Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Finnic
    Finnic ist offline
    Grünschnabel Avatar von Finnic

    Ort
    Forchheim, Bayern
    Alter
    21
    Beiträge
    2

    Alchemistengehilfe

    Hi Leute!

    Ich und ein paar Freunde haben vor eine Söldnergruppe aufzuziehen, da ich allerdings eine Niete bin was das Haudrauf-Dasein angeht, kommt für mich der typische "Schwert-für-Gold"-Söldner nicht unbedingt infrage .

    Unsere Idee ist schon seit langem ein Alchimistenpärchen mit etwas verrücktem Hintergrund. Der Char von meinem Freund ist schon ziemlich weit ausgearbeitet, es handelt sich um einen Alchimisten, Morfin, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat die Essenz der Magie extrahieren und seine Theorie damit zu bestätigen (also die Theorie das diese Essenz überhaupt existiert). OT ist es beschlossene Sache, dass ihm das niemals gelingen wird :P

    Mein Char existiert derzeit nur als schwammige Schnappsidee Dabei ist mein Grundgedanke, dass ich etwas spielen möchte, die ich klar von meiner eigenen Person abgrenzen kann, weil mir dann das Spiel leichter fällt und mehr Spass macht. Mein Ziel ist es dabei, dass ich einen Charakter erschaffe, der mir genauso viel Spaß macht und der mir so leicht fällt wie mein Lieblingschar (einer dusseligen Werkatze, die nicht nur mir unglaublich Spass macht sondern anscheinent auch den anderen Spielern ). Eventuell sollte der Char also nicht zuuuu menschlich sein.
    Meine spontane Idee wäre also gewesen, dass es sich bei dem Chara um einen Menschen handelt, der sich für Geld dazu bereit erklärt hat irgendwelche Alchimistischen Supstanzen zu testen und dadurch an Menschlichkeit eingebußt hat. Eine weitere Idee wäre, dass sie auch aufgrund dieser "Tests" außerdem auf eine Art Gegengift angewiesen ist, das ihr Morfin regelmäßig mischen muss, weil die Supstanzen in ihrem Körper sonst irgendwie ungesund werden würden , dementsprechend wäre sie dan quasi abhängig von einer Gift-Mixtur und wenn sie nicht ihre tägliche Dosis bekommt oder es übertreibt, dann hat das eben Nebenwirkungen/Nachteile.

    Halltet ihr so ein Charakterkonzept für möglich? Habt ihr Ideen wie man das Aussehen des Charakters anpassen könnte, dass man ihr ansieht, dass irgendetwas nicht mit ihr Stimmt? Oder habt ihr einfach irgendwie Ideen was man in die Richtung machen könnte? Ich hab mich im Moment so ein bisschen in meinen eigenen Gedankengängen verheddert und wenn mir jemand mal nen kleinen Anstoß geben könnte wär ich super glücklich!

    Danke im Vorraus!
    Finnic

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich finde so ein Konzept schwierig, weil du damit auf eine weitverbreitete Larp-Problematik stößt: Viele Charaktere haben irgendwelche komischen Merkmale angepappt, wie z.B. bunte Kontaktlinsen, spitze Zähne, Gummiohren, Farbe im Gesicht, grellbunte Haare, Hörnchen oder Fellschwänze. Als Spieler weiß man aber nie, ob das ganze jetzt so gewollt ist, wie es rüberkommt, oder ob das nur eine unzureichende Darstellung für irgendwas anderes sein soll, wie z.B. einen Elf, Werwolf, Pixie oder Dämon, oder ob das vielleicht gar nicht zur Darstellung gehört, etwa weil der Spieler OT diese Haarfarbe hat. Deswegen ist es für viele Spieler eher ein Anspielhindernis, wenn man irgendwas "komisches" spielt.
    Ich persönlich bin auch kein großer Freund davon, langweilige Charakterkonzepte mit exotischen Elementen "aufzupeppen", weil meiner Erfahrung nach das Resultat oft nicht wirklich interessanter, sondern nur unplausibel wirkt, aber das ist letztendlich Geschmackssache.
    Die Idee mit dem Alchemistenpärchen hingegen finde ich nicht schlecht, auch das mit dem langfristigen Forschungsprojekt kann man meist gut umsetzen, und mit etwas Geschick daraus auch eine gute Motivation ableiten, um sich in Plots einzubringen. Das mit dem täglichen Gegengift hingegen finde ich nicht so spannend, das klingt eher nach etwas, von dem ihr beide im Spiel nicht viel habt. Ich würde da wenn eher versuchen, etwas aktives zu machen, z.B. bei anderen Alchemisten nach Mitteln gegen gewisse Nebenwirkungen zu finden oder ähnliches.

