Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Trawoth
    Trawoth ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Isny
    Alter
    19
    Beiträge
    5

    Idee: Zauberstabschreiner auf Walz

    Hallo,

    Ich habe festgestellt, das ich einen Charakter brauche den ich ohne eine Gruppe spielen kann, damit ich spontan und selbständig auf Cons gehen kann. Ich habe ein bisschen überlegt und bin auf eine Idee gekommen, die ich so noch nicht gesehen habe.

    Ein Handwerker auf Walz, der Zauberstäbe und "Magierstäbe" herstellt. Das ganze soll deutlich in die richtung Handwerker gehen, inklusive ausmessen von Kunden, Beratung für passende Holzarten und Auswirkung von verschiedenen "Stabkernen" wie zb. eine Phönixfeder.

    Die Grundidee war, das der Charakter auf den meisten Cons einen Grund hätte zu Plotten, da er selbst nicht plotrelevante Gegenstände (Orkzähne, Einhornhaare, was auch immer so anfällt) verwenden und testen oder verkaufen könnte.

    Allerdings sind mir auch ein paar Probleme aufgefallen. Erstens werden