Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 83
  1. #21
    Section31
    Section31 ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    501
    Wir spielen aber kein D&D-LARP, sondern generisches Fantasy-LARP. Insofern ist dein Beitrag völliger Quark, Gerwin.

    In der Google-Bildersuche findest man die unterschiedlichsten Darstellungen von Wald- und Wildelfen, auch mit Lederhose:

    https://www.google.de/search?q=walde...w=1920&bih=934

    https://www.google.de/search?q=walde...lfe+dsa&nfpr=1
    In God we trust, the rest we monitor

    USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de
    Königreich Wenzingen - Fantasy LARP - www.wenzingen.de

  2. #22
    Dreamdancer
    Dreamdancer ist offline
    Neuling

    Alter
    52
    Beiträge
    53
    Woran liegt eigentlich diese Ablehnung von Lederhosen? Wenn wir jetzt mal von der schwarzen Motorrad-Schnürlederhose weggehen, finde ich Leder im Wald eigentlich ein ganz praktisches Material. Es ist robust und fängt sich in der Nullachtfuffzehn-Dornenhecke wahrscheinlich weniger Katschen und Risse ein als eine noch so gute Wolle, von Leinen reden wir jetzt gar nicht erst. Und wenn man ein Volk hat, das im Wald und von der Jagd lebt, dürften die leichter an gegerbte Felle kommen als an Wolle - dazu braucht es nämlich entweder eigene Schafherden oder einen florierenden Handel.

    Ich überlege daher, meine Grenzwächterin mit zumindest einer robusten Lederweste auszustatten.

  3. #23
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Beide links führen zu Waldelfen. Wildelfen sind mir im DSA nicht bekannt (und keine Ahnung ob es sowas überhaupt gibt).

    Woran liegt eigentlich diese Ablehnung von Lederhosen? Wenn wir jetzt mal von der schwarzen Motorrad-Schnürlederhose weggehen, finde ich Leder im Wald eigentlich ein ganz praktisches Material. Es ist robust und fängt sich in der Nullachtfuffzehn-Dornenhecke wahrscheinlich weniger Katschen und Risse ein als eine noch so gute Wolle, von Leinen reden wir jetzt gar nicht erst. Und wenn man ein Volk hat, das im Wald und von der Jagd lebt, dürften die leichter an gegerbte Felle kommen als an Wolle - dazu braucht es nämlich entweder eigene Schafherden oder einen florierenden Handel.
    Wenn du den Beitrag oben liest und verstehst ergibt sich die Ablehnung von selbst. Es spricht wenig gegen praktische Kleidung (wobei da aus meiner Sicht die moderne Lederhose im Wald nun nicht unbedingt Nummer 1 ist). Dann sollte aber das gesamte Erscheinungsbild in diesen Bereich passen. Die Threaderstellerin ist da, auch wenn Elfen immer an diesen Punkt Schwierigkeiten haben, ein Musterbeispiel für "so wird es nicht gemacht". Die Hose mag (wenn es eine stabile Lederhose ist) noch praktisch im Wald sein, das Oberteil und die Schuhe sind es aber definitiv nicht, und höchstwahrscheinlich würde ein Waldbewohner auch auf kurz oder lang den Ausschnitt minimieren und (je nach Wald) irgendwann die Arme bedecken. Du kombinierst sozusagen ein (zumindest pseudo) praktisches Reisegewand mit einen Festgewand. Und jetzt die große Frage:

    Warum solltest du das tun:

    1. Ich hab mir mein Festgewand nur übergeworfen (komm gerade von der Reise). Funktioniert logisch genau 5 Minuten.
    2. Ich besitze nur dieses Gewand (Interessant? Du besitzt also noch nicht einmal eine Ausführung einer praktischen Reisebekleidung, hast aber dafür Kleidung bei dir die IT einen erheblichen Wert hat?)
    3. Bei mir zuhause trägt man dass so?! (Gut, damit ist alles zu erklären).

    Bei wilden Charakteren spricht gegen Lederkleidung nichts. Aber auch da wäre ich irgendwie gerne etwas kreativer .

  4. #24
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Zitat Zitat von Dreamdancer Beitrag anzeigen
    Woran liegt eigentlich diese Ablehnung von Lederhosen?
    Objektiv kann man den idR modernern Schnitt anführen, die modernen Kappnähte (kann man aber dekomäßig übernähen) und ggf nicht abgedeckte moderne Elemente wie Taschen und Reißverschluss.

    Der andere Faktor ist etwas tradiert, da früher eben die schwarze Mäddellhose und das Schnürhemd nicht nur typische Anfängerversuche waren, sondern auch von vielen langjärigen Larpern als passendes und ausreichendes Kostüm gesehen wurde.

