Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 105
  1. #1
    Verdantis
    Verdantis ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    19

    Hilfe, meine Haare sind pink!

    Hallo zusammen

    Ich hab grad echt Mühe mit einem stimmigen Charakterkonzept.
    Ist auch alles ziemlich kurzfristig.

    Ok, die (ganz grobe) Idee zu Anfang war etwa die:

    Mensch (w), in fernem Dorf im Gebirge aufgewachsen, ziemlich abgeschottet.
    Dorfgemeinschaft/Kultur wahnsinnig abergläubisch.
    Die Religion orientiert sich nach Tieren und deren Attributen.
    Jeder Mensch der dort lebt, erhält irgendwann ein Zeichen eines dieser Tiere/Gottheiten. Dann muss er ausziehn und sich dem entsprechenden Weg widmen, ob er will oder nicht.
    So hat meine Char erst spät das Zeichen erhalten - in Form einer Eule in der Hühnersuppe. (Das ist bewusst alles sehr vage)
    Da sie vorher nur ein Taugenichts war, hat man sie gerne von Zuhause rausgeschmissen und zur entsprechenden Lehrerin ihres "Weges" geschickt. Diese sollte sie in den Fertigkeiten der Nacht unterrichten, was auch immer das sein mag. Denn viel ist nicht draus geworden, die Lehrerin ist kurz nach Beginn der Ausbildung wo abgerutscht und gestorben.
    Eine zweite war grad nicht zur Hand und alle ehemaligen Schüler sind derzeit verreist.
    Meine Char würde liebend gerne wieder in die Taverne sitzen, wird aber gedrängt den nächsten Ausbildungsmeister/in aufzusuchen, weil "der Weg" unumgänglich ist.
    Eigentlich kann sie beinahe gar nichts, dazu ist sie ein Feigling und säuft zuviel.
    Eines Nachts will sie sich ne Münze für Schnaps bei einer Gruppe Reisender stehlen (wär dann meine LARP Gruppe), wird erwischt und muss nun mitkommen um ihre Schuld abzuarbeiten.
    Einerseits hat sie darauf keine Lust, aber sie hat auch keine Lust nach irgend einem komischen Eulen Lehrer zu suchen. Vermeider eben...
    Nun ist sie "unfreiwillige Angestellte", muss hier und da mal aushelfen oder ein Schloss öffnen. Als Waffe hat sie einen Bogen und einen Dolch, aber bevorzugt läuft sie weg und lässt den Rest im Stich.
    Naja, wer weiss, vielleicht ändert sich das ja irgendwann mal...

    Nun... Das Problem ist nun... ich hab KNALL-pinke Haare. Sie leuchten wie verrückt in der Sonne. Und so schnell geht das auch nicht weg, ich hab sie erst vor einer Woche gefärbt.

    Und irgendwie finde ich das einfach unpassend für einen menschlichen Charakter.

    Für mich kommt es übrigens nicht in Frage, jetzt noch auf die Schnelle einen völlig neuen Char zu entwerfen, eine Mütze drüber zu ziehn, die Haare umzufärben oder eine Perücke zu benutzen.
    Also lässt sich an den pinken Haaren nichts rütteln, aber dafür vielleicht anderes anpassen?

    Hab leider gelesen, dass Halb-Elfen ziemlich verpönt sind, sonst wär ich darauf ausgewichen. Aber das nächste Problem hätte sich dann bereits in der Taverne gezeigt: Gröhlend Bier verspritzen ist so gar nicht elfisch.

    Ich hab absolut nichts gegen einen menschlichen Charakter. Aber wegen der Haare würde ich es schon bevorzugen, wenn ich mit irgend einer Kleinigkeit signalisieren könnte, dass die dazu passen.
    Kenn mich auch sonst nicht besonders gut aus mit Misch-Rassen. Gibt es eine, die menschliches Gehabe und ungewöhnliche Haarfarbe rechtfertigt?
    (Ausserdem fänd ich auch fadenscheinige Begründungen etwas blöd... zbsp: "Oh, mir ist ein Alchemie Rezept missglückt, darum die Farbe!" Das kann und will man nicht jedem erklären oder gar auf die Nase binden.
    Deshalb frage ich auch speziefisch nach Rassen.

