Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Foxcatcher
    Foxcatcher ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    4

    Anfängerkonzept Marketender/Feldscher

    Hallo liebe InLarp Community,

    ich würde gerne mit dem larpen anfangen, wollte euch jedoch zuerst um eure Meinung zu meinem Konzept Fragen. Ich würde im Jahr eine Großcon (Drachenfest oder Epic Empires) und eine kleinere Con besuchen wollen.

    Ich würde gerne einen menschlichen Freien Handwerker darstellen, der sich um die Aufnahme in die Bäckerzunft bemüht und daher einen gewissen Betrag erwirtschaften muss um zugelassen zu werden. Um dies darzustellen würde ich selbstgebackene "Kekse" (Springerle, wem das was sagt) sowie Bonbons und Tränke (Nach diesem Rezept:http://pass-the-garum.blogspot.com/2013/09/posca.html) als Arznei "verkaufen" wollen. Meint ihr, das würde so angenommen?. Als Hintergrund würde ich mich lose auf Aventurien beziehen, das Bild im Anhang stellt in etwa die angestrebte Gewandung dar.

    Als zweites Standbein, falls meine Ware nicht ankommt oder leer ist (und damit ich auch ein wenig Action haben kann), würde ich gerne eine Feldscherrolle übernehmen. Wäre es hierbei denkbar erst "normal" mitzukämpfen und sich dann um die Verletzten zu kümmern oder ist das in irgendeiner Art und Weise verpönt?

    Danke für die Mühe.
    Foxcatcher
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.810
    Kekse werden immer gerne genommen die müssen auch nicht als Medizin deklariert werden - auch Fäntelalterabenteuerer lieben Süßkram
    Zum Einsteigen ist das ein prima Konzept, das andere lass vielleicht erstmal weg um dich nicht zu verzetteln.

    Heiler kämpfen in der Regeln nicht mit - dem Krieger seinen Kampf und dem Heiler seine Wundbehandlung. Spezialisten sind im Larp besser als Allrounder da es ein Spiel von vielen ist, in dem jeder einen Platz haben will.

    Die Skizze gefällt mir: wirkt plakativ genug wenn man Dinge verkaufen will - Vielleicht noch eine Schürze oder etwas Ähnliches das auf den Bäcker hinweist und einen Korb oder Bauchladen für die Kekse. Schild und messer kannst du erstmal weglassen.

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.846
    Denkbar ist es natürlich mitzukämpfen und sich dann um die Verletzten zu kümmern. Mag nur niemand, daher würde ich es lassen, da du dich gerade am Anfang mit einer "ich kann alles irgendwie" Rolle unbeliebt machst. Entweder heilen oder kämpfen. Und da kämpfen einen erheblichen OT-Aufwand erfordert (Helm/Rüstung/zu trainierende OT-Fertigkeiten)...bleib beim heilen, und lass das Messer und den Schild weg.

  4. #4
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.226
    Hört sich recht bodenständig an und du wirst damit wohl einen guten einstand bekommen. Wenn du eine Waffe haben möchtest, brauchst du aus meiner Sicht nicht unbedingt ganz darauf verzichten. Im Mittelalter wäre eine bewaffneter Wanderbäcker wohl sehr exotisch gewesen. In einer Fantasywelt mit Orks, Untoten und Wegelagerern, dürften aber auch normale Wanderer eine Bewaffnung mit sich führe.
    Die Sollte dann aber auch wirklich zu Träger passen. Einen langen Dolch wie auf deinem Bild finde ich nicht unpassend oder etwas was auch noch einen nützlichen Teil erfüllt wie ein kleines Beil oder einen Wanderstecken.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.846
    Und hier mal wieder die große Frage die sich jeder Anfänger stellen sollte.

    WARUM führe ich eine Bewaffnung bei mir?

    Ein Fantasycon ist eine Umgebung in der Krieger und Kriegswaffen sehr verbreitet sind. Ein Ork ist furchteinflössend, ebenso Untote und Wegelagerer. Das Argument (welches immer wieder gerne aufploppt) ist ungefähr gleichbedeutend mit "wenn du im Jemen lebst dann führe bitte ein Springmesser bei dir, zur eigenen Sicherheit". Je mehr eine Gesellschaft an Krieg gewöhnt ist, umso eher wird jemand der eben kein "Kämpfer" ist dazu übergehen eine von zwei realistischen Möglichkeiten zu wählen

    1. Wegrennen
    2. sich ergeben.

    Der einzige Grund bei einen nichtkämpfenden Charakter Nichtkriegswaffen mitsich zu führen ist, zumindest im Kampfgebiet, "ich will aber kämpfen".

    Es bleibt daher dabei, eher weg mit Waffen und Schild.
    Und ehe jetzt jemand nachfragt:

    JA, ein bewaffneter Bäcker ist durchaus möglich. Wenn er durch seine Bewaffnung eine realistische (!) Chance hätte zu überleben und diese dadurch glaubwürdig wird. Da sind wir aber sehr dicht an einen "kriegerischen Charakter mit Bäckerhobby" und weg von "Bäcker mit Waffe zur "Selbstverteidigung".
    Gruß

    Gerwin
    Geändert von Gerwin (24.10.2018 um 21:17 Uhr)

  6. #6
    Foxcatcher
    Foxcatcher ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    4
    Danke für die bisherigen Beiträge Meine größte Sorge war, dass die Leute keinen fremden, selbsthergestellten Lebensmitteln trauen und daher nicht haben wollen.

