Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50
  1. #11
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Du meinst wegen des zensierten Gesichtes? Ja, ich darf keine Bilder meines Gesichtes irgendwo hochladen, keine Privatgeschäfte mit Leuten abschließen, die ich nicht kenne ( weil ja überall im Internet Betrüger herumlaufen ) nichts über meinen Wohnort preisgeben, etc. Das ist sowas von nervig. Tut mir leid, ich würde es sehr gern anders haben, aber das darf ich nicht. Noch vier Jahre, dann bin ich frei!
    Geändert von bogenschütze (17.07.2014 um 19:05 Uhr)
    Gruß, Bogenschütze

  2. #12
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Da meine Nähmaschine den Karategistoff nicht verarbeiten kann, und ich nicht die Geduld habe, die Polsterdiechlinge per Hand zu nähen, werde ich wohl den gleichen Leinenstoff, den ich auch für meine Taschen verwendet habe, benutzen. Kann ich als Füllung eigentlich auch ganz normale Wollschnur, wie man sie zum Stricken benutzt, verwenden?
    Gruß, Bogenschütze

  3. #13
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Sei froh, dass du Eltern hast, die sich um deine Online-Aktivitäten Gedanken machen. Manche Leute aus deiner Generation werden sich das vermutlich in einigen Jahren wünschen.

    Klar kannst du die Diechlinge mit Wollschnur ausstopfen. Die Frage ist nur, was du damit bezweckst.
    In der Realität wurden Dichlinge - ähnlich wie andere Stoffrüstungen auch - aus mehreren Lagen Stoff genäht und dann abgesteppt. So erhältst du ein relativ stabiles Teil, das keine Schwachstellen bietet.
    Fürs LARP werden oft Rüstteile aus zwei Lagen stabilem (!) Stoff genäht, zu Röhren abgesteppt und anschließend ausgestopft. In den dünnen Nähten, wo die gefüllten Röhren aneinander stoßen hast du jedoch immer Schwachstellen, die einen Stich unweigerlich anziehen und kaum bremsen würden.
    Wenn du eine solche LARP-Variante anstrebst, kannst das mit allem möglichen füllen:
    > Stoffreste
    > Lederreste
    > Rohbaumwolle
    > Rohwolle
    > Pferdehaar
    > etc.

    Als Mittelweg gibt es noch die Variante, bei der zwischen zwei Lagen Deckstoff eine oder zwei dicke Wolldecken genäht werden. Das ist aber aufgrund der Dicke auch nicht mit jeder Nähmaschine machbar. Innsbesondere, wenn der Karate-Anzugstoff schon zu dick ist.
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  4. #14
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Ich habe jetzt schon den einen Diechling fertig genäht, mit der Stopf-Variante, d.h. ich habe zwei große Leinenrectecke genäht, dann darauf Längsnähte gesetzt, die dann Röhren ergeben, die ich noch Stopfen muss. An die beiden kurzen Seiten des Rechteckes kommen Nestelschnüre, die ich zusammenbinden kann, sodass ich eine gepolsterte Röhre habe, in die ich hineinsteigen kann. Oben an die Röhre kommen wieder Nestelschnüre, damit ich den Diechling am Gürtel festnesteln kann. Ich werde mir dann noch Kniebuckel aus Holz machen, oder aus Blech hämmern.
    Gruß, Bogenschütze

  5. #15
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    42
    Beiträge
    1.695
    @Bogenschütze: brünierte Kniebuckel aus Stahl (Durchmesser 11 cm), an 13 Jhd. angelehnt, hab ich grade im "von privat an privat"-Bereich drin. VHB 35 €. Hier fliegt aber auch noch ein poliertes Set und eines in "Schmideoptik" rum (d.h. in der Esse angelassen, getrieben und mit Resten vom schwarzen Hammerschlag).

  6. #16
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Wie schon gesagt, sehr gern, hab die Buckel gesehen, finde ich perfekt, aber meine Eltern lassen mich nicht
    Gruß, Bogenschütze

  7. #17
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Ist der Diechling inzwischen schon gestopft? Passt er noch, wenn du hineinsteigst? Soweit ich den Überblick behalten habe, hatte noch niemand darauf hingewiesen, dass das Nähen von Röhren mit anschließendem Ausstopfen eine systembedingte Schwierigkeit mit sich bringt: Ausgestopft werden die betreffenden Stoffteile kürzer, weil sie sich durch das Ausstopfen ausdehnen. Ein ungestopft knapp geschnittenes Teil kann dadurch nach dem Stopfen zu eng zum Tragen sein. Es haben hier in lange vergangenen Zeiten schon Leute berichtet, die bei Torso-Rüstungen ernüchternde Erlebnisse hatten. Es ist kaum möglich, beim Nähen des ungestopften Rohlings den Längenschwund beim Stopfen so gut zu berücksichtigen, dass die Rüstung nach dem Stopfen noch gut sitzt.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  8. #18
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Ich habe einen halben Meter mehr Stoff berechnet, als ich nach meinem Oberschenkelumfang brauche. Ich arbeite nach dieser Anleitung: http://www.larpwiki.de/PolsterDiechlinge . Bis die Diechlinge fertig sind, wird das noch eine ganze Weile dauern, da ich jetzt mit zwei von achtzehn zu stopfenden Röhren fertig bin. Für ein Bein. Das andere hat nochmal achtzehn. Ich rechne mit ein, zwei Wochen, da ich noch viel anderweitig beschäftigt bin.
    Geändert von bogenschütze (18.07.2014 um 23:48 Uhr)
    Gruß, Bogenschütze

  9. #19
    bstabens
    bstabens ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bstabens

    Beiträge
    137
    Zitat Zitat von Dutch Beitrag anzeigen
    ... Ausgestopft werden die betreffenden Stoffteile kürzer, weil sie sich durch das Ausstopfen ausdehnen.
    Ich nehme an, du meinst "knapper". Kürzer in Längsrichtung der Röhren werden sie jedenfalls nicht.
    Ein ungestopft knapp geschnittenes Teil kann dadurch nach dem Stopfen zu eng zum Tragen sein. Es haben hier in lange vergangenen Zeiten schon Leute berichtet, die bei Torso-Rüstungen ernüchternde Erlebnisse hatten. Es ist kaum möglich, beim Nähen des ungestopften Rohlings den ***edit von Salat***BREITENschwund beim Stopfen so gut zu berücksichtigen, dass die Rüstung nach dem Stopfen noch gut sitzt.
    Hmm.... müsste man nicht davon ausgehen, dass die Röhren nachher, gestopft, ideale Kreise bilden? Zumindest theoretisch? Dann gilt doch, dass die Breite der Röhren den halben Umfang des "Stopfkreises" hergeben und somit müsste man, zumindest einigermassen näherungsweise, Pi bemühen, um den Durchmesser zu errechnen: Umfang/Pi=Durchmesser. Durchmesser * Anzahl der Röhren = Breite des gestopften Stopfstückes. Gut, das berücksichtigt nicht die Dehnbarkeit des verwendeten Stoffes, sollte aber einen guten Schätzwert liefern.
    Ansonsten könnte man natürlich auch von vornherein größer arbeiten und nachher passig zuschneiden.

    Salat

  10. #20
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Ich mache sie größer um sie dann abzuschneiden, ja. Selbst wenn sie zu klein sind ist das nicht schlimm, da ich sie ja nicht zusammennähe. Ich hab extra die Nestelbänder angebracht, um die Diechlinge auch auf dickeren Hosen, vielleicht irgendwann mal Kettenbeinlingen tragen zu können.
    Gruß, Bogenschütze

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de