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.634
    Jap, pinke Haare sind unpassend. Für alle Rollen.
    BITTE das ganze jetzt nicht auch noch mit einer Mischrasse verknüpfen.
    Derartige "modern-modische Fehlgriffe" werden zwar meistens ignoriert (man will ja keine Krokodilstränen auf Con), wenn man sich dann aber auch noch als was "ganz spezielles" (Mischrasse) darstellt hört die Toleranz auf.

    Ansonsten würde ich, um das wohwollen deiner Mitspieler zu erhalten, einfach an deinen Prinzipien arbeiten. Eine Kopfbedeckung ist schnell genäht. Haare drunter. Sieht normal und nicht störend aus. Problem gelöst.

    Das einzige was mir ansonsten explizit einfallen würde wären WoW-Gnome. Aber BITTE lass es sein.

  3. #3
    Verdantis
    Verdantis ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    19
    Es geht mir definitiv nicht darum, ein Schneeflöckchen darzustellen und rassenspezifische Vorteile sind mir schnuppe.

    Aber so blöd das nun auch ist, eine Kopfbedeckung sieht bei mir einfach immer scheisse aus. Und ich hab's wirklich (auch im Alltag mit allem versucht). Vor allem wenn alle Haare abgedeckt sind, sieht es nur noch nach Duschhaube aus und als hätt ich darunter eine Glatze.

    WoW Gnome sind zwar niedlich, aber nein danke. Wär da auch nicht klein genug.

    Ich hatte wirklich gehofft, dass es vielleicht sowas wie einen Faux-Elfen gibt, der einfach zu 90% an einen Menschen erinnert. Elfisches Äusseres könnt ich ja sonst auch rüberbringen. Hab ziemlich toll glatte Haut, nur mässig Speck, bin kein Winzling und die Gesichtszüge passen gut. Nur ein kantiges Kinn hab ich nicht. Leider. Gefällt mir eigentlich sehr.

    Das einzige Problem ist eben, dass ich und mein Charakter einfach von Natur aus forsch und laut sind, feiern, etc. Darüber hinaus würde ich wohl nicht viel kennen von allerlei elfischen Kulturen und Gepflogenheiten.

    Ja, das letzte was ich will ist da wem auf der Con aufn Schlips zu treten oder permanent gegängelt werden, was ich denn eigentlich bin. Würde mir wohl aber auch ohne spitze Ohren passieren.
    Ich versteh einerseits die Genervtheit vieler Spieler was Mischrassen betrifft. Die Gründe sind gut nachvollziehbar. Andererseits bin ich grad selber etwas gereizt, dass eine kleine Änderung für andere gleich den Weltuntergang bedeuten und anderen oder mir den Spielspass versauen könnte.

    Muss vielleicht noch erwähnen, dass ich Neuling bin und deshalb die möglichen Reaktionen nicht so gut einschätzen kann.
    Hab jetzt wirklich auch angestrengt versucht für den Char ein Konzept zu finden irgendwo zwischen Schweinebauer und Ober-IMBA-Ork-Metzler. Find beides zu extrem und bin mit dem bisherigen Ergebnis eigentlich zufrieden, vor allem weil meine Char viele Flaws hat. Das kann man sicher noch ins Detail ausarbeiten.

    Aber die Haare, omg! Und sowas fällt mir erst zum Schluss auf...

    Übrigens bin ich auch offen für Vollblut Rassen, solange es mit den Haaren passt und ich in der Taverne meinen Spass hab.
    Hab ein bisschen rumgestöbert und irgendwas gelesen zu "Fey", "Halbfay" und "faytouched". Ich glaub die haben zusätzlich noch Hörner.
    " All feytouched have at least one feature or characteristic that is out of the norm, including vibrantly colored hair, feathered eyebrows, or a propensity for speaking in rhyme, for example, and are charismatic."

    Leider kenn ich die dazugehörige Buchreihe(?) oder DnD Lore nicht.
    Immerhin wären dann die Probleme mit der Haarfarbe gelöst und mit Hörnern kann ich auch noch leben. Ausserdem wär ich dann kein verhasser Mischling, sondern... ein verhasstes Sonstwas? Keine Ahnung. Ist da beides als gleich schlimm erachtet?
    Wenn ich wüsste, dass das eine gute Option sein könnte, dann hol ich mir gerne noch mehr Infos dazu und les mir den Hintergrund der Rasse durch.


