Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69

Thema: Wolfswandler

  1. #1
    Hatari
    Hatari ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    38

    Wolfswandler

    Bin inzwischen 16 und war auf den ersten Cons. Menschlicher Chara funktioniert sehr gut, jetzt möchte ich mich an was exotischem versuchen.

    Rasse: Wolfswandler (Lupus)
    Beruf: Ahroun (Kämpfer), allerdings weiß ich davon nix

    Aussehen als Mensch:
    chaotische, dreckige Kleidung, bernsteinfarbene Kontaktlinsen, Reißzähne (aber nicht übertrieben). Vllt fällt mir noch mehr ein, um da ein bisschen Wolfslook reinzubringen. Keine Waffe, keine Rüstung.

    Als "Wolf":
    Ähnliche Kleidung, in zerrissen, durch die Verwandlung (ich will versuchen, da meine Statur und wenn möglich Größe zu verändern)
    Drunter und über allem, was rausschaut, viel Fell und Wolfsschnauze im Gesicht, mit Fell und so. Krallen als Waffe.
    Fellfarbe hellgrau oder dunkelbraun wie meine Haarfarbe (fänd ich cool, wenn da son Erkennungswert drin ist), weiß aber nicht ob dunkelbraun nicht zu pseudo-böse wirkt. Ist nämlich ziemlich dunkel...

    Charakter:
    Wild, chaotisch, impulsiv, ich versuch einfach den Wolfs-Hintergrund da widerzuspiegeln und auch durch Körpersprache etc.

    Hintergrund:

    Als Wolf geboren, Familie lebt in der Natur, spiele mit meinen Geschwistern und renne dabei, wie Kinder nun mal sind, immer weiter weg. Dann kommt ein schwerer Sturm, ich renne in Panik weg, verlaufe mich und verliere meine Familie Werde von einem Jäger aufgenommen, dank dem Welpenblick und zum "Jagdhund" gemacht. Dann kommt die erste Verwandlung und ich haue aus Angst vor seiner Reaktion ab. Dabei versuche ich, meine Familie oder wenigstens Gleichgesinnte zu finden.

    Fähigkeiten:
    - Verwandlung: In beiden Formen kann ich mein Verhalten kontrollieren. Verwandlung nicht wirklich, die findet manchmal einfach so statt und bei Bedrohungen geht es direkt in die Wolfsform, wo dann auch wirklich das bedrohte Tier durchkommt.
    - Schnelle Heilung: Nein, nicht im Wolverine-Style. Funktioniert durch "Wolfsspucke", die ja in Wirklichkeit die Heilung beschleunigt.

    Schwächen:
    - Tollpatschigkeit und Inkompetenz mit menschlichen Gegenständen aller Art
    - keine Manieren
    - extreme Angst vor Stürmen

    LG

  2. #2
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    30
    Beiträge
    797
    Aha... ohne jetzt groß über die Idee, die Charaktervorstellung oder die Sinnhaftigkeit zu meckern, stelle ich eine paar schlichte Fragen: 1.Wie willst du die Verwandlung darstellen? 2. Wann würdest du dich verwandeln? 3.Woraus sollen deine Krallenwaffen bestehen? Gruß

  3. #3
    Hatari
    Hatari ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    38
    Also erst mal zu 3: Standard: GFK, Schaumstoffpolster, Latex und Farbe drüber. Ich werd mich vorher nochmal schlau machen, wie es so mit der Mindestpolsterung aussieht, um sie so dünn wie möglich, aber trotzdem sicher zu machen, damit es auch gut aussieht, so überdicke Teile wären wohl eher lächerlich.

  4. #4
    Hatari
    Hatari ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    38
    2: Eben, wenn eine Bedrohung ansteht, bei den ungeplanten müsste ich experimentieren. Ich dachte da an total unpraktische Situationen, da könnte man vielleicht ganz gut mit spielen.

