Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Tarrant
    Tarrant ist offline
    Moderator Avatar von Tarrant

    Ort
    Würzburg
    Alter
    38
    Beiträge
    685

    Der kleine Larphelfer - Larp Utensilien


  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Hmm, ich könnte mir vorstellen, dass dieser Artikel doch noch ein paar Fragen offenlässt bzw. einige Punkte nicht anspricht.

    Bei den Zelten zum Beispiel würde ich die Sache mit der zwangsläufigen Anschaffung eines Zeltes gar nicht so eng sehen, auf jeden Fall nicht als erste Anschaffung in Sachen "Larputensilien". Denn erstens kann man sich ja seine Cons auch nach seiner persönlichen Unterbringung aussuchen, und wenn man keine Möglichkeit hat ein Zelt zu besorgen sich auf Jugendherbergscons oder Cons mit gestellten Zeltplätzen (was nicht so wenige sind) konzentrieren. Zweitens sind die üblichen Larpzelte, also Kothen und Alex/Saharazelte, üblicherweise Gruppenzelte, so dass sich oft ein Zeltplatz in einem solchen Zelt finden lässt, wenn man sich nur freundlich und frühzeitig erkundigt. Ich würde mal grob überschlagen sagen, dass vermutlich 50% der Larper die ich kenne kein eigenes Zelt besitzen - Bei Kosten von um die hundert Euro selbst für einfache Varianten auch verständlich.

    Bei der Zeltauswahl vermisse ich ein bisschen näheres Eingehen darauf, was denn nun ein "ambientetaugliches" Zelt ist. Der Artikel konzentriert sich hier in erster Linie auf das Material, und gibt Leinen als Beispiel, was ich nicht sehr hilfreich finde: Schließlich ist nur ein verschwindend geringer Teil der Larpzelte aus Leinen gefertigt, gängiges Material ist neben Kunstfaser meist Baumwolle. Und ein einfaches Pavillionzelt aus weißem Nylongewebe passt für mich besser in die Larplandschaft als ein blau-orangefarbenes Baumwollcampingzelt aus den 80ern. Hier würde ich neben den Saharazelten zumindest auch noch die einfachen A-Tents erwähnen, die eigentlich noch schöner sind und vom Preis deutlich selbst unter den billigen Saharas liegen.

    Zum Thema In-Time-Geld: Hier würde ich auf jeden Fall noch erwähnen, dass es eine lange und erbitterte Debatte über das Einbringen von gekaufter Spielwährung und deren Verbleib gibt, und dass einige Orgas beanspruchen, auf ihren Cons nur selbst Geld auszugeben. Wie immer gilt hier: Man sollte sich im Voraus schlau machen. Auch bei der Anleitung zum Selbermachen wird leider verschwiegen, dass das Selberbasteln von Münzen eigentlich nur aus Zinn mit überschaubarem Aufwand selber geht, da sich das für Kupfer- und Goldmünzen empfohlene Kupfer und Messing nicht mal eben selber gießen lassen. Desweiteren fände ich noch einen Hinweis zu einer für einen Anfängercharakter sinnvollen Geldmenge und Stückelung (Kupfer-Silber-Gold) sinnvoll.

    Ein Punkt der mir noch fehlt ist Lagerausrüstung, also in erster Linie ein ambientetaugliches Essbesteck, Geschirr und ein Wasserbehälter, Dinge, die gerade für Großcons ohne JuHe-Verpflegung wichtig sind.

Ähnliche Themen

  1. Der kleine Larphelfer - Waffen und Rüstungen im Larp
    Von Tarrant im Forum Beiträge von inLarp
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 02:29
  2. Der kleine Larphelfer - Kleidung im Larp
    Von Tarrant im Forum Beiträge von inLarp
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 22:56
  3. Der kleine Larphelfer - Die Rassen und Klassen im Larp
    Von Tarrant im Forum Beiträge von inLarp
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 09:35
  4. Der kleine Larphelfer - Larp und was man damit alles machen
    Von Tarrant im Forum Beiträge von inLarp
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 09:35
  5. Der kleine Larphelfer - Themen die das Larp beschäftigt
    Von Tarrant im Forum Beiträge von inLarp
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 09:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de