Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    DieRonja
    DieRonja ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    11

    Heilerschülerin-Gewandung?

    Da ich gar keine Ahnung habe was sowas angeht frag ich mal hier:
    Was würdet ihr als passende Gewandung für eine Heilerschülerin empfinden? Was gehört an "Gebamsel" so dazu?
    Was geht garnicht?
    Anleitungen/Tipps/Vorschläge gesucht!
    Liebe Grüße,
    Ronja
    Herr der Ringe süchtig

    Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Magst Du vielleicht mal etwas mehr zu Deinem Charakter schreiben? Ich glaube den meisten hier dürfte ihre Zeit ein bisschen zu schade sein, einfach mal ihr komplettes, gesammeltes Wissen hier in diesen Thread zu schütten, in der Hoffnung, das irgendwas genau auf Dich passt.

    Grundsätzlich dürfte für einen Lehrling was das Handwerkszeug angeht nichts anderes gelten als für einen heiler eben. Da könntest Du Dir mal noch diesen Artikel zu dem Thema durchlesen, falls Du es noch nicht getan hast:
    http://www.larpwiki.de/Charaktertipps/Heiler
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ansonsten ist auch die Suchfunktion sehr ergiebig, "Heiler" ist ein Charakterkonzept, das hier ziemlich häufig diskutiert wird.

    Ansonsten diskutieren wir hier im Forum aktuell die Idee eines Einsteigerfragebogens, um die Charakterberatung zu erleichtern, falls du also Interesse an einer ausführlicheren Diskussion des gesamten Charakterkonzepts hast, wäre es hilfreich, wenn du den ausfüllen könntest.

    Hallo,
    viele Teilnehmer des Inlarp-Forums stehen Dir gerne beratend zur Seite, wenn Du einen Charakter planst - insbesondere falls Du ganz neu in diesem Hobby bist.

    Um uns bei der Beratung zu helfen, bitten wir Dich, freiwillig diese fünfzehn Fragen zu beantworten. Falls Du eine oder mehrere nicht beantworten kannst, ist das vollkommen okay - allerdings solltest Du es zumindest versuchen.

    Oft hilft bei Unklarheiten ein Blick ins larpwiki.de - und wir freuen uns, wenn Du diese Info- und Meinungsseite vor Deinem Beitrag nutzt.
    Kopiere die Fragen mit Nummern bitte einfach in Deinen Beitrag, und schreib dann Deine Antworten dazwischen.

    A - Zu Deiner Person (falls es nicht schon in Deinem Forenprofil steht und Du es angeben willst)

    A1: Wie alt bist Du? (Das ist wichtig, weil nicht alle Larp-Veranstaltungen für alle Altersstufen offen sind und auch nicht alle Charaktere zu jedem Alter passen).

    A2: Woher kommst Du, welches Bundesland, welche Stadt? (Um Dir z.B. dabei zu helfen, eine Gruppe in der Nähe zu finden)

    B - Vorwissen

    B3: Wie bist Du zum Larp gekommen? Welche Informationen zu Larp hast Du schon und woher? (Youtube-Videos, Freunde, Larpwiki, andere Foren, Regelwerke...)?

    B4: Hast Du schon andere Rollenspielerfahrung? Pen&Paper? Online-Rollenspiele? Oder hast Du sogar schon mal gelarpt?

    B5: Hast Du ähnliche Hobbies wie z.B. Theater, Cosplay, Mittelaltermärkte, Living History?

    C - Motivation

    C6: Was hat Dich so am Larp fasziniert, als Du es gefunden hast?

    C7: Welcher Aspekt von Larp zieht Dich am meisten an? Was erhoffst Du Dir? (Kampfsport/sportliche Betätigung, Wettkampf, Rätsel-Knacken, Theater/Schauspielern, Basteln/Nähen, Charaktere/Geschichten erfinden, Diskutieren/Debatieren, Draußen-in-der-Natur-sein, In-eine-andere-Rolle-Schlüpfen, Erkunden einer anderen Welt, Horror/Grusel/Adrenalin, bestimmte Szenen wie aus Filmen erleben...)

    D - Erste Charakterideen

    D8: Wie liesse sich Deine Charakteridee in EINEM Satz beschreiben? Beispielsweise: "Sir Reginald ist ein junger ungestümer Ritter, der nach Ruhm sucht." oder "Fenia ist eine junge Elfe, die sich der Suche nach neuen Heilmethoden verschrieben hat".

