Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Sunrunner
    Sunrunner ist offline
    Neuling

    Beiträge
    64

    Anfangsaustaffierung

    Hallo liebe Larpenden (Genderkorrekt!),


    Ich gebe euch die Unannehmlichkeit, mal wieder eines meiner Themen lesen zu müssen. Es geht ein weiteres mal um meine Ausrüstung. Ich plane in den nächsten Monaten eine Art Anfangsset fertig zu haben.
    Vorhanden sind schon zwei selbstgenähte Tuniken (es kommen noch mehr dazu), Gürtel, kleiner Beutel (aus Stoffresten...) und mein Starrkopf doch noch etwas sowohl kampffähiges, als auch ästhetisch wertvolles da raus zu holen.
    Dazu kommen die bei Armor Arena bestellend Sachen, also Schuhe, Gambeson und noch für später Polster für Arme und Beine.
    Was ich jetzt auf jeden Fall noch brauche ist:


    -eine Hose. Sie soll einfach und nicht spezialisiert sein. Gibt es eventuell die Möglichkeit sie selber zu machen? Oder irgendwo billig zu erstehen?


    -einen Helm. Schwieriges Thema, da ich schon viele Seiten abgegrast habe und in Sachen Ästhetik immer enttäuscht wurde. Am ehesten würde es der hier am ehesten treffen. Was gibt es denn hier noch für Alternativen?
    Ich hab ja auch noch die Pläne für den römisch angehauchten Charakter, den ich zukünftig auf jeden Fall machen werde, da wird dieser hier auf jeden Fall dabei sein.
    Aber was gibt es für billige und gute Helme? Hirnhauben und Nasalhelme kommen da nicht wirklich infrage... Also gut und billig sind sie, aber gefallen tun sie mir nicht.


    -eine Waffe. Auch hier habe ich mich lange umgeguckt und mich durch Seitenweise Shops durchgelesen. Hier fange ich am besten mit meinem Römer an. Der wird auf jeden Fall ein Spatha oder ein Spathion bekommen. Besonderes das Zweite finde ich gut. Für den Anfang dachte ich an das oder das. Es muss für den Anfang nichts besonderes sein. Ich werde mir später eins bei prominenteren Firmen kaufen oder machen lassen. Dafür hab ich schon gute Vorstellungen. Was gibt es denn für Empfehlungen im Schwert-Bereich? Wenn ich dann irgendwann mit dem einhändigen Schwert klarkomme, werde ich mich auf jeden Fall auch anderen Waffen zuwenden. Wie ist das mit Schilden? Ich bräuchte nur einen einfachen Rundschild. Kann man sowas schon ungeübt selber machen? Oder wo bekommt man so einen recht billig?


    -ein Paar Stiefel. Ich habe mir Ei der Armor Arena Sammelbestellung erstmal nur Schuhe bestellt, da ich keine Stiefel gesehen habe, die ich als passend hätte deklarieren können. Trotzdem ich dies eine Anschaffung, die wichtig ist und wird, da man bei Kälte und im Gelände damit einfach im Vorteil ist. Was ist denn alles noch larpfähig? Ist es sogar möglich einfache Lederstiefel zu kaufen, die keine allzu modernen Merkmale aufweisen? Wo kann man denn sein Geld gut einsetzen?


    -diverses anderes. So würde mich z.B. ein Umhang interessieren. Bis jetzt habe ich leider noch keinen guten Stoff dafür gefunden, sonst hätte ich es schon selber gemacht, aber gibt es im Internet denn gute zum kaufen, die auch bezahlbar sind? Welcher Stoff wird empfohlen?
    Beutel, Taschen, Gürtel, etc. Wo gibt es dafür die besten Bezugsquellen? Ich hab zwar schon einen Gürtel, bräuchte dann aber auch noch einen Schwertgurt. Die Schwertscheide wiederum werde ich mir selber machen.


