Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Sunrunner
    Sunrunner ist offline
    Neuling

    Beiträge
    81

    Die Segmentata und ihre Kombis

    In meinem Kopf spukt schon seit einer Weile eben diese Rüstung herum, eine lorica segmentata. Das heißt, dass ich mir in den nächsten Jahren eine anschaffen werde, bräuchte dann aber auch zusätzlich noch Ausrüstung.
    Bin ich gebunden an Helm gleichen Stils? Einen segmentata Arm werde ich mir bestimmt auch zulegen. Auch Schwert und Schild werden dabei sein.
    Selbst wenn ich mir eine komplette Ausrüstung des Stils besorge, gibt es immer noch ein Problem: der Schutz von Oberschenkeln und überhaupt dieser Region ist anscheinend nicht vorgesehen. Gibt es da Möglichkeiten für anderes? Also irgendwas schützendes UND passendes?
    Und mal allgemeiner, was gibt es denn für Kombinationsmöglichkeiten mit der Lorica? Es muss nicht historisch sein es sollte nurnootiscj und zweckdienlich einigermaßen passen...

    Denn ich werde mir kein Turmschild holen, da ein Rundschild es auch macht und bei weitem nicht so nervig und unfair für die anderen ist.

    Ich weiß nicht mal, ob dieser Beitrag hier reinpasst, hoffe es aber. Ein Freund und ich haben auch schon ein Konzept für die Ausrüstung (,das wir eher in ferner Zukunft umsetzen werden). Das beinhaltet keine Legion oder so... Ich mag halt nur den Stil...

    Danke schonmal für die Antworten

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Ich sehe ehrlich gesagt nicht dass ein Turmschild in irgendeiner Weise "unfair" ist. Gerade da ein Legionärsschild (im Vergleich zu dem mit was so manch ein Rytter oder Fantasychara da rumläuft) nahezu unterdimensioniert ist.

    Ansonsten kannst du im Fantasybereich so gut wie alles mischen was (grob) zur Antike passt und nicht unbedingt nach wilden Rüstungsmix aussieht. Ein griechischer Helm an einer römischen Rüstung stört da kaum jemanden, und selbst eine Pseudo-Barbuta könnte ich mir gut vorstellen, am besten dann mit "Haarschopf". Für die Unterschenkel gibt es antike Beinschienen, eine explizite Oberschenkelrüstung ist mir nicht bekannt, könnte jedoch bei entsprechend gepolsterter Unterkleidung sogar hinfällig werden. WENN ich nun unbedingt die Oberschenkel rüsten wollen würde, würde ich persönlich auf gehärtetes Leder setzen. Aus meiner Sicht gehört aber bei "Fantasyantiken" Charakteren gerade die nackte Haut schon fast als Stillmittel dazu.

  3. #3
    Sunrunner
    Sunrunner ist offline
    Neuling

    Beiträge
    81
    Nur mit nackter Haut läuft man nicht so gerne im Winter rum.
    Danke erstmal für die Tipps. Gibt es denn Handschuhe die passend wären? Oder sollte man da auf einfache gepolsterte oder Lederhandschuhe setzen?
    Beim Helm glaube ich, dass ich da bei einem normalen römischen bleibe. Höchstens die Barbuta von battlemerchant würde mich noch interessieren.

    Natürlich gibt es schlimmeres als Turmschilde. Es gibt immer was schlimmeres. Aber als NSC haben mich gerade diese besonders genervt, weswegen ich als Spieler später nicht unbedingt den Drang habe, die NSC's zu verärgern. Zumal ich die larp Varianten des scutums nicht besonders schick finde.

  4. #4
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.398
    Darf ich fragen, ob es einen bestimmten Hintergrund gibt, dem du folgen möchtest, oder willst du die Segmentata weil du sie cool findest? Die Segmentata hat tatsächlich ja viel das Bild römischer Legionen geprägt, nicht zuletzt dank Asterix und Obelix, aber war nur 250 Jahre im Einsatz, und das nicht mal durchgängig (die Lorica Hamata war weiterhin mindestens so viel verwendet worden und war danach wieder Hauptrüstung). Sie sieht ganz beeindruckend aus, ist aber im Einsatz nicht unbedingt bequem.

