Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65
  1. #21
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    28
    Beiträge
    2.668
    Als jemand, der selbst eines der typischen "komplizierten" Konzepte spielt, sammle ich jetzt einfach mal meine Gedanken dazu.
    Zu Anfang empfiehlt es sich ein gleichgesinntes Spielumfeld zu suchen, oder sich mit Spielern solcher Rollen auszutauschen. Wie hier bereits gesagt wurde, bist du als Exot in einigen oder gar vielen Punkten eingeschränkt. Darum leg dir einen einfachen "Bauerncharakter" zu. Also irgendwas einfach gekleidetes, womit du die dinge machen kannst, die du so im Fullsuit nicht machen kannst oder die nicht zur Rolle passen würden.
    Wie auf con letztendlich auf dich reagiert wird, lässt sich selten pauschal sagen. Dort treffen oft verschiedenste Spielmentalitäten und Hintergründe aufeinander. Es gibt genug Hintergründe, in denen Tiermenschen etwas ganz normales sind, wie es auch viele Hintergründe gibt, in denen solchen Kreaturen mit Furcht oder Abscheu begegnet wird. Oft hängt das auch mit davon ab, wie du spielst. So lange du niemandem mit einem kawaii furry Verhalten auf die Nerven gehst und bist du schonmal deutlich mehr auf der sicheren Seite.
    Und wirf nicht so schnell die Flinte ins Korn. Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie auf meine Ideen und Wünsche reagiert wurde... und als es dann an die erste Con ging dachte ich, dass es mein Todesurteil wäre, dass ich nun doch nur hauptsächlich schwarz in der Klamotte hatte. Letztendlich war das alles halb so wild.
    Ich rate dir jedoch ,wie der Großteil hier, davon ab zu spezielle Rasseneingenschaften einzubauen. Also Gift oder sowas. Wirkt auf andere gerne schnell wie Powergaming. Such die ein Relativ bodenständiges oder gemäßigtes Powerlevel.
    Last but not least der für mich wichtigste Ratschlag. Nimm Kritik an und stelle notfalls auch eigene Ideen in Frage und feile sie dann aus.
    Geändert von Drogoth (27.01.2018 um 01:28 Uhr)
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  2. #22
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.192
    Zitat Zitat von Yami Tsukamee Beitrag anzeigen
    Bauen und tragen werde ich es. So oder so. Nur sieht es schwer danach aus als werde ich nicht damit auf eine Larp Con gehen.
    Das Thema erledigt sich so langsam für mich.
    Vielleicht ist as dann auch besser so. Wenn du schon bei freundlich gemeinten Hinweisen von Leuten, die etwas länger larpen, die Flinte ins Korn wirfst sehe ich da wenig Hoffnung.
    Hier hat niemand vor die das Konzept auszureden oder es schlecht zu machen. Lediglich versucht man die ein klein wenig Einblick ins Larp zu geben. Tierwesen sind aus verschiedensten Gründen im Larp ein wenig "vorbelastet" und etwas schwieriger umzusetzen und zu spielen als ein einfaches Konzept.
    Das werden dir die meisten "normalen" Larper als auch gescheiterte und erfolgreiche Tierwesenspieler bestätigen.

    Aller Wahrscheinlichkeit würde man deinen Charakter auch nicht gleich auf einem Larp totprügeln. Gestorben wird auf Larps sehr selten. Aber ein Tierwesen wird wohl auch nicht allen anderen Spielern gefallen und mit offenen Armen empfangen, teils aus berechtigten Erfahrungen teils aus Vorurteilen.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  3. #23
    Quin
    Quin ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Quin

    Ort
    Potsdam
    Alter
    36
    Beiträge
    542
    Lass das mit LARP lieber und konzentrier dich eher auf Cosplay. Ist wahrscheinlich sinnvoller. "Ich spiele ein Tierwesen, weil man dann mein Gesicht nicht sieht und ich mich selbst nicht mag" ist nicht unbedingt der beste Ansatz. Und noch einen freakigen, sozial ausgegrenzten Tierwesenspieler braucht die LARP - Welt nicht. Davon gibt's schon genug. Sorry, wenn das hart klingt, ist aber auch so gemeint.