    Im Moment habe ich ja nur Polsterkleidung als Rüstung, glaube aber auch, dass das ausreicht. Ich werde sowieso in nächster Zeit nur als NSC zu diversen Veranstaltungen fahren, hätte aber trotzdem gerne Ausrüstung (fürs Kampftraining und auch spezialisierte Rollen). Daraus kann sich ja dann mein erster Charakter entwickeln.
    Stahl kommt auch zu 100% dazu, aber ich denke, dass ich zum einen dafür noch etwas altern muss und zum anderen auch mehr Geld brauche. Wenn es einfache und billige Rüstungen, muss nicht Stahl sein, gibt, die ihr empfehlen könnt, wäre es natürlich auch hilfreich. Alles in allem wünsche ich mir eine Art Grundsatz, auf dem ich aufbauen kann. Deswegen frage ich auch hier nach, da ich mein Geld nicht unbedingt verschwenden und eben jenen Grundsatz zur Genüge vollendet sehen möchte.


    Danke an die, die sich bis hierher durchgekämpft haben und danke an die, die (hoffentlich) noch antworten werden.


    Grüße, Sunrunner

  2. #2
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.650
    Zur Hose: klar kann man die selber machen. Je weiter die Beine sein dürfen, desto einfacher ist es. Was schwebt dir denn als Hosentyp vor? Dann kann man da auch eher Tipps geben.

    (Anfangs tut es auch eine einfache Leinen-Schlupfhose vom discounter)

    Zum Umhang: Stoff kaufe ich fast ausschließlich im Internet, da dort etwas bezahlbares einfacher zu finden ist. Was für ein Umhang soll es denn werden: Kreis oder Rechteck? Wieviel willst du max. für den Umhang zahlen und welche Farbe solll er haben, dann kann man dir auch Stoffempfehlungen geben.

  3. #3
    Sunrunner
    Sunrunner ist offline
    Neuling

    Beiträge
    64
    Es gibt Hosentypen...? Hmm... Also ich würde sagen, dass ich eher was unauffälliges haben möchte. Eine Hose, die in die Fantasywelten passt und keinen negativen Eindruck hinterlässt... Schwierige Sache.

    Der Umhang soll Kreisförmig sein und in dunkleren Farben. Dunkleres rot oder dunkleres blau wäre schön, aber wahrscheinlich am besten grau oder braun. Ich hab nicht viel Ahnung über den Preis, aber nicht zuviel. So 20-30€?

  4. #4
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.127
    Hallo!

    Ich würde beim Kauf darauf achten, daß die Dinge ein wenig zueinander passen.

    Helmkauf:

    Der Römerhelm ist schon sehr speziell und lässt sich zu wenigen anderen Konzepten tragen. Zudem dürfte er auch dort zu einer ganz bestimmten Rolle passen (Standartenträger? Reiter?).
    Ansonsten bleibt die Frage wie viel Wert du auf Sicht und Atemfreiheit legst? Bei dem Römerhelm ist beides wie bei einem Topfhelm eher eingeschränkt.

    Es gibt zig verschiedene arten von Helmen. Ich selber sammle welche und habe mittlerweile 80-100 Stück. Wenn du keinen Wert darauf legst ein aussergewöhnliches Einzelstück zu haben, das man sofort erkennt, reichen bei offenen Helmen (wie Morion oder Tellerhelm) meist Standartmodelle von der Stange, wie du sie bei eBay hinterhergeschmissen bekommst.
    Wichtig dabei sind eigentlich nur die Verarbeitung der Kanten. aber die ist selbst bei den billigsten Modellen zumeist okay. Um eine gute Passform und Bequemlichkeit hinzubekommen musst du wahrscheinlich eh selber hand anlegen und den Helm nach deinem Kopf passend polstern.
    Nur eine Polsterhaube reicht in den seltensten Fällen.

    Schuhe:
    Sind in den meisten Fällen recht teuer und von sehr unterschiedlicher Qualität. Als Anfänger würde ich daher zu Knobelbechern der NVA, Bundeswehr oder der Feuerwehr raten. Die sind stabil, wasserdicht und in den meisten Fällen günstig auf Flohmärkten oder in Army-shops zu bekommen.
    Desinfektionsspray und eine neue Einlegsohle rein fertig., Wobei es oft auch alte ungetragene Stiefel dieser Art in Army-shops zu kaufen gibt.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  5. #5
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    32
    Beiträge
    3.391
    Hallo!

