Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22
  1. #21
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Bei Söldnern muss man immer noch überlegen, warum man einen Söldner spielen möchte:

    - Ist es einem das Wichtigste, dass man auf einem Con angeheuert wird?
    - Oder geht es einem rein um das Konzept, den Typus?

    Bei vielen kleineren Abenteur-Cons werden überhaupt keine Söldner angeheuert - da ists ein "wir werden von Mächten der Finsternis überfallen und ziehen alle an einem Strang", und wer da Geld fordert, um mit allen gemeinsam mitzukämpfen, wird ausgelacht oder kriegt nen Einlauf.
    Oder das Setting ist gleich "Graf XY heuert Leute an, um nachzuschauen, was in Grafschaft XZ für finstere Machenschaften am Werk sind" - da sind eben ALLE SC angeheuert, egal ob Söldner oder nicht.
    In beiden Fällen kann man problemlos einen Söldner spielen, nur bekommt man da eben weder Münzen noch hat eine andere Stellung als jeder andere Teilnehmer - "Söldner" ist da eben nur das Konzept. Da kann man auch gut den schmierigen, wenig vertrauenserweckenden Söldner spielen, und es ist auch kein Problem, wenn man alleine da ist statt in einer Söldnergruppe.

    Wirkliches Söldnerspiel, bei dem man sich im Spiel anheuern lässt, hat man eher auf Großcons.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  2. #22
    Naramag
    Naramag ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    173
    Was du sonst noch machen kannst, ist die landgebundene Variante eines Freibeuters. Unterschied zwischen Pirat und Freibeuter? Der Pirat ist ein Räuber, Mörder und Dieb. Der Freibeuter ist ein Pirat mit einer Urkunde, die besagt, dass er das legal machen darf, solange es die Feinde des Königs betreffen. Sprich, du stellst dich anderen Charakteren dann auch breit grinsend als Wegelagerer vor, kannst aber eine Urkunde präsentieren, dass du im Auftrag des König/Fürsten dieses Reiches alle Feinde, die du auf seinen Straßen antriffst, berauben darfst... der Unterschied zum Söldner? Der Söldner wird bezahlt und kämpft, der Wegelagerer wird nicht bezahlt, kämpft und darf sich dann rechtmäßig Beute aneignen. Allerdings durften Söldner im Mittelalter durchaus auch plündern... Freibeuter waren eine Besonderheit zu einer Zeit, in der man bei Gefechten dem Verlierer normalerweise nicht alles abnahm.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de