  4. #24
    Yami Tsukamee
    Yami Tsukamee ist offline
    Grünschnabel Avatar von Yami Tsukamee

    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    22
    Beiträge
    35
    Der Grund warum ich sage, dass Larp sich langsam erledigt ist nicht, weil mir die Kritik nicht gefällt. Viel mehr weil ich erwartet habe, dass Larp etwas anders ist. Aber sowohl ihr als auch das LARP Wiki haben mir gezeigt, dass es nicht so ganz das ist was ich dachte. Ich habe weder bedacht; dass es da regeln gibt (wie das mit Magie und Co) noch, dass es eher um "professionalität" geht. Also ich dachte viel mehr daran, ass es eben dieses Setting gibt wo man sich trifft und eben diese Szene spielt. Dass dabei nicht gern gesehen wird wenn man aus versehen aus der Rolle fällt usw habe ich nicht bedacht.

    Einen "normalen" Greif zu spielen bzw den Schwanz ab zu ändern fänd ich für das Larp an sich nicht schlimm.
    Dass ich einen menschlichen Charakter nicht spielen würde hat allerdings nichts damit zu tun, dass ich ein freakiger, sozial ausgegrenzter Tierwesenspieler bin.

    Kawaii Furrys/Cosplayer etc. gehen mir eigentlich so ziemlich auf die Nerven, muss ich gestehen.
    Mir geht es mehr auch um den Wohlfühlfsktor in einer Rolle, wenn ich sage dass ich mich optisch halt nicht mag. Ich schätze, dass ich als Mensch dann eher stillschweigend da stünde und nicht richtig was tun würde. Als Tierwesen wiederum traue ich mich zu sprechen und zu handeln.

    Leider ist eben der Auftritt als Gruppe einer Rasse und das finden einer Con die eben Fantasy ist und Tierwesen erlaubt schwierig. Deswegen sieht es eher schlecht aus für mich, was Larp angeht.

    Und ich habe bisher die Drachenwesen gesehen von denen ich den Link bekommen habe und Katzen scheint es auch welche zu geben. So im Stile der Kajith aus Skyrim. Aber Greifwesen nicht so und ich schätze da würde ich ne Weile brauchen um Leute zu finden.
    Und ab wie viel Teilnehmern ist eine Gruppe aus Tierwesen groß genug? 3 Leute zu finden ist ja einfacher als 15. Nur ist eben die Frage was da so ungefähr das realistischste wäre.

    Und dar ich halt diese Version mit den eigenen Augen bisher immer recht eigenartig fand (bis auf bei einem sehr guten Rattenwesen) müsste ich erstmal schauen wie das bei der Umsetzung ist.

    Eben das alles sind die Gründe weshalb Larp unwahrscheinlicher wird.

    Und es sei nochmal gesagt:
    Ich habe mir Cosplay so ziemlich gar nichts zu tun.
    Geändert von Yami Tsukamee (28.01.2018 um 11:46 Uhr)

  5. #25
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.760
    Vielleicht eines kurz zum Thema Professionalität

    Das ist tatsächlich so ein Forenthema. Die meisten Krieger können real nicht kämpfen...die wenigsten Magier haben eine Schauspielausbildung und auch Tierwesen sind in der Regel weit vom Profi entfernt. Es ist eben ein reines Hobby in das...abseits von Cons...weniger Zeit investiert wird als in eine ambitionierte Hobbyfussballerkarriere. Dennoch gilt
    .gerade bei Exoten..je professioneller umso besser. Da würde ich mir jedoch bei deiner Ausbildung geringere Sorgen machen.