    D9: Grob gesagt: Welcher Kultur, welchem Sozialgefüge entstammt Dein Charakter? Ist er ein kämpfender Ork, eine zwergische Matriarchin, ein südländischer Schmuggler, eine nordische Barbarin, ein behütet aufgewachsener Händlersohn?

    D10: Wie soll Dein Charakter - also Deine gespielte Rolle, nicht Du selbst - auf andere Teilnehmer wirken? Daraus ergibt sich, welche Mittel bei Gewandung und Schauspiel zum Einsatz kommen müssen, damit du den gewünschten Eindruck tatsächlich erzeugst.

    D11: Jetzt hast Du ein Grundkonzept, eine Kultur, und eine gewünschte Wirkung, jetzt kommt es noch darauf an, wie man das im Spiel rüberbingt. Hast Du schon Ideen, was man da jeweils machen könnte oder Vorlagen (aus einem Film, Buch, Computerspiel, Comic...) bei denen Dir dieser Aspekt besonders gut gefallen hat? Oder mehrere Figuren, denen der Charakter ähnlich sein soll?

    E - Ausrüstung

    E12:
    Möchtest du Gewandung und Ausrüstung noch bei anderen Gelegenheiten oder Hobbies verwenden können, z.B. Mittelaltermarkt, Theater, Karneval, Reenactment, Wohnungsdeko, Schaukampf?

    E13: Hast Du schon Sachen (Kleidung, Waffen, Lagerausrüstung...), die Du nutzen willst?

    E14: Wieviel Geld und Zeit kannst und willst Du aufwenden? (Falls Du noch nie auf einem Larp warst, solltest Du vielleicht nicht zuviel investieren, für den Fall, dass Dir das Hobby nach dem Hereinschnuppern doch nicht gefällt)

    E15:
    Hast du handwerkliches Talent, bist du ein Tüftler oder Bastler, oder sogar Vollprofi (Handwerker)? Oder hast du solche Leute im Freundes- oder Bekanntenkreis? Beim Herstellen von Gewandung oder Ausrüstung ergeben sich dann vielfältige Möglichkeiten.

    Vielen Dank für Deine Mithilfe!

  4. #4
    DieRonja
    DieRonja ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    11
    Ja, im Larpwiki habe ich schon ordentlich gestöbert, danke für den Tipp

    A - Zu Deiner Person (falls es nicht schon in Deinem Forenprofil steht und Du es angeben willst)

    A1: Wie alt bist Du? 13, ich hab schon einen Con gefunden

    A2: Woher kommst Du, welches Bundesland, welche Stadt? Neuss in NRW

    B - Vorwissen

    B3: Wie bist Du zum Larp gekommen? Welche Informationen zu Larp hast Du schon und woher? Ich habs im Internet endeckt und bin schon länger beim durchstöbern von diesem Forum und larpwiki

    B4: Hast Du schon andere Rollenspielerfahrung? Pen&Paper? Online-Rollenspiele? Oder hast Du sogar schon mal gelarpt? Nein, noch nichts.

    B5: Hast Du ähnliche Hobbies wie z.B. Theater, Cosplay, Mittelaltermärkte, Living History? Nein.

    C - Motivation

    C6: Was hat Dich so am Larp fasziniert, als Du es gefunden hast? Das es sowas überhaupt gibt und wie viele Menschen da mitmachen-ich hatte vorher noch nie was davon gehört.

    C7: Welcher Aspekt von Larp zieht Dich am meisten an? Was erhoffst Du Dir? Dieses Mal jemand anders sein finde ich total faszinierend
    D - Erste Charakterideen

    D8: Wie liesse sich Deine Charakteridee in EINEM Satz beschreiben?
    Lenya ist ein Junge heilerschülerin auf der Suche nach Erfahrung.

    D9: Grob gesagt: Welcher Kultur, welchem Sozialgefüge entstammt Dein Charakter? Ist er ein kämpfender Ork, eine zwergische Matriarchin? Sie ist eine Bauerstochter, die ein wenig Heilkunst von einem alten Dorfheiler lernte.

    D10: Wie soll Dein Charakter - also Deine gespielte Rolle, nicht Du selbst - auf andere Teilnehmer wirken? wie eine neugiriege, erfahrung suchende Heilerin, die umbedingt helfen will

    D11: Jetzt hast Du ein Grundkonzept, eine Kultur, und eine gewünschte Wirkung, jetzt kommt es noch darauf an, wie man das im Spiel rüberbingt. Hast Du schon Ideen, was man da jeweils machen könnte oder Vorlagen (aus einem Film, Buch, Computerspiel, Comic...) bei denen Dir dieser Aspekt besonders gut gefallen hat? Oder mehrere Figuren, denen der Charakter ähnlich sein soll? Ich hoffe einfach mal anderen Heiler über die Schulter zu schauen und selber ein wenig aktiv zu werden

    E - Ausrüstung

    E12:
    Möchtest du Gewandung und Ausrüstung noch bei anderen Gelegenheiten oder Hobbies verwenden können, z.B. Mittelaltermarkt, Theater, Karneval, Reenactment, Wohnungsdeko, Schaukampf? Nein, eigentlich nicht.

