Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37
  1. #11
    dommii
    dommii ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Erwitte, NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    17
    Danke für deine Mittagspause! :smile:

    Es ging mir mehr um die Art der Antworten, ich dachte eigentlich mit noch lebenden Eltern und ohne Meuchelmörderdasein hätte ich die größten Hürden bei der Erstcharakter-Wahl überwunden.

    Das das Gesamtkonzept stimmig sein muss stimmt natürlich, vielleicht hätte ich direkt zu Anfang eine aktuelle Skizze beifügen sollen. Ich hab mal ein kleines Zwiebelbild gemacht:
    gewandung.JPG

    Wie man sieht wird das helle Untergambeson über die Handschuhe getragen, abgeschaut habe ich mir das hier. Die Gambesons sollen wie dort seitlich geschnürt werden.

    Das Problem bei der Skizze ist das ich künstlerisch absolut unbegabt bin, deshalb habe ich da so meine Probleme mit. Orientieren wollte ich mich an der Elben-Rüstung von Andracor, die Tage werde ich das mal in die neue Skizze einarbeiten. Auch wenn das von einem Shop stammt, ich mag die Regelmäßigkeit und die Formgebung, im Unterschied zu Andracor wollte ich sie aber zweiteilig machen. Die Schultern sollen wie in der ersten Skizze aussehen und nicht abnehmbar sein, das Velourleder als Unterbau hab ich schonmal in der neuen Skizze eingezeichnet.

    Den Tip mit dem Mantel habe ich nicht ignoriert, ich finde aber das gerade bei so dickem Stoff ein Vollkreismantel sehr gut aussieht. Ein Halbkreis/Rechteckmantel kommt mir wegen dem Wetterschutz nicht in die Tüte, ginge also nur ein 3/4tel. Ob ich dann 6 oder 8 Kilo an den Riemen trage macht den Barsch mMn nicht fett, trotzdem werde ich das im Hinterkopf behalten.

    Ich werde hier auf jeden Fall weitermachen, muss euch doch noch irgendwie vom Batiken überzeugen, und vielleicht kann ich ja dann irgendwann sogar Newbies eigene Tips geben...


    Viele Grüße,

    Dominic

  2. #12
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.712
    nenn es halt nicht batiken sondern färben/verranzen etc. pp.
    Die gezeigte Rüstung entspricht deiner Zeichnung und finde ich aus den genannten Gründen nicht schöner. Dazu kommt:
    Warum ein Design kopieren das zig andere Leute auch haben?
    HP_Mimas_tiliae_Raupe_5.jpg
    Die Rüstung erinnert mich z.B. an diese elegante Raupe.
    Egal, wenn es dass ist was du machen willst, tu das.
    Ich geh ins Bett.

    Frage an die Lederexperten: Kann man die Lederstücke nicht auch direkt aneinandernähen oder wird das zu unbeweglich?

  3. #13
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Frage an die Lederexperten: Kann man die Lederstücke nicht auch direkt aneinandernähen oder wird das zu unbeweglich?
    So wie ich das Rüstungsteil von Andracor interpretiere sehe ich da überhaupt kein Problem, da sind die einzelnen Platten ja nicht gegeneinander verschiebbar aufgehängt, sondern an allen Eckpunkten gleichmäßig auf eine flache Unterlage genietet. Das ist nicht sehr anatomisch, aber eine Naht würde das ganze auch nicht "unbeweglicher" machen.

  4. #14
    dommii
    dommii ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Erwitte, NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    17
    Eine Tunika sieht auch immer ähnlich aus - ich weiß nicht alles was hinkt ist ein Vergleich, aber ich denke du weißt was gemeint ist. Vielleicht arbeite ich um mich abzuheben eine Schuppenpunzierung oder ähnliches ein, mir gefällt aber die Art des Schnittes sehr gut. Danke trotzdem für deinen Zuspruch!

    Ich habe vor nur die Längsnähte auf das Velour aufzunähen, so können sich die Platten wenigstens etwas zueinander bewegen. Die Schulterplatten werden an den Quernähten der Brust/-Rückenplatten angenäht, so können sich die Oberarmplatten dadrunter relativ ungestört bewegen.