  6. #26
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.361
    Aber sowohl ihr als auch das LARP Wiki haben mir gezeigt, dass es nicht so ganz das ist was ich dachte. Ich habe weder bedacht; dass es da regeln gibt (wie das mit Magie und Co) noch, dass es eher um "professionalität" geht. Also ich dachte viel mehr daran, ass es eben dieses Setting gibt wo man sich trifft und eben diese Szene spielt. Dass dabei nicht gern gesehen wird wenn man aus versehen aus der Rolle fällt usw habe ich nicht bedacht.
    Ich denke, es ist wichtig, dass Larp eben ein soziales Hobby ist, bei dem der Spaß dadurch kommt, dass man mit vielen, oft fremden Menschen interagiert. Und wenn Menschen miteinander interagieren und Einfluss aufeinander nehmen, dann ist es logisch, dass es bestimmte Regeln und Gepflogenheiten gibt, die dieses Miteinander regeln.

    Das mit der Magie ist da ein gutes Beispiel: In den meisten Fantasyvorlagen ist Magie etwas sehr mächtiges, womit ein Magier einen Menschen mit einem Fingerschnippen einäschern, in einen Frosch verwandeln oder zu Stein erstarren lassen kann. Und es gibt viele Spieler, die sich gerne "toughe" Charaktere ausdenken, bei dem die rachsüchtige Hexe oder der böse Nekromant genau dies mit dem ersten Tölpel macht, der ihnen dumm kommt. Im Larp ist aber dieser "Tölpel" ein anderer Spieler mit eigenem Charakter, der vermutlich gar nicht so viel Lust darauf hat, in Stein verwandelt oder eingeäschert zu werden, nur weil der Magierspieler gerade mal Lust darauf hat. Deswegen gibt es in den meisten Setting Regeln, die diese Konflikte vermeiden, und zwar mit ganz verschiedenen Ansätzen: Entweder werden Charakterfähigkeiten durch Dinge wie Fertigkeitslisten und Punkteregelwerke begrenzt, um ein irgendwie ausgewogenes Machtgefüge zu schaffen und übermächtige Konzepte zu vermeiden, oder es gibt abstraktere Konzepte wie die "Opferregel", womit verhindert werden soll, dass Spieler anderen Spielern ihr Spiel aufzwingen.

    Neben diesen "harten" Regeln gibt es noch viel weniger klar definiertes Drumherum, aber die Grundidee ist ähnlich. Was das Setting angeht, so sind zum Beispiel viele Spieler der Meinung, dass es im Spiel vorteilhaft ist, wenn man ein geschlossenes, stimmiges Setting hat, in dem die Charaktere sich in einer gemeinsamen und plausiblen Welt bewegen und so aufgrund einer gemeinsamen Basis interagieren. Viele exotische Charaktere funktionieren auch am besten vor einem Setting, bei dem sie eben exotisch sind, und nicht der Troll, der Katzenmensch, der Zombie und der Engel zusammen in der Taverne die Bierhumpen kreisen lassen, und dazu gehört, dass eben die meisten Charaktere eher normal sind und nicht die absolute Ausnahme. Und wenn ein Con in Mittelerde oder Westeros oder einem vergleichbaren Setting angelehnt ist, dann gibt es dort einfach keine ägyptischen Greifenmenschen, weil die in dem Setting nicht vorkommen.

    Umgekehrt gibt es aber auch Settings, bei denen es solche Beschränkungen nicht gibt, und tatsächlich alles möglichen exotischen Charaktere als "normale Leute" miteinander in der Taverne sitzen können, und dort hat man vermutlich auch keine Probleme, als Greifenmensch aufzutauchen. Viele Spieler exotischer Charaktere mögen diese Cons dann aber auch nicht, weil ihnen dort eben dann das Gefühl des Besonderen fehlt.

