Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Yggdrasil (Archiv)
    Yggdrasil (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    2

    mein allererstes kleid

    ich trau mich...und stell mein allererstes kleid vor, das ich jemals bis zum ende gebracht habe
    nachdem ich gelesen hab dass gerne nochmehr kleider gesehen werden, hab ich mich dazu entschlossen es doch zu tun

    also es sollte relativ schlicht und variabel werden, eher menschlich
    und es ist mir aufgefallen... je länger und öfter dieser stoff beim nähen durch meine hände gleitet desto frustrierter werd ich, ich frag mich wieso
    dabei ist mir der anfang immer die allergrößte freude....vllt brauch ich einfach nochn bissl mehr erfahrung
    hab hier noch ganz teuren stoff liegen....und ich trau mich nich ihn zu verschnippeln XD

    also hier hätten wir das unterkleid


    und den rest =)



    ja, das letzte ist etwas dunkel....

    ich denke aber ich werd bald nocheins machen!
    brauch nur noch ein bisschen inspiration

  2. #2
    Barbardin (Archiv)
    Barbardin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    365
    Immer mutig ran an die Schere!
    Bei teuren Stoffen ist das Wichtigste: die Rangordnung klären. Am besten, den Stoff auf den Boden werfen und sich kräftig drin wälzen - dann weiß der Lumpen, wer der Chef ist.

    Aber ehrlich, das Kleid ist sehr schön. Ich kenne das, je mehr man dazulernt, desto schlimmer findet man seine Erstlingswerke. Freu dich einfach drauf, wie toll dann das nächste Nähwerk wird.

    Ran an den Stoff!
    <

  3. #3
    Veit Dorlachan (Archiv)
    Veit Dorlachan (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    36
    Jap, wenn man schon weiß, was man beim Nächsten anders oder besser macht, dann fällt es einem schwer nicht gleich damit anzufangen und niiiiiieee wieder aufzuhören.
    Ich mach im Moment Pause, weiß aber schon, dass wann ich mich wieder reinstürzen kann und will, denn da wollen noch Sachen verbessert, verziert und ergänzt werden! Und dann brauch ich noch... und... und...
    Ich bin selbst schon an verschiedenen Stücken nachezu verzweifelt (ein runder Kragen mit sehr knappem Stoff :mecker: ) hab aber mit ein wenig Ruhe und Zeit alles wieder hinbekommen und freu mich, was draus geworden ist. Und wenn mal eine Ärmelnaht falsch herum vernäht ist, fällts eh nur mir auf.

    Also, zur Not Einzelteile vorher Testen und dann los! Die langen Ärmel sind Geschmackssache, aber auf jeden Fall gelungen


    Veit Dorlachan,
    der, hätte er sich nicht berufen gefühlt, die Tradition des Klans wieder aufleben zu lassen, möglicherweise Schneider geworden wäre. (okay, das IT)


    PS: Moment. Warum wollt ihr Weibsvolk immer so flatterige Ärmel und Schnürungen und sonstwas? Ich will meine eigene Eitelkeit ja nicht abstreiten, aber ist das nicht unpraktisch?

  4. #4
    Tukky (Archiv)
    Tukky (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tukky (Archiv)

    Beiträge
    433
    Nein, das ist schöööööön
    Der Hauptgrund für mich, mit Larp anzufangen, waren in der Tat diese tollen, figurschmeichelnden Kleider...

    Aber so Ärmel müssen natürlich auch zum Charakter passen... Elfe ja, Magd nein. Je mehr Stoff, desto reicher war der Charakter.

    Ich finde das Kleid übrigens auch sehr sehr gelungen. Die raffung an den Ärmeln finde ich besonders toll.

    Für weite Ärmel empfehle ich übrigens die Französische Naht... Tolle Erfindung!

  5. #5
    Yggdrasil (Archiv)
    Yggdrasil (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    2
    was genau ist die französische naht an ärmeln?

