Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 59 von 59
  1. #51
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Zitat Zitat von Wesp5 Beitrag anzeigen
    P.S.: Ich informiere mich gerade mal etwas über die Tulamiden, zwecks Hintergrund. Mal abgesehen davon, dass Maraskaner da auch als Tulamiden Mischrasse geführt werden, erscheinen mir Aranier oder Almadaner als beste Wahl.
    Ich meine die tulamidische Kultur, keine Fantasy-Ethno-Antropologie.
    Almada passt kulturell gar nicht zu deinen Klamotten, Aranien schon.
    Geändert von oliverp (10.03.2016 um 13:33 Uhr)
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  2. #52
    Wesp5
    Wesp5 ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von oliverp Beitrag anzeigen
    Almada passt kulturell gar nicht zu deinen Klamotten, Aranien schon.
    Alles klar, dachte ich mir schon, wollte aber sicher gehen. Viele Charakter Bilder gibt es auch dazu nicht im Netz und ich wollte nicht wie beim Maraskaner nochmal total durch die Wiki Beschreibung in die Irre geführt werden...

  3. #53
    Wesp5
    Wesp5 ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    204
    Wie angekündigt ein letztes Photo in diesem Thread mit eigentlich nur zwei Fragen im Vergleich zu den anderen Photos hier:

    1. Lieber das Obergewand mit den kurzen Ärmeln und dem offenen Kragen oder dieses hier?
    2. Lieber diese originale grüne Hose oder eine mit farblichem Kontrast (weiss/schwarz/rot)?
    Maraskaner3.jpg

  4. #54
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Bei den Obergewändern gehen beide, wobei ich das erste (für einen tulamischen Händler oder ähnliches) besser fände, weil man die Ärmelschichten sieht. Die Hose würde ich aber tauschen, die sieht in dieser Kombi nach Schlafanzug aus, und die Weste finde ich so 50%/50%: Als Idee ganz gut, aber von der Machart her im Kontrast zu dem Grün schon sehr grell.

  5. #55
    Wesp5
    Wesp5 ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Cartefius Beitrag anzeigen
    Bei den Obergewändern gehen beide, wobei ich das erste (für einen tulamischen Händler oder ähnliches) besser fände, weil man die Ärmelschichten sieht.
    Das sehe ich genauso und werde beim alten bleiben.

    Die Hose würde ich aber tauschen, die sieht in dieser Kombi nach Schlafanzug aus, und die Weste finde ich so 50%/50%: Als Idee ganz gut, aber von der Machart her im Kontrast zu dem Grün schon sehr grell.
    Bei der Hose stimme ich dir ebenfalls zu, ich wollte nur mal ein Urteil haben. Bei der Weste war ich mir auch unsicher, aber oliverp mag sie. Ich werde sie wohl auch eher nicht nehmen. Was sagst du eigentlich zu der Schärpe? Ist sie unter dem bunten dicken Gürtel wirklich noch notwendig? Dem einen hier kann es nicht bunt genug sein, dem anderen eher nicht...

  6. #56
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Die Schärpe finde ich gut, Bauchbinden sind ein typisch orientalisches (und damit auch tulamidisches) Stilelement, weglassen würde ich da eher den bunten Gürtel. Die uneinheitliche Meinung zu diesen Teilen könnte auch daher rühren, dass wir in diesem Thread ja jetzt auch schon die verschiedensten Charaktertypen durcheinander diskutieren: Für Maraskaner fände ich die Dinger nicht schlecht, für Tulamiden passen sie eher nicht. Die Weste hingegen fände ich wäre am optimalsten bei einem Zahori oder vielleicht auch Norbarden untergebracht, weil die in Verbindung mit weißem Hemd, Pluderhose und Bauchbinde sehr gut in den klassischen Look der Balkan-Zigeunerromantik passen würde. Für Tulamiden ginge die auch, aber ich finde, sie passt nicht gut zu einem langen Gewand, sondern auch da besser zum Aladin-Stil mit Pluderhose und Hemd oder bloßem Oberkörper.