    E13: Hast Du schon Sachen (Kleidung, Waffen, Lagerausrüstung...), die Du nutzen willst? Nein, ich wollte erstmal gucken was man so braucht.

    E14: Wieviel Geld und Zeit kannst und willst Du aufwenden?So bis 50 Euro und Zeit halt soviel man braucht...da bin ich flexibel

    E15:
    Hast du handwerkliches Talent, bist du ein Tüftler oder Bastler, oder sogar Vollprofi (Handwerker)? Oder hast du solche Leute im Freundes- oder Bekanntenkreis? Beim Herstellen von Gewandung oder Ausrüstung ergeben sich dann vielfältige Möglichkeiten. Ich kann ein wenig an der Nähmaschine nähen.

    Ist mir jetzt zu helfen :-) ?

    Lg,
    Ronja
    Herr der Ringe süchtig

    Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten

  5. #5
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    3.623
    Hallo Ronja,

    vielen Dank für das Ausfüllen des Fragebogens und das vorherige Informieren, allerdings blieb dabei ein entscheidender Punkt unbeachtet:


    Zitat Zitat von DieRonja
    D9: Grob gesagt: Welcher Kultur, welchem Sozialgefüge entstammt Dein Charakter? Ist er ein kämpfender Ork, eine zwergische Matriarchin? Sie ist eine Bauerstochter, die ein wenig Heilkunst von einem alten Dorfheiler lernte.
    Das will ich erklären: Eine Heilerin hat je nach Ausprägung ein paar Utensielien und Ausrüstungsstücke.

    Aber im Grund trägt sie immer noch Kleidung ihrer Kultur (oder ggf Ordens). Daher kann man dir nix raten, wenn du selber keine Vorlage gibts in Sachen Kleidung - also Kultur:
    Eine Nordfrau trägt was anderes als eine hochmittelalterliche Ordensschwester, eine Spätmittelalterliche Zahnreisserin etwas anderes als eine Tochter aus reichem Renaissence-Haus, die Medizin studiert.

    Sollte genau diese Frage dein Anligen sein, teil uns das bitte mit, dann können wir in gemeinsamer Arbeit eine taugliche Kultur feststellen, hoffentlich.

    SG,

    Oliver
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  6. #6
    DieRonja
    DieRonja ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    11
    @ oliverp
    Ja, unter der Frage konnte ich mir zunächst einmal nichts vorstellen
    Dann will das mal genauer beschrieben werden:
    Die Gewandung soll an eine Bäuerin im Früh-hochmittelalter in der Klimazone des heutigen Deutschlands (sprich so von -10° bis 30° alles dabei) angelent sein, zusätzlich soll eine große Tasche für Heiluntensilien her. Was muss da umbedingt her und was genau schreit für dich denn Heiler?
    Herr der Ringe süchtig

    Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten

  7. #7
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    3.623
    Zitat Zitat von DieRonja
    @ oliverp
    Ja, unter der Frage konnte ich mir zunächst einmal nichts vorstellen
    Hatte ich auch nicht erwartet, nachdem meine Beispielvorschläge aus dem Fragebogen aussortiert wurden.

    Zitat Zitat von DieRonja
    Die Gewandung soll an eine Bäuerin im Früh-hochmittelalter in der Klimazone des heutigen Deutschlands (sprich so von -10° bis 30° alles dabei) angelent sein, zusätzlich soll eine große Tasche für Heiluntensilien her. Was muss da umbedingt her und was genau schreit für dich denn Heiler?
    Erstmal brauchst du ein Basiskostüm, da kann ich dir bei Frauenkostümen weniger helfen. Aber hier gibts Leute die sich da besser auskennen oder suchst einfach nach Bildern von Reenactmentgruppen in deinen Zeiten.

    Ansonsten gehören die Tipps aus dem Wiki zum Grundhandwerkszeug:
    Ein Schürze schützt dich nicht nur IT und OT vor Verschmutzungen, sie kann schön altblutvermiert auch dein Markenzeichen und Werbeträger sein.
    Gut kommen meistens Symbole, zB, eingestickt auf einer Tasche, die dich kenntlich machen in deinem Beruf und somit anderen Spielern erlauben, dich dementsprechend anzuspielen (der Kernpunkt beim Larp).