    Ich würde übrigens ansonsten, sollte man keinen typisch bekannten römischen Legionärshelm verwenden wollen (den mit dem langen Nackenschutz, Wangenklappen etc) würd eich übrigens empfehlen bei Helmen in Richtung etwas keltischen zu gehen. das ist meist leichter zu beschaffen als latinische oder spätrömische Helme. Allerdings fände ich sowas wie das hier hübsch: http://tivas-fantasy.de/index.php?a=106

    Was den Schild angeht: der ist sowieso nur sinnvoll, wenn man dazu das kurze römische Gladius verwendet, bzw. einen entsprechenden Pilum. Ich würde auch eher zu einem runden oder ovalen römischen Reiterschild tendieren. Möglicherweise so ein ovaler Schild (der leicht in Form und Gestaltung abweicht), wie er bei den Kelten oder Germanen auch später noch üblich war, wenn man etwas möchte, was zumindest regional etwas mit der Segmentata irgendwie zu tun haben könnte, und was sich sowieso gegenseitig auch beeinflusst hat.
    Geändert von Chevalier (11.01.2017 um 07:14 Uhr)
    ...

    Bardengauer Fest, 14.-16.10.2016 (Chevalier Victor Henri de Nemour)
    Der Spalt unter der Tür (Cthulhu-Horror), 18.-20.11.2016 (Wilhelm Friedrich Richter, Reiseautor)

  5. #5
    Sunrunner
    Sunrunner ist offline
    Neuling

    Beiträge
    81
    Wie gesagt, Rom (und auch die Segmentata) fasziniert mich. Und nein, ich kenne sie nicht aus Asterix. Ich bin jemand, der sich wirklich (und freiwillig) mit 2200 Jahren römisch-byzantinischer Geschichte auseinander setzt. Aber wenn ich die Rüstung habe (was momentan noch weiter in der Zukunft ist) passe ich auf jeden Fall meinen Hintergrund darauf an.
    Ist wirklich nicht gemütlich, hält aber verdammt viel aus. Also zumindest Pfeile kamen da nicht durch.

    Ein Pilum wird im larp leider nicht wirklich durchführbar sein. Der dünne Schaft und das Nutzen (als Wurfspeer) machen es schwierig. Ich dachte beim Schild eher in Richtung Parma, was so ziemlich das traf, was du sagtest.

    Wollte aber nochmal fragen, wie das mit Handschuhen ist? Und wie ist das farblich und mit der Polsterkleidung?

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Gegenfrage: Warum Handschuhe?

    Ich habe so ein Teil und ein römisches Kettenhemd (diese kurzarmvariante) und bisher nie Handschuhe gebraucht. Historisch belegt sind die in der Antike auch nicht (bzw. nicht durchgehend). Und da zu einen Pseudoantiken Charakter einfach nur ein großer Schild passt machen Handschuhe die Sache sogar für deinen Gegner unangenehmer.

    WENN Handschuhe würde ich auch dort in den Fantasybereich rutschen und auf gehärtetes Leder setzen. Hat dann sowas Pseudokeltisches.

  7. #7
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    29
    Beiträge
    795
    Pseudonordmännisch. Zumindest habe ich bislang fast ausschließlich Nordmänner mit diesen Handschuhen rumlaufen sehen und keine Kelten.

  8. #8
    Sadayori
    Sadayori ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Sadayori

    Beiträge
    164
    Willst du denn insgesamt ein römisches oder an Römer angelehntes Outfit? Oder einfach ein stimmig aussehendes Fantasy-Outfit, zu dem als Torsorüstung eben ne Lorica Segmentata gehört? Wenn ja, soll sich das an irgend einer bestimmten Epoche wie "grob Antike" orientieren?

