Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 105
  1. #81
    LarpTroll
    LarpTroll ist offline
    Neuling Avatar von LarpTroll

    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von Kelmon Beitrag anzeigen
    @LARPTroll: Ich seh's eben so, daß wenn man in der Motorradgang mitmachen will, man nicht erstmal eine Weile mit dem Fahrrad mitmachen kann.
    Eine Motorradgang ohne Motorrad, ist keine, Larp ohne sonderliche Gewandung bleibt aber Larp, so dass immer noch zu klären ist, wieso die Standards für Anfänger relativ hoch gelegt werden. In der Beratung Anfänger für Cons passend zu machen, ist ja nur eine erzählbare Geschichte. Man könnte genausogut dabei helfen, eine Con mit geringeren Standards zu finden. Auf Anfängercons machts immer noch Omas Möbeltruhe. Auch liegen zwischen der normalen Wald- & Wiesen-Con und dem Epic Empire gehörige Unterschiede, so dass einem Anfänger durchaus auch geholfen sein kann, wenn er gerade mal für erstere fit gemacht würde, nach dem Motto, schau erstmal auf niedrigem Niveau dort oder dort vorbei und wenns dir gefällt, komm wieder und hol dir hier ne professionelle Spezialberatung ab.

  2. #82
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Hast du mal ein Beispiel für diesen "relativ hoch gelegten Standard" an Anfänger, den du wahrnimmst?

  3. #83
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Ganz einfach.
    Weil eine funktionierende Gewandung Grundvoraussetzung ist um von "ich geh mal Gewandungsgrillen und Plotjagen" zum Larpen zu wechseln. Ich würde jedoch nicht einmal sagen dass "Motorrad" eine Grundvoraussetzung für "Motorradgang" ist (siehe teilweise die Entwicklungen in der Szene). Aber, Grundvoraussetzung ist, dass man sich vom Anfang an Mühe gibt sich in eine Gruppe einzugliedern. Und eben nicht "ich will aber" durchzieht. Da ist durchaus ein Schnittpunkt zum Larp.

    Gruß

    Gerwin

    P.S.: "Deck deine pinken Haare ab" oder "nein...ein weitgehendes OT Kleid ist keine gute Idee" halte ich nicht für hohe Standards.

  4. #84
    Andoron
    Andoron ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Koblenz
    Alter
    32
    Beiträge
    8
    Würde nicht sagen, dass das unpassend ist. Du kannst es ja dementsprechend agieren und es begründen. Da hast du ja noch viel Luft und kannst dir sonst was überlegen

  5. #85
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Nochmal für alle Anfänger:

    BEGRÜNDBAR ist alles. Sogar relativ locker. Ich kann auch einen Charakter begründen der in Jeanshose und Kapuzenpullover auftaucht (nie was von Zeitreisenden gehört? Idioten!).
    Sobald Du, lieber Anfänger, allerdings an einen Punkt kommst, an dem du abweichendes begründen musst..ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dein Konzept einfach nicht funktioniert.

    Und eigentlich sollte man in derartigen Extremfällen "alsooo meine pinken Haare, das kann ich erklären..und die Raubtierzähne...nun ihr wisst schon" langsam zu IT-Konsequenzen greifen.

  6. #86
    Sunrunner
    Sunrunner ist offline
    Neuling

    Beiträge
    81
    Ich hatte auf der letzten Fantasycon über meinem Hemd und unter der Tunika einen Fließpullover, den man eigentlich auch relativ gut gesehen hat. Der war nicht eingeplant, aber die Temperaturen haben dazu gezwungen. Trotzdem zumindest einigermaßen von Tunika oder Kettenhemd abgedeckt, hat keiner was gesagt, dass da ein Reißverschluss dran ist. Auch danach nicht. Solange man mit dem Gesamtbild irgendwie drin bleibt... Pinke Haare können halt, wenn sie grell sind echt rauswerfen, aber so weit ich gelesen habe, sind sie jetzt rot, was bei dunkleren Tönen absolut kein Problem mehr ist.

  7. #87
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Keiner hat was gesagt ist ein schlechtes Argument. Auch wenn ich mich nun in schwarzen Turnschuhen, neutraler-dunkler Sweatpants und langer Tunika auf Con stelle und mit meiner Dänaxt als Wikinger definiere wird "keiner was sagen". Warum auch? Warum sollte ich in meiner Freizeit einen Konflikt mit jemanden austragen der offenbar ein völlig anderes Larpverständnis hat.