    Bei der handwerklichen Ausrüstung gibts mittlerweile einige taugliche Sets, die man sich direkt für kleines Geld kaufen kann. ZB https://ssl.kundenserver.de/fantasya...bef6b1c1503721

    Allerdings ist da nach oben alles offen, bis hin zu ganzen Lazarettzelten, echten heisen Kautereisen in Fleischresten etc... aber mit sowas bist du erstmal sauber ausgestattet.

    Dazu kommen dann noch Kunstblut (bitte immer nachfragen wegen der bleibeden Flecken) und als Kür gern noch interaktive Wunden - auch für dich schöner, weil du nicht im imaginären raum arbeiten musst.
    Diese sind ganz gut selbst herzustellen, da hilft dir die suchfunktio oder regelmäßige Anwender wie Nount, Hna, Kelomn oder Cartefius. Meine Bauversuche vor einigen Jahren waren doch sehr rudimentär und standen deren Ergebnissen deutlich nach.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  8. #8
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    26
    Beiträge
    605
    50€ ist ein relativ niedriges Buget. Da kommst du ums Selbermachen nicht rum. Sollte allerdings machbar sein.

    Kleidungstechnisch würde ich dir, wenn das Bild grob hochmittelalterlich aussehen soll, empfehlen:

    Für unten drunter ein langes Unterkleid aus Leinen (am besten naturfarben, weiß ist aber auch kein Problem), da findest du im LARP-Wiki diverse Anleitungen. Leinen gibts bei IKEA für kleines Geld (7€ bzw. 6€ /lfm) oder auch bei EBay sowie diversen anderen Läden.

    Da drüber empfiehlt sich ein langes Wollkleid im selben Schnitt. Wolle ist meist ein wenig teurer, aber hält dafür schön warm. Wenn du ein wenig suchst, stößt du aber auch mal auf gute Angebote. Es muss nicht unbedingt 100% Wolle sein, Wolle mit Kunstfaseranteil ist oft billiger, mehr als 20% sollte er meiner Meinung aber besser nicht betragen.

    Strümpfe kannst du dir auch aus Wolle schneidern (da wärs gut, wenn ein wenig Elastan mit drin wäre, macht den Stoff dehnbarer). Die sollten allerdings bis zum Knie gehen. Alternativ machens auch gestrickte Strümpfe (wenn du viel Zeit hast, kannst du dir auch welche nadelbinden).

    Ja und ganz drüber wär eine Schürze recht toll. Vorzugsweise aus dickem Leinen (oder Baumwolle).

    Und auf den Kopf eine einfache Kopfbedeckung

    Dann dazu eine Umhängetasche mit allerlei Verbänden (einfach billigen Baumwollstoff in Streifen schneiden) und irgendwelchen kleinen Fläschen (bzw. Wasser um die Wunden zu reinigen). Toll wären noch eine Nadel (eine stumpfe!), mit der du so tust als würdest du nähen.

    Mehr braucht es mMn für den Anfang nicht.

    EDIT: Die Schuhe habe ich ganz vergessen. Die wären in den 50€ nicht mit drin. Für die ersten Cons reicht es aber auch einfach unauffällige OT-Schuhe anzuziehen bzw. jene ggf. mit Stoff abzutarnen.

  9. #9
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich würde das so ähnlich machen wie von Edgemaen vorgeschlagen:

    Erstmal bietet sich ein Kleid aus Wollstoff nach einfachem Schnitt an, etwa so etwas in dieser Richtung:
    http://www.diu-minnezit.de/realie_bi...142_image1.jpg
    Als Material würde ich flauschige Mantelwolle in einer gedeckten Farbe nehmen, z.B. Braun, Olivgrün oder Graublau, ein kleiner Kaschmir- oder Synthetikanteil stört nicht.
    Das ist einfach zu nähen, passt mit seinen schlichten Farben und simplen Schnitten gut zu einem einfachen, bäuerlichen Charakter, ist in den meisten Wetterlagen gut tragbar und hat den Vorteil, dass es die meiste darunterliegende Kleidung verdeckt. Kostenpunkt dürften so ca. 30 Euro für Stoff und Garn sein.

