Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    43
    Beiträge
    1.695

    mobile Esse & Pavese

    Suche noch vernünftige Anleitungen und Tipps für den Bau einer mobilen Esse und einer LARP-Pavese.

    Esse, bisheriger Plan:
    Ytongsteine in einem Kasten aus dünnem Blech, mit angenieteten Tragegriffen aus Holz. Steine innen mit Mulde für Steinkohle, klappbarer Deckel. Mulde innen mit Schamottmörtel (bis 1600° beständig) Unter der Mulde waagerechter Kanal eingebohrt mit kleinen Lufteinlässen zur Mulde. Außen kann an den Kanal der Blasebalg angeschlossen werden und drück die Luft von unten ins Kohlebett. Metallteile mit Ofenlack matt schwarz. Gewicht sollte so gering sein, dass 2 Personen das Ding auf einen Karren oder in einen PKW laden können. Oder halt zerlegbar.

    LARP-Pavese, bisheriger Plan:
    PVC-Bodenbelag als Kern mit 4 Schichten aus zugeschnittenen Campingmatten bekleben, Tragegurte am PVC befestigen. Innenseite mit Holzdekorfolie bekleben, außen mit Leinen in Wappenfarbe bespannen. Der Schild soll vor allem auf dem Rücken getragen werden oder, aber da fehlt mir noch die passende Idee, aufgestellt dem nachladenen Armbrustschützen Deckung bieten.

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Beachte bei der Esse, daß die Platzbesitzer selten mal die Brandflecken von sowas im Gras haben wollen - plane also ein entsprechend hohes Gestell dafür ein. Dieses wiederum sollte sehr stabil sein, bzw. so im Boden verankert werden können, daß es nicht umfallen kann. Bei den Temperaturen muß man sowas wohl wirklich Idioten- und Kindersicher machen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.850
    Die meisten mobilen Essen die ich bisher so gesehen habe, waren wie eine Art Stahltisch gebaut.
    Vermutlich auch damit man im Stehen daran arbeiten kann.
    Also So: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mobile_Esse.JPG

    Und wenn ich "Bauanleitung Feldschmiede" google, gibt es doch einige brauchbare Ergebnisse.
    Manche arbeiten mit historischen , andere mit weniger historischen Materialien

    http://www.survival-mediawiki.de/dew...e_Feldschmiede
    http://www.loaditup.de/files/527071.pdf

    Was hält dich davon ab, die Erfahrungen anderer zu nutzen?
    Wenn du geschickt genug bist eine Esse bauen zu können, kannst du doch für dich selbst am Besten beurteilen ob dir eine Anleitung tauglich erscheint oder nicht?

    Auch wenn ich noch keine Pavese gebaut habe, aber Holzdekorfolie sieht ziemlich plastikmäßig (Glanzgrad, knittert) aus. Und ich würde bezweifeln dass die Klebeschicht lange auf Schaumstoff/beweglichen Untergünden hält.
    Als Alternative evt. Patchworkstoff in Holzoptik verwenden, z.B. sowas:
    http://www.stoff-kotten.de/shop/inde...IgdFF9ZraHW,k3
    Sowas glänzt wenigstens nicht und du kannst ihn mit Pattex genauso aufkleben wie die Folie.
    Fände ich jedenfalls etwas schicker

  4. #4
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    43
    Beiträge
    1.695
    Eine Art zerlegbarer Holztisch gefällt mir gut, einerseits wegen der bequemen Arbeitshöhe, andererseits damit niemand drüber stolpert. Eine PKW-bremstrommel wird den meisten sicher auch nicht als solche auffallen, insbesondere nicht wenn man sie in einen Ring aus Steinen legt. Ytong Steine isolieren die Hitze ziemlich gut, wegen porigen Struktur. Außerdem lassen sie sich sehr leicht bearbeiten.