  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.634
    Andererseits bin ich grad selber etwas gereizt, dass eine kleine Änderung für andere gleich den Weltuntergang bedeuten und anderen oder mir den Spielspass versauen könnte.
    Sagt keiner. Wird halt ignoriert. Ich gebe aber zu dass ich diese Herangehensweise, völlig egal ob es nun um auffällige Piercings, lustige Trendfrisuren oder ein Venustattoo im Nacken geht, als ziemlich egoistisch betrachte. Es ist mir, und da denke ich hoffentlich wie die meisten meiner Mitspieler, vollkommen gleichgültig ob dir oder deinen Charakter eine Kopfbedeckung steht oder nicht. Nur am Rande dazu: Insbesondere Menschen die im Alltag KEINE Kopfbedeckungen tragen (bzw bisher getragen haben) fühlen sich damit erst einmal unwohl. Vollkommen natürlich. Daran musst du dich optisch gewöhnen. Und glaub mir, blöder als ein Mann mit Bundhaube (der sich zum ersten mal im Spiegel sieht) siehst du auch nicht aus. Da muss man halt durch.

    Das einzige Problem ist eben, dass ich und mein Charakter einfach von Natur aus forsch und laut sind, feiern, etc. Darüber hinaus würde ich wohl nicht viel kennen von allerlei elfischen Kulturen und Gepflogenheiten.
    Auch hier ein Wort der Mahnung. Allzu laute, forsche oder (OT) angetrunkene Charaktere können absolut negativ auffallen. Gerade bei Anfängern. Ich würde es lassen. Ein wenig Zurückhaltung tut da am Anfang gar nicht so schlecht.

    Ja, das letzte was ich will ist da wem auf der Con aufn Schlips zu treten oder permanent gegängelt werden, was ich denn eigentlich bin
    Dann Kopfbedeckung. Problem gelöst. Da das aber nicht zu funktionieren scheint...eben einfacher Mensch ohne jegliches Extra und ohne Erklärung. Die wenigsten werden dich ansprechen was du eigentlich bist. Sicher gibt es Spieler die dich wegen der unpassenden Haarfarbe probieren zu ignorieren. Das wars dann aber auch.

    Hab ein bisschen rumgestöbert und irgendwas gelesen zu "Fey", "Halbfay" und "faytouched". Ich glaub die haben zusätzlich noch Hörner.
    " All feytouched have at least one feature or characteristic that is out of the norm, including vibrantly colored hair, feathered eyebrows, or a propensity for speaking in rhyme, for example, and are charismatic
    Ich würds lassen. Gerade als Anfänger. Fey sind selbst bei erfahrenen Spielern äußerst umstrittene Konzepte.

    Wenn es denn sein muss, mach echt was menschliches. Wenn du unbedingt laut sein willst...mach was "barbarisch menschliches". Sorg dafür dass du zwar keine Kopfbedeckung trägst, aber dennoch irgendwie zumindest der Eindruck von Mühe entsteht. Flechtfrisuren, Kopfschmuck...usw kann funktionieren.

    Du musst halt damit leben wenn es Mitspieler gibt die dich ignorieren.

    Gruß


    Gerwin

    P.S.: "ich bin OT laut und feierfreudig" ist keine Berechtigung das IT zu sein. Wenn ich jede Eigenschaft meines Charas auf mich übertragen würde, ich säße im Gefängnis.

  5. #5
    Verdantis
    Verdantis ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    19
    Wird halt ignoriert. Ich gebe aber zu dass ich diese Herangehensweise, völlig egal ob es nun um auffällige Piercings, lustige Trendfrisuren oder ein Venustattoo im Nacken geht, als ziemlich egoistisch betrachte. Es ist mir, und da denke ich hoffentlich wie die meisten meiner Mitspieler, vollkommen gleichgültig ob dir oder deinen Charakter eine Kopfbedeckung steht oder nicht.
    Guter Start, denn ein Piercing und ein riesiges Tattoo hab ich auch schon. Wenn ich das Zeug dann auch noch überschminken soll, kann ich nächsten Sonntag gleich wieder mit Mutti in die Kirche fahren und eine Beichte meines lasterhaften Lebens ablegen, das schon sehr sehr lange fällig ist.
    "Egoistisch" finde ich jetzt einen krass gewählten Ausdruck. Wir sind alle nicht blöd und wenn ich bei der Elfe vor mir halt ein Venus Tattoo sehe und erkenne, dann mal ich mir eben aus, dass es ein unbekanntes elfisches Symbol ist. Das selbe mit Piercings. Ich binde es halt irgendwie an den entsprechenden Char. Hat der Kerl vor mir einen Nasenring, dann vielleicht deswegen, weil das in seinem Stamm üblich ist und bereits im Kindesalter gemacht wird. Oder er hat es sich auf einer Reise in ein fernes Land geholt.
    Das gleiche mit dem männlichen Elfen, der eben seinen Bart behalten wollte oder kurze Haare hat, weil er von der Perücke Ausschlag kriegt oder sonstwas. Sieht zwar nicht so doll aus, aber deswegen ignorier ich ihn doch nicht gleich. Wenn ich so pingelig wäre, könnte ich keinen Waldläufer o.ä. mehr ernst nehmen, der 5kg über seinem Normalgewicht liegt. "Der ist zu träge, der überlebt das keinen Tag."