    Gegen eine entsprechende Hose aus sämisch gegerbtem Hirschleder zB spricht bei WasauchimmerfuckDeutungshoheitsversuche-Elfen eigentlich gar nix.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  5. #25
    Dreamdancer
    Dreamdancer ist offline
    Neuling

    Alter
    52
    Beiträge
    53
    Okay - es ist also die Kombi aus "moderner" Schnitt und "verbrannter Erde"

    Gerwin: Klar, in der Kombination macht das natürlich überhaupt keinen Sinn - entweder robuste Outdoorklamotte oder festliches Gewand.

  6. #26
    Arya
    Arya ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    26
    Beiträge
    7
    Hallo, hui, da hab ich aber eine ganz schöne Diskussion los getreten. An Gerwin: Danke für deine Kritik, ich verstehe, dass es dir sehr am Herzen liegt, dass neue Larpler das Kostüm ordentlich ausführen. Ich habe mich für eine Waldelfe entschieden und versuche, als Vorbild ein ähnliches Gewand wie Tauriel aus HDR hinzukriegen - nur angelehnt, nicht 1 zu 1 (ohne natürlich ausschließlich HDR-Larp machen zu wollen, mir gefällt ihr Stil einfach sehr gut). Tauriel trägt - als Waldelbe, ebenfalls Lederstiefel und Lederhosen.
    Dass du das grüne Gewand zu festlich findest, da geb ich dir Recht. Ich habe es mir damals, ohne die Absicht, eine Elfe zu werden, zugelegt, weil ich es einfach schön fand, und hab die Elfe drum rum gebaut. Ich habe mir ja jetzt ein braunes Überkorsett/Überweste bestellt, die das ganze dann ein wenig "kriegerischer" aussehen lässt, ohne wild zu werden.
    Ich verstehe, dass du die Lederklamotten lieber den Wildelfen zuordnen willst, allerdings finde ich (mit meiner bescheidenen Meinung als Anfänger-Elfe ), es kommt auf das Restkostüm an. Da ich weder Federn, noch wilde Frisuren, noch bauchfreie Velourleder-Bustiers oder Ähnliches (ja, ich übertreibe ) anhabe, sondern doch eher eine "geordnete" Elfe darstellen will, aber auch keine "Elfenprinzessin", denke ich, trifft sich die Kombination gut in der Mitte.
    Wie schon gesagt, ich warte noch auf die Lieferung der bestellten Armschienen, Hose, Stiefel und Weste/Corsage (hier wird es wahrscheinlich auch Einwände zwecks Funktionalität geben, aber tatsächlich hält diese mein Kleid ein wenig zusammen, ohne mit einzuengen - man muss sich ja keine Wespentaille schnüren), und dann stelle ich ein Bild meiner überarbeiteten Elfe rein - dann kann die Diskussion weitergehen

    (Hier nochmal Tauriel mit Lederhosen und Lederschuhen, und der Lederweste)

    d1536384a24b1ee8168ab58e21069ddf.jpgTaurielFull.png

  7. #27
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    31
    Beiträge
    1.283
    Ich finde das Kostüm von Tauriel lebt maßgeblich von den Details am Leder-Oberteil (z.B. Nähte, dezente Punzierungen) und dem Faltenwurf hes hochwertig anmutenden Stoffes, sowie der sehr prominenten Frisur (die so in Realität nicht funktioniert - wird beim ersten Windstoß nicht mehr elfisch aussehen).
    Siehe dazu auch den Link am Anfang dieses Threads: "Grundlagen des Verkleidens".

    Achte daher bei deinem Kostüm auf eben solche Details, denn nur dann wird ein so minimalistisches Kostüm auch im LARP funktionieren.
    Im Gegensatz zum Film hast du dort nämlich keine Masken-und-Frisier-Session zwischen den Szenen und auch keine "Kameramagie", wie z.B. Blickwinkel etwas von Unten, eher uninteressante Hintergründe, Lichteffekt, etc.
    Im LARP ist das Tauriel-Kostüm eher minimalistisch. Es kann funktionieren, sollte aber entsprechend detailliert und hochwertig ausgeführt werden um zu wirken.
    Du wirst also nicht um etwas selbst-Bastelei bzw. Aufwertung und Umbau deiner gekauften Teile herum kommen.
    Dennoch stimmt mich allein die Tatsache, dass du hier nicht ins bockige "ich will aber..." verfällst zuversichtlich, dass du am Ende ein tolles Kostüm haben wirst.
    Geändert von Kamikaze (19.04.2017 um 05:04 Uhr)
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  8. #28
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Mal ganz davon abgesehen (was ich auch bei Tauriel nie verstehen würde) sind die Schuhe.