    Also, es soll erstmal relativ generisch und nsc-tauglich sein, wenn ich das richtig verstanden habe?

    Hose: Da gibts diverse Möglichkeiten. Am einfachsten selberzumachen ist eine Rus-Hose. Die kann man auch in diversen Larp-/MA-Läden kaufen. Oben eng sitzende Hosen kann man auch selbermachen, aber je enger die Hose, desto wahrscheinlicher ist es, dass früher oder später die Schrittnaht reißt, wenn der Sitz nicht perfekt ist.
    Es geht auch eine neutrale OT-Hose, optimal ist eine mit Tunnelzug statt Reißverschluss und neutrale Farbe (z.B. Braun). Mit Stiefeln oder Beinwickeln sowie einer längeren Tunika verdeckt man sowieso viel davon.

    Helm: Ich finde Eisenhüte gut. Die Krempe bietet zusätzlichen Schutz, sieht aber eher nach niedrigerem Rang als nach Obermotz aus. Ich liebe den günstigen Eisenhut von Mytholon, der passt in der kleinen Version zufällig exakt auf meinen Kopf Die Barbuta finde ich ganz ok.
    Wenn dir viele Helme nicht gefallen, würde ich persönlich empfehlen, dir mal so einige Helme nicht nur einzeln, sondern komplett mit Outfit+Rüstung der entsprechenden Zeit anzuschauen (da gibts Bilder im Internet). Und zwar deshalb, um das Auge ein bisschen dran zu gewöhnen. Viele Sachen sehen beim ersten oder zweiten Angucken doof aus, aber irgendwann wirkt die Optik nicht mehr so seltsam und fremd, sondern vertrauter.
    Klar, manche Sachen findet man beim 1000. Bild immer noch hässlich, aber ich lese/höre sehr oft von verschiedenen Anfängern, dass sie manche Dinge hässlich finden, die jeder langjährige Larper als total normal empfindet. Ist wie mit Gemüse, das mag man oft beim ersten Essen auch nicht

    Waffe: Wenns irgendwie geht, empfehle ich, verschiedene auszuprobieren. Z.B. bei einem Kampftraining. Oder geh auf ein Con als NSC und frage vorher, ob einige Mit-NSCs bereit wären, dir mal verschiedene Waffen zu leihen zum Testen. Nicht jeder mag die gleichen Waffen.
    Wenn du ein generisches Schwert möchtest, empfehle ich das erste, das passt zu ganz vielen Rollen (von der Optik. Ich hatte es noch nicht in der Hand.), das Design mit Gold dran wirkt etwas spezifischer (ein Ork mit goldenem Parier am Schwert sieht etwas seltsam aus, finde ich).
    Zu Schilden muss wer anders was sagen, ich bin Zweihandwaffenfan ...

    Bei Stiefeln musst du einfach mal ein paar Larphändler durchschauen, die sind natürlich teurer als niedrigere Schuhe. Man kann auch im normalen Schuhladen Glück haben, allerdings sind Echtlederstiefel im OT-Laden auch nicht billiger als welche aus dem MA-Laden.

    Für Umhänge nimmt man Mantelwolle. Achte darauf, dass es kein Strickloden ist, die gestrickten sind elastisch, leiern aus und sind ggf. wasserdurchlässiger.
    Für 20-30 € kriegst du aber nur einen winzigen Umhang. Normalerweise kostet der Stoff ca. 15-25 € pro Meter und für einen Halbkreisumhang brauchst du 3 m. Es gibt Schnittmuster, mit denen man Stoff sparen kann, aber eher nur, wenn man schmal gebaut ist (ich kenne ja deine Figur nicht) und Abstriche in Regenfestigkeit und Wärme zu machen bereit ist.

    Für Lederkram mag ich Lederkram am liebsten

    Wirklich günstig bekommt man Lederartikel aber eher nur gebraucht. Leder ist teuer und die Verarbeitung aufwändig (achte auf Nähte statt Nieten, letzteres ist die Billigvariante und ich meine damit billig, nicht günstig), das kriegt man selten als Schnäppchen.
    Geändert von Nount (01.05.2017 um 12:14 Uhr)
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #6
    Sunrunner
    Sunrunner ist offline
    Neuling

    Beiträge
    64
    @Besserwisserboy
    Ja der Römerhelm ist spezialisiert. Deswegen steht er ja auch nicht auf der Einkaufsliste für die Anfangssachen. Sollte nur mal sein, in welche Richtung mein Geschmack geht.
    Aber danke!
    Wegen den Schuhen kann ich mal gucken.