    Auch hier ein Wort der Mahnung. Allzu laute, forsche oder (OT) angetrunkene Charaktere können absolut negativ auffallen. Gerade bei Anfängern. Ich würde es lassen. Ein wenig Zurückhaltung tut da am Anfang gar nicht so schlecht.
    Schon okay, ich meinte nicht übertrieben laut und besoffen. Eher die "Mitmach-Lautstärke", falls sich das irgendwie erklären lässt. Ich pass mich also der allgemeinen Stimmung an. Wenn gesungen wird, sing ich mit, wenn gegröhlt wird, gröhl ich eben mit. Von alleine stell ich mich nicht so ins Rampenlicht. Ich werd sowieso viel im Hintergrund bleiben die meiste Zeit und dann nur dort aktiv werden wo es reinpasst und ich mich dabei auch wohlfühle.
    Ich erwähnte es, weil ich damit sagen möchte: Leise und beherrscht mit Kamillentee in der Ecke sitzen läuft nicht, wenn sich um mich rum eine Meute Menschen feierlich in buntes Konfetti auflöst vor lauter Spass.

    Sicher gibt es Spieler die dich wegen der unpassenden Haarfarbe probieren zu ignorieren. Das wars dann aber auch.
    Das ist halt schade. Andere versuchen auch ihren Char dem anzupassen, wer sie sind und wie sie OT aussehn. Das hätt ich auch gerne gewollt.
    Da stellt sich dann wirklich die Frage, wieviele mich weswegen am ehesten ignorieren würden. Buntkopf-Mensch oder verpöntes Halb-Irgendwas. Oder exotisches Vollblut Irgendwas. Man kanns nie allen recht machen.

    Fey sind selbst bei erfahrenen Spielern äußerst umstrittene Konzepte.
    Aus Neugier: Wieso denn eigentlich? Wieso trauen sich so wenige an das Zeug ran? Es gibt ja auch die ganz gängigen Fremdvölker, die nur wegen ihrer Beliebtheit ja nicht weniger seltsam sind im Vergleich zu Menschen.
    In diesem Sinne: Was macht einen handelsüblichen Hochelfen zu einem normalen Char und eine Dryade zum verpönten Mittelpunkt allen Hasses?

    Sorg dafür dass du zwar keine Kopfbedeckung trägst, aber dennoch irgendwie zumindest der Eindruck von Mühe entsteht. Flechtfrisuren, Kopfschmuck...usw kann funktionieren.
    Flechtfrisur wär kein Problem. Hab zwar mittellanges Haar, kann es aber so hochstecken, dass es wie langes aussieht und zudem noch ziemlich edel. Ein filigranes silbernes Haarband hätte ich auch.
    Theoretisch wär's für mich einfacher, etwas zartes zu spielen als etwas barbarisches. Hab weiche Gesichtszüge und feines glattes Haar.
    Auch sonst würd ich mir das barbarische nicht so zutrauen...


    PS: Woher kommen denn nun diese Fey?

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.634
    Ich bin erstmal draußen, will da noch anderen die Chance geben. Aber ich sag dir noch kurz warum ich ein Problem mit habe.

    Das wirkt nicht nach "Hilfe, meine Haare sind pink...wie bekomme ich das nun am besten ins Larp" (nämlich verdecken, ebenso wie 95 Prozent aller Tattoos) sondern wie "Cool. Meine Haare sind pink! Und jetzt sagt mir wie ich da was spezielles draus machen kann".

