Dieser Beitrag wurde am 23. August 2007 in der Kategorie Der Marktschreier eingereicht. Ihr könnt am Ende des Artikels einen Kommentar hinterlassen und den Beitrag bewerten.
 

LARP-News

Grüße allerseits!

es ist wieder mal Zeit ein paar LARP-Informationen in den Äther zu blasen. In diesem Beitrag geht es konkret um einen neues LARP-Projekt namens „Die Schafrichter“, Seiten mit guten Do-it-your-self-Bastelanleitungen, das Ende der Schatzkammer und eine Denunziation der Webseite der Goldfänge.

Die Schafrichter:

So wie es aussieht hat die Inquisition Ihren Weg in das LARP-Netz gefunden und schickt sich an verschiedene Webseiten aus diesem Themenkreis einer genaueren Untersuchung zu unterziehen. Ihr Lager hat das selbst erklärte Officium unter der Adresse http://die-schafrichter.de.tl (Achtung ohne das unheilige www vorne dran) aufgeschlagen. Wie es sich gehört, kann jeder redliche Gläubige hier einen anderen denunzieren, der darauf hin von kalt lächelnden Schafrichtern zunächst untersucht und anschließend gerichtet wird. Dem Betreiber diverser LARP-Projekte sei hier eine Warnung ausgesprochen. Wir bekamen eine harmlose Email mit der Frage nach einigen Hintergrundinformationen zu Inlarp.de und schwupps saßen wir auf dem heißen Stuhl und wurden Gegenstand einer Untersuchung.
Das Urteil wurde sehr schnell gefällt und ich muss zugeben, dass die unbarmherzigen Schafrichter einen scharfen Verstand und eine noch schärfere Zunge ihr Eigen nennen dürfen. Inlarp.de beugt sich dem Urteil der Inquisition und gelobt Besserung in als unpassend oder ungenügend beurteilten Bereichen.

Insgesamt ist das ein sehr lustiges Projekt und wenn die Urteile alle auf diese Art und Weise gesprochen werden, dann können eigentlich alle davon profitieren. Die Betreiber der LARP-Projekte, da sie konstruktive Kritik erhalten. Die unbeteiligten Leser, da ihnen Kurzweil bereitet wird und die Schafrichter, da sie ihren abstrusen Gelüsten im Bereich der verbalen Kommunikation freien Lauf lassen können.
Die einzige Kritik, die ich anbringen muss, ist das etwas gruselige Layout der Seite. Die Texte sind zwar sehr lohnenswert aber nur schwer lesbar.
Trotzdem musste ich lachen, als ich die Seite besucht habe und deshalb empfehle ich sie hier. Also wer glaubt einen Ketzer entdeckt zu haben oder wer sich an den Urteilen ergötzen möchte der begebe sich zu den Schafrichtern!

Bastelanleitungen:

Nach dem wir dazu verdonnert wurden, neue Bauanleitungen zu posten bin meine Lesezeichen durchgegangen und poste mal ein paar Evergreens:

Wahrscheinlich kennt Sie bereits jeder aber Dreamlands bietet sehr gute Bauanleitungen mit Bildern, ausführlichen Beschreibungen und Empfehlungen zum Kauf von Material und Werkzeug. Die Anleitungen findet Ihr hier: http://www.dreamlands.de/

Für den Bau von Belagerungsmaschinen, Katapulten und Trebuchets gibt es zahlreiche und gute Hintergrundinformationen auf http://www.trebuchet.com/. Simulatoren und weiterführende Links sind auch hier am Start.