  3. #3
    Finnic
    Finnic ist offline
    Grünschnabel Avatar von Finnic

    Ort
    Forchheim, Bayern
    Alter
    21
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Cartefius Beitrag anzeigen
    Viele Charaktere haben irgendwelche komischen Merkmale angepappt, wie z.B. bunte Kontaktlinsen, spitze Zähne, Gummiohren, Farbe im Gesicht, grellbunte Haare, Hörnchen oder Fellschwänze. Als Spieler weiß man aber nie, ob das ganze jetzt so gewollt ist, wie es rüberkommt, oder ob das nur eine unzureichende Darstellung für irgendwas anderes sein soll, wie z.B. einen Elf, Werwolf, Pixie oder Dämon, oder ob das vielleicht gar nicht zur Darstellung gehört, etwa weil der Spieler OT diese Haarfarbe hat. Deswegen ist es für viele Spieler eher ein Anspielhindernis, wenn man irgendwas "komisches" spielt.
    Genau das möchte ich aus genau dem Grund auch vermeiden. Ich meinte eher etwas, was einerseits nicht übertrieben ist und die Leute förmlich anspringt und andererseits trotzdem auffällt, wenn man den Charakter im Gespräch gegenüber steht zum Beispiel ein Ausschlag oder so (mir fällt nur grade nichts anderes ein außer der Ausschlag Sache und deswegen frage nach alternativen Ideen, damit ich Alternativen habe, falls ich den Ausschlage nicht umsetzen kann). Ich halte es eher für unwahrscheinlich, dass es an einem ohne kleinere äußerliche Zeichen vorbei geht, wenn ein verrückter Alchimist an einem rumbastelt, deswegen die Überlegungen zum Aussehen.
    Mit "Menschlichkeit eingebüßt" meinte ich eher ihr Verhalten, wobei das wahrscheinlich blöd formuliert war. Ich meine halt eher, dass sie den ein oder anderen Schlag weg hat.

    Das mit der Suche nach weiteren Mitteln gegen Nebenwirkungen ist ne echt gute Idee. Da hab ich noch gar nicht dran gedacht

    Die ganzen Überlegungen zwecks Nebenwirkungen und Abhängigkeit sind ja im Moment nur Ideen, an denen ich, wenn ich sie am Ende überhaupt umsetze, auf jeden Fall noch feilen muss und will, das ist mir klar. Ich habe nur immer Probleme damit, Macken zu finden, die zu meinen Charakteren passen und die es mir leichter machen den Charakter dann auszuspielen. "Extremeres" fällt mir dabei erfahrungsgemäß leichter. Mit extrem meine ich dabei aber eher schräg als "vollkommen aus dem Rahmen fallend" und darauf lege ich auch Wert. Ich will ja nicht die Leute verschrecken

  4. #4
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.542
    Hallo Finnic,


    Zitat Zitat von Finnic Beitrag anzeigen
    Ich meine halt eher, dass sie den ein oder anderen Schlag weg hat.
    hier gilt ganz Ähnliches wie von Cartefius oben erwähnt: Eine "mentale Störung" unterhalb von "total abgedreht" ist im Larp kaum erkennbar aus den gleichen Gründen; geht man über diese Grenze, wirds reiner Slapstick und auch für den Spieler schnell langweilig. Für viele andere Spieler bleibt da auch nicht viel Bandbreite zur Reaktion, wegbleiben ist da meistens die Alternative, wenn man den Spieler OT nicht kennt.

    Ich rate dir ganz klar zu "Macken" die noch ein normales Alltags(er)leben ermöglichen, zB ein extrem vorsichtiger Umgang mit Feuer, oder du fast "potente" Pflanzen nur mit Werkzeugen und Schutz an um unerwünschte Wirkungen nicht zu provozieren, etc.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  5. #5
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    25
    Beiträge
    605
    Falls du das durchziehen willst, rate ich dir zu Veränderungen, die auf keinen Fall mysteriös-sexy sind, sondern einigermaßen realen Krankheitsbildern entsprechen. Also irgendwelche offene Wunden, Beulen, Geschwüre...

  6. #6
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    31
    Beiträge
    3.295
    Ich hab mal abseits der ganzen Sache mit dem Gift und so eine Frage: Wenn dein SC nicht so sein soll wie du - wie bist du denn?

    Ansonsten finde ich die Kombination aus Alchemist und Gehilfin ganz cool. Ich glaube aber, dass man bei so einem Konzept am Besten ganz tief stapelt und "nur" das Alchemistenklischee bedient. Die kann man ja durchaus etwas verschroben spielen.

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de