Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    J.F.
    J.F. ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    19
    Beiträge
    8

    Erster Charakter: is dass so ok?

    Hallo erst mal, ich bin 18 und möchte bald mein erstes Larp antreten (wahrscheinlich Conquest oder Drachenfest), hab mir viel darüber auf youtube und anderen platfromen angeschaut. Hab mir auch schon einen character überlegt und wollte mal ein paar leute die tatsächlich ahnung haben fragen ob es sich dabei um eine realistische Idee handelt, und wenn dem nicht so ist, mir vielleicht die Fehler in meinerdenkweise erklären können:

    Mein Character soll eine Art alchemist sein, dementsprechend viel mit giften und Tränken arbeiten,

    Ausrüstung:
    -EinSchlapphut mit weiter krempe gegen sonne und regen
    -Umhängetasche mit kleinen Fläschchen, Tränken und anderem alchemistischen krimskrams,
    -Schutzbrille die die augen vor explosionen schützt
    -gürtel mit tasche (für schnellzugriff auf "munition")

    Waffentechnisch hätte ich an eine Art Schleuder gedacht mit der ich explosive tränke ("elemental balls of fire" aus dem Larp shop) abfeuern könnte (wollte mal nachhaken ob das so erlaubt wäre, alternativ geht auch ne kleine armbrust), plus einen vergifteten dolch falls mal einer zu nah rankommt

    Ich bin mir der Preise und des erforderlichen Aufwands für all dieser dinge bewusst, ich möchte lediglich wissen ob dieses Konzept so im Spiel funktionieren kann oder ob irgendwas nicht erlaubt wäre bzw. das spiel für andere vermiesen würde.

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Moin

    Funktioniert nicht und würde vermiesen. Feuerbälle und "Explosionen" sind im Kampf ziemlich out inzwischen. Und eine Schutzbrille sieht meist eher nach Cyberdisco und nicht nach Mittelalterlarp aus.

    Gruß
    Gerwin

  3. #3
    J.F.
    J.F. ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    19
    Beiträge
    8
    Würde der charakter denn funktionieren wenn man diese dinge wegnähme?
    Bzw. was müsste ich noch ändern?
    (Dass mit den explosionen bezog sich eher auf möglicherweise schiefgehende experimente und nicht auf den Kampf)

  4. #4
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.153
    Es kommt immer ein wenig darauf an was du so unter Alchemist verstehst.
    Sehr viele Larper verstehen darunter wahrscheinlich etwas völlig anderes als das was du beschrieben hast. Zumeist sind das eher Gelehrte die Tränke brauen und eine Menge Ausrüstung zum Darstellen ihrer Tätigkeiten haben. Alchimisten rennen in der Regel nicht rum und verballern mit einer Schleuder Brandgeschosse.

    Drachenfest und Conquest sind nun nicht gerade für allgegenwärtiges Ambiente bekannt und dafür, daß alles einen Sinn ergeben muss. Nichtsdestotrotz sollte man das was man macht irgendwie auch darstellen as man macht, damit dein Gegenüber weiss was du machst und wie er im besten Fall zu reagieren hat. Das funktioniert mit Feuertränken und Giften meist schlecht insbesondere in Kämpfen.
    Willst du z.B. in einem Schlachtgetümmel Gegner XY mal eben rausziehen und ihm erklären von welchem Gift er gerade getroffen wurde?
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    @Gerwin: Seit wann ist das Drachenfest "Mittelalterlarp"? Logischerweise sollte man nicht die Plastikschweißerbrille aus dem Baumarkt tragen, aber eine ambientige Fantasy-Lösung sollte sich hier problemlos finden lassen.

    @J.F.: Ich würde Dir hierbei anraten, das Regelwerk des Drachenfests bzw. des Conquests mal durchzulesen, ob diese Dein Konzept hergeben.

    Zumindest für's Drachenfest kann ich Dir hier schon mal sagen, daß es dort regeltechnisch keine "Explosivtränke" gibt. Natürlich kannst Du darauf hoffen, daß Deine Gegenspieler die erwünschte Wirkung dennoch ausspielen - aber die Chance, so etwas brauchbar darzustellen, um es überhaupt zu erkennen, gehen eher gegen Null.

    Diese Art von Alchemist (wie Du ja sagst, mit "Munition") erscheint mir in der Regel eine Computerspielinspiration zu sein, da man solche Charakterklassen dort zuhauf findet. Kommt das da her? Ein Alchemist im LARP ist aber normalerweise deutlich bodenständiger, und eher gar nicht eine Kämpferfigur. Diese erfüllen dort eher das Spektrum von einer indirekt im Kampf unterstützenden Rolle (heilende, schützende, schadensverstärkende Produkte) bis hin zu eher esoterischen Forschern, die vieleicht ganz klassisch Blei in Gold zu verwandeln suchen.

