Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Barbardin (Archiv)
    Barbardin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    365

    Neustes Nähwerk: Herrengewandung ca 14. Jhdt

    Wie die Überschrift schon sagt: Hier mein neustes Nähwerk für einen Kollegen meines Vaters.
    Es handelt sich um eine Alltags-Herrengewandung, die man wohl im unteren Mittelstand ansiedeln kann (-> Leinen ist im Mittelalter nicht der billigste Stoff, zudem teure Zinnknöpfe an den Ärmeln, Metallschließe, sonst 'noch' keine größeren Verzierungen.)

    Der blau-graue Oberstoff der Gugel und der Hose ist mittelschwere, gefilzte Wolle. Die Gugel ist mit weißem Leinen gefüttert. Die Stoffknöpfe an der Gugel waren im Mittelalter die günstigere Alternative zu Metallknöpfen, sind aber wirklich lästig herzustellen. :P

    Der Stoff der grünen Tunika ist reines Leinen, das Futter an den Ärmeln und im Ausschnitt ist Barchent (Baumwoll-Leinen-Gemisch, das im 13. Jhdt in Europa sehr beliebt war und zu der Zeit langsam Leinen als Futter- und Unterbekleidungsstoff ablöste).

    Die Schuhe sind natürlich nicht authentisch gefertigt, die Optik und die Form passen sich aber, so denke ich, recht gut an die Epoche an und sind ein brauchbarer Kompromiss.

    Der Gürtel entspricth den typischen Gewandgürteln dieser Zeit: weicheres Leder, 1,3cm breit, mit wunderschönen Messingbeschlägen und einem kleinen Drachenartigen Kopf am Gürtelende.

    Alles in allem muss ich sagen: Ich hasse Knopflöcher. 32 Stück in der ganzen Gewandung, davon 11 an jedem Ärmel und zehn an der Gugel. Nähmaschine mit Knopflochautomatik hin- oder her, Knopflöcher sind dooooof. Aber wenigstens kann ich das jetzt.


    <

  2. #2
    Tukky (Archiv)
    Tukky (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tukky (Archiv)

    Beiträge
    433
    Die Ärmel sind wirklich wirklich toll - gibts da vielleicht auch ne Nahaufnahme?
    Ich spiele schon seit einiger Zeit auch mit dem Gedanken an enge, geknöpfte Ärmel... aber ich hasse Knopflöcher und Knöpfe annähen noch viel mehr

  3. #3
    Barbardin (Archiv)
    Barbardin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    365
    Also, ne Nahaufnahme.. die muss ich nachreichen.
    Wobei, diese Zinnknöpfe (die sind handgegossen, gibts für 70 cent bei Christian Pohen (http://www.mittelalter-schuhe-histor...erarbeiten.de/) sind echt bequem zum annähen (unten ist eine Öse dran) und sind das absolute Sahnehäubchen für den authentischen Look.
    <

  4. #4
    Villcyr (Archiv)
    Villcyr (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    180
    respekt, sehr schön anzusehen,
    vor allem das jäckchen war wohl ne heidenarbeit.
    Die Gugel sticht ziehmlich raus mit den knöppen,
    alles in allem n ziehmlicher beweis dafür das man
    auch mit authentischer, alltäglicher kleidung
    positiv auffallen kann.

    -Vilcyr von Wegen
    - Ich kann immer, will oft aber einfach nicht -

  5. #5
    Gast
    Gast
    :respect:
    Sieht gut aus deine Gewandung
    Die Stoffknöpfe am Gugel wie stellst Du die her.
    Habs auch schon versucht ging aber komplet in die Hose.

    Hans von Kürnegg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de