    NIEMAND trägt im Gelände solche Absatzschuhe. Die trägt Frau wenn sie "gut aussehen" will, aber nicht wenn sie damit durch den Wald laufen will. Selbst im Mittelalterbereich gibt es Schuhe ohne entsprechende Absätze (und damit mit deutlich besserer Bodenhaftung). Wer jetzt wird sagt "ach der Gerwin" darf gerne mal mit entsprechenden Schuhen eine Runde zu einen schnellen Waldlauf mitkommen. Viel Spaß .

    Da es aber einer Waldelfe (rein logisch) nicht unbedingt darum geht sexy rüberzukommen sollte man auf festes, bequemes Schuhwerk setzen so lange man Reisekleidung trägt. Ist nun vielleicht ein unwesentliches Detail, aber am Ende zeigt genau dass den Unterschied zwischen "möchte eine glaubwürdige Person die sich gerade im Wald bewegt spielen" und "eigentlich möchte ich genau dass nicht sondern irgendwie Attraktiv rüberkommen".

    Viele weibliche Charaktere in Filmen wollen / sollen (wenig überraschend) letzteres.

    Tauriel trägt aber kein Kleidchen sondern einen langen Mantel. Und das "Lederkorsett" soll höchstwahrscheinlich eine Rüstung sein, die den Fakt geschuldet ist, dass 1. historische Rüstungen für Frauen so gut wie NIE existieren und 2. WENN diese existieren würden weibliche Formen dadurch eher "zerstört" als gefördert würden.

    P.S.: Um eines mal positiv zu sagen. Mit der Größe hätte ich bei einer Elfe gar keine Probleme. Viele Vorlagen sehen Elfen eher als groß an.

    Nur um mal klarzustellen um was es geht: Mit einen Korsett und "edlen Stiefeln" im Wald rumzulaufen wäre ungefähr gleichbedeutend mit: "ich geh nun mit Jogginghose und St-Pauli-T-Shirt als Anwalt zu Gericht, oder im Hugo-Boss Anzug ins Fitnessstudio". So etwas macht man einfach nicht. Bei einer Elfe in einen diplomatischen Gespräch, einer Verkäuferin oder etwas vergleichbaren mag ein Korsett absolut angepasst sein. Bei einer Elfe die gerade im Wald ist eher schon. Das heißt nicht unbedingt "Waldelfe schließt Korsett aus". Nur der wilde Stillmix funktioniert im Larp halt nicht unbedingt gut.

    UND (ganz wichtig):

    Als Elfenanfänger bitte Fragen BEVOR du Dinge bestellst. Die meisten anderen hier und auch ich haben am Anfang Unmengen an Geld für Mist ausgegeben.

    Gruß

    Gerwin
    Geändert von Gerwin (19.04.2017 um 10:31 Uhr)

  9. #29
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.712
    Zitat Zitat von Gerwin Beitrag anzeigen
    ....
    NIEMAND trägt im Gelände solche Absatzschuhe. Die trägt Frau wenn sie "gut aussehen" will, aber nicht wenn sie damit durch den Wald laufen will. Selbst im Mittelalterbereich gibt es Schuhe ohne entsprechende Absätze (und damit mit deutlich besserer Bodenhaftung). Wer jetzt wird sagt "ach der Gerwin" darf gerne mal mit entsprechenden Schuhen eine Runde zu einen schnellen Waldlauf mitkommen.
    Also an den abgebildeten Schuhen ist auch nicht mehr Absatz als am "normalen" Bundeswehrstiefel. Und die haben Larper zu Hauf im Gelände an. Von Soldaten mal ganz zu schweigen.
    Beispiel

    Das im Mittelalterbereich (was ist das?) Schuhe ohne Absätze getragen werden, liegt wohl hauptsächlich daran des der Absatz erst später von den Hunnen übernommen wurde

  10. #30
    Tine
    Tine ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tine

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    900
    Ich weiß auch nicht, was an den Absätzen falsch sein soll. Es sind weder Pumps noch Stilettos, sondern einfach ... Absätze. Und das sag ich als jemand, der sich regelmäßig darüber aufregt, wenn in Fantasy-/Action-/sonstwas-Filmen die weiblichen Figuren auf hohen Absätzen durch die Botanik schwanken, nur weil sich das irgendwelche Regisseure in ihren feuchten Träumen so einbilden.
    SEMPER PROBUS

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de