    Gegen ersteres spricht nichts. Niemand ist perfekt, meine Haare sind auch eigentlich für den Nordmann zu dunkel und lockig. Letzteres ist einfach nur eine Weiterführung der "ich bin besonders" Lebenseinstellung ins Larp. Das finde ich, vorsichtig ausgedrückt, nicht ganz so gut.

    Aber keine Sorge, war auch mal auf dem Trichter.

    Gruß

    Gerwin

  7. #7
    Dalamon
    Dalamon ist offline
    Grünschnabel Avatar von Dalamon

    Ort
    Mwanza / Tansania
    Alter
    39
    Beiträge
    35
    "Buntkopf-Mensch" schreibst Du. Warum denn nicht? Sähe für mich konkret so aus: Du spielst Deinen Char, als ob Du die normalste Haarfarbe der Welt hättest. Und wenn Du drauf angesprochen wirst sagst Du "Ja, und deine sind braun. Das ist bei uns in den Bergen total selten" oder so.
    Mit der Hochsteckfrisur und Haarschmuck würd ich nur gucken, dass es noch zum dörflichen Hintergrund passt. Oder den ändern.

  8. #8
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.682
    Interessehalber: Was spricht gegen eine Perücke?

  9. #9
    Blümchen
    Blümchen ist offline
    Grünschnabel Avatar von Blümchen

    Beiträge
    42
    "Fey" sind im allgemeinen ein Begriff, der für Feenwesen aller Art benutzt wird, besonders aber für die Humanoideren. Je nach Setting auch mal speziellere Dinge - ich bin mir z.B. relativ sicher, dass der Begriff irgendwo als Standin für "Elfen, aber in leicht besonders" benutzt wurde, weil die Ersteller nicht einfach "Elfen" sagen wollten. So kommt der Begriff erst einmal aus der generellen Mythologie - tendenziell europäisch, keltisch, aber im Fantasygebrauch kann es alles mögliche heißen. DnD hat sie meine ich einfach als "humanoide, schöne Feenwesen"; DSA kennt z.B. ähnliche Konzepte als "Holde".

    Was macht Feenwesen schwieriger als Hochelfen? Dass sie schwieriger darzustellen sind. Ein Hochelf ist normalerweise immer noch ein (teils magiebegabtes), theoretisch (zumindest durch Gewalteinwirkung) sterbliches Wesen, dessen Kräfte sich messen lassen, und der aus der gleichen, physischen Realität kommt wie Menschen auch. Elfen sind in der Basis überzeichnete Menschen. Feen? Sind
    Feenwesen? Sind andersweltlich, nochmal deutlich fremdartiger, entfernter von Menschen - und da wir alle Menschen sind auch eine größere Darstellungsleistung. Eine zeitlose, schöngeistige Person darzustellen ist einfach "einfacher", als ein Wesen, welches vollkommen fremde Gedankenmuster hat und optisch nicht nur "fremdartig" sondern wortwörtlich "andersweltlich" wirken soll.
    Und, es wird ja beides gemacht, und handelt auch eigentlich keinen Hass ein, wenn es gut gemacht ist - aber Feen sind halt schwieriger, gut zu machen. Aber: Was du da an Charakterzügen beschreibst, disqualifiziert Feen eigentlich noch mehr als Elfen

    Völlig ab davon: Weder Elfen, noch Fey, noch sonstwas, erklärt gut und sinnvoll pinke Haare. Ein Halbelf mit pinken Haaren macht genauso wenig Sinn wie ein Mensch damit, und ein Feenwesen mit pinken Haaren wird durch die Haare nie mehr nach Fee aussehen - ja, merkwürdige Haare können ein Zeichen von Fremdartigkeit sein*, aber: Die Haare sind durch die Farbe nicht wirklich andersweltlich-fremdartig, sondern halt... pink. Vermutlich mit zumindest leichtem Ansatz. OT sieht jeder, was dahintersteht, und jeder Versuch, es zu begründen, zieht Aufmerksamkeit auf etwas, was halt nicht ideal ist, und bindet es ins Spiel ein.
    Jetzt wird die Haarfarbe halt meist ignoriert werden, wie die moderne Zigarette, die moderne Brille oder ähnliche OT-Erscheinungen, die halt nicht in die Welt passen.

