Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64
  1. #11
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Es soll ja durchaus ein bisschen bäuerlich aussehen. Ich probiere mal ein wenig rum und stecke ab, bevor ich da letztlich rumnähe. Ich glaube aber, dass bis zur Wadenmitte ziemlich blöd aussehen könnte. Gugeln habe ich noch ein paar im Keller. Auf dem Bild oben war glaube ich das Problem, dass eine zu dünn und die andere verliehen war oder so. Jedenfalls ist eine von denen vorn geschlossen, die wirds wohl werden für die erste Zeit.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  2. #12
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Es diskutiert sich so schlecht ohne Fotos. Ich habe zumindest mal eine gaaaaanz grobe Skizze versucht. Gefällt mir alles noch nicht so richtig, aber zumindest wird die Richtung klarer, denke ich. Momentan ists es mir noch ein bisschen zu generisch, trotz aller Budgetvorgaben :/ Insbesondere an der Gugel müsste man was machen, denke ich.

    http://up.picr.de/19367222pq.jpg
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  3. #13
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Sorry für die Tripleposts, ich nutze diesen Thread auch, um Ideen zu ordnen, da passiert das leider gelegentlich.

    Hintergrundstory:
    Tassilo aus Steinheim - für Angeberzwecke auch mal Tassilus Incantatus - verbrachte sein bisheriges Leben im beschaulichen Steinheim als Lehrling des im Dorf niedergelassenen Magiers Randolf. Der hatte vor Jahren mal eine Akademie besucht, dann aber Gefallen am Dorfleben und den in abergläubischer Mystik verorteten "bäuerlichen" Magie gefunden. Dieses Mischwissen gab er seinem Lehrling weiter. Bisher kümmerte sich Tassilo also vornehmlich um kleinere Wunden, Feuerumlaufen, Abwehr böser Blicke von außerhalb der Dorfgemeinschaft und "forschte" rein interessehalber an [hier spaßiges Fachgebiet einfügen]. Kürzlich eröffnete ihm sein Meister, dass es unter Magiern üblich ist, einige Jahre auf der Walz zu verbringen (das dachte er sich aus, was Tassilo aber nicht weiß - andere Lehrlinge müssen das auch, also sollte es auch bei Magiern so sein, so Randolfs persönliche Meinung). Also packte Tassilo seine Siebensachen, sagte Meister und Familie für die nächsten Jahre Lebewohl, um Erfahrung in seinem magischen Handwerk zu sammeln und zog einfach in die Richtung, in die die nächste Straße verlief.

    Hat jemand gute Ideen für ein brauchbares Interessengebiet, das möglichst Spielpotential bietet?
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  4. #14
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Rise, my thread!!

    Ein Dreivierteljahr vergangen und keine nennenswerten Fortschritte, bis auf folgende Erkenntnis: Die Robe ist scheinbar dem Umzug zum Opfer gefallen. Dafür habe ich aber einige Kleinigkeiten wiederentdeckt, die ich nicht mehr im Gedächtnis hatte und die sich gut eignen, denke ich. Ich versuche, zeitnah mal ein paar Fotos der Sachen einzustellen. Jetzt muss ich nur noch wen belatschern, einen Gambeson gegen eine Robe zu tauschen

    Cheerio
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  5. #15
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    So, ein Zwischenstand der Klamottensichtung:

    Ich komme quasi direkt auf eine grob brauchbare Anfängerklamotte. Im Anhang seht ihr
    - eine Schlauchmütze
    - Halbkreismantel
    - dunkelblaue Gugel (alternativ ist eine braune vorhanden, die ist aber vorne offen und wird mMn sehr unschön geknotet. Ließe sich aber eventuell mit Knöpfen oder so ändern)
    - schwarze Stulpenhandschuhe, waren mal für einen Gardisten gedacht.
    - ein helles "Mittelalterhemd". Taugt eher für drunter.
    - meinen völlig überraschten Gesichtsausdruck, weil das Hemd noch passt
    - eine graue Jeans, die wir hier mal ignorieren. Stoffhosen gibts auch, die sind aber da verstaut, wo der Nachwuchs gerade pennt.
    - Schnabelschuhe. Mir ein bisschen zu edel, die Bundschuhe haben aber bei einem Wassereinbruch letztes Jahr wohl zuviel Nässe abbekommen und sind nicht mehr brauchbar.

    Außerdem gibts noch eine weiße und eine braune Bundhaube, die hab ich aber im Keller liegenlassen, glaub ich. Außerdem so 2,5m² groben braunen Stoff, ein schwarzes Piratenhemd, eine Tunika, die mir beim besten Willen nicht mehr passt, einen Kilt, einen hier unbrauchbaren Gambeson, ein Ziegenfell und so Kleinkram wie ein paar Gürteltaschen, Beutel etc. Kontaktlinsen gibts auch, war mir für das schnelle Foto aber zuviel Aufwand.

    Folgerungen:
    Hm.. nja... nicht ganz so ergiebig wie erhofft. Das weiße Hemd lässt sich als unterste Schicht in Kombination mit Armwickeln vermutlich ganz gut benutzen, darüber dann eine neu zu machende/anzuschaffende Robe mit halblangen Ärmeln. Die Gugeln sind zwar nett, aber eigentlich zusammen mit dem angedachten Magierhut im Gandalfstil sehr unpraktisch. Umschneidern und nur als hohen Kragen nutzen? Stilistisch nicht das Gelbe vom Ei sind die Handschuhe und die Schuhe. Die Handschuhe lassen sich aber ganz gut durch einfache Wollhandschuhe oder fingerlose Handschuhe ersetzen. Die Schuhe würde ich behalten, frei nach der Devise, dass Schnabelschuhe noch immer cooler als BW Treter oder Wanderschuhe sind.

