Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65
  1. #1
    Yami Tsukamee
    Yami Tsukamee ist offline
    Grünschnabel Avatar von Yami Tsukamee

    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    22
    Beiträge
    35

    Schamanin eines (Tierwesen) Stammes

    Auf den Rat hin, ich solle mal hier etwas mehr auf meinen geplanten Charakter eingehen, zu ich das auch mal.

    Der Charakter selbst wäre ein Tierwesen.
    (Das Kostüm realistisch)

    Dies ist eine ältere Skizze zu meinem Charakter. Dabei stimmt die Fellzeichnung nicht mehr. Tragen würde sie Kleidung. Meist im Schamanen Stil.
    20171112_232939.jpg

    Zur Spezies:
    Diese Spezies nennt sich Vulvarys
    (Vul=Vogel und Varys=Mensch)
    Sie sind ein aus der Wüste stammendes Volk welches von der Intelligenz und dem Verhalten den Menschen ähnlich sind.
    Sie bilden Stämme in denen sie leben. Oft ziehen einzelne Mitglieder auch mal allein los um Erfahrungen in anderen Ländern und auf anderen Kontinenten zu sammeln.
    Die Vulvarys sind friedfertig und spirituell. Auch wenn sie Magie erlernen können setzen sie diese ungern ein.

    Die Religion der Vulvarys kommt denen der Ägypter sehr nahe. Sie haben die selben Götter und auch viele Bräuche die gleich sind oder sich ähneln.
    Redewendungen wie "Bei Isis!" für "OMG!" sind typisch für sie.
    Jeder Stamm hat einen Gott dem er besonders zu gewandt ist. Dieser bestimmt auch oft wie sie handeln.
    Beispiel:
    Ein Volk mit dem Leitgott Toth (Gott der schreiber/weißheit) zeichnet sich durch Weisheit aus.

    Zum Charakter selbst:

    Der Name des Charakters ist Yanara. Das ist das ägyptische Wort für Licht.
    In ihrem Stamm ist sie Schamanin. Sie kennt sich also mit Heilung und der Wirkung verschiedener Kräuter aus.
    Der Leitgott ihres Stammes ist der Sonnengott Ra.
    (Bei Nacht fühlt sie sich unsicher)
    Yanara ist ruhig und einfühlsam. Sie kümmert sich um Wunden verletzter Krieger und sammelt gerne neues wissen über Heilung und Kräuter.
    Yanara ist nicht angriffslustig, würde also nie einen Kampf oder eine Auseinandersetzung anzetteln.

    Das wäre es mal etwas Grob.
    Die Spezies habe ich mir im Laufe der Zeit ausgedacht, weil ich an einem Buch schreibe.
    Wichtige Merkmale sind hierbei die 2 Ohrenpaare und die Schweifspitzen.
    Bei Schamanen handelt es sich hierbei um den Kopf einer Schlange. Dieser ist nicht in der Lage eigenständig zu denken. Die Augen des Kopfes funktionieren nicht und dienen nur zur Verwirrung von Gegnern. Allerdings sind die Zähne des Kopfes mit Gift gefüllt. In Yanaras Fall handelt es sich hierbei allerdings um ein Narkose artiges Gift welches sie bei Behandlungen von besonders stark verletzten Patienten verwendet.

  2. #2
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.756
    Toll dass du es wagst
    Und danke dass du meine Neugier befriedigst

    Hast du dieses Kostüm schon? Oder bist du noch dabei es dir anzufertigen?

