Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Rochard
    Rochard ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    9

    Was erwartet ihr von einem Oger?

    Grüße!
    Ich wollte dir simple frage stellen: Was erwartet ihr von einem Oger wenn ihr mit einem Larp'd?
    Ich bin anfänger im LARP und hänge in der Charakter erstellung fest.. eine Idee wäre der Oger da ich recht groß und ziemlich fett bin ;P
    Ich habe bereits vieles im Internet dazu gelesen aber wollte mal direkt fragen was IHR von einem erwartet der hofft ein guter Oger zu sein (also in der Fähigkeit einen darzustellen, nicht das ich ein "Guter Oger" bin )

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Welche Umsetzung optimal wäre hängt stark davon ab, welche Art von "Oger" das genau werden soll, da gibt es viele Möglichkeiten. Als wichtigstes zentrales Element würde ich sehen, dass die Figur ganz klar nichtmenschlich rüberkommt, also mit einer guten (Voll- oder Teil-)Maske, und sehr viel (möglichst durch entsprechendes Kostüm vergrößerte) Masse und Größe. Es gibt schließlich auch sehr große Menschen und Orks. :-)

    Gerade als Larpanfänger würde ich aber, bevor du dich jetzt an die Umsetzung eines Ogerkostüms machst, auch noch einen weiteren Punkt zu bedenken geben:
    In den allermeisten Settings wirst du einen Oger nicht frei, das heißt als Spielercharakter, spielen können. Oger sind in so ziemlich allen Hintergründen brutale Monster und Menschenfresser, mit denen man als normaler Mensch nicht an einem Tisch sitzen, unter einem Dach schlafen oder ein Gespräch führen würde.
    Die Cons auf denen Oger als Spieler- oder Festrollen-NSC-Figuren erlaubt sind, z.B. im Orklager des Epic Empires, sind erstens sehr selten und haben häufig auch recht klar ausgearbeitete Konzepte mit hohen Darstellungsansprüchen, die für einen Einsteiger eventuell schwer zu erfüllen sein können. Als NSC auf typischen Abenteuercons freuen sich manche Orgas zwar über Spieler, die derartige "Monster" gut ausfüllen können, aber auch da wird das Spiel als Oger vermutlich eher ein kurzer Schlachten- oder Szenenauftritt sein und du müsstest im Laufe des Cons auch andere Rollen ausfüllen.

    Deswegen wäre mein grundsätzlicher Tipp, erstmal mit einer einfacheren, menschlichen Rolle einzusteigen. Wenn dich das Handfeste, Bedrohliche einer Ogerrolle darstellerisch ansprichst, könntest du z.B. auch als Mensch eine Rolle in einer ähnlichen Richtung wählen, also z.B. einen Schlägertypen, es gibt aber natürlich noch unzählige andere Optionen.

  3. #3
    Rochard
    Rochard ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    9
    Danke für die ANtwort und erklärung.. wäre es denn akzeptabel wenn jemand wie ich (ziemlich dick und recht breit) einen Magier spielt? Oder sollte ich mich einfach an einen Fleischklumpen als Charakter halten? :/

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.855
    Ums kurz zu machen "fett genügt nicht". Ein Oger ist nahezu der Inbegriff von Stärke. Und Fett ist nicht stark. Generell würde ich von derartigen Konzepten auf Spielerseite (auch und gerade als Anfänger) absehen. Selbst die Kostüme erfahrener Spieler überzeugen mich meist nicht unbedingt. Wenn du jetzt nicht Größe und Statur eines Footballspielers mitbringst....ist der NSC Ogerauftritt zwar okay und sogar wünschenswert, als SC wirst du aber meist verzweifeln. Das ist schon bei Orks nicht einfach. Und die sind ne ganze Nummer "kleiner".

    P.S.: Magier sind dem klischee nach ziemliche körperliche Versager. Auch dieser Mensch ist dick und breit kommt als Magier aber eher blöd. Wenn du allerdings Wohlstandsdick und breit meinst..dann ist ein Magier sogar genau richtig.

  5. #5
    Rochard
    Rochard ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    9
    Okay super, danke.
    Dann werde ich das mit dem Oger lassen und mich ums Magierdasein kümmern!

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Danke für die ANtwort und erklärung.. wäre es denn akzeptabel wenn jemand wie ich (ziemlich dick und recht breit) einen Magier spielt? Oder sollte ich mich einfach an einen Fleischklumpen als Charakter halten? :/
    Ich halte das nicht für ein Problem, im Gegenteil, im Klischee sind Magier ja häufig nicht unbedingt athletisch, sondern oft ziemlich dick oder spindeldünn. Die Sache ist ja auch die: Du bist ein Mensch, deswegen bist du erstmal grundsätzlich in den meisten menschlichen Rollen plausibel. Ausnahmen sind solche, die bestimmte körperliche Voraussetzungen mitbringen, der dicke, große Fassadenkletterer oder der zarte kleine Gewichtheber wirken halt eher albern. Gut wirkt prinzipiell, wenn der Klischeetypus der Rolle zu deinen körperlichen Attributen passt, Klassiker wären hier der dicke reiche Händler, der hünenhafte Barbar oder der klapperdürre Totengräber, aber für die meisten Figuren hat man da recht viel Spielraum.

    Die Frage ist, was du neben Größe und Gewicht sonst für ein Typ bist, das macht auch viel aus. Wer eher introvertiert ist sollte nicht gerade den Prediger oder Charmeur geben, wer sehr nett und freundlich rüberkommt wird es schwer haben, als Schlägertyp überzeugend zu wirken, wer eher unsportlich ist, macht sich schlecht als Elitekämpfer und so weiter.

