindbares Hindernis sehen), ist für mich einfach der Inhalt.

    Unechte Bücher sagen dem Spieler OT eben, daß da zwar Bücher mit zur Hintergrundwelt passenden Informationen im Regal stehen, diese aber "zufällig" nicht für das relevant sind, was es gerade nachzuschauen gilt.

    Echte, unmodifizierte Bücher aus Bibliotheksbeständen dürften dagegen einfach nur OT wirken - Mal davon abgesehen, daß man mit viel, viel Glück mit Gerwins Methode mal ein Pflanzenkunde-Buch o.ä. bekommt, ist der Rest sicherlich doch stark in der realen Welt verhaftet. Wenn ich in eine IT-Bibliothek komme, und mein Blick fällt zuerst auf realweltliche Theologie-, Jura- oder Geschichtsbücher, läßt das sofort die Ambienteblase platzen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Unechte Bücher sagen dem Spieler OT eben, daß da zwar Bücher mit zur Hintergrundwelt passenden Informationen im Regal stehen, diese aber "zufällig" nicht für das relevant sind, was es gerade nachzuschauen gilt.

    Echte, unmodifizierte Bücher aus Bibliotheksbeständen dürften dagegen einfach nur OT wirken
    Das wäre bei mir genau umgekehrt: OT-Bücher, bei denen nur die Titel überklebt sind, sind für mich genauso eindeutig Requisite wie leere Bücher oder bücherförmige Pappschachteln, stellen aber dabei echte Bücher viel besser dar: Sie sehen von allen Seiten wie Bücher aus, fühlen sich wie Bücher an, man kann in ihnen blättern, und so weiter.

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.958
    Echte, unmodifizierte Bücher aus Bibliotheksbeständen dürften dagegen einfach nur OT wirken - Mal davon abgesehen, daß man mit viel, viel Glück mit Gerwins Methode mal ein Pflanzenkunde-Buch
    Du musst halt aussortieren. Unter 30-50 Büchern die du mitnehmen (oder auf dem Büchereiflohmarkt erwerben) kannst ist vielleicht eines was dann wirklich gut passt. Bis man dann eine Bibliothek zusammen hat dauert das natürlich lange. Ich dachte aber eher an Bücher die schon so beschädigt sind das man sie kaum noch nutzen kann.

    Zumindest (!) kann man aber von den alten Schinken den Einband abziehen (der ist ja oft wirklich nur noch schwer leserlich) und ohne Seiten ins Regal stellen. Auch wenn dass die nette OT-Bibliothekarin sicher nicht gerne liest.

    edit: Ich dachte halt persönlich immer diese alten Bücher (Ende 19. Jahrhundert) seien wahnsinnig teuer. Die scheinen aber in mancher Uni oder Buchhandlung eher Massenware. Von daher gesehen sollte es wirklich nur ein (gut gemeinter) Tipp sein.

  10. #10
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Zitat Zitat von Kelmon
    Naja, problematischer als das Gewicht (Ich würde da genug Bücher, um 2 Regale vollzustellen, auch nicht als unüberwindbares Hindernis sehen), ist für mich einfach der Inhalt.
    Grad von dir hätte ich die Kritik erwartet, dass 2 Regale voll Bücher kaum als Bibliothek wahrgenommen werden kann.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 22:31
  2. Ohne Konzept
    Von Endrom im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 19:58
  3. ohne Nüpsel mit Airbrush?
    Von bahir dalia salem im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 10:09
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 10:51
  5. Ohne aufsicht
    Von Werwolf Akutse im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 17:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de