Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Dughall
    Dughall ist offline
    Neuling Avatar von Dughall

    Ort
    Schwabmünchen
    Alter
    35
    Beiträge
    77

    Rotes Gesicht Alerich Appelklos stellt sich vor

    Hi zusammen,

    ich wollt mich hier nun auch mal zur Diskussion stellen und euch fragen obs so stimmig ist.

    Alerich ist beim Tross Silberquell und wird also in DSA bespielt.


    • Herkunftsland: Fürstentum Kosch
    • Herkunftsort: Silberquell
    • Religion: 12 Götter
    • Hauptberuf: Waffenknecht
    • Nebenberuf: Sattler
    • Weitere Interessensgebiete: ein klein wenig Lautenspiel, Feuerjonglage (zu Ehren des Drachen der im See zu Silberquell landete)
    • Vater: Oswald Appelklos – Obstbauer im Lehen Silberquell
    • Mutter: Hermine Appelklos – Köchin im Wirtshaus „Zum keifenden Köter“
    • Geschwister: keine vorhanden
    • Lebenspartner/Ehepartner: eine Frau und eine kleine Tochter
    • Soziale Stellung des Elternhauses: arm
    • Soziale Stellung des Charakters: Alerich leistet Frondienst, hat jeden Tag genug zu essen, mit der Sattlerei versucht er sich an einem kleinen Zubrot bzw. fertigt für den Tross
    • Stellung innerhalb der Gruppe: neuer Waffenknecht, der sich noch nicht sicher ist, wie die Dinge im Tross von Statten gehen
    • Hintergrundgeschichte:


      • Alerich ist ein gut gelaunter Geselle, der auf dem Land groß geworden ist. Er half seinem Vater stets viel im Apfelhain bei der Ernte und auch der Pflege der Bäume. Da zwischen den Bäumen Rinder aus der Zucht des Lehensherren grasen und der Lederhandel ohnehin einen wichtigen Anteil des Handels im Lehen ausmacht, interessierte sich Alerich recht früh für das Sattlerhandwerk.
        Alerichs Mutter ist Köchin im Wirtshaus „Zum keifenden Köter“. Sie bäckt und kocht sehr gut und versorgt auch die eigene Familie im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit leckeren Speisen. Besonders auf die Verarbeitung von Äpfeln hat sie sich eingestimmt.
        Alerichs Frau hütet die vielen Kinder des Wirten für den seine Mutter in der Küche schafft.
        Seine Mutter war - ihrem Mann ähnlich – ebenfalls schon immer sehr mit ihrer Arbeit beschäftigt.
        Im Wissen darum, dass Arbeit allein nicht alles sein kann, widmete sich Alerich den Freuden des Lebens. So begann er den eigenen Met anzusetzen, von Imman ist er durchaus angetan und möchte sich gerne im Spiel versuchen. Zu Ehren des silbernen Drachen begann er mit der Feuerjonglage.

        Alerich unterstützt seinen Vater im Handel mit Äpfeln, Apfelsaft, Apfelwein und Apfelmost und auch Met. Ich will ihn eigentlich immer ein paar Äpfel dabei haben lassen und gucke auch schon nach Latex-Äpfeln zum werfen für die Taverne :-)
        So ein Spruch auf dem Rücken mit "Esst Äpfel" fänd ich lustig. Alerich könnte viel von Äpfeln sprechen und ständig versuchen, welche zu verkaufen.

        Auf den Bildern ist einmal die militärische Ausstattung zu sehn und einmal die zivile. Beides immer in Trossfarben. Bei der Hose bin ich mir ned sicher, obs ned einfach ne braune sein soll. Finde das Rot manchmal zu krachig. Das vom Gambi gefällt mir da besser.
        Die Schwertscheide ist noch nicht ganz fertig. Entweder werd ich mit Schwert und Schild kämpfen oder mit Schwert und Dolch. Das wird sich im Waffentraining noch zeigen. Am Hut will ich noch ein Heiligenbildchen anbringen.

        So... das wars erstmal. Bin gespannt, was ihr sagt


        Bis bald sagt Dughall aka Alerich aka Dominik


        IMG_4630.jpgIMG_4638.jpgIMG_4635.jpgIMG_4646.jpgIMG_4651.jpg

    Dughall, besser bekannt als Alerich Appelklos:
    http://larpwiki.de/RickS./Tross%20Silberquell/Dom1


    oder Paerenjow vom flammenden Salamander:
    https://www.larpwiki.de/RickS./Tross%20Silberquell/Dom2

  2. #2
    Levold
    Levold ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Levold