  7. #7
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Sowohl das Magierspiel, als auch das Spiel als NSC bzw. Monster kann enorm viel Spaß machen (sowohl dir selbst, als auch den Mitspielern).
    Jedoch solltest du dir vorher klar werden, was DU willst.

    Jede Rolle hat Vor- und Nachteile:

    > Fremdrassen (egal, ob nun Oger, Ork, Elf, Zwerg, Tierwesen, oder sonstwas) spielen bedeutet: unter einer Maske und Schminke zu schwitzen, regelmäßig nachschminken zu müssen und ggf. nicht auf jeder Con zugelassen zu werden; dafür ist man als Exot oft der Mittelpunkt des Geschehens; Die Ansprüche der Mitspieler sind oft sehr hoch; Man steht im Fokus und sollte sich darin auch wohl fühlen (und "Fehler" fallen deutlich stärker auf, als bei unauffälligeren Konzepten)


    > Magier spielen bedeutet: Viel (teils teure) Ausrüstung für schöne Effekte; Zaubern (abseits von Punktefertigkeiten) fast nur nachts möglich (Lichteffekte sieht man tagsüber fast nicht); teils langatmige Diskussionen (die durchaus Spaß machen können); Fertigkeitenpool muss ans jeweilige Regelwerk der Con angepasst werden; man sollte vor Publikum "Show" machen können, bzw. sich dabei wohl fühlen etwas vor Publikum zu zeigen

    > 08/15-Knecht spielen bedeutet: man wird nahezu auf jeder Con zugelassen, braucht sich nur wenig um "gutes Benehmen" (das kann IT ganz anders aussehen, als OT) zu kümmern; man hat viele Freiheiten; Man hat potentiell wenig Einfluss auf die IT-Entscheidungsträger; Man muss sich aktiv darum kümmern, dass man etwas vom Plot mitbekommt

    > usw. Jede Rolle hat ihr eigenes Für- und wider


    Nun ist die Frage: Was willst du ganz konkret auf Con tun? Woran hast du Spaß?
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  8. #8
    Rochard
    Rochard ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    9
    Das weiß ich noch garnicht Ich war noch auf keiner richtigen Con. Daher bin ich ja noch mit der Charakter-erstellung beschäftigt, nur weiß ich nicht was zu mir passt.

  9. #9
    Turis
    Turis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Turis

    Ort
    Stralsund
    Alter
    32
    Beiträge
    712
    Zitat Zitat von Kamikaze Beitrag anzeigen
    Zaubern (abseits von Punktefertigkeiten) fast nur nachts möglich (Lichteffekte sieht man tagsüber fast nicht)
    Das kommt völlig auf die Darstellung an. Außer Licht kann ich persönlich sogar nachts fast nichts zaubern, weil ich für die Analysemagie möglichst viel sehen / lesen können muss.
    Aber ja: Licht und Feuer sieht natürlich nachts besser aus, dennoch werden wohl sehr viele bis die meisten Zauber tagsüber gewirkt, einfach weil da häufiger geplottet wird.

  10. #10
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Zitat Zitat von Turis Beitrag anzeigen
    Das kommt völlig auf die Darstellung an. Außer Licht kann ich persönlich sogar nachts fast nichts zaubern, weil ich für die Analysemagie möglichst viel sehen / lesen können muss.
    Aber ja: Licht und Feuer sieht natürlich nachts besser aus, dennoch werden wohl sehr viele bis die meisten Zauber tagsüber gewirkt, einfach weil da häufiger geplottet wird.
    Das ist natürlich richtig.
    Dazu sei gesagt, dass ich mich fast ausschließlich auf DKWDDK-Cons bewege und bisher die meisten Zauber eben nachts mitbekommen (gesehen) habe. Wie sich das nun genau mit der Analysemagie verhält weiß ich nicht - vertraue da jedoch deinem Urteil. Immerhin war ich bisher auch nur auf NSC-Seite Magier.
    Für den Threadersteller: Turis ist wohl einer der besten Ansprechpartner in Sachen LARP-Magie hier im Forum.

    Was man hier sehr schön sieht ist die große Diversität (Vielfältigkeit der Möglichkeiten) im Hobby LARP.
    Man ist üblicherweise nämlich nicht auf vorgegebene Konzepte festgelegt (wie das in den meisten P&P- und MMO-Spielen der Fall ist), sondern kann sich seine ganz persönliche Nische suchen.

    Vielleicht macht es für dich Sinn zunächst mal mit einer einfachen Rolle (oder als NSC - da scheiden sich die Geister) ein paar Cons (am besten keine Tavernen) zu besuchen.
    Das erlaubt dir einen besseren Einblick, damit du einschätzen kannst, was dir wirklich Spaß macht, UND eine einfache Grundausrüstung ist generell nie verkehrt (und wenn es später bloß eine Ausweichklamotte für deine Oger-Rolle ist, wenn die Sonne zu heiß für das "große" Kostüm brennt).
    Außerdem lernt man auf den meisten Cons recht schnell Leute kennen, was evtl. die Suche nach einer geeigneten Gruppe abkürzt. (Spielergruppen bieten nämlich eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber "Einzelkämpfern". z.B. Logistk; Ambiente; Ausrüstung; Lager; Zelt; Info; Hintergrund; etc.)
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de