    Ganz generell benötigt Deine Ausrüstung auch noch das ganz Grundlegende: Kleidung.
    Geändert von Kelmon (24.04.2017 um 20:22 Uhr)
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    J.F.
    J.F. ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    19
    Beiträge
    8
    Naja... ich könnte mir animes zum vorbild nehmen und vor jedem angriff "FUERBALL!!" oder etwas in der Art rufen, ich hab auf youtube bereits aufnahmen von larp kämpfen angeschaut wo schurken die gifte die sie benutzt haben einfach gerufen haben bevor sie den gegener damit angreifen.
    (Und ich meine Magier schaffens doch auch irgendwie dass ihr gegenüber begreift was sie da machen, oder?)
    Nichtsdestotrotz, ich werd mir wahrscheinlich fürs erste Larp dann doch was anderes überlegen, und dieser idee ins auge fassen wenn ich beriets ein bisschen erfharung gesammelt habe.
    Danke fürs Feedback

  7. #7
    J.F.
    J.F. ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    19
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Kelmon Beitrag anzeigen
    @Gerwin: Seit wann ist das Drachenfest "Mittelalterlarp"? Logischerweise sollte man nicht die Plastikschweißerbrille aus dem Baumarkt tragen, aber eine ambientige Fantasy-Lösung sollte sich hier problemlos finden lassen.

    @J.F.: Ich würde Dir hierbei anraten, das Regelwerk des Drachenfests bzw. des Conquests mal durchzulesen, ob diese Dein Konzept hergeben.

    Zumindest für's Drachenfest kann ich Dir hier schon mal sagen, daß es dort regeltechnisch keine "Explosivtränke" gibt. Natürlich kannst Du darauf hoffen, daß Deine Gegenspieler die erwünschte Wirkung dennoch ausspielen - aber die Chance, so etwas brauchbar darzustellen, um es überhaupt zu erkennen, gehen eher gegen Null.

    Diese Art von Alchemist (wie Du ja sagst, mit "Munition") erscheint mir in der Regel eine Computerspielinspiration zu sein, da man solche Charakterklassen dort zuhauf findet. Kommt das da her? Ein Alchemist im LARP ist aber normalerweise deutlich bodenständiger, und eher gar nicht eine Kämpferfigur. Diese erfüllen dort eher das Spektrum von einer indirekt im Kampf unterstützenden Rolle (heilende, schützende, schadensverstärkende Produkte) bis hin zu eher esoterischen Forschern, die vieleicht ganz klassisch Blei in Gold zu verwandeln suchen.

    Ganz generell benötigt Deine Ausrüstung auch noch das ganz Grundlegende: Kleidung.
    Die Kleidung wollte ich noch nicht in den Post packen da es mir erst mal darum geht zu wissen ob der charakter als solches funktioniert. (was er den bisherigen antworten nach wohl eher nicht wird)

  8. #8
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.153
    Es geht vieles. Insbesondere auf Großcons welche oft mehr einen Festival-Charakter haben. Die Frage ist ob du damit glücklich wirst und wie die Reaktionen deiner Mitspieler sind.
    Ich würde mit zu allererst überlegen was du auf dem Con so machen willst und was du erwartest dort zu bekommen. Erst dann würde ich mir einen passenden Charakter dazu machen.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  9. #9
    Nount
    Nount ist gerade online
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427
    Ein Alchemist als erster Charakter ist prinzipiell zwar möglich, aber nicht unbedingt empfehlenswert: Man braucht zum Darstellen jede Menge Ausrüstung (nicht das Erstbeste kaufen, sondern sinnvolle Dinge - also informieren! Und denk an Transport zum Con und Aufbewahrung auf dem Con!). Wenn man Alchemie nur mit einem Topf und einem Löffel darstellt, hat man keinen Spaß dran, weil der Brauvorgang eine Weile dauert und man daher für jede Mixtur eine Zeitspanne überbrücken muss. Du könntest mal ausprobieren, wie du 5, 10 oder 20 Minuten lang Alchemie darstellst.

    Ganz wichtig: Lies dir das entsprechende Regelwerk durch. Berücksichtige, dass ein Anfängercharakter nur eine geringe Zahl von Fertigkeitspunkten hat, und schau dir dann an, was du damit überhaupt anfangen kannst. Es ist nicht sinnvoll, sich detailliert einen Charakter zu basteln, nur um dann festzustellen, dass es die gewünschten Fähigkeiten im Regelwerk gar nicht gibt oder erst für viel fortgeschrittenere Charaktere.

    Fürs erste Con wäre meine Empfehlung: Gehe mit einem einfacheren Charakter hin und schau dir an, wie Larp funktioniert. Danach ist immer noch Zeit für speziellere Charaktere.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    ich hab auf youtube bereits aufnahmen von larp kämpfen angeschaut wo schurken die gifte die sie benutzt haben einfach gerufen haben bevor sie den gegener damit angreifen.
    Und da liegt das (bzw. ein) Problem im Larp. Es gibt diese kämpfe. Von einigen werden sie als Telling angesehen..andere kämpfen gerne so. Die meisten hier werden wohl eher von Telling ausgehen. Aber das ist Geschmack. Larp ist eben ein sehr diverses Hobby.

    Gruß

    Gerwin

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de