Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Tokaza
    Tokaza ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    28
    Beiträge
    5

    Kernloser Schild - Stabilität

    Hallo Schildbauer,

    [Wen das alles drumherum nicht interessiert, der darf die ersten 2 Absätze überspringen ]

    seit einiger Zeit wollte ich meinem Charakter nun schon einen Schild zur Hand geben - wie das nunmal so ist, wurde das immer weiter und weiter aufgeschoben, nun sinds noch 1 1/2 Monate bis zur nächsten Con und meiner Erfahrung mit dem Bestellen von Spezialanfertigungen bei Larphändlern reicht die Zeit da nicht für einen individuellen Schild - Selbstbau muss her.

    Nun stellen sich zunächst einige Fragen - Kernlos oder mit Kern, wie überhaupt und welchen Kleber - würde ich die hier stellen würde ich (zurecht) auf die SuFu verwiesen werden. Das ist alles schon geklärt - Kernloser Schild (wegen Sicherheit), Patex Classic (wiedersprecht mir hier bloß nicht, es hat lang gedauert einen Kleber zu finden gegen den nirgends Einspruch erhoben wurde ), Bauanleitung ist durchgelesen (http://www.magonien.de/tippsundtricks/schildbau1.html - dürfte allgemein bekannt sein) usw..

    Die große Frage die sich mir stellt: Wie kriege ich das Schild stabil? Ich hatte vor einigen Jahren, als ich mit Larp angefangen habe einen Mytholon Schild ( Schild Knappe [988901], 88x55 cm, Kernlos ) der ziemlich stabil war. (Bis er dann krebste, abgelatext wurde, umgehäckselt, neu gelatext und verschenkt).

    Ich habe jetzt Schaumstoff von Amazon bestellt ( http://www.amazon.de/gp/product/B004...?ie=UTF8&psc=1 - falls das zufällig jemandem hilfreiche Infos über die Qualität bietet), von dem ich 3-4 Lagen für den Schild verwenden möchte. (also 3.x-4.x cm Dicke - eigl eher 3.x) In den Bauanleitungen lese ich immer wieder von Isomatten, die zur Herstellung Kernloser Schilde verwendet werden - und auch wenn ich ungern dem wiederspreche, was ich überall lese, kann ich mich einfach nicht davon überzeugen, dass daraus Schilde werden, die stabil genug sind um sich bei einem festeren Schlag mit einer Larpwaffe (und irgendjemand ist immer der Meinung "wenn ich fester Schlage mach ich auch mehr Schaden" ) nicht einfach durchbiegt und die Waffe vorbei lässt - könnt ihr mich da beruhigen? Kommt die Stabilität durch den Kleber? Durch eine Rundung?

    Sonstige Tipps, die ihr mir mit auf den Weg geben könnt sind natürlich auch willkommen

    LG
    Tokaza
    Geändert von Tokaza (13.04.2014 um 16:21 Uhr)

  2. #2
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Ich denke da wird das Material den Ausschlag geben. Ich habe hier zwei kernlose Schilde (1x das "Knappe von Mytholon - also das gleich, das du hattest und eine Anfertigung von Kjeldor.) Beide sind kernlos, aber der Schild von Kjeldor ist sogar nochmal deutlich formstabiler, als das Mytholon-Dingens.
    Evtl. können die Waffenbauer hier noch mehr dazu sagen, aber es gibt ja unterschiedliche Schaumstoffe. Ich bin mir sicher, dass es da auch stabilere und weichere gibt.
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  3. #3
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    3.623
    Hallo Tokaza,

    Stabilität erreichst du entweder allein durch das verwendete Raumgewicht (aka Dichte) des Schaumstoffs, oder zusätzlich durch eine Verklebung unter Spannung, also gewölbt.

    Bei kleinen Schilden bis etwa 50cm reicht ein Raumgewicht von 45, bei Größeren sollte man 100 nehmen. Mit den gewählten 30 wirst du nur einen kleinen Schild unter Spannung verklebt stabil bekommen.

    Achso: Die Umrandung bei dieser Anleitung ist unsinnig und überflüssig, sowie optisch kontraproduktiv.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  4. #4
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    In der Tat, die Magonien-Bauanleitung würde ich in Sachen Schildrand als komplett überholt ansehen.

    30er Schaumstoff *ist* die Raumdichte von typischen Isomatten-Schaumstoff. Ich würde von der Verwendung für einen Kernlosen Schild abraten. Selbst bei einem Schild mit Kern würde ich eher 45er nehmen. Wenn Du diesen Schaumstoff für etwas größeres verwenden willst würde ich zumindest zu einem stabilisierenden Plastikkern raten, wobei ich selbst eher Holzkerne bevorzuge.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #5
    Tokaza
    Tokaza ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    28
    Beiträge
    5
    Okay damit weiß ich schonmal, dass Raumgewicht das ist worauf ich achten muss

    Problem: Bei Amazon finde ich nichts mit entsprechendem Raumgewicht, wo kriege ich denn solchen Schaumstoff am besten her? (rg 100, sollte schon eher ein größerer Schild werden)

    Edit: http://www.schaumstofflager.de/verbu...no8clq64l6md30 - würde der Schaumstoff sich eignen? (Geplant ist eine "normale" Schildgrundform, minimale bis garkeine Wölbung, und wohl etwa 90x50 cm, weshalb ich aus einer Lage die Form 3x rauskriegen sollte.)
    Geändert von Tokaza (13.04.2014 um 18:33 Uhr)

  6. #6
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ich würde Dir empfehlen, den Schaumstoff einfach bei einem der einschlägigen LARP-Shops zu bestellen, die auch Do-It-Yourself-Material für den LARP-Waffenbau führen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  7. #7
    Tokaza
    Tokaza ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    28
    Beiträge
    5
    Hast da nen Vorschlag für einen Laden der schnell Liefert? Bzw da ich in Köln wohne zufällig jemand Erfahrung mit den Schaumstoffen der Engelsschmiede?
    Geändert von Tokaza (13.04.2014 um 19:07 Uhr)

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    In Köln gibt's Wyvern (wyvern.de), die hätten Material und auch dort ein Ladengeschäft. Engelsschmiede sagt mir leider nichts.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    43
    Beiträge
    1.695
    Also ich habe mal einen 47cm durchmessenden Rundschild aus Isomatten gebaut, plus 2 Schichten weicher PVC-Boden, Rand aus Rohrisolierung. Allerdings ist die Rohriso nur um eine Schicht Isomatte, die beiden anderen füllen sozusagen auf, so das eine ebene Fläche entsteht und kein Wulst am Rand ist. Stabil und günstig, aber optisch eher NSC.

  10. #10
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von Tokaza Beitrag anzeigen
    Hast da nen Vorschlag für einen Laden der schnell Liefert? Bzw da ich in Köln wohne zufällig jemand Erfahrung mit den Schaumstoffen der Engelsschmiede?
    Soweit ich weiß, beziehen die entweder beim selben Händler oder direkt über Wyvern. Die Engelsschmiede sind mehr Metallverarbeiter, wenn du direkt gute Beratung zum Schildbau willst, geh lieber zu Wyvern. Die sind für einen Kölner eig. auch gut zu erreichen (Stadtteil Dünnwald).

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de