    Wenn du wirklich keine Perücke tragen willst, empfiehlt sich wirklich eine Kopfbedeckung zur Kompensation. Da gibt es so viele Varianten, irgendwas, was passt, und womit du Leben kannst, findet man doch sicherlich?
    Ansonsten bleibt die Option: Darauf hoffen, das Leute es ignorieren, und es so gut wie möglich überspielen. Und gegebenenfalls nicht nachfärben.
    Wenn es unbedingt eine Begründung sein soll, wäre aus meiner persönlichen Sicht "Alchemistisches Haarfärbemittel" die deutlich passendere und weniger auffällige als irgendwas anderes bemühtes.

    Und noch eine Sache, vielleicht: Ich finde es sehr positiv, dass du dir solche Gedanken machst. Auch darüber, was du (vom Charakter, siehe "still sitzen geht nicht") darstellen kannst. Zwar kann Larp helfen, über sich hinauszuwachsen, in solcher Hinsicht, aber es trägt sehr zum eigenen Spaß bei, wenn man sich nicht zwingt, Dinge zu sein oder zu tun, an denen man keinen Spaß hat.

    *Fremdartige Haare, meine Sicht: Schimmernd, entweder metallisch (aber, vernünftig, keine Karnevalsperücken), regenbogenfarben (Schimmernd, nicht einfach entsprechend gefärbt), oder licht. Eventuell strahlend weiß oder schwarz. Ein natürlich wirkender, "erdiger" (nicht knalliger) grünstich bei Dryaden o.ä. eventuell. Knallige, künstliche Farben? Sehen halt nicht andersweltlich, sondern OT aus.
    Ist das Darstellbar? Vielleicht. Mit sehr, sehr viel Mühe.

  10. #10
    Verdantis
    Verdantis ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    19
    Das wirkt nicht nach "Hilfe, meine Haare sind pink...wie bekomme ich das nun am besten ins Larp" (nämlich verdecken, ebenso wie 95 Prozent aller Tattoos) sondern wie "Cool. Meine Haare sind pink! Und jetzt sagt mir wie ich da was spezielles draus machen kann".
    Du liegst damit falsch.
    Ich möchte es auch nochmal ganz deutlich betonen: Ich habe derzeit kein Interesse an einem solchen Charakter. Würde ich es drauf anlegen, dann glaub mir, würde das ganz anders aussehen. Dann würd ich als Khajiit antanzen oder als Faun-Schami. (War sogar vor Jahren mal ne Idee, hab ich dann aber schnell wieder verworfen.)
    Also wenn ich wirklich WILL, dann kann ich auch ohne fremde Hilfe was Überrissenes auf die Beine stellen. Dann würde ich mich auch nicht in Foren dafür rechtfertigen.
    Aber das ist nicht mein Ziel. Mein Ziel ist: "Ich hab pinke Haare, wie kann ich die am besten ins Spiel einfügen, ohne eine Duschhaube anzuziehn, oder eine Perücke, etc."
    Mir ist bewusst, dass man theoretisch allen Mist einfach abdecken kann, wenn es wirklich sein muss. Vermutlich würde ich aber mit Häubchen oder sonstwas ein wesentlich schlimmeres Spiel bieten, weil ich dann den ganzen Tag nur miese Laune und Kopfhautjucken hätte und mich ausserhalb meiner Rolle fühlen würde.
    Deshalb die Suche nach Ideen, die gut passen könnten und nicht allzu sehr anecken.

    Trotzdem keine Sorge: Ich hab eine Lösung für mich gefunden und damit werden alle glücklich sein.
    Ich färb sie einfach ROT. Rot kommt auch natürlich vor, sollte also niemanden stören. Vor allem: Wenn alles so verläuft wie geplant, dann sollte sich das rot, sobald es etwas auswäscht, wieder zu pink wandeln. Jedenfalls hab ich bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass sich Blautöne hartnäckiger halten, also könnte es funktionieren.

    Interessehalber: Was spricht gegen eine Perücke?
    Sie juckt, sie ist unbequem, sie ist teuer, sie sitzt nicht richtig, sie könnte bei Bewegung abfallen, sie lässt sich nicht leicht kämmen, die Haare bleiben an JEDEM Knopf oder sonstwas hängen und da es nicht die echten Haare sind, spürt man den Ruck erst, wenn sie einem vom Kopf segelt. Und es wird sau warm drunter. "

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de