Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. #31
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Was ist eigentlich wenn Sohnematz und Aufsichtsperson die Eltern erst mal rudimentär über Larp aufklären, da aber ich sag mal Elternunfreundliche Aspekte wie den LARP Kampf weglassen. Die Eltern sich dann bereit erklären Sohnematz mit der Aufsichtsperson auf einen Con zu lassen... auf dem bekommt der Sohnemann nun ordentlich einen auf die Glocke weil, der Gegner ein Verfechter von "Larpkampf ohne mind. blaue Flecke ist für Sissies" und "Infight, Kopfschhläge und Stechen sind Larper Grundrecht" ist. Nun sagen wir mal sieht Sohnematz von der Optik nicht zwingend für 14 aus (wir erinnern uns die Mehrzahl der sich hier vorstellenden Minderjährigen sehen nach eigenen Bekunden mind. wie 18 oder 20 aus und haben eine Durschnittsgröße von 1,85cm ) und bekommt dank herzhaften hernagehens nun einen Trümmerbruch im Handgelenk. Aufgrund dessen fallen neben der Pianistenkarriere auch diverse andere Berufe (Chirurg, Feinmechaniker und ähnliches) für den Filius aus... Können nun die Eltern irgend einen Trottel in Regress nehmen oder nicht? Und wenn ja, bei wem am wahrscheinlichsten?

    Das gleiche Thema wäre doch wenn der Sohnematz sich mal eben spät Abens aus dem Zelt schleicht sich ordentlich in der Taver einen pitschert und dann besoffen wo runter fällt...



    Gruß
    Stephan

  2. #32
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Was ist eigentlich wenn Sohnematz und Aufsichtsperson die Eltern erst mal rudimentär über Larp aufklären, da aber ich sag mal Elternunfreundliche Aspekte wie den LARP Kampf weglassen. Die Eltern sich dann bereit erklären Sohnematz mit der Aufsichtsperson auf einen Con zu lassen... auf dem bekommt der Sohnemann nun ordentlich einen auf die Glocke weil, der Gegner ein Verfechter von "Larpkampf ohne mind. blaue Flecke ist für Sissies" und "Infight, Kopfschhläge und Stechen sind Larper Grundrecht" ist. Nun sagen wir mal sieht Sohnematz von der Optik nicht zwingend für 14 aus (wir erinnern uns die Mehrzahl der sich hier vorstellenden Minderjährigen sehen nach eigenen Bekunden mind. wie 18 oder 20 aus und haben eine Durschnittsgröße von 1,85cm ) und bekommt dank herzhaften hernagehens nun einen Trümmerbruch im Handgelenk. Aufgrund dessen fallen neben der Pianistenkarriere auch diverse andere Berufe (Chirurg, Feinmechaniker und ähnliches) für den Filius aus... Können nun die Eltern irgend einen Trottel in Regress nehmen oder nicht? Und wenn ja, bei wem am wahrscheinlichsten?

    Das gleiche Thema wäre doch wenn der Sohnematz sich mal eben spät Abends aus dem Zelt schleicht sich ordentlich in der Taverne einen pitschert und dann besoffen wo runter fällt...

    Was ist da ggf. mit so trivialen Sachen wie Schmerzensgeld, Regress der Krankenkasse, Rente etc.? Das sind doch die Dinge die wirklich interessant sind, und da hatten Rechtsanwälte die z.B. genau darüber referierten durchaus andere Ansichten wie Du Gerwin.


    Gruß
    Stephan

  3. #33
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Mit einen neutralen Rechtsanwalt der darüber neutral und gebunden an Rechtsprechungsbeispiele (gerne auch aus anderen Sportarten) referiert setze ich mich da gerne auseinander Harald. Das übliche "ich kenne da einen Rechtsanwalt der macht dann genau das" hat bisher lediglich eine Diskussion mit einen Rechtsanwalt hervorgebracht der 1. alles andere als neutral war und 2. seine Mutmaßungen nicht belegen konnte. Insbesondere im Bezug darauf dass bei anderen, deutlich gefährlicheren Sportarten das alles längst ausdiskutiert ist.

