Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Godrimm
    Godrimm ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    16

    Charakterkonzept Westgothe

    Erst einmal zum Einstieg die Anmerkung, dass mein Ziel in keinster Weise Reenactment oder etwas ähnliches ist. Mir ist bloß leider kein besserer Titel eingefallen.
    Jetzt aber zum eigentlichen. Ich habe schon seit längerer Zeit die Idee einen Charakter zu spielen, der sich von der Optik her zumindest teilweise recht stark bei der Völkerwanderung bedient. Historische Korrektheit steht dabei für mich im Hintergrund. Mich haben dabei vor allem zwei Bilder auf diese Idee gebracht:
    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...rs-knights.jpg
    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...1f21d36e0e.jpg

    Ein fester Hintergrund ist noch nicht vorhanden, dürfte aber in die Richtung jüngerer Krieger, der auf der Suche nach Ruhm/Beute/einem Herrn dem er dienen kann, hinauslaufen. Abenteuerlust dürfte wohl auch als zentrales Motiv für ihn wichtig sein.
    Kritischer wird es da bei der Ausrüstung. Ich hab jetzt zwar schon ein paar Sachen zusammengesucht, die meiner Meinung nach ganz gut passen könnten, aber es gibt auch einige wo ich keine Ahnung habe und ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.
    Da ich das ganze Projekt wohl eher etwas langsamer angehen werde, stehen Dinge wie Rüstung und Waffen eher hinten auf der Prioritätenliste.

    Kleidung:
    - langärmelige Leinentunika
    - kurzärmelige Wolltunika
    - Rechteckmantel dunkelgrün (ähnlich wie bei dem zweiten Bild)
    - Hose (Hab keine Ahnung, was für eine. Hat jemand Tipps?)
    - Beinwickel
    - passendes Schuhwerk (muss da noch mal schauen)
    - Kopfbedeckung (auch noch ein großes Fragezeichen)

    Ich habe zuhause eine Nähmaschine stehen und werde, wenn ich die Zeit finde, nochmal eine VHS Kurs zum üben besuchen. Die Tuniken und den Mantel würde ich nach Möglichkeit auch mit Brettchenborten verzieren.
    Ansonsten bin ich noch am überlegen, wo ich einen schönen Gürtel auftreiben könnte. Besonders etwas in der Art, wie auf dem ersten Bild hat es mir angetan. Auch in Sachen Schmuck bin ich noch am schauen wegen Ringen, Ketten und Schmuckfibeln. Besonders Schmuckfibeln, die in die Richtung hier tendieren, finde ich sehr hübsch:
    http://www.kayserstuhl.de/images/sch...BRVOGEL_xl.jpg

    Beim Thema Waffen und Rüstungen habe ich zwar schon recht genaue Vorstellungen, weiß aber leider nicht genau, ob sie sich auch so im Larp umsetzen lassen und bräuchte da eure Hilfe.

    Auf jeden Fall werde ich mir ein Schwert holen. Derzeit dürfte es wohl auf das Modell hier hinauslaufen:
    http://goldhammershop.com/index.php/...104-105-detail

    Dazu würde dann noch ein, wahrscheinlich selbst gebauter, Rundschild mit einem Durchmesser von 60 bis maximal 70 Zentimetern kommen.
    Kritischer wird es für mich bei den anderen Waffen. Zum einen wären das Speere und zum anderen Wurfäxte im Stile einer Franziska (die ich nicht beide nehmen würde). Einen Speer fände ich an sich sehr praktisch, da er ja eine Stangenwaffe ist, aber kann man ihn im Larp gut zusammen mit einem Schild einsetzen? Oder wird das am Ende ein mühsames Rumgefuchtel? Und wie sieht es mit kernlosen Wurfäxten aus? Kann man die halbwegs sinnvoll einsetzen oder sind sie einfach etwas optisch nettes? Und hat jemand Erfahrungen damit, wie eine SL so etwas handhaben könnte? Also ob der Einsatz von solchen Wurfwaffen eher ungern gesehen wird oder nicht?

    An Rüstung würde es bei mir am Anfang nur auf einen Helm hinauslaufen. Ja, ich halte dann in Kämpfen nicht sehr viel aus, aber mehr Rüstung würde meiner Meinung nach bei einem jungen, schon recht gut bewaffneten und derzeit herrenlosen Krieger nicht gut passen.
    Bei den Helmen selber bin ich derzeit auch noch nicht sicher und schwanke derzeit zwischen einem Spangenhelm oder spätrömischen Helmen wie diesen hier:

    https://www.battlemerchant.com/Griec...tle::3138.html

    https://www.battlemerchant.com/Griec...ahl::1142.html

    Spangenhelme habe ich derzeit keine hübschen bei den normalen Händlern gesehen und müsste, dann wahrscheinlich mir einen anfertigen lassen.
    Kostet dann natürlich auch entsprechend viel. Aber wie am Anfang schon gesagt, mit der Rüstung lasse ich mir ja noch Zeit. Welche Helme fändet ihr passender?

    Viele Grüße
    Godrimm

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Klingt auf mich auf Anhieb sehr solide, viel Spaß dabei! Bei den Helmen solltest du darauf achten, dass die einigermaßen passen: Viele der billigen Stangenwarenhelme sind extrem groß, das sieht doof aus und ist wegen dem unnötigen Gewicht auch nicht sehr bequem zu tragen. Ich würde da vielleicht mal bei den typischen osteuropäischen Schmieden wie Kasto oder Marek schauen, die haben eigentlich ganz zivile Preise und ordentliche Ware.

    Das Schwert und die Schildgröße finde ich gut, Speer und Schild sind meiner Ansicht nach hingegen keine so optimale Kombination. Wenn man wie üblich nicht stechen darf, ist eine so lange Waffe wie ein Speer nur ziemlich schlecht einhändig zu kontrollieren, das artet oft in unschönes Gefuchtel aus. Man kann da durchaus Schwert und Schild als auch Speer anschaffen, aber kämpfen würde ich jeweils nur mit einem von beiden.
    Bei Wurfwaffen scheiden sich die Geister auch ein bisschen. Wurfwaffen sind im Larp, je nach Regelwerk, ziemlich effektiv, und wenn sie in Massen eingesetzt werden (der typische Dunkelschurke mit einem Dutzend Wurfdolche) auch nicht sehr spielspaßfördernd. Auf der anderen Seite finde ich eine ordentliche Wurfaxt bei einem solchen Charakter durchaus passend und auch nicht überkandidelt. Man sollte allerdings bedenken, dass gerade bei Großschlachten Wurfwaffen immer beschädigt oder verloren werden können.

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Als kleiner Tipp von jemanden der rüstungstechnisch etwas ähnliches spielt:

    Denk darüber nach den Schild zu vergrößern. Das ganze ist zwar, insbesondere unter Larpern die durch Metallrüstungen gefühlt 200 Rüstungspunkte ansammeln, nicht unumstritten, je nach Con laufen aber selbst diese mit deutlich größeren herum. Dein Schild ist mehr oder weniger deine einzige Lebensversicherung, da der Kopf keine Trefferzone ist und ein Treffer auf den Körper für gewöhnlich (zumindest logisch) schwer verdaulich ist.

    Als guten Kompromiss zwischen "schöner Kampf für die Mitspieler" und "erlebt auch mal das Ende einer Schlacht" hat sich für mich im Training inzwischen ein Schild zwischen 80 und 90 Zentimeter und eine (deutlich) kürzere Waffe herausgestellt (hier würde ich die Obergrenze eher bei 70-75 Zentimeter ansetzen, je nach Schildgröße). Damit überlebst du relativ lange (wenn du es willst) läufst aber keine Gefahr in den "God-Mode" zu wechseln.

    Nebenbei angemerkt...die ideale Schildgröße hat auch was mit deiner realen Größe zu tun. Je kleiner du bist, umso mehr verdeckt ein großer Schild.

    Ansonsten finde ich es aber absolut solide.

    Gruß


    Gerwin

  4. #4
    Sadayori
    Sadayori ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Sadayori

    Beiträge
    164
    Ich finde auch, dass deine Pläne sehr vernünftig klingen. Was Hosen angeht kannst du mal nach "Thorsberg Hose" schaun, die wäre sicher passend, aber im Prinzip geht alles, was gerade und nicht zu weit geschnitten ist. Wurfaxt und Speer finde ich beides gut und passend. Es gibt mittlerweile auch manchmal explizit stichfähige Speere, die kann man auch gut mit Schild führen, aber selbst wenn die Waffe es her gibt, wird es nicht auf allen Cons erlaubt sein. Aber so ein Speer kann auch als zweihändige Hiebwaffe gut funktionieren, vor allem ohne Rüstung, weil man etwas mehr Abstand vom Gegner hat.

    Für das Schwert würde ich noch eine Scheide einplanen!
    "Wenn ich doch nur ein Schwert hätte!"

  5. #5
    Godrimm
    Godrimm ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    16
    @Cartefius
    Danke noch mal für die beiden Händler. Kasto hat sogar einen Spangenhelm im Angebot:

    http://www.arms-armor.com/spanghelm-detail_534

    Auch, wenn mich ein Preis von 358€ erst mal etwas abschreckt. Ein Helm wird also definitiv zu den letzten Ausrüstungstücken gehören.
    Vom Speer werde ich dann glaube ich erst mal abrücken und eher mal schauen, wo ich mir ein oder zwei Wurfäxte holen kann.

    @Gerwin
    Danke für die Tipps. Werde mir das mit der entsprechenden Schildgröße dann nochmal überlegen.

    @Sadayori
    Danke für den Tipp mit der Thorsberg Hose. Werde da nochmal ein bisschen im Internet zu stöbern.
    Und die Schwertscheide hatte ich völlig vergessen. Da gab es glaube ich eine Bauanleitung im Linothoraxverfahren auf der Larpwiki. Hatte da auch schon mal für ein anderes Schwert einen Prototypen gebaut, den aber irgendwie nie fertig bekommen. Stoff und passenden Holzleim sollte ich aber definitiv noch haben.

  6. #6
    Sadayori
    Sadayori ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Sadayori

    Beiträge
    164
    Spangenhelme sind tatsächlich online kaum vernünftige zu bekommen, hätte ich nicht gedacht. Ich würde vielleicht auch mal auf Mittelaltermärkten schauen, da sind ja öfter mal osteuropäische Schmiede, die keine Website haben oder die man nicht unbedingt kennt. Ich hab vor Jahren einen schönen Spangenhelm für etwa 150€ auf der Ronneburg gekauft, aber nicht von Kasto (der da immer noch regelmäßig ist), sondern von einem anderen Schmied, der inzwischen nicht mehr kommt. Vielleicht findet man ja aber auf anderen Märkten was schönes, das nicht gleich ganz so teuer ist.
    "Wenn ich doch nur ein Schwert hätte!"

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Dieser Spangenhelm ist ja aber auch die ganz aufwändige Version, mit Messing, Pferderhaar, Kette, sehr kleinteilig gearbeitet und so. Der hier kostet schon nur die Hälfte:
    http://www.arms-armor.com/helm-detail_449

  8. #8
    Godrimm
    Godrimm ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    16
    Optisch sagt mir der günstige leider nicht ganz so sehr zu. Bin da wohl schon zu sehr durch Ospreyabbildungen geprägt und finde das Luxusteil todschick.
    Aber vor Weihnachten werde ich ja sowieso noch keinen Helm bestellen. Hab also noch genug Zeit zu suchen und nach den aufwendigeren Modellen zu schmachten.

  9. #9
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Lieber schmachten und sparen als vorschnell billig kaufen und unzufrieden sein. :-)

  10. #10
    Allasdair MacManner
    Allasdair MacManner ist offline
    Alter Hase Avatar von Allasdair MacManner

    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.405
    Macht Kasto die Helme eigentlich auf Maß oder sind die Unisize?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de