Schatzkammer

Wie bereits auf der offiziellen Webseite und beim LARP-Blog zu lesen war hat die Schatzkammer – Ehre sei Ihrem Namen – Ihre Tore geschlossen. Damit fällt einer der bekanntesten und ältesten LARP-Shops in Deutschland weg. Schade, schade … Auch wenn man unserer eigenen Erfahrung nach zu den Stoßzeiten Probleme mit dem Service und den Versendungszeiten hatte bekam man doch stets qualitativ hochwertige Ware auf die man sich verlassen konnte. Ich werde beispielsweise nicht vergessen, dass einer unserer Streiter noch ein „altes Elfenschwert“ bei sich im Keller gefunden hatte und dies zum COM 2003 mitnahm.
Das Schwert wies an zwei Stellen Probleme mit der Latexverkleidung und an einer Stelle Probleme mit der Polsterung entlang der Klinge auf. Auf dem CON damals hatte die Schatzkammer einen Stand, der die Reparatur von Latexwaffen anbot. Für einen Obolus von 5€ wurde das Schwert ausgebessert, welches 1999 von der Schatzkammer erworben wurde. Wenn ich die Haltbarkeit meiner Waffen von heute mit dieser vergleiche so sind 4 Jahre quasi Äonen, die das Schwert überdauert hat.

Mit etwas Glück gibt es aber die Waffen der Schatzkammer vielleicht weiterhin unter der Adresse http://www.wyvern.de/crafts/ denn der Hinweis im LARP-Blog führt zu dieser Seite, die doch stark an das Design der Schatzkammer angelehnt ist:-) Mal sehen wir würden uns jedenfalls über Informationen diesbezüglich in unseren Kommentaren freuen.

So das war es wieder mal, aber jetzt kann ich ja eigentlich noch jemanden denunzieren … jawoll …

Denunziation:

Ich bitte das hohe Gericht der ehrenwerten Schafrichter die folgende Seite einer gestrengen und genauen Überprüfung zu unterziehen. Ich selbst habe damit natürlich Nichts zu tun und kenne das ketzerische Treiben dort nur vom Hörensagen. Aber man erzählt sich, dass dort ein Ort existiert, der selbst Sodom und Gomorrha in den Schatten stellt.
Insbesondere gilt das Für die Bilder der Bärenhatz, die dort gezeigt werden.

Nicht nur dass sich dort Frauen schamlos entblößt zeigen … nein Dämonen und andere Unholde zeigen sich ganz offen! Wer diese Halunken schon getroffen hat, der weiß, dass sie gefährlich sind! Erst wirken sie freundlich und laden den Unwissenden an Ihren Tisch ein … dann geben sie ihm Alkohol, der ihm die Sinne verwirrt und plötzlich wird man zu einem Teil dieses Mobs, der lästerliche Lieder grölt, sich benimmt wie die sprichwörtliche Axt im Walde und dabei Unschuldige in seinen unguten Bann zieht! Aus erster Hand stammt die Informationen von der Söldnergruppe der Latratores, die einen Teil der Goldfänge vor einigen Jahren trafen und der man bedenkenlos vertrauen kann. Die tapferen Söldner konnten damals nur entkommen, indem sie sich kurzzeitig tarnten und diesen morbiden Reigen mittanzten (anschließend haben sie 3 Monate gefastet und sich mit Gebeten und der Geißel geläutert). Doch ich schweife ab. Ihr seht, dort herrscht die Häresie und aus diesem Grund denunziere ich – die Goldfänge, welche unter http://www.goldfaenge.de zu finden sind!

Grüße,

Tohen



Alle Kommentar zu dem Beitrag LARP-News

3 Kommentare vorhanden

  1. Kommentar von Yak vom 23. August 2007 um 14:12

    Das Schwert existiert jetzt noch und Waffenchecks stellen auch heute noch keine Probleme dar 😀

  2. Kommentar von Die Schafrichter vom 24. August 2007 um 17:05

    Die Denunziation wurde geprüft, angenommen und ein Urteil wurde gefällt. Zwar wollte ich die Seite noch etwas wachsen lassen, bevor sie so schamlos der Öfffentlichkeit zugänglich gemacht wird (sie ist ja noch ein Baby!), aber da Ihr sie nun schon mal erwähnt und verlinkt habt, muss sie eben sehen, wie sie damit klar kommt.
    Für das Layout entschuldige ich mich in aller Form und hoffe, dass ich baldigst Jemanden auftreibe, der mir damit behilflich ist.

    Erste Vorsitzende Schafrichterin

  3. Kommentar von Tavor vom 04. September 2007 um 12:04

    neeeeeeeeiiiiiiiiin! hab das gerade erst eindeckt….. und da wollte ich doch noch was bei der schatze bestellen….

You must be logged in to post a comment.