  6. #6
    Tukky (Archiv)
    Tukky (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tukky (Archiv)

    Beiträge
    433
    die stelle an der dus zusammennähst, sieht von innen ja meistenst ziemlich schiettig aus, franst aus und so... dann näht man es einfach links auf links zusammen, so dass die Naht erstmal aussen ist. Dann aufbügeln, umklappen und grad nochmal zusammennähen. Sieht sehr toll aus.
    Hier ein Link, wos nochmal genau erklärt ist:
    Franz. Naht

  7. #7
    Barbardin (Archiv)
    Barbardin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    365
    Französische Naht ist ok, aber für solche Ärmel empfehle ich immer zu füttern - dann sieht man gar keine Naht.
    <

  8. #8
    Tukky (Archiv)
    Tukky (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tukky (Archiv)

    Beiträge
    433
    Ich hab einmal Ärmel gefüttert... es war die Hölle :mecker: aber es sieht halt gleich nach was aus. Ich würde mir das das nächste mal aber gut überlegen und am Besten in klein mal üben, kann ganz schön vertrackt sein. Und wenn sie elfengleich leicht werden sollen, muss man einen dementsprechend leichten Stoff auch zum Füttern nehmen...

    Barbardin, weißt du vielleicht ne gute Anleitung irgendwo?

  9. #9
    Barbardin (Archiv)
    Barbardin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    365
    hm.. ne spezielle Anleitung im Netz hab ich dazu leider nicht. Kompetente Hilfe gibts da in entsprechenden Nähbüchern wie zBsp "Burda - Nähen leicht gemacht" oder Ähnliches.. Aber du hast es ja selbst schon gesagt: einfach mal üben bzw ausprobieren, dann klappt das schon.
    Zum Füttern kann man super so dünne Seidenstoffe nehmen, die sind sehr günstig und fallen auch schön.

    bei solchen weiten, fallenden Ärmeln ist es aber gar nicht so schwer mit dem Futter. Die Schnittteile für die Ärmel je einmal aus dem Futterstoff und einmal aus dem Oberstoff exakt zuschneiden, (ich empfehle da nen Rollschneider - exakter gehts nicht und die Klingen sind so scharf, dass man problemlos den Oberstoff und das Futter übereinanderlegen und in einem Rutsch schneiden kann!) die unteren Ärmelnähte schließen und dann Futter und Oberstoff am Ärmelsaum verstürzen. Dann ineinander wenden, die Kante mit ordentlich Dampf bügeln (dann brauch man auch nicht nochmal absteppen) und den Ärmel wie gewohnt an den Ärmelausschnitt annähen - nur eben drauf achten, dass man sowohl Oberstoff als auch Futter erfasst.
    Aber da fällt mir ein: Ich werde sowieso in den nächsten Tagen ein Oberteil mit gefütterten Ärmeln nähen (sogar mit Knopfleiste, urrrrrgs), wenn Interesse besteht, kann ich das ja mal dokumentieren. Sind zwar die Ärmel von einer Männertunika und dadurch nicht gerade weit und flattrig, aber das Prinzip ist dasselbe..
    <

  10. #10
    Tukky (Archiv)
    Tukky (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tukky (Archiv)

    Beiträge
    433
    Ja, ein WIP! wäre cool!

    Hab ich das jetzt gecheckt: Also erst beide Ärmel (einzeln) as usual zusammennähen...(die lange naht am Arm entlang schließen) und dann rechts auf rechts an der unteren Ärmelkante (rings ums Handgelenk) zusammennähen, dass beim Futter und beim Oberstoff die Nähte außen liegen... dann verstürzen? Ah, so langsam wirds lichter.
    Ich würde aber die untere Ärmelkante auf jeden fall Absteppen... dann hat man nach dem Waschen kein Galama, weil sich alles in jede mögliche Richtung wellt.

    Ich hab meine letzten Ärmel nur bis knapp Mitte Oberarm gefüttert. Weil da dann sowieso eine Borte hinkam, hab ich das Futter da gleich mit angenäht... dann hat man es nicht so schwierig, wenn man den Ärmel annäht, gerade wenn man da noch Falten legen muss oder so, da es ja nur noch eine Schicht Stoff ist.

    Borten sind übrigens auch so ein Thema

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Detailfragen zu Kleid ca. 1490/ WIP
    Von Tee im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.06.2013, 19:16
  2. B: Kleid, Hosen, Wappenrock schwarz-grau u.a. Kleidung
    Von Hana im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 16:21
  3. Mein Ork
    Von Kropder im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 22:06
  4. Warum Männer wie dieses Kleid?
    Von googletmac im Forum Laberecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 17:39
  5. Mittelalter Kleid für eine Anfängerin?
    Von Mimi im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 21:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de