    Nebenbei angemerkt "ich war leider nicht in der Lage Schwerwetterkleidung einzupacken/habe nicht damit gerechnet und MUSS nun OT ausweichen" ist für mich was völlig anderes als "ich kauf mal den Hut ausm Faschingsshop und lass meine Haare pink (oder knallrot) wird schon passen..Magier ftw). Das eine ist halt einfach dumm gelaufen, kann aber jeden mal passieren. Das andere ist letzten Endes respektlos gegenüber Menschen die sich mit der Magierdarstellung (bzw. der Darstellung ihres Charakters Mühe geben).

    Nur mal zur Klarstellung: Ich bin da, liebe Threaderstellerin, auch niemand der im "High-End-Bereich" mitspielt. Noch lange nicht. Es gibt nur aus meiner Sicht eine Mindestmaß das jeder erfüllen sollte. Dieses Mindestmaß ist, bei einen passenden Charakter, weder teuer noch schwer zu erzielen. Wer natürlich sagt "boah es muss der Magier (Tiefling/Halbelfe/Fremdrasse mit pinken Haaren) sein", der greift tiefer in die Nähkiste oder Tasche.

    Gruß

    Gerwin
    Geändert von Gerwin (27.07.2017 um 08:32 Uhr)

  8. #88
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Zitat Zitat von Kelmon Beitrag anzeigen
    @LARPTroll: Ich seh's eben so, daß wenn man in der Motorradgang mitmachen will, man nicht erstmal eine Weile mit dem Fahrrad mitmachen kann. Die Teilnahme im LARP hat eben auch gewisse Mindestanforderungen, einmal für das meist leicht zu erlangende Recht, überhaupt dort zu sein, und dann nochmal höhere Anforderungen, um von anderen Spielern beachtet/akzeptiert zu werden. Vom Gefühl her sind die "guten, alten Zeiten" vorbei, in denen man nach altem LARP-Wiki-Rezept mit Baumwoll-Jogginghose und Herrenhemd mit entferntem Kragen noch wirklich Anfänger-akzeptabel aussieht.

    Minimalausstattung geht dennoch eben bedingt, aber das läuft bei einer späteren Spezialisierung eben fast zwangsläufig darauf hinaus, daß man die erste Gewandung dann schon bald allenfalls für NSC-Einsätze nutzen kann. Die Hilfe hier kann nicht vermeiden, daß einem der gewählte Charakter nach einem Spiel nicht gefällt. Aber: Die kann mitunter verhindern, daß sich für diesen Charakter unpassend oder zu teuer ausgestattet wird - also mit einer Mischung aus überteuerten LARP-Shop-Produkten auf der einen, und nur improvisierten Dingen auf der anderen Seite. Zusätzlich hast Du eben die Gefahr, daß der- oder diejenige diese Gewandung dann unpassend lange beibehält - da die neue ja wieder Geld kostet.
    Ich fand die Minimalausstattung im Wiki schon vor 10 Jahren schwierig - so ganz ohne spezifische Kostümteile geht es m.M.n. nicht. Da reicht aber für mich eine Tunika - die zur schwarzen Jeans oder 7 €-Leinenschlabberhose vom Lidl, neutrale Schuhe, optimalerweise noch ein Hut, neutraler Gürtel um, fertig.
    Selbst wenn man später lieber einen Musketier spielen will, kann man die Tunika dann noch zum Schlafen anziehen ...

    Natürlich ist es so: Je passender, spezifischer, liebevoller das Kostüm, desto wahrscheinlicher ist es, von anderen in der Weise angespielt zu werden, die man sich wünscht. Aber es gibt (zumindest in meinem Spielumfeld) immer noch "Welpenschutz" und wenn der Anfänger sich nicht gerade ein superexotisches, total respekteinflößendes Charakterkonzept aussucht, sondern etwas nettes Einfaches, wird er auch akzeptiert werden.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  9. #89
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Da spricht Hana aber etwas entscheidendes an:

    Ich spiele halt seit Jahren (runtergebrochen) den kräftigen Axtkrieger der sich langsam entwickelt. Der ist evtl. von seiner Erscheinung her respekteinflößend, aber eben nicht hoch gestellt oder was spezielles im Spiel.
    Je spezieller es wird (Wesen mit pinken Haaren um das Rad zurückzuschlagen) umso schwieriger wird es auch sich mit Standards zu retten. Wollte ich nun der furchteinflössenden Nordbarbaren spielen..brauchts eben das Wolfsfell.

