Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Corfia2013
    Corfia2013 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    53474
    Alter
    36
    Beiträge
    37

    Füsse aus Latex machen

    Da alle zu kaufenden Möglichkeiten... hm... potthäßlich sind, wollte ich gerne Füße selbst herstellen.
    (Falls ihr mir nicht glaubt: es gibt das oder solche oder diese )

    Ich habe auch eine tolle Anleitung für die Arbeit mit Flüssiglatex gefunden, so dass ich mir zutraue, das auch als totaler Anfänger selbst zu machen.

    Mein Problem ist jedoch, dass diese Anleitung für eine Maske ist (also nichts geschlossenes), und ich mir nicht vorstellen kann, wie ich so einen Fuß gieße, die "Füllung" entferne und das Ding dann anziehen kann... Oder wie ich die beiden Hälften des Fusses zusammenfügen kann.
    Immerhin will ich damit laufen, wenn ich es aus 2 Hälften mache und zusammenfüge, geht mir das doch flott kaputt

    Hat jemand von euch einen Tipp?

    Ein Freund sagte, in dem HdR-Material auf den DVDs würde ich sicher die Lösung finden, weil erklärt wurde, wie die das alles gemacht haben, leider besitze ich sie nicht und die Bib hat sie auch grad verliehen.

  2. #2
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.261
    Ich persönlich würde sie nicht wie eine Maske herstellen, sondern mit einem festen Kern.
    Latex eignet sich als Material nicht sonderlich gut um darauf rumzulaufen, da es schnell durchscheuert.

    Entweder würde ich sehr dicke Socken als Trägermaterial verwenden und eine Sohle unten drunter kleben oder noch besser gleich einen richtigen Schuh verwenden und das Latexoberteil (als eine Art Überzieschuh)draufkleben.
    Dann bekommt man auch bei schlechtem Wetter keine nassen Füsse und kann auch auf Schotterstraßen gehen.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  3. #3
    Corfia2013
    Corfia2013 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    53474
    Alter
    36
    Beiträge
    37
    Ich wollte tatsächlich einen Schuh darin anziehen, allerdings stellte ich es mir so vor, dass das Latex komplett außen rum geht. Also auch unter der Sohle.

    Vielleicht ist es am schlauesten, den Schuh anzuziehen, drum herum etwas zu machen (was??) und auf dieser angeklebten, glatten Oberfläche das Latex aufzubringen und die Zehen zu modellieren... Dann kann ich allerdings dieser Bauanleitung mit Negativ/Positiv nicht folgen, die ich bei den Masken gefunden habe, und bin etwas überfragt, wie ich Zehen modellieren soll.

    Wenn ich die Zehen extra mache, müsste ich sie ja ankleben und dann über den Schuh-plus-irgendwas und die angeklebten Latex-Zehen weitere Latexschichten auftragen - meint ihr, das hält?

  4. #4
    Minka
    Minka ist offline
    Neuling Avatar von Minka

    Ort
    Duisburg
    Alter
    33
    Beiträge
    69
    Vielleicht kann man ja irgendwie diese Zehenschuhe verwursten.
    https://www.zehenschuhe.de/

  5. #5
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.261
    Also die einzigen Hobbitfüsse, die ich jemals gebaut habe, waren für meinen kleinen Bruder vor 15 Jahren. Da habe ich Riesenfüsse gekauft und Schuhe zum reinschlüpfen eingeklebt. Danach vom Schuster eine Sohle drunter kleben lassen, damit sich das Latex nicht abreibt.
    Füsse mit Formen zu gestalten ist recht schwer und teuer.
    Sander von Sanderpropworx hat mal auf diese Weise welche gemacht, die sehr gut aussahen, allerdings ist der Profi und wenn ich mich nicht irre ist seine Form mittlerweile kaputt.

    Ob man ohne viel Erfahrung die Füße besser hinbekommt, als das mittige Bild der kaufbaren Modelle, wage ich zu bezweifeln. Vielleicht suchst du noch ein paar andere Shops auch im Ausland ab, um ein besseres Grundmaterial zum verarbeiten zu finden.

    Ansonsten geben die Zehenschuhe von Minka wohl die beste Grundlage ab. Allerdings auch nicht ganz billig, wenn man 2-3 Paar verpfuscht...
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  6. #6
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.850
    ich könnte mir Vorstellen dass du aus Latex eine Art Gamasche/Socke ohne Sohle herstellst, über die Schuhe anziehst und diese dann am Rand entlang der Sohle an den Zehenschuhen anklebst. Von der Form würde ich vielleicht gleich mehrere machen, wenn dann eines bei Benutzung einreißt kannst du sie schneller austauschen.
    Problem wird eher sein wie man den Übergang verdeckt und den Knubbel im Bereich des Verschlusses so dass er noch nutzbar ist.