    @Nount
    Ja genau so ist es. Nichts spezialisiertes. (Das Römerzeug kommt, wenn ich meinen Römer mache.)


    Hose: Die Hosenanleitung würde ich dann mal benutzen. Kann ja dann schreiben, ob mein Versuch gelungen ist. Welchen Stoff nimmt man denn dafür?


    Helm: Ich mag Eisenhüte auch, aber es hat dann bisschen was komisches. Da ist dann ein fast zwei Meter größer schlanker Typ mit so einem Helm... Hängt von der Ausrüstung ab, denke ich mal.
    Das mit den Bildern mach ich mal. Danke


    Waffe: Ja ich hab auf der letzten Con vieles ausprobiert. Deswegen ja Einhandschwert und Schild. Zweihändige Waffen muss ich noch meistern lernen... Das ging etwas in die Hose...


    Das mit dem Umhang hatte ich auch nur gesagt. Ich dachte mir schon, dass das viel teurer ist (sonst wären die im Internet auch nicht immer so teuer...). Also für einen guten Umhang würde ich dann auch was hinlegen.
    Das mit dem Lederzeug habe ich auch schon öfters gesehen. Auch ein Feld, wo ich auch am Anfang für Qualität in die Tasche greifen werde. Ich hab nicht besonders viel Geld, aber wenn ich mir im Monat immer genug dafür bereitstelle, bekomme ich das schon hin.

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.285
    (Edit: Da waren andere schneller, während ich getippt habe. Ich lasse das aber mal stehen, auch wenn vieles schon gesagt wurde)
    Hui, das sind ja einige Fragen! :-)

    Vielleicht fange ich erstmal mit etwas grundsätzlichem an: Die Idee, erstmal ein paar einfache "Basics" zu kaufen, ist nicht verkehrt. Du solltest aber bedenken, dass jedes dieser Stücke dann auch potentiell eins ist, dass zu einem zukünftigen Charakter nicht wirklich gut passt, eben weil es generisch und nicht auf die Rolle zugeschnitten ist. Deswegen macht das meiner Ansicht nach am meisten Sinn bei Dingen wie Hosen, Hemden oder Gürteln, ich würde aber aufpassen, dass du nicht aus Verlegenheit immer mehr Standardzeug ansammelst. Ansonsten hat man schnell hunderte von Euro für Rüstkram ausgegeben, ist seinem Wunschcharakter aber kaum nähergekommen.

    -eine Hose. Sie soll einfach und nicht spezialisiert sein. Gibt es eventuell die Möglichkeit sie selber zu machen? Oder irgendwo billig zu erstehen?
    Hosen selber machen geht, grundsätzlich sind da weite Schnitte einfacher als enge. "Nicht spezialisierte" Hosen gibt es eigentlich nicht, bzw. passen ganz einfache, gerade Hosenschnitte zu den meisten historischen oder Fantasykostümen eher schlecht.
    Typische Optionen sind:
    -Du kaufst dir eine Larphose in einem Larpshop, das sind meist Hosen aus grobem Baumwollcanvas. Heißt oft "Mittelalterhose", ist es aber nicht.
    -Du kaufst dir eine ganz simple, billige Hose in gedeckten Farben in einem normalen Klamottengeschäft, z.B. gibt es jetzt wo die Sommersaison losgeht oft Leinenhosen, die gut gehen. Das hat den Vorteil, dass die oft billiger sind.
    -Du machst dir eine Hose selber. Ich finde z.B. dass die Larpversion einer Rushose, also eine Hose aus Wollstoff, die an den Oberschenkeln sehr weit geschnitten ist und in der Taille gerafft wird, unterhalb der Knie aber engere Beinröhren angesetzt hat, eine schöne Einsteigerhose ist, weil man sie sowohl zu frühen Charakteren wie Wikingern aber auch zu späteren wie Musketieren einigermaßen passend anziehen kann. Nachteil ist allerdings, dass sie zu spätmittelalterlichen Charakteren nicht gut passt und sich nicht gut mit vielen Beinrüstungen kombinieren lässt.