    Darunter kannst du dann erstmal improvisierte normale Klamotten tragen, je nachdem, was dein Kleiderschrank so hergibt. Optimal wären eine weiße Bluse oder ein weißes Nachthemd von Oma ohne auffälligen Kragen und unauffällige Stoffhosen, Baumwoll-Jogginghosen oder Leggins. Ein extra Unterkleid ist zwar hübsch, muss aber meiner Ansicht nach für den ersten Con nicht sein.

    Weitere sinnvolle Kleidungsstücke wären dann ein Gürtel, am besten ein schmaler, langer brauner Ledergürtel wie auf dem Bild, hierfür kann man auf Flohmärkten suchen, im Reitsportbedarf, oder manchmal auch Riemen von Taschen oder ähnlichem zweckentfremden. Wenn man so einen Gürtel kauft kann man so ca. mit 20 Euro rechnen, ein Beispiel: http://www.fahrendehaendler.de/Vehi-...1350-1450.html
    Vorsicht bei einigen vermeintlichen "Mittelaltergürteln" auf Märkten oder in Larpshops, viele haben recht hässliche bombastische Druckgusschnallen und sehen in echt weniger gut aus als schlichtere Modelle. Einfache und billige Alternative: Ein Stück Hanfseil.

    Dazu würde ich dann noch eine Kopfbedeckung tragen. Am einfachsten ist ein Kopftuch aus einem schlichten weißen Stück Leinen- oder Baumwollstoff, da kann man manchmal alte Bettlaken oder Stoffwindeln nehmen, ansonsten kostet so ein Stück Stoff auch maximal 5 Euro. Bindemöglichkeiten aus der Historie gibt es da unzählige, auch hier sieht häufig ein einfaches Stück Stoff mit der richtigen Wickeltechnik echter aus als irgendwelche Pseudo-Mittelalter-Hauben aus dem Kostümshop. Ebenfalls gut für die Rolle und billig zu bekommen ist ein Strohhut ohne Band, historische Modelle kosten da meist so ca. 15,- Euro, zweckentfremdete moderne bekommt man schon für zwei oder drei auf Flohmärkten oder ähnlichem.

    Wenn du dann noch Budget und Nählust übrig hast, könntest du dir noch eine Gugel machen, auch aus ähnlichem Wollstoff wie das Kleid, am besten aber in einer etwas anderen Farbe. Auch das ist einfach, praktisch und ein guter Wetterschutz, am besten sieht sie aus, wenn man sie noch mit einfachem Leinen- oder dünnem Wollstoff füttert. Kostenpunkt: Ca. 10-15 Euro für den Stoff. Auch gut wäre eine weiße Schürze.

    Was die Ausrüstung angeht, so würde ich auch erstmal mit Bandagen, einer stumpfen Stopfnadel und Faden (am besten auf einer Holzrolle), einer Wasserflasche (Tonflasche, oder alte Feldflasche, auch da sind Flohmärkte ergiebig) und vielleicht ein bisschen Kunstblut anfangen, letzteres kann man sich z.B. für ca. 3 Euro aus Zuckercouleur, Stärke und Rote-Beete-Saft kochen (am besten direkt vor dem Con, das hält sich nicht lange).
    Zum Transport kann man sich da entweder aus Stoff (Reste von Gugel oder Kopftuch) eine Umhängetasche nähen oder sich im Bekanntenkreis oder auf Flohmärkten nach einem Korb umsehen.

    Von da aus kann man dann natürlich weiter ausbauen: Mehr Instrumente, Unterkleid, Mantel, Ambienteschuhe, Gürteltasche, Larpdolch, auf den Beutel oder den Kragen gestickte Berufsabzeichen, interaktive Wunden, und vieles mehr, aber für den ersten Con zum Reinschnuppern reicht das beschriebene locker.

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Noch ein Nachtrag:
    Wenn du Näheinsteiger bist und auf Nummer sicher gehen willst, kannst du das Kleid auch erstmal aus weißem Baumwollstoff nähen, der kostet meist so 2-3 Euro pro Meter, da ist es also nicht schlimm, wenns in die Hose geht. Gelingt das ganze und passt gut kannst du das Kleid als Unterkleid oder Nachthemd tragen, und das gleiche einfach nochmal aus Wolle nähen, oder du machst daraus ein Futter für das Wollkleid.

Ähnliche Themen

  1. Gewandung
    Von Belma im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 16:04
  2. (S) Gewandung 15. Jhd
    Von Lazarus81 im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 14:38
  3. P&P in Gewandung
    Von Kelmon im Forum Spiele abseits vom LARP
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 20:50
  4. Gewandung
    Von salogel2 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 06:18
  5. Gewandung
    Von bertram im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 13:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de