    Ort
    Ruhrgebiet/ Sauerland
    Alter
    42
    Beiträge
    184
    Das mit den Farben ist immer so eine Sache. Zum einen sehen die auf Fotos im Netz und am PC häufig nicht so aus wie "in echt", zum anderen ist und bleibt es auch Geschmackssache. Mir gefällt das knallige rot der Hose z.B. viel besser.
    Zum Konzept:
    Finde ich insgesamt gut. Allerdings habe ich beim lesen das Gefühl, einen "Jüngling" vor mir zu haben (keine Ahnung warum, entsteht einfach vor meinem inneren Auge). Das passt irgendwie mit dem echten Bild nicht so zusammen. Aber das ist auch nur mein persönlicher Eindruck, den ich nicht weiter belegen kann.
    Was ich lassen würde: "lustige" Schilder auf dem Rücken. Ich persönlich finde sowas nervig und störend. Äpfel-werfende Charaktere haben für mich was von Slapstick. Mag ich nicht. Brauch ich nicht. Würde ich aus dem Weg gehen/ ignorieren.
    Aber auch hier: just my 5 Cent.
    Sonst: schön Low-Power, so hab ich es gerne :-)

  3. #3
    beko
    beko ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von beko

    Ort
    Waldachtal / Freudenstadt
    Beiträge
    104
    Zitat Zitat von Levold Beitrag anzeigen
    Äpfel-werfende Charaktere haben für mich was von Slapstick. Mag ich nicht. Brauch ich nicht. Würde ich aus dem Weg gehen/ ignorieren.
    Mach das. So wie man es im echten Leben macht, wenn Kinder mit Kirschkernen spucken ;-)

    Ich finde es witzig als Bereicherung für eine zünftige Tavernenschlägerei.

  4. #4
    Levold
    Levold ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Levold

    Ort
    Ruhrgebiet/ Sauerland
    Alter
    42
    Beiträge
    184
    Kurz OT:
    Ich bin ja dieses Jahr nach längerer Zeit wieder ins Hobby eingestiegen. Und hatte eigentlich geplant, 2017 wieder eine Großcon zu besuchen (CoM, DF, o.ä.). Nun habe ich aus mehreren Berichten (bei Facebook) herausgelesen, dass die Großcons inzwischen eher Festivalcharakter haben und eher zum "Party machen" dienen denn zum spielen. Und dann bin ich auf ein Foto vom diesjährigen DF gestoßen, auf dem ein Trupp Krieger (oder was auch immer) in Pink gekleidet und mit einer "Hello Kitty"-Figur auf dem Schild rumlief. Und die haben anscheinend vor Ort als auch in den sozialen Netzwerken durchaus Zuspruch erhalten.
    Ich muss da sagen: das war vor 10 Jahren anders!
    Vielleicht bin ich heute der Grumpy Old Man des LARP, aber sowas muss ich mir nicht geben. Und da sind Äpfel-werfende Charaktere vermutlich das kleinere Übel, aber eben nicht mein Verständnis vom "klassischen" Fantasy-LARP (ich mags eher ein bisschen düster und blutig).
    Ach ja: dass mit den Großcons habe ich erstmal wieder ad acta gelegt. Auf solche (Hello Kitty-) Pfeifen habe ich echt keine Lust

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Optisch finde ich es schon einmal nicht schlecht, die Schuhe sind halt sehr neutral und der Gambeson wirkt als stand-alone Rüstung etwas fluffig. Aber sonst gut. Die Idee mit dem Apfelschild sehe ich gemischt. Das fällt für mich noch nicht in die Hello Kitty Rubrik die Levold beschreibt (und ja die gibt es wirklich, siehe Regenbogengnome usw. Aber keine Sorge, das sind Ausnahmen, kannst du auf Großcons ausblenden). Sowas gibt ja IT durchaus einen gewissen Sinn.

  6. #6
    Nount
    Nount ist gerade online
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Gefällt mir ganz gut. Ich finde es ja immer schön, wenn ein Charakter auch Interessen jenseits des Kämpfens hat - macht das Ganze individueller.

    Die Klamotte finde ich okay, aber diese Schlabberhosen gefallen mir nicht. Bei Hosen bin ich ein Fan von entweder richtig eng (Richtung Schamlatzhose) oder weit, dann aber an den Unterschenkeln eng (Beinwickel oder hohe Stiefel).
    Und ich fände eine langärmelige Tunika unterm Gambeson schön und Handschuhe. Nackte Haut bei "Profikämpfern" finde ich persönlich seltsam, wirkt auf mich larpig (Showkämpfer wie Gladiatoren mal ausgenommen).