    Geplant ist, die Waren in einer Kiepe zu transportieren, an der ein Schild "Arznei und Leckerei" hängt und auf deren Deckel ein großer Brezel aufgemalt ist (obwohl den bei meiner Größe von fast 2m wahrscheinlich eh keiner sehen wird). Die Idee mit der Heilung kam vom Zusammenhang von Ernährung und Medizin "im Mittelalter" sowie der Bedenken, dass ich nix mehr zu tun haben könnte wenn meine Waren leer sind (was ja auf einer Großcon jetzt nicht unwahrscheinlich sein dürfte). Daher dachte ich, es würde sich anbieten eine Feldscherrolle anzunehmen.

    Zu der Sache mit der Bewaffnung: Ich habe hier und da mal gesagt bekommen, dass es jetzt nicht soo ungewöhnlich war auf Reisen durch unruhige Gebiete zur Selbstverteidigung langes Messer und Buckler zu führen. Zusätzlich fände ich es für mich einfach ein nettes Accessoire, welches das Bild in meinen Augen etwas "runder" machen würde. Ich verstehe aber auch Gerwins Argumentation und er vermutet auch ganz richtig, dass ich gerne leicht bewaffnet wäre um die Möglichkeit zu haben, ein bisschen zu kämpfen einfach weils mir OT Spaß macht und damit ich nicht Däumchen drehen muss, wenn das Endritual oder so verteidigt wird oder ich jedesmal die Hände in die Luft werfen und "zu Hülfe!" rufen muss sobald einer mit einem Dolch oder so vor mir steht. Ich bin mir durchaus bewusst, dass das etwas in die Richtung eierlegende Wollmilchsau geht.
    Geändert von Foxcatcher (24.10.2018 um 22:29 Uhr)

  7. #7
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.810
    Genau das "zu Hülfe" rufen regeneriert aber Spiel

    Besser wäre vielleicht wenn du in Kampfpausen oder so einfach mal jemanden ansprichst, ob er dir ein bischen was zeigen kann. Dann hast du die Gelegenheit auch mal verschiedene Waffen auszuprobieren und zu testen ob dir der Kampf überhaupt Spaß macht. Und keine Angst: Gerade auf Großcons ist immer irgendwo was los das man sich nicht langweilen muss auch als Nichtkämpfer.

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.846
    Man sollte hier vielleicht anmerken, dass ein Schild oder auch eine Vollbewaffnung an Händlercharas keinesfalls ein absoluter Ausschlussgrund ist. Zumindest nicht auf Großcons. Es macht eben nur Charakterspiel schwierig und ist aus meiner Sicht, gerade bei jungen Charakteren, so gut wie ausgeschlossen. Im wesentlichen lebt ein guter Larpchara eben nicht nur von dem was er kann, sondern mindestens ebenso stark von dem was er NICHT kann. Das mein Gerwin zum Beispiel, auch nach hunderten von Contagen nicht in der Lage ist einfache Botschaften zu lesen sondern sich dafür der Hilfe seiner Begleiter bedient ist sicherlich keine Frage irgendwelcher Punkte sondern macht das Charakterkonzept "runder" und spielbarer.

    Der fairnesshalber sei hier auch angemerkt dass "Dolch und Buckler" eine ungünstige Kombination für kämpferisch unerfahrerene Spieler sind. Insbesondere gegen die üblichen Kriegswaffen wirkt es nicht "rund" sondern lächerlich.

  9. #9
    LarpTroll
    LarpTroll ist offline
    Neuling Avatar von LarpTroll

    Beiträge
    87
    Mach doch aus dem Wanderstab auf dem Bild eine etwas längere kampftaugliche Stabwaffe. Wirkt dann wie ein Reisezivilgerät, kannst aber auch etwas rummoschern. Überlebst damit ungerüstet vermutlich sogar länger, weil du dich hinter jemandem mit Schild verstecken kannst. Unerfahren und ungerüstet bist du mit Messer und Buckler sofort Schnitzel, während du mit einer Stabwaffe einen gnädigen NSC mit etwas Glück einige Augenblicke auf Abstand halten kannst, bis Hilfe kommt.
    Geändert von LarpTroll (28.10.2018 um 22:14 Uhr)

  10. #10
    Dalamon
    Dalamon ist offline
    Neuling Avatar von Dalamon

    Ort
    Mwanza / Tansania
    Alter
    40
    Beiträge
    70
    wenn Du Bock hast zu kämpfen, dann bewaffne Deinen Bäcker. Ich denke, ein Erstcharakter kann ruhig anfangs Allrounder sein, um überall reinzuschnuppern. So findest Du raus, was Dir Spaß macht. Falls er später richtiger Heiler wird, kann er die Waffen ja weglegen - "ich kämpfe nicht mehr. Es heilt sich so schlecht, wenn man selbst blutend am Boden liegt." oder so...
    Langer "Wanderstab" ist sicher praktisch im LARP-Kampf, weil gute Reichweite und leicht zum Blocken zu verwenden.
    Gerwins Ansicht kann ich nicht teilen - ein gewisses Maß an Wehrhaftigkeit und werhaft-aussehen halte ich für sehr "fantasy-realistisch". LARP-Land ist nicht immer Kriegsgebiet, sondern auch Land-mit-Gesetzlosigkeit. Und mit wilden Tieren. Man/bäcker trägt evtl schon deshalb ein Langes Messer/einen kräftigen Wanderstab, um die Zufallsbegegnungen auf der Landstraße nicht in Versuchung zu führen ("Hey guckt mal, der ist ja völlig unbewafnet, hähähä..."). Und auch Reisen-in-großer-Gruppe bringt nicht viel, wenn die alle völlig unbewaffnet sind. Aber wenn 20 Zivilisten mit Wanderstäben und/oder Messern unterwegs sind, überlegen es sich die 5 Räuber vielleicht nochmal. Die wollen ja auch ihre Berufsrisiken minimieren.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de