  5. #5
    Hatari
    Hatari ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    38
    1: Ok, hier bin ich noch ziemlich ratlos. Hier ein paar Möglichkeiten:

    1. Das könnte sich durch irgendwelche Vorzeichen ankündigen und ich "geh dann mal schnell" dahin, wo ich das Zeug deponiert habe. Dann könnte ich auch was aufwendigeres machen, wie z.B. höhere Absätze an den Schuhen, um größer zu wirken oder diese Footballschultern unter dem Fursuit, die im Wiki empfohlen wurden, von denen ich mir aber vorstelle, dass es ein ziemliches Theater ist, bis ich die anhabe.

    2. Irgendwie unter die Kleidung mit dem Kram und den Teil am Kopf anziehen, wenn das nicht so gut von anderen gesehen wird. Das hab ich schon mal mit Kunstblut gebracht (ok, das ist einige Nummern kleiner) und mich haben Leute gefragt, ob ich verletzt bin, ob man denn einen Sanitäter rufen soll, dabei hab ich das in ein paar Sekunden hingeschminkt. Problem ist dabei nur, wie ich dann den Körperbau ändere.

    3. Ich befestige die Teile über starken Magnetismus (ein Pol unter der Menschengewandung, der andere am Fursuit) mit einer Fernbedienung an den richtigen Körperteilen.
    -> ok blöde Idee, da 1. Gesundheit? und 2. werden fliegende Fellteile irgendwie nicht so gut rüberkommen :'D

  6. #6
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Hm, so ein Konzept wollten schon viele spielen - ich persönlich halte es nicht für darstellbar.

    Krallen als Waffe funktionieren nicht. Wenn man sie fest an den Fingern/Händen befestigt, ist es nicht sicher; sind sie lose, siehts blöd aus. Und es ist wie mit Dolchen als Waffe: Man kommt nicht an den Gegner ran im Normalfall, denn der hat, wenn er nicht unbewaffnet ist, eine viel größere Reichweite.
    Kann man theoretisch machen; praktisch unterliegt man damit in jedem Kampf, wenn man nicht alle Treffer des Gegners ignoriert.

    Und eben die Verwandlung: In der Theorie sind Wer-Irgendwasse sehr beliebt, praktisch sieht man sie sehr selten. Aus genau diesem Grund: Man müsste unauffällig irgendwohin verschwinden zum Verwandeln. Und wenn es kein (sehr teures und sehr aufwändiges) Ganzkörperkostüm ist, dauert das Umziehen, Maskeanpassen etc. eine ganze Weile.
    Wenn der Wolf viel voluminöser ist als der Mensch, ist es unmöglich, das Kostüm unter der Menschenkleidung zu verstecken.

    Meine Empfehlung wäre: Vergiss den Wolfswandler, such dir eine exotische Menschenkultur aus. Viel besser umsetzbar und auch viel interessanter für die Mitspieler.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  7. #7
    Surkan
    Surkan ist offline
    Neuling

    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von Hatari Beitrag anzeigen
    1: Ok, hier bin ich noch ziemlich ratlos. Hier ein paar Möglichkeiten:
    ...
    Gar nicht so einfach... was?

    Ich finde die Idee erst mal nicht schlecht - ABER (ja das kommt immer):

    Das ganze muss (nicht perfekt aber) gut funktionieren damit es wirkt. Mal schnell irgendwas überziehen sieht in der Regel genau danach aus. Das wird dir nicht wirklich gefallen - glaub mir.

    Eine glaubwürdige/s Tier-"Gewandung/Kostüm" ist schon eine Herausforderung an sich. Vielleicht bastelst du erst mal das und beschränkst deine Verwandlung auf Tag/Nacht oder so. Also keine Spontangeschichten.

  8. #8
    Hatari
    Hatari ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    38
    Ich möchte aber wenigstens versuchen, es durchzuführen. Es bietet mir eine schauspielerische Herausforderung und vor allem, das alles zu bauen finde ich interessant.

    Zu den Krallen: Ich tendiere zu fest, wenn ich es schaffe, ein und ausfahrbar. Ich werde definitiv vorher üben, dass das was anderes ist, als ein Schwert ist mir klar.
    Was meinst du, was für Probleme mit der Sicherheit auftreten können? Hast du Erfahrung damit?