    Hier mal ein paar erste Gedanken:
    - Ohne die Rasse zu kennen würde ich es vermutlich als Greifenwesen einordnen.
    - Und auch wenn es vielleicht doof oder gemein klingt, aber ich wurde zwischen Vul und Varys zumindest einen Bindestrich setzen.....
    - Allerdings würde ich die Sache mit der Schwanzspitze weglassen. Ein langer, schön beweglicher Schwanz ist schwierig genug umzusetzen, ohne dass an dessen Ende noch ein "Gewicht" hängt.
    - Die Schlange könntest du immer noch in Form von Schmuck tragen
    - In einem nächsten Schritt würde ich dir raten die Skizze um Kleidung zu ergänzen.
    - Im Larp wird oft vermieden reale Götter + Namen zu verwenden.
    - Für einen äygptischen Stil würde ich eher in Richtung Priester oder Heiler als in Richtung Schamane denken.
    Geändert von Tee (25.01.2018 um 21:27 Uhr)

  3. #3
    Yami Tsukamee
    Yami Tsukamee ist offline
    Grünschnabel Avatar von Yami Tsukamee

    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    22
    Beiträge
    35
    Der Charakter ist noch nicht als Kostüm gebaut.

    Gegen die schweifspitze als Schlangenkopf ist eigentlich gewichtstechnisch nichts ein zu wenden. Ich habe schon schweres gemacht.

    Ja das ist nur eine Skizze. Kein fertiges Bild. Daher ist auch keine Kleidung dabei.

    Das Volk ist an ägypten angelehnt. Aber nicht zu 100% ägyptisch. Priester haben sie nicht.

    Das mit den Göttern ist schade, aber diese zu erwähnen ist auch nicht sonderlich wichtig.

  4. #4
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.756
    Du kannst die Götter ja verwenden. Nenn sie halt ein bischen anders
    Die Schwanzspitze würde ich auch weglassen wenn es technisch gut ist. Das ist zuviel.

    Wenn du noch am bauen bist, versuch mal ob du eine use-your-own-Eyes Umsetzung hinbekommst, das lässt das ganze wesentlich lebendiger erscheinen.
    Wirst du die Kleidung auch ein wenig äygptisch anhauchen? Ich könnte mir z.B. einen hoch gegürteten Schurz ganz gut dafür vorstellen?
    Geändert von Tee (25.01.2018 um 21:35 Uhr)

  5. #5
    Yami Tsukamee
    Yami Tsukamee ist offline
    Grünschnabel Avatar von Yami Tsukamee

    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    22
    Beiträge
    35
    Die schweifspitze gehört zum Charakter und ist ein festes Element. Ohne diese ist es einfach nicht mehr der Charakter und deshalb würde ich diese nicht abnehmen. Use your own Eyes finde ich nicht schön.

    Ja die Kleidung würde ich ägyptisch anhauchen.

  6. #6
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.756
    Weißt du, den Hintergrund deines Wesens kennt keiner.
    Aufrichtiger und freundlicher als den Hinweis die Schwanzspitze wegzulassen, wirst du es wahrscheinlich nicht gesagt bekommen.
    Aber ich hindere dich nicht es auszuprobieren. Bau es, trage es und fühl dich damit wohl.

  7. #7
    Yami Tsukamee
    Yami Tsukamee ist offline
    Grünschnabel Avatar von Yami Tsukamee

    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    22
    Beiträge
    35
    Nunja ich merke immer mehr, dass Fantasy irgendwie bei Larp nicht Fantasy ist.
    Bei einer erfunden Spezies ist es nunmal so, dass nicht alles von Anfang an bekannt ist.
    Das ist ein Vogelköpfiges, zweibeiniges Wesen das sprechen kann.

    Bauen und tragen werde ich es. So oder so. Nur sieht es schwer danach aus als werde ich nicht damit auf eine Larp Con gehen.
    Das Thema erledigt sich so langsam für mich.

  8. #8
    Serk Vastatio
    Serk Vastatio ist offline
    Erfahrener User Avatar von Serk Vastatio

    Ort
    Nea
    Beiträge
    263
    Dann mal viel Spaß beim basteln ;-)
    Gegen das Konzept lässt sich nichts sagen, ist mit Ägyptisch als Kultur eine Besonderheit, die Gestalt dann Unikat.
    Ganzkörper Suits sind immer eine Herausforderung.