    Zwar habe ich schon realistisch wirkende, matte Holzdekorfolien verarbeitet (allerdings nicht für LARP), aber der von dir verlinkte Stoff passt wegen der gröberen Holzstruktur definitiv besser zu einer Pavese.

  5. #5
    GuteLaune
    GuteLaune ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    32
    Beiträge
    11
    Das sieht wirklich sehr gut aus, klingt interessant und das beste... es könnte funktionieren!

  6. #6
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    43
    Beiträge
    1.695
    pavese 1.jpg

    Das Pavese-Projekt ist schon ziemlich weit fortgeschritten, hab mal die Rückseite mit dem Tragegriff vor der zugehörigen Ausrüstung photographiert. Der Rüstungsständer ist 180cm hoch. Wie man sieht ist der Gurt so angebracht, das der Schild nur auf dem Rücken getragen werden kann und nicht am Arm. Was jetzt noch fehlt ist eine gepolsterte Stütze zum Aufstellen und ein Stoffbezug in den Farben der Truppe. Letzterer ist halb fertig: pavesebezug.jpg

    unten bekommt der Bezug eine Lederverstärkung, weil der Schild mit der Kante meist im Dreck steht.

  7. #7
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.850
    Fleißig

    Der Stoff ist Baumwolle oder?
    Ich würde vielleicht noch mit etwas brauner Farbe und einem alten struppigen Pinsel in Längsrichtung leicht drübermalen. So das die dunkleren Flecken im Muster etwas zusammengefasst werden. Dabei den Pinsel nicht gleichmäßig eintunken sondern z.B. eine Ecke etwas mehr als die andere. Probiers mal auf einem Reststück aus.
    Stofffarbe brauchst du dafür nicht unbedingt. Als Farbe kannst du auch verdünnte Acrylfabre, Holzbeize oder sonst was hernehmen (Probestück!), wird ja nicht gewaschen.
    Das Wappen sieht toll aus, vielleicht ein bischen zu detailliert aber trotzdem sehr schön.
    Hast du es aufgenäht oder geklebt?

  8. #8
    Schmoller
    Schmoller ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    178
    Bradley das ist mal wieder Hammer.

  9. #9
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    43
    Beiträge
    1.695
    Danke Tee, der Schild ist rundum mit dem Leinenstoff den du mir weiter oben empfohlen hast bezogen. Hat deswegen schon den Spitznamen "de oud Plank" Vielen dank nochmal für den Tipp, die Qualität des Stoffes ist sehr gut, ich werde die Stütze aus Kernstab/Rohrisolierung bauen und ebenfalls mit diesem Stoff beziehen.

    Das Muster etwas anzugleichen ist ebenfalls ein guter Tipp, die Gleichmässigkeit auf der großen Fläche störte mich auch schon etwas. Der Wappenbeszug ist auch aus Leinen, das Motiv ebenfalls, der Motivrand wird noch umstickt damit er nicht ausfranst. Motiv der Truppe war vorgegeben, der Bezug soll aber abnehmbar bleiben damit ich ggf. auch als NSC den Schild aufstellen kann.

  10. #10
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.850
    Das wird gut. Denk daran die Farbe sehr stark zu verdünnen (und lieber 2x drübergehen) Es soll ja nur den Farbton verändern und nicht wie angestrichen aussehen. Hast du den Stoff entlang der gedruckten Fugen abgesteppt? Das macht sich klasse.
    Bei Applikationen gehe ich am Rand ganz schmal mit Uhu entlang (bei filigranen Sachen vor dem Ausschneiden geht aber auch noch hinterher) und wenn er dann trocken ist nehme ich einen ganz engen Knopflochstich und nähe es langsam mit der Maschine fest. Das Vorgehen hat sich bislang bewehrt. Der Pfadiwimpel meine Bruders hält so seit (oh Gott) mehr als 15 Jahren durch und ist nur aus billigster Ditte gemacht. Und das Motiv, ein Hahn, ist etwa so filigran wie deines.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de