    Schmerzensgeld z.B. läuft ganz normal wie bei Erwachsenen auch. Auch wenn häufig was anderes behauptet wird. Ich behaupte übrigens nicht einmal das jedes Larp rechtlich abgesichert mit Minderjährigen geht und kann auch die Orga verstehen die sich da nicht sicher ist. Ein Rechtsanwalt der seine Vermutungen in diesen Bereich mit Belegen füllt ist mir aber nicht bekannt. Nur am Rande weil es den Rahmen hier sprengt:

    Niemand würde sich fragen "was ist eigentlich wenn Kinder kicken und einer durch ein grobes Foul schwer verletzt wird?" Das ist ausdiskutiert bei anderen Sportarten und Freizeitbeschäftigungen. Und genauso würde es auch im Larp laufen.

    Nur zur Klarstellung: Es gibt durchaus Dinge die der Aufsichtsverpflichtete auch rechtlich zu beachten hat. Wenn man hier konkrete Fragen stellt (wie siehts mit schmerzensgeld aus ist keine konkrete Frage) gibts im Sonderthread auch gerne eine konkrete, belegte Antwort. Die Anforderungen sind aber keinesfalls so hoch wie man denkt. Das viel größere Problem ist die Aufsichtspflicht unter einen moralischen Gesichtspunkt. Es WILL ja auch niemand dass das Kind verletzt wird.
    Geändert von Gerwin (20.04.2015 um 12:24 Uhr)

  4. #34
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    3.582
    Zitat Zitat von Gerwin Beitrag anzeigen
    Wie mit sämtlichen Rechtsthemen wäre ich auch bei Fragen wie "Aufsichtspflicht" "Haftung" und Co sehr vorsichtig was eine Onlineberatung angeht. Und würde mir im Zweifel einmal die Befähigung zur Rechtsberatung im Einzelfall (2 Staatsexamen) zeigen lassen.
    Deshalb hab ich mich lieber in realitas beraten lassen: 2 Rechtsanwälte und 2 Vorträge von Richtern. Das Erschreckende dabei: Sie waren sich fast einig! Der Gesamttenor war: Ja, es gibt übertreibende Urban Legends, aber eben auch fast genau so viele reale Freak Cases, sowie unglubliche viele kleine Möglichkeiten wirklich zu haften. Auf den Vorträgen wurden auch reale Fälle vorgestellt, da war von harmlos Witzig bis Ruinierend alles dabei.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  5. #35
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Nur am Rande, dann aber eher was irgendwann fürs Chatthema:

    Dass Juristen in Vorträgen gegenüber Laien mit irgendwelchen "freak cases" und Horrorszenarien arbeiten ist weder ungewöhnlich noch zeigt es von Einigkeit. Sondern einfach davon dass man vor Laien spricht. Und die halt irgendwie fesseln muss. Durch "naja eigentlich passiert da nix" fesselst du niemanden, durch "die arme Aufsichtsperson, 2 Millionen Schadensersatz, Klavierkarriere zerstört usw." schon eher. Wenn ich mir alleine anhöre was für ein Schmarn da offenbar Lehramtsreferendaren beigebracht wird (und das oft nicht einmal von Volljuristen) wundere ich mich jedes mal. Der Grund dafür ist einfach: Jura ist insbesondere für Laien denkbar trocken. Das probiert man halt interessant zu gestalten. Was im Regelfall schief geht.

    Sicher mag es solche Urteile sogar geben. Insbesondere aus den USA sind da ja noch mehr freak cases als aus Deutschland bekannt. Was jedoch gerne verschwiegen wird:

    Die meisten dieser Fälle sind entweder absurde Ausnahmesituationen oder werden durch ein höheres Gericht aufgehoben. Sowohl in den USA als auch in Deutschland. Als "freak cases" geistern sie aber weiter herum.

    Deshalb, wie gesagt, wenn sich jemand der juristischen Argumentation zum Thema "wahnsinnige Haftungsrisiken bei Larp für Minderjährige" (die bei Volljährigen nicht genauso existieren) stellt, generell gerne. Dann aber bitte begründet und nach juristischen Regeln nachvollziehbar.