    Gut, bei der Stärke beim Kämpfen hast du Recht. Auf das Ausspielen werde ich nicht verzichten und muss erstmal mit Geschwindigkeit arbeiten. Je nachdem, wie es läuft, kann ich mir noch etwas anderes zulegen, aber ich will da nicht plötzlich mit Schwert und Rüstung antanzen, wenn man bedenkt, dass ich mein ganzes Leben im Wald verbracht habe. Mein Chara muss erst mal selbst erkennen, dass so eine Anschaffung sinnvoll wäre.

    Zu dem Verschwinden: Das stelle ich mir durchaus machbar vor, erfordert halt sehr viel Zeit und Kreativität. Ja, das Problem ist hier wirklich, was passiert, wenn plötzlich ein Räuber kommt? "Sorry, ich muss mich kurz umziehen, ich bin ein Werwolf" Ich glaube, das Problem sehen hier einige und sowas will ich auch nicht bringen.
    Da ich den Effekt von einer körperlichen Veränderung aber ungern weglassen würde, ist das momentan die beste Möglichkeit.

    Alternativ könnte ich einen Suit für eine Verwandlung bauen, die etwas länger dauern darf und einen anderen für den Notfall, der unter die Kleidung passt und dann muss ich halt in so Situationen etwas simpler rumlaufen.

    Du spricht auch die Mitspieler an, kannst du vllt genauer erkären, wieso das ein Problem mit dem Interesse ergibt?

    Dann noch eine Frage, Nount, oder auch an den Rest:
    Könnt ihr mir auch noch ein paar Tipps zu dem Chara geben, dass ich nicht ins Powergaming rutsche?
    Hab schon oft gelesen, dass das leicht bei Exoten passieren kann und Anfänger da leicht pappnasig werden...

    LG

  9. #9
    Hatari
    Hatari ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    38
    @ Surkan

    Das Problem dabei ist, dass es dann nicht mehr unter Gestaltwandler fallen würde, sondern unter meuchelnde Werwolftypen, die garantiert auf dem Scheiterhaufen landen.
    Für mich ist der Reiz von Gestaltwandlern nicht, Jekyll und Hyde zu sein, zu töten und getötet zu werden. Ich will lieber MIT den anderen spielen, was bei dieser Sorte schwer wäre...

  10. #10
    Surkan
    Surkan ist offline
    Neuling

    Beiträge
    95
    Wenn du mit festen Krallen irgendwo hängen bleibst, wird es unschön. Wird meiner Kenntnis nach auch von keiner (mir bekannten) Orga zugelassen.

    Krallen ohne Kern in Form von Handschuhen oder so sind schon ein recht ambitioniertes Projekt. Kannst ja mal nach vergleichbaren Suchen und schauen was die so für Schwierigkeiten hatten.

    Zu deiner Darstellung allgemein: wenn du nicht willst, dass du wir ein verkleideter Mensch aussiehst, solltest du dich entsprechend verfremden. Das wichtigste sind wohl Maske und Körperbau.
    Da das aber alles ziemlich viel Zeug erfordert, sehe ich (und andere hier) das nicht als Umsetzbar an. (Es sei denn du hast einen großen Rucksack oder ein Karren dabei).
    Selbst wenn du alles mitnehmen kannst, bleibt das Problem der (mehr oder weniger) spontanen Verwandlung. Auch ein "schnelles" und ein "langsames" Kostüm lösen das Problem nicht, sondern provozieren vielleicht nur die Frage von anderen Spielern, wo denn dein "Bruder" ist...

    Zu dem Konzept: an sich finde ich, sollte man es ruhig probieren. Warum nicht. Wir alle haben mal "so" angefangen...
    Um zu vermeiden, dass du als Powergamer abgestempelt wirst, empfiehlt es sich auf "Superkräfte" zu verzichten und eher mehr "Schwächen" einzubauen. Hinzukommt, dass du die unterschiedlichen Charaktere auch unterschiedlichen spielen musst. Das erfordert eben auch etwas Erfahrung. Und weil viele Anfänger denken, sie könnten das (es aber eben nicht können) wirkt es am Ende LEIDER oft sehr pappnasig...

    Unterm Strich sehe ich das Charakonzept in den Händen eines SC etwas fehl am Platz. Es würde eher zu einem etwas erfahrenen NSC passen.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de