    Ich werde dann in naher Zukunft mit Hose und Hemd beginnen, danach folgen die Gambesons und der Mantel. Die Rüstung und die Unterkleidung wird angegangen wenn alles andere fertig ist.

    Viele Grüße,

    Dominic
    Geändert von dommii (17.10.2013 um 09:32 Uhr)

  5. #15
    dommii
    dommii ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Erwitte, NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    17
    Ich hoffe es gefällt:
    Rüstung.jpg

    Nicht schön, aber selten...

    Viele Grüße,

    Dominic

  6. #16
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    "Selten" ist da vielleicht die falsche Wortwahl. Das kommt mir irgendwie leicht bekannt vor.

  7. #17
    dommii
    dommii ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Erwitte, NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    17
    Ich meinte eher die nicht wirklich schöne Ausführung der Skizze.

    Eine Schuppenpunzierung könnte ich mir dann ungefähr so verstellen:
    Schuppen.JPG

    Die rechte Seite wurde etwas schlampig und ob ich nur die beiden oder alle Platten punzieren würde, da bin ich noch ziemlich ratlos...

    Viele Grüße,

    Dominic

  8. #18
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von dommii Beitrag anzeigen
    [...] ich finde aber das gerade bei so dickem Stoff ein Vollkreismantel sehr gut aussieht. Ein Halbkreis/Rechteckmantel kommt mir [...] nicht in die Tüte, ginge also nur ein 3/4tel. Ob ich dann 6 oder 8 Kilo an den Riemen trage macht den Barsch mMn nicht fett
    Meine Holde hat sich einen mit dünner Wolle gefütterten Vollkreismantel aus einem mittelschweren Loden machen lassen.
    Zum einen ist dieser Mantel fantastisch. Wie ein Zelt zum Überwerfen mit eingebautem Schlafsack. Bisher hat noch kein Regenguss und keine kühle Abendluft den Weg ins Innere gefunden.
    Zum anderen ist dieser Mantel tatsächlich sehr schwer. Und auf die Dauer stört das, weil diese Masse Stoff jede Aktion außer "gemessenen Schrittes dahinwandeln" oder "besinnlich am Lagerfeuer sitzen" erschwert oder verhindert.

    Gegenmaßnahmen: Tatsächlich nur einen 3/4 Kreismantel anfertigen, und aufs Futter verzichten. Das braucht man de fakto auch nicht, um es unter einem Mantel warm und trocken zu haben.

    Was die Rüstung angeht, möchte ich Hanas Bedenken noch einmal aufgreifen. Deine jüngsten Skizzen wecken auch bei mir sofort einen elfischen Eindruck. Das ergibt sich wahrscheinlich aus der organischen/pflanzenartigen Gestaltung der Rüstung. Wenn du einen Elfen spielen willst, weiter so. Wenn nicht, würde ich dieses Design nicht weiter verfolgen. Schuppen-Punzierungen werden diese Grund-Tendenz nicht verändern. Auch wenn ich eine über und über punzierte Rüstung ziemlich beeindruckend finden würde.

    Zwei "Gambesons" (also gepolsterte Stoffrüstungen) übereinander zu tragen, kann deine Beweglichkeit einschränken. Das kommt natürlich auf die Dicke der "Gambesons" an, aber eine gewisse Gesamtdicke müsste die Konstruktion schon haben, damit sie als Rüstung durchgeht. Sonst ist es ein wattiertes Kleidungsstück.
    Und eigentlich empfinde ich das ganze von den Skizzen auch nicht als Gambeson, weil es als Oberbekleidung getragen wird. Du trägst die Teile offenbar direkt auf der Unterwäsche. Aber was hast du an, wenn du deine textile Rüstung einmal ablegen möchtest?

    Weites Untergewand unter eng sitzender Rüstung ist meiner Ansicht nur dann praktikabel, wenn das Untergewand ein Hauch von nichts ist, so dass man die Falten nicht spürt. Ansonsten würde ich es so machen (bzw. habe es mit meiner Priesterrobe so gemacht): An allen Körperteilen, auf denen Rüstung aufliegt, ist das Kleidungsstück stark körperbetont, im Grund auf den Leib geschneidert. Alle anderen Teile sind mit viel Stoff auf großes Volumen getrimmt.

    Eine Anmerkung auch zur geplanten Schichtung der Kleidungsstücke. Zuerst Handschuhe mit langen Stulpen anziehen, dann den ersten "Gambeson" darüber, wird sich wahrscheinlich als unpraktisch erweisen. Einmal ausgezogen, dürfte das Anlegen einiges an Gefummel mit den Ärmeln des "Gambeson" erfordern. Und ausziehen wirst du sie oft. An heißen Tagen genauso wie für Tätigkeiten, die ein Minimum an Fingerspitzengefühl erfordern.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  9. #19
    dommii
    dommii ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Erwitte, NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    17
    Beim Thema Mantel muss ich wohl etwas zurückrudern, ich habe gerade mal meinen guten originalenglischen Duffle auf die Wage gehalten, der hat gute 2kg und ist schon garnicht mal so leicht, das ist aber nichts im Gegensatz zu den grob kalkulierten 7,5kg des Vollkreismantels. Ohne Futter wäre ich bei ~5kg, was auch nicht wirklich leicht ist. Da muss ich nochmal ganz arg in mich gehen und vermutlich mir einfach einmal den unverschnittenen Stoff mit den Riemen umschnallen um die Tragweite der Entscheidung für einen solchen Mantel abschätzen zu können.

    Bei der Rüstung schweiden sich wohl die Geister - eigentlich wollte ich keinen Elben spielen - schwierig...

    Die Gambesons wollte ich an klassische Vorbilder anlegen, sprich zwei Lagen Stoff plus 5mm Wollfilz dazwischen, da sollten die zwei Schichten in Ordnung gehen. Natürlich kommt da noch ein Hemd aus dünnen Leinen drunter. Bei dem Sitz der Gambesons und Rüstung mache ich mir dank den Schnürungen keine allzu großen Sorgen, oder sollte ich? Dank der Schnürung müsste man auch die Handschuhe einfach ausziehen können, das werden aber erste Tests zeigen - danke aber für den Rat das zu überdenken!

    Viele Grüße,

    Dominic

  10. #20
    dommii
    dommii ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Erwitte, NRW
    Alter
    27
    Beiträge
    17
    Beim Thema Mantel muss ich wohl etwas zurückrudern, ich habe gerade mal meinen guten original-englischen Duffle auf die Wage gehalten, der hat gute 2kg und ist schon garnicht mal so leicht, das ist aber nichts im Gegensatz zu den grob kalkulierten 7,5kg des Vollkreismantels. Ohne Futter wäre ich bei ~5kg, was auch nicht wirklich leicht ist. Da muss ich nochmal ganz arg in mich gehen und vermutlich mir einfach einmal den unverschnittenen Stoff mit den Riemen umschnallen um die Tragweite der Entscheidung für einen solchen Mantel abschätzen zu können.

    Bei der Rüstung schweiden sich wohl die Geister - eigentlich wollte ich keinen Elben spielen - schwierig...

    Die Gambesons wollte ich an klassische Vorbilder anlegen, sprich zwei Lagen Stoff plus 5mm Wollfilz dazwischen, da sollten die zwei Schichten in Ordnung gehen. Natürlich kommt da noch ein Hemd aus dünnen Leinen drunter.

    Bei dem Sitz der Gambesons und Rüstung mache ich mir dank den Schnürungen keine allzu großen Sorgen, oder sollte ich? Dank der Schnürung müsste man auch die Handschuhe einfach ausziehen können, das werden aber erste Tests zeigen - danke aber für den Rat das zu überdenken!

    Viele Grüße,

    Dominic

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Programm zum erstellen von Landkarten ?
    Von Nevyn im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2012, 22:15
  2. Es war einmal in Endiria
    Von Leopoldt im Forum Cons
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 06:38
  3. Da bin ich! (wieder einmal)
    Von Tofumann im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 11:06
  4. Und wieder einmal...
    Von Leander im Forum Geburtstage, Grüße usw
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 11:51
  5. Einmal ein Insekt sein....
    Von Francis im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 17:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de