    Auf einen normalen Durchschnittscon (und nein, die sind nicht ab 1 würde ich die Sache mit der Aufsichtsperson doch relativ entspannt sehen. Und das als Jurist.
    Geändert von Gerwin (20.04.2015 um 19:54 Uhr)

  6. #36
    Obscurum
    Obscurum ist offline
    Grünschnabel Avatar von Obscurum

    Ort
    Rostock
    Alter
    18
    Beiträge
    16
    @Stephan
    Was Brüche und sowas angeht - kann halt passieren. Muss man in Kauf nehmen. No Risk No Fun (o;
    Außerdem müsste ich wahrscheinlich eher aufpassen das ich niemanden verletze��
    Und was Alkohol angeht, ich bin niemand der Alkohol trinkt, selbst wenn es viele in meinem Alter gibt die es tun.
    Schmeckt mir nicht.

  7. #37
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Naja....ob man das in Kauf nehmen muss ist eine alte Diskussion. Generell ist Larp eine Tätigkeit mit sehr geringen Gefahrenpotenzial aber auch gleichzeitig ein Hobby mit sehr geringen Gefahrenbewusstsein. Das eine bedingt das andere. Weil es vergleichsweise wenig schwere Verletzungen im Kampf gibt sieht der ein oder andere dass ganze noch sehr blauäugig.

    Am anderen Ende muss man sich halt bewusst machen, dass es durchaus auch mal zu Brüchen kommen KANN. Das ist bei jeder anderen "Sportart" mit menschlichen Kontakt auch nicht anders. Hierbei handelt es sich dann aber weniger um kalkuliertes Risiko sondern eher um eine extreme Ausnahmesituation die so eigentlich nie passiert. Oder, anders gesagt:

    Wenn ich auf mein Mountainbike im Gelände steige kalkuliere ich das Risiko eines Sturzes ein. Das Risiko im Gelände zu stürzen ist hoch. Deshalb trage ich Schutzkleidung.
    Wenn ich mich einen Larpkampf stelle kalkuliere ich zwar eventuell verstauchte Finger oder mal nen Pfeil zwischen die Schenkel ein, aber normalerweise nicht wirklich Brüche. Das Risiko von Brüchen ist bei normaltrainierten Kampfteilnehmern gering. Dieses Risiko kalkuliere ich eigentlich auch nicht für meinen Spaß ein und erwarte auch grundsätzlich dass mein gegenüber es nicht tut.

    Wenn es zu so etwas kommt, dann halt meist extrem ungünstig.

  8. #38
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Beim letzten Gefecht des Epic Empires voriges Jahr bin ich mehreren Verletzten begegnet, die sich ihre Verletzungen nicht durch die Kampfhandlung an sich zugezogen hatten. Unglücklich in ein Kaninchenloch getreten und den Knöchel gebrochen, versehentlich an einem knorrigen Ast hängengeblieben und die Hand aufgerissen, das sind zwei Beispiele. So gesehen ist das Gefahrenpotenzial des Kämpfens an sich niedrig. In der Gesamtsituation können sich Gefahrenmomente trotzdem unglücklich multiplizieren.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  9. #39
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Das Hauptproblem ist ja auch, dass bei einem Unfall zwischen Erwachsenen normalerweise nur die direkt Betroffenen beteiligt sind. Bei einem Minderjährigen involviert das aber häufig noch diverse Leute, die irgendeine Aufsichtspflicht hätten haben können, und natürlich die Eltern, die duchaus nicht immer nur mit ruhiger Nachsicht auf den Anruf "Ihr Kind liegt übrigens im Krankenhaus..." reagieren.

  10. #40
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Naja, wenn du Pech hast brichst du dir auch beim Tischtennis den Knöchel Dutch, oder ziehst dir bein Squash ne schwere Verletzung zu. Der Spruch "no risk, no fun" passt dennoch auf beide Sportarten nicht, ebensowenig wie eben aufs Larphobby. Es soll auch Menschen geben die sich beim Wandern verletzen...irgendwann.

    Fakt ist eben dass es Freizeitbeschäftigungen gibt auf die der Spruch "no risk no fun" durchaus zutrifft. Larp ist generell keine davon, zumindest nicht das normale 08/15 Con. Wenn wir zu gunsten realistischer Kämpfe (und damit einen größeren Spaßfaktor) das Risiko von Verletzungen eingehen würden sehe das wieder anders aus. Tut aber fast keine Orga.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de