  7. #57
    Wesp5
    Wesp5 ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    204
    So, nachdem ich zwei weitere Cons besucht habe, einmal das ambientige "Heerlager zu Lauf" und dann das Abenteuer Con "Wille zur Wahrheit", wenn auch als NSC, hat sich folgender Eindruck verstärkt: Bei "Wille zur Wahrheit" waren einige Tulamiden vor Ort und meine Gewandung würde, wie hier auch schon erarbeitet , besser zu diesem Hintergrund passen, als zu einem Maraskaner! Ich konnte auch beobachten, dass einige der Tulamiden farblich bei einer Grundfarbe blieben, was mir besser gefiel als chaotische Buntheit, also werde ich das mit den rot-orangen Schärpen oder Westen eher nicht machen, sondern auf einen einheitlichen grün-blauen/beschen Look zielen. Gürtel und Ledersachen sind Kontrast genug in meinen Augen.

    Ich habe inzwischen auch eine Idee für den Beruf des Charakters, die ich hier jetzt zur Diskussion stellen möchte. Ich habe bemerkt, dass ich gerne Geschichten auf Con höre und auch selber ganz gut welche erzählen kann, gerade wenn man IT als NSC auf die Spieler wartet, die wieder mal ewig brauchen . Also würde mein Aranier ein Geschichten-Sammler sein für ein geplantes Buch "Geschichten für tausend und einen Tag"! Oder ist das ein ausgelutschtes Konzept und in der Praxis nicht machbar? Er soll kein reiner Geschichten-Erzähler sein, sondern mit einem Notizblock rumlaufen und Leute nach Geschichten fragen und diese dann aufschreiben. Und er würde die Con Ereignisse selber natürlich auch als Basis für Geschichten nehmen!

  8. #58
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Ausgelutscht würde ich jetzt nicht sagen. Das Problem ist wahrscheinlich: Personen die Geschichten hören wollen sind deutlich häufiger als Personen die eine Geschichte erzählen. Als "Freizeitbeschäftigung oder Nebentätigkeit" sehe ich da keine Probleme. Für einen "Vollzeitjob" wäre mir das, auch bei Ambientecharakteren, erfahrungsgemäß etwas zu wenig. Das kann dann schnell zu einen (für die Mitspieler nervenden) "Einen habe ich noch" führen (gerade bei Barden in meiner Umgebung ein Problem).

    Warum nicht erst einmal einen Beruf aus den "großen 3" (Kämpfen, Zaubern, Heilen) wählen und dann am Ende Geschichten als Salz in der Suppe verwenden? Als REINER NSC kann ich mir einen Erzähler schon eher vorstellen. Wäre mir nur irgendwann langweilig.

  9. #59
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von Gerwin Beitrag anzeigen
    Warum nicht erst einmal einen Beruf aus den "großen 3" (Kämpfen, Zaubern, Heilen) wählen [...]
    Was eigentlich keinen "Berufe" sind, sondern eher Teile eines groben Klassifizierungsrasters, mit dem man eine Grundrichtung für einen Charakter angeben könnte.
    Die von Wesp5 vorgestellte Idee würde für mich unter die Grundrichtung "Ambiente-Charakter" fallen.

    Wenn Kämpfen eher ein Nebenaspekt sein soll (siehe Beiträge oben), Heilen kein Thema ist und Zaubern gar nicht in Frage kommt, ist ein Beruf oder eine selbstgestellte Aufgabe, die den Charakter in Kontakt mit den anderen Charakteren bringt, meiner Meinung nach eine gute Ausgangsbasis fürs Spiel.

    Ich halte die Idee auch für spielbar. Jedenfalls habe ich selbst mal etwas Ähnliches gemacht, und zwar in einem Western-Setting. Dort bin ich als reisender Romancier auf der Suche nach Stoff für einen Roman gewesen. Der Charakter hatte Züge eines naiven Greenhorns. Dadurch, dass er pausenlos Notizen gemacht und viele Leute befragt hat, hat es sogar Stoff für Konflikte mit anderen Charakteren gegeben. Zumal das Gerücht ging, dass ein Pinkerton-Detektiv inkognito vor Ort sein solle ...

    Dergleichen ist in einem Fantasy-Setting eher nicht zu erwarten. Das Grundprinzip des Geschichtensammlers ist aber durchaus vergleichbar.
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de