    Um Schutz für Oberschenkel und Hände würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen. Römer, Germanen und viele mittelalterliche Kämpfer haben ja die Gliedmaßen auch oft ungeschützt gelassen.
    "Wenn ich doch nur ein Schwert hätte!"

  9. #9
    Sunrunner
    Sunrunner ist offline
    Neuling

    Beiträge
    81
    @Gerwin
    Da könnte ich jetzt schön mit noch einer Gegenfrage antworten. Ich weiß inzwischen einfach, dass es klüger ist, im larp Arme, Hände und Beine zu schützen. Warum? Weil man da am meisten abkriegt.
    Zudem: Wenn es warm ist, würde ich auch dem Folgen, was du sagst... Aber du glaubst doch nicht ehrlich, dass die hier in deutschen Gebieten (und da larpe ich nunmal) nur mit Tunika und Rüstung rumgesprungen sind. Also muss ich, zum einen dafür sorgen, dass mir realistisch warm ist und dafür, dass es so scheint, als komme ich aus wärmeren Gegenden und kenne solche Kälte nicht.

    Warum passen nur große Schilde? Es waren durchaus auch normale Rundschilde in Benutzung, wenn auch weniger (bis gar nicht) bei der Infanterie.


    @Sadayori
    Alles von den dreien ist möglich. Ich würde aber relativ gerne beim Konzept bleiben, da dass ja auch zusammen am meisten Sinn macht. Bei allem muss man auch bedenken, dass es auch irgendwie Stil hat, denn ich finde, dass man als Römer (oder römisch angehauchter Charakter) zeigen muss, dass man zivilisierter als alle anderen ist.
    Meine Oberschenkel werde ich wahrscheinlich freilassen, oder Polsterung haben. Mein Schwertarm wird wahrscheinlich nach wie vor einen Segmentata Arm haben und die Beine bekommen einfache Beinschienen.

    Wie gesagt, dass sind eher Pläne für die Zukunft, da ich unter anderem die finanziellen Mittel dafür nicht habe. Es soll ja später nur ein weiterer Charakter sein, der vielleicht sogar mein Hauptcharakter wird. Wie gesagt, schwebt mir da gerade diese Rüstung vor, weil ich schon seit ich klein bin (und das bin ich schon länger nicht mehr), diese Rüstung verehre.
    Als erstes wird wohl eher ein byzantinisch angehauchter Charakter kommen, der ein einfaches Kettenhemd haben soll. Aber die Beratung dafür kann ich wahrscheinlich nicht hier machen.

  10. #10
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.398
    Zu den Handschuhen: Römer haben so gut wie nie welche getragen. Meine Mutter (Geschichts- und Lateinlehrerin im Ruhestand) erzählte mir auch mal dass es zumindest in der Oberschicht als unfein galt Handschuhe zu tragen, das römische Männer es generell eher als unmännlich empfanden und sie auch sonst nur selten zum Einsatz kamen (z.b. bei Gladiatoren). Ich denke aber mal selbst der männlichste Römer hat im germanischen Winter sich doch irgendwie Handschuhe besorgt, die dann aber vermutlich von den Einheimischen abgeguckt waren, auch wenn die generell nicht so verbreitet waren, wie man denken könnte. Wenn dann würde ich zu was aus Wolle oder Leder tendieren, das ggf. mit Fell gefüttert ist... Sollte ich mich an der Historie orientieren wollen.

    Ansonsten würde ich mich vermutlich mehr am Elder Scrolls-Imperium anlehnen, die ja sowas ähnliches haben wie Legionäre (zumindest dem Feeling nach) und auch dort haben sie Lederhandschuhe. Generell finde ich die ein ganz gutes Vorbild, wenn man römische Rüstung mag, sich aber nicht sklavisch an historische Vorlagen halten möchte so wie hier etwa: https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...429751751d.jpg
    ...

    Bardengauer Fest, 14.-16.10.2016 (Chevalier Victor Henri de Nemour)
    Der Spalt unter der Tür (Cthulhu-Horror), 18.-20.11.2016 (Wilhelm Friedrich Richter, Reiseautor)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de