    Zitat Zitat von Levold Beitrag anzeigen
    Kurz OT:
    Ich bin ja dieses Jahr nach längerer Zeit wieder ins Hobby eingestiegen. Und hatte eigentlich geplant, 2017 wieder eine Großcon zu besuchen (CoM, DF, o.ä.). Nun habe ich aus mehreren Berichten (bei Facebook) herausgelesen, dass die Großcons inzwischen eher Festivalcharakter haben und eher zum "Party machen" dienen denn zum spielen. Und dann bin ich auf ein Foto vom diesjährigen DF gestoßen, auf dem ein Trupp Krieger (oder was auch immer) in Pink gekleidet und mit einer "Hello Kitty"-Figur auf dem Schild rumlief. Und die haben anscheinend vor Ort als auch in den sozialen Netzwerken durchaus Zuspruch erhalten.
    Ich muss da sagen: das war vor 10 Jahren anders!
    Hm, ich hab solche Konzepte (nicht genau das natürlich) auch vor 10 Jahren schon erlebt. Vielleicht hattest du früher nur mehr Glück
    Wenn du ein "ernsthaftes" Großcon möchtest, empfehle ich das Epic Empires. Da funktioniert allerdings nicht jeder Charakter, weil man in irgendeins der Themenlager passen muss.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  7. #7
    Dughall
    Dughall ist offline
    Neuling Avatar von Dughall

    Ort
    Schwabmünchen
    Alter
    35
    Beiträge
    77
    @ Levold: das mit den Äpfeln werfen passiert ja schließlich nicht im Kampf. In ner Taverne, in der sonst nur Krüge fliegen mal was anderes, wie beko findet. Das mit den Hellokitties hätt ich wohl in nem Internetvideo witzig gefunden, live auf Con weiss ich ned wie ich reagiert hätte.

    @ Gerwin: was genau meinst du mit neutral bei den Stiefeln? ich hab nämlich eher die Befürchtung, sie sehen zu sehr nach Wiki aus. Welche wären für dich bei diesem Konzept stimmiger?

    @ Nount: habe mir schon überlegt die arme noch mit armwickeln zu verdecken, oder halt einfach die Tunika drunter :-)
    Dughall, besser bekannt als Alerich Appelklos:
    http://larpwiki.de/RickS./Tross%20Silberquell/Dom1


    oder Paerenjow vom flammenden Salamander:
    https://www.larpwiki.de/RickS./Tross%20Silberquell/Dom2

  8. #8
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.712
    Also zumindest bei der zivilen Klamotte würde ich weiter von den Trossfarben weggehen und dort dann auch die Zweiteilung sein lassen.
    Nimm es mir bitte nicht übel, aber ich finde zusammen mit der schlabberigen Hose, der übergroßen Tunika und dem Hut wirkt es wie ein Harlekin.
    Was ändern? Für die Zivilkleidung evt. eine einfarbige Tunika (gerne auch in apfelrot ), die nicht ganz so lang ist und eine Hose in dunklerer Farbe (braun oder grau) sollte praktischer sein. Gugel und Hut dürfen gerne bleiben

    Falls die Tunika erstmal bleibt würde ich diese ca.15-20cm kürzen, Die Ärmel der Tunika würde ich evt. am Unterarm noch mit einer Reihe Knöpfe versehen. Ist zwar zeitlich vielleicht nicht ganz so passend aber die wirken irgendwie so leer. Oder eine Bordüre mit stiliserten Äpfeln aufnähen/sticken (aber vorsicht bei der Wahl des Motivs damit es nicht so Comicartig modern wirkt). Beispiel1
    und Beispiel 2 (bin mir selber noch unschlüssig ob ich es als Beispiel nehmen soll aber an Folklore und Trachtenhemden findet man ab und zu ähnliche Motive) und etwas moderner Beispiel 3 Auf die Schnelle hab ich gerade nichts besseres gefunden.

    Bei einem Ersatz evt. auch deutlicher auf enge oder weite Ärmel gehen - ähnlich wie bei der Hose.

    Beim Gambeson hingegen finde ich die Zweiteilung klasse. Da finde ich es auch nicht störend dass die Hose einen leicht anderen Farbton hat. Eher realistisch weil vielleicht aus einem anderen Stück Stoff gefertigt.

  9. #9
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Die Klamotten sind einfach zu weit, sieht entweder aus wie ein Bursche mit gespendeten Sachen oder ein Fan von MC Vogelweide. No offence.

    Die Hosen sollten eher eng sein, die Tuniker etwas enger, die plumöse Gugel geht aber immer.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  10. #10
    beko
    beko ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von beko

    Ort
    Waldachtal / Freudenstadt
    Beiträge
    104
    Jetzt wo oliverp das sagt.. ich glaube dir fehlt einfach ein Loch am Gürtel - der sitzt nämlich zu niedrig

    Weite Hosen finde ich nicht tragisch. DSA ist doch nicht HoMi oder SpäMi

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de