  9. #9
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    31
    Beiträge
    1.337
    Wie schon gesagt: LARP ist anders, als man es sich zunächst vorstellt, und auch dieses Forum bietet nur einen kleinen Ausschnitt der "typischen" Meinungen ab.
    Sicherlich gibt es Gruppen, bei denen solch ein Konzept machbar ist, und du viel Spaß damit haben kannst. Auf den klassischen 08/15-Cons wird das aber vermutlich nichts. Am ehesten noch Großcons (da trifft man gefühlt alles mögliche und unmögliche), aber sogar dafür halte ich das Konzept für problematisch.
    Warum?
    Angenommen, du schaffst es ein Kostüm zu bauen, das komplett LARP-tauglich ist, und dein Konzept komplett umsetzt - dann wirst du zunächst vemutlich als "Greifenwesen" oder "Monster" angespielt werden. Deinen Hintergrund kennt niemand, und es wird dich auch zu 99% nie jemand auf Con jemand danach fragen.
    Die Schlangenköpfe am Schwanz sind so ziemlich das Klischee einer Tierwesen-Pappnasigkeit - nämlich das "erschleichen" von Vorteilen durch "Rassenfertigkeiten".
    Du wirst feststellen: Auf Punktecons bist du mit deinem Charakter am Anfang auch erst mal ein ganz kleines Licht; auf DKWDDK-Cons wird dieses Konzept vermutlich garnicht erst zugelassen (wie stellst du das Narkosegift aus den Schlangeköpfen an deinem Hinterteil dar?).
    Bisher blockierst du alle Alternativvorschläge und Problem-Hinweise mit "das ist mein Charakter-daran ändere ich nichts". Das ist zwar dein gutes Recht, aber rechne nicht damit, dass du dann lange Gesprächspartner hast.

    Was genau erwartest du dir an anderer Interaktion bzw. anderem Spiel, im Vergleich zu einem menschlichen (ägyptisch angelehnten) Priester/Heiler/Schamanen?

    Bisher wirkt das Konzept auf mich nach einem Menschen, der durch das Fell Sonderfertigkeiten und Exoten-Status erlangen soll.
    Vorsicht: Exotenstatus bedeutet, dass du immer (!) besonders genau (und oft genug OT-Misstrauisch) beobachtet wirst. (Meine Erfahrung dazu: die ersten zwei-drei Stunden ist das cool - ab dem zweiten Tag ist es sehr anstrengend.)
    Tut mir leid das so schreiben zu müssen, aber das Konzept riecht für mich bisher nach "Tierwesen-Negativ-Klischee". Bitte belehre mich eines besseren.

    PS: Wie Tee schon sagte: Mach mindestens einen Bindestrich zwischen Vul und Varis - sonst wist du (bzw. die Spezies deines Charakters) vermutlich bald mit "Unterleibsschmerzen" angesprochen. Alternativvorschlag: verwende einen Namen, der weniger zu pubertär-Witzen einlädt - z.B. Vultura oder Schnabelkatzen oder Wüstenvolk oder "Volk des Ra" oder sowas. Sagt ja auch niemand, dass die Spezies selber sich so nennt, wie sie in deinem Hintergrund von anderen genannt wird...
    Geändert von Kamikaze (25.01.2018 um 22:26 Uhr)
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  10. #10
    Arti
    Arti ist offline
    Neuling Avatar von Arti

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    53
    Zitat Zitat von Yami Tsukamee Beitrag anzeigen
    Nunja ich merke immer mehr, dass Fantasy irgendwie bei Larp nicht Fantasy ist.
    Stimmt nicht so ganz, es gibt eher verschiedene "Fantasy-Level" , von "fast realistisch" (wo Elfen/Elben, Zwerge, Orks usw. schon Exoten sind) bis zu "alles erlaubt" (Wolfsdreivierteldämonhalbelbensteinwesen ist ok, wenns gut aussieht) die letztere Kategorie ist nur entsprechend seltener zu finden, da die meisten Spieler und Orgas sich eher auf die weniger aufwändigen (nicht negativ gemeint) Cons mit eher geringem Fantasyanteil konzentriert.
    Geändert von Arti (25.01.2018 um 22:26 Uhr)

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de