    Aber was gibt es für billige und gute Helme? Hirnhauben und Nasalhelme kommen da nicht wirklich infrage... Also gut und billig sind sie, aber gefallen tun sie mir nicht.
    Da spielen zwei unterschiedliche Aspekte eine Rolle: Die Helmform und die Verarbeitungsqualität, es gibt auch Schaller (welche eine komplexe Form haben) für 80 Euro und Hirnhauben (mit einer einfachen Form) für 600. Ein beliebter Einsteigerhelm ist z.B. der Eisenhut, den gibt es für wenig Geld, die Passform ist nicht so essentiell wie bei Visierhelmen, und er bietet guten Schutz - und er passt zum Gambeson.

    Was gibt es denn für Empfehlungen im Schwert-Bereich?
    Eigentlich sind die meisten professionell gebauten Larpwaffen durchaus tauglich, es gibt persönliche Vorlieben, aber das meiste ist primär Geschmackssache. Die Palnatoke-Waffen genießen einen durchaus guten Ruf, ich finde, damit machst du nichts verkehrt, ich finde das silberfarbene schöner als das goldene.

    Einen Rundschild kann man durchaus selber bauen, man spart aber bei einem einzelnen Schild nicht viel Geld gegenüber einem gekauften, wenn man alles an Material und Werkzeug neu anschaffen muss.

    -ein Paar Stiefel. Ich habe mir Ei der Armor Arena Sammelbestellung erstmal nur Schuhe bestellt, da ich keine Stiefel gesehen habe, die ich als passend hätte deklarieren können. Trotzdem ich dies eine Anschaffung, die wichtig ist und wird, da man bei Kälte und im Gelände damit einfach im Vorteil ist. Was ist denn alles noch larpfähig? Ist es sogar möglich einfache Lederstiefel zu kaufen, die keine allzu modernen Merkmale aufweisen? Wo kann man denn sein Geld gut einsetzen?
    Ordentliche Larpschuhe oder -Stiefel sind robust und aus gutem Leder, und Schuhe aus gutem Leder sind leider nicht ganz billig, das gilt gleichermaßen für historische wie moderne Schuhe. Manchmal kann man Glück haben und findet z.B. gebrauchte Militär-, Motorrad-, Reit- oder Westernstiefel die von der Form her passen, da muss man aber ein bisschen Glück haben, die Auswahl bei Frauenstiefeln ist leider besser als bei den Männern.

    -diverses anderes. So würde mich z.B. ein Umhang interessieren. Bis jetzt habe ich leider noch keinen guten Stoff dafür gefunden, sonst hätte ich es schon selber gemacht, aber gibt es im Internet denn gute zum kaufen, die auch bezahlbar sind? Welcher Stoff wird empfohlen
    Umhänge sollten immer aus Wollstoff sein, deswegen sind leider auch viele in Larpshops angebotene Modelle nicht gut. Man kann einfache Modelle, wie Rechteck- oder Radmäntel ohne Kapuze, ziemlich gut selber machen.
    Beutel, Taschen, Gürtel, etc. Wo gibt es dafür die besten Bezugsquellen? Ich hab zwar schon einen Gürtel, bräuchte dann aber auch noch einen Schwertgurt. Die Schwertscheide wiederum werde ich mir selber machen.
    Die besten Anbieter von Lederzeug und auch den meisten anderen Larpsachen sind eigentlich immer Handwerker, keine großen Läden, die sind aber natürlich auch teurer. Welcher sich speziell eignet kommt immer auch stark darauf an, was du genau möchtest.
    Wenn es einfache und billige Rüstungen, muss nicht Stahl sein, gibt, die ihr empfehlen könnt, wäre es natürlich auch hilfreich. Alles in allem wünsche ich mir eine Art Grundsatz, auf dem ich aufbauen kann.
    Ich würde da wenn dann vermutlich ein Kettenhemd empfehlen, das ist nicht teuer, hat eine gewisse Toleranz was Gewichtszu- oder Abnahmen angeht, und passt zu recht vielen Charakteren und anderen Rüstungen.

  8. #8
    Sunrunner
    Sunrunner ist offline
    Neuling

    Beiträge
    64
    Kettenhemd habe ich auch schon überlegt, hat aber nur den Nachteil, dass die teilweise ziemlich teuer werden, wenn sie eine bessere Qualität haben. Deswegen dachte ich ja auch, dass das erstmal weggelassen werden kann. Gibt es denn gute Kettemhemden, die ne Weile halten und relativ billig sind? Relativ billig ist hier unter 100€.


    Basic Sachen bieten aber auch den Vorteil, dass ich leicht in verschiedene (NSC-)Rollen springen kann. Spezialisiertes kommt ja dann dazu.
    Danke für die vielfältigen Hosentipps. Ich werde jetzt erstmal nach der Anleitung, die Nount gepostet hat, gehen und dann mal weitersehen.
    Eisenhut ist machbar, welcher ist denn (Mytholon habe ich grade geguckt) noch zu empfehlen? Eventuell könnte ich den ja bei meiner Armor Arena Bestellung ergänzen. Da könnte ich etwas sparen.
    Barbuta ist aus dem Spiel? Ich mag den Helm irgendwie...


    Welche Schilde sind denn dann empfehlenswert? Also wo bekommt man einen guten und billigen Rundschild? Hätte auch kein Problem, wenn es einer ist, für den man einen Überzug braucht.


    Das wäre es erstmal. Ich freue mich über weitere Antworten.


    P.S. Dann kommt wohl bald das Schwert von Palnatoke. Mal sehen.

  9. #9
    Le_Gipsin
    Le_Gipsin ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Sunrunner Beitrag anzeigen
    Kettenhemd habe ich auch schon überlegt, hat aber nur den Nachteil, dass die teilweise ziemlich teuer werden, wenn sie eine bessere Qualität haben. Deswegen dachte ich ja auch, dass das erstmal weggelassen werden kann. Gibt es denn gute Kettemhemden, die ne Weile halten und relativ billig sind? Relativ billig ist hier unter 100€.
    In der Preisklasse gibt es nur unvernietete Kettenhemden. D.h. die einzelnen Ringe sind nur zusammengebogen mit Lücke und nicht geschlossene Ringe. Das ist zwar nicht optimal, aber durchaus verbreitet im LARP. Man muss halt damit rechnen, dass einzelne Ringe hin- und wieder herausfallen. Das sieht man übrigens meistens aber nicht. Meiner Meinung nach kann man da schon zugreifen. Gerade auch weil sie eigentlich nur 1/3 vom Preis der vernieteten kosten

    Bei unvernieteten Hemden, aber unbedingt Federstahl nehmen.
    Beispielsweise diese hier: https://www.battlemerchant.com/Kette...l:::5_211.html

    Historisch gesehen gab es jedoch quasi nur vernietete Hemden.

    @Palnatoke: habe das gleiche Schwert. Ist absolut i.O. und schaut schön aus wie ich finde. Nur ist es extremst leicht. Ggf. kannst du wenn du mal Muße hast, etwas Bleiband in den Griff einarbeiten. Muss man zwar nicht, aber die Leichte ist schon etwas irritierend

    @Rundschilder: sind relativ leicht selbst zu bauen. Wenn du dir das zutraust, einfach mal googlen
    Geändert von Le_Gipsin (01.05.2017 um 15:02 Uhr)

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.285
    Kettenhemd habe ich auch schon überlegt, hat aber nur den Nachteil, dass die teilweise ziemlich teuer werden, wenn sie eine bessere Qualität haben. Deswegen dachte ich ja auch, dass das erstmal weggelassen werden kann. Gibt es denn gute Kettemhemden, die ne Weile halten und relativ billig sind? Relativ billig ist hier unter 100€.
    Ich glaube, mit einem Budget von 100 Euro würde ich tendenziell eher gar keine Rüstung kaufen, sondern lieber etwas mehr sparen und dann eine Güteklasse höher anschaffen. Ansonsten fand ich als Einstiegskettenhemd die aus unvernieteten Flachringen nett, die scheinen aber nicht mehr so häufig angeboten zu werden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de