    Help me, Inlarp-Wan Kenobi, you are my last hope!
    Alle Ideen und Anmerkungen bitte sofort hier rein. Wie baut man auf dem Grundstock auf und kriegt den besagten Dorfmagier am Ende raus? Basteln kein Problem, Nähen ohne Nähmaschine langwierig, allein das Geld ist momentan eher anderswo verplant (beim Nachwuchs zB). Der Hut wird wohl gefilzt werden, die Robe(n?) müsste man halt mal schauen. Achja und ganz wichtig: Ein Magierstab kann in diesem Fall kein Latexstab sein, sondern muss Holz oder was ähnlich kampfuntaugliches sein. Über Magiedarstellung möchte ich hier noch nicht diskutieren, da hab ich ein paar Ideen, aber erstmal gehts um die Gewandung.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  6. #16
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.714
    Die Schnabelschuhe finde ich gerade für einen Magier gut.
    Als ersten Schritt würde ich damit beginnen aus dem brauen Stoff eine "Robe" zu nähen.
    Dann ist das mit dem darunter erstmal zweitrangig.
    Als nächstes würde ich sagen ein paar Amulette oder pseudomagischen Krimskrams. Und wenn es nur irgendein fiktives Gildensiegel ist dass (möglichst in xxl) und gut sichtbar getragen wird - man muss sich schließlich von der Dorfbevölkerung abheben
    Vielleicht kannst du aus den Kleidungsstücken die du nicht mehr brauchst auch eine Schärpe oder Stola oder ein andersartiges "besonderes" Kleidungsstück (ohne praktischen Nutzen) nähen.
    Und mit dem Spitzhut wird das dann sowieso "Zaubberer" schreien

  7. #17
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.691
    Zumindest die Stulpenhandschuhe stören in meinen Augen das Bild irgendwie. Grobe Handschuhe und Magier passt nicht ganz.

  8. #18
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Och, das nichtmal. Mir sind die eher viel zu soldatisch in ihrer Machart mit den Stulpen etc.

    @Tee
    Zaubberer! Aber soweit kupfere ich dann doch nicht ab Der Stoff eignet sich leider so gar nicht für größere Kleidungsstücke. Ich denke aber, ich komme ums Robennähen nicht herum. Hat eigentlich wer Erfahrungen mit Spitzhüten und Gugeln? In meiner Vorstellung ist der Nutzen da eher begrenzt, aber Gugeln sind so praktisch.

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  9. #19
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Hat eigentlich wer Erfahrungen mit Spitzhüten und Gugeln? In meiner Vorstellung ist der Nutzen da eher begrenzt, aber Gugeln sind so praktisch.
    Ich hatte mal einen Spitzhut, das ist aber schon lange her, gerade bei Wind ist der nicht das praktischste Kleidungsstück. Bei Gugeln fand ich oft das eingeschränkte Gesichtsfeld, das man mit Kapuze hatte, etwas lästig, aber wenn du da ein schmales Modell nimmst kannst du das auch mit einer Gugel kombinieren. Wenn ich nochmal eins meiner Lieblingsdesigns in dieser Richtung verlinken darf:
    http://img.gawkerassets.com/img/17jx...g/original.jpg

    Die Schuhe finde ich ok, die Handschuhe würde ich rausschmeißen, die sehen zumindest auf dem Foto einfach nicht aus: Doofe Farbe, doofes Material, zu große Passform...

    Ganz generell würde ich, auch wenn das ganze vom Endergebnis eher ärmlich und dörflich wirken soll, schon ein bisschen klare Linie und Struktur reinbringen, aktuell wirken Gugel und Umhang doch sehr formlos und unklar, und könnten irgendwie zu jedem Charakter passen.
    Geändert von Cartefius (12.07.2015 um 21:49 Uhr)

  10. #20
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.398
    *haut Cartefius* Lass das Verlinken, so soll doch mal mein künftiges Magierkonzept aussehen. das soll jetzt noch keiner verbrauchen!

    Gugeln: die werden natürlich recht schnell warm und wenn man sie abnimmt ist der Effekt weg.
    Spitzhut:Ich habe einen Spitzhut aus Wollfilz (so einen: http://www.ebay.de/itm/HEXENHUT-Magi...-/371063295903). Der fliegt eigentlich nicht weg von alleine, weil zu schwer. da muss man schon ungünstig unterwegs sein.

    Und ich würde auch noch mehr "magischen" Kram hinzufügen, so dass er aussieht wie Bauer Hein sich einen Magier vorstellt mit Entenfüßen am Gürtel udn Sternen und Mondsymbolen, gerne auch grob, auf der Kleidung, die eben vor allem durch ihre einfache nicht reichhaltige und vielleicht sorglos verschlissene Machart nicht den reichen Hofmagus verkörpert, sondern mehr den weisen Mann vom Lande.
    ...

    Bardengauer Fest, 14.-16.10.2016 (Chevalier Victor Henri de Nemour)
    Der Spalt unter der Tür (Cthulhu-Horror), 18.-20.11.2016 (Wilhelm Friedrich Richter, Reiseautor)

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de