    Und ab wie viel Teilnehmern ist eine Gruppe aus Tierwesen groß genug? 3 Leute zu finden ist ja einfacher als 15. Nur ist eben die Frage was da so ungefähr das realistischste wäre.
    Das kann man überhaupt nicht sagen. Es kommt auch ein bisschen darauf an, ob man versucht, dieses Konzept in bestimmten Spielsettings zu integrieren, oder ob man diese Gruppe nur auf "Alles-geht"-Settings wie dem Conquest of Mythodea spielen möchte. Letzteres ist einfacher (geht aber auch als Einzelperson).
    Das Problem ist: Es ist schwierig, sich quasi ad hoc sein neuartiges Traumkonzept auszudenken, und dann darauf zu hoffen, dass sich dem ganz viele andere Spieler anschließen, oder das dieses Konzept plötzlich in weitläufig bespielten Settings integriert und weitläufig akzeptiert wird. Da macht es mehr Sinn, sich mit einer größeren Gruppe auf ein gemeinsames Konzept zu verständigen, oder sich an etwas bestehendes anzuschließen, z.B. habe ich öfter schonmal Charaktere mit einem ägyptisch angelehnten High-Fantasy-Hintergrund gesehen.

  7. #27
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.756
    Ich würde auch vorschlagen, vielleicht erstmal eine Gruppe Orientspieler (bestenfalls aus deiner Nähe) zu finden. Und sich da mal langsam ranzutasten.
    Wenn man als Gruppe unterwegs ist, ist es auch egal, wenn da keine homogenen Konzepte drin sind, wichtig ist ja das man da ein paar Leute hat, die wissen wie man seine Rolle vorgesehen hat, die einen gerade am Anfang unterstützen und die z.B. bei Dingen die aus dem Ruder zu laufen drohen ausgleichend eingreifen können. Und die anderen Spieler vermitteln:" das da? Das ist einer von uns, in unserer Gegend ist das normal..."

  8. #28
    Yami Tsukamee
    Yami Tsukamee ist offline
    Grünschnabel Avatar von Yami Tsukamee

    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    22
    Beiträge
    35
    (s.im darunterliegenden post)
    Geändert von Yami Tsukamee (28.01.2018 um 15:01 Uhr) Grund: Sorry Doppelpost

  9. #29
    Yami Tsukamee
    Yami Tsukamee ist offline
    Grünschnabel Avatar von Yami Tsukamee

    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    22
    Beiträge
    35
    Orient?
    Ich habe bei Orient jetzt irgendwie so Dinge wie Bauchtänzer und Aladdin im Kopf.
    Tut mir leid wenn ich mich da vertue.
    Ich hoffe es gibt da auch Gruppen dann auf der Mythodia(?) Con.

    Also geht es auch eine Gruppe zu suchen, die selbst aus einem anderen Land kommt aus dem man als Tierwesen auch kommen könnte um das ab zu decken?
    Geändert von Yami Tsukamee (28.01.2018 um 14:21 Uhr)

  10. #30
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.361
    Also geht es auch eine Gruppe zu suchen, die selbst aus einem anderen Land kommt aus dem man als Tierwesen auch kommen könnte um das ab zu decken?
    Eventuell gibt es Gruppen, die da eine mögliche Schnittmenge bieten. Eine Katzenwesenspielerin spiel ein eher orientalisches Katzenwesen, das auch in einer Gruppe 1001-Nacht-Charaktere angesiedelt ist. Ich habe mal eine Gruppe gesehen, da gab es ägyptische Priester und wandelnde Mumien, da wäre auch der Schritt zu tierköpfigen Wesen im Stil von Anubis oder Horus nicht weit. Ebenso hätte eine solche Gruppe unter Umständen schon einen überregeional etablierten Hintergrund und damit eine gemeinsame Spielbasis untereinander und mit anderen Charakteren, und könnte vielleicht auch Tipps zu passenden Cons geben.

    Das ist aber nicht zwangsläufig: Nicht in jedes Orientsetting und in jede Gruppenidee passen antropomorphe Greifenwesen.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de