    Gerade noch gesehen die gibts auch wie Ballerinas, das könnte sich besser eignen zum reinschlüpfen.
    https://www.zehenschuhe.de/de/vibram...csw-damen.html
    Geändert von Tee (18.03.2014 um 21:40 Uhr)

  7. #7
    Erla
    Erla ist offline
    Erfahrener User Avatar von Erla

    Beiträge
    329
    Die Sache mit dem Formenbau für Teile mit vielen Hinterschneidungen ist in der Tat etwas komplizierter.
    Zuerst musst du dir deinen Hobbitfuß modelieren und diesen dann Abformen um ein Negativ zu bekommen, das dann mit Latex ausgeschwenkt werden kann und du somit am Ende eine Hobbitfußsocke hast. Damit diese Form keine Nähte hat geht man meist so vor, dass man das Positiv zuerst mit Silikon abformt und dann anschließend mit einer Gipsform verstärt. diese Gipsform hatt dann aber auch mehrere Teile, damit du sie auseinander nehmen kannst und dein Positiv wieder entnehmen kannst. Es gibt zwar auch die Möglichkeit der verlorenen Form, aber das Positiv aus der Negativform zu kratzen wird bei den zehen auch kein Spaß.

    Der Plan wie ich es machen würde wäre aber: Einen Schuh besorgen, der eine möglichst flache Sohle hat. Auf den Schuh mit Schaumstoff (Ich denke noch über andere Materialien nach) den hobbitfuß mit seinen Zehen modelieren. Das ganze dünn mit Klebeband einwickeln, so das dem Schaumstoff nichts passieren kann wenn du anschließend mit einer dünnen Tonschicht den eigenltichen Fuß mit seiner Strucktur (Haut, Zehennägel) darauf modelierst (das darf nicht eintrocknen, denn wenns trocknet reißt dir der Ton). Das ganze anschließend mit Gips abformen so das du eine Negativform erhälst, die eventuell sogar einzeilig sein kann, weil du es nur von oben abformst. Unten bleibt zunächsteinmal die Schuhsohle erhalten. Diese Negativform Pinselst du mit Latex oder wahlweise Maskenbildnersilikon (welches robuster ist und die ganzen Latexempfindlichkeiten nicht hat) ein. Bemalst sie nach deinem wunsch und stichst Haare durch, die auf der Innenseite auch nochmal mit Latex verklebt werden können. Anschließend müssten diese Latexteile genau auf deine Schaumstofffüße passen. Wenn sie unten nicht ganz passen, dann kann man da sicherlich vorsichtig auch noch mit Latex was nachpinseln.
    Die Schuhsohle kannst du wenn du das Profil nicht haben willst mit Schuhreperaturpaste, welche es auch in nem Beigeton gibt bearbeiten. Das Zeug ist quasi Flüßige Schuhsohle und kann auch ein wenig modeliert werden.

    Dieser Plan ginge auch mit so Zehenschuhen als Innenleben, wodurch du dir den Schaumstoff sparen würdest.

  8. #8
    Corfia2013
    Corfia2013 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    53474
    Alter
    36
    Beiträge
    37
    Vielen Dank für die Tipps!

    Ich dachte, dass eine nicht bearbeitete Sohle auf Cons nicht so gut ankommt, aber wenn das ohnehin kaum machbar ist, werde ich das so anfertigen wie von Erla vorgeschlagen.

    Das Profil ein bisschen abzutarnen kam mir auch schon in den Sinn, aber vielleicht kann ich damit gar nicht laufen. Möchte ja nicht auf Ambiente-Cons beschränkt sein.

  9. #9
    Erla
    Erla ist offline
    Erfahrener User Avatar von Erla

    Beiträge
    329
    Mit der Schuhpaste kannst du auch noch hervorragend laufen, die ist eben Schuhsohle. Ich hatte die ne ganze Zeitlang unter meinen Fuchspfoten und dieser Charakter liebt steile Hänge und unwegsames gelände XD.

  10. #10
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.850
    Noch ein etwas weniger aufwendiger + kostengünstiger Vorschlag:
    Besorg dir so Zehensocken(am besten Kniestrümpfe dann fällt der Übergang nicht mehr so auf), bemale die mit verdünnter Acrylfarbe in Hauttönen, klebe ein paar künstliche Fingernägel an die Stelle der Zehennägel (musst du evt vorher noch etwas zuschneiden + lackieren), und klebe unter die Socke eine Sohle. Dafür kannst du z.B. ein paar FlipFlops, Crocs, Turnschläppchen, billige Schuhe etc zerlegen. Die Sohle dann am Rand noch Hautfarben bemalen (Acrylfarbe). Alternativ vielleicht Erlas Schupaste unter die Sohle Pinseln und fertig.

    Wenn du es ein wenig aufwendiger machen willst kannst du evt. den Übergang von Nägeln zu Stoff mit Latex/Acryl/tc ausmodellieren und den Übergang Sohle-Socke ein wenig kaschieren. Haare auf die Füße kleben etc.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de