  10. #90
    Verdantis
    Verdantis ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    19
    Also ich hab nun bis auf den letzten Drücker noch rumgewerkelt und bin optisch mit dem Ergebnis schonmal zufrieden.
    Wurde auch öfters schon angesprochen (OT) auf meine coolen Hosen.
    Ich hab noch schwarze "Aladdin-Hosen" gefunden, sie an der Seite aufgerissen und ein Stück altbackenen Vorhang reingenäht um sie noch ein Stück weiter und luftiger zu machen. Sieht einfach toll aus, so in die Stiefel gestopft.
    Bei den Hüten hab ich mich nochmal umgesehen und so ziemlich jedes Modell probiert was im Regal lag. Mit dem deprimierenden Ergebnis, dass wirklich jeder einzelne ziemlich unpassend aussah, zu klein oder zu gross war. Also nen Turban gebastelt.
    Die Haare wurden zusätzlich noch gefärbt. Das Resultat ist ein dunkles Weinrot und etwas Kastanie. Sehr unauffällig. Muss sogar gestehen, dass mir die Farbe wirklich so gut gefällt, dass ich sie eigentlich behalten möchte.
    Der Rest der Kleidung hat offenbar auch gut zusammen gepasst, jedenfalls hiess es das im Feedback. Viele Komplimente. Hab da mit mehreren Schichten und Farben gearbeitet und es kam gut an.

    Gerwin, du hast noch die Kleidungsstücke gepostet. Leider kann ich dir da immernoch nicht zustimmen, dass eine komplette und gut aussehende Gewandung für so wenig Geld möglich ist. Ja, eine Hose, ein Hemd und ein Hut lässt sich bestimmt finden für unter 150 Euro. Aber wie gesagt, da fehlt dann immernoch das passende Schuhwerk und sonstige Gegenstände die wichtig sind. Da sind noch keine Waffen dabei, da fehlt der Gürtel und die Taschen, ausserdem auch weitere Schichten, falls das Wetter mies wird.
    Gerade Taschen sind wirklich nicht wegzudenken. Eine fürs Geld, mehrere für Chara Ausrüstung (Tränke, Tauschware, Werkzeug), eine für Kippen, eine für Taschentücher und dann noch ein Reserve Beutelchen.
    Dazu ein Gürtel wo man die Waffe dran hängt, die Waffe selber, etc. Dazu noch Köcher, Bogensehne zur Reserve, mehrere Pfeile, Fingerschutz fürs Bogenschiessen, genauso wie Armschutz. (Am Anfang wusste ich noch nichtmal, dass ich sowas brauche. Wurde mir dann bewusst, als die Bogensehne mir beim Schiessen die Haut vom Arm schälte und für eine lange Zeit einen langen roten Streifen hinterliess...)
    Dann zuletzt kommen noch sonstige Utensilien, die man nicht zwingend rumschleppt, aber eben braucht. Zbsp eine Schüssel, Besteck, ein Holzbrettchen, ein paar Kerzen oder eine Laterne, eine Taschenlampe usw.
    Ich konnte glücklicherweise noch ein paar Dinge ausleihen, zbsp den Schlafsack, Bett, Wollmantel, Zelt. Ansonsten wären das auch sehr teure Dinge die noch anzuschaffen wären.

    Was das Charakter-Konzept selber angeht, halte ich es schon für richtig, sich erstmal im Hintergrund zu halten. Du wirst vielleicht ganz schnell rausbekommen, ob du lieber kämpfen, reden, Plot jagen oder in der Taverne feiern willst. Je nachdem kannst du dir dann einen neuen Charakter entwerfen oder den alten verbessern, bis es am besten harmoniert.
    Ja, das war so in etwa der Plan. Überall mal ganz vorsichtig reinschnuppern wie es da so läuft. Vielleicht wär die Teilnahme als NSC auch mal etwas, was man in Erwägung ziehen könnte. Vielleicht auch erst, wenn mehr Erfahrung da ist.

    PS: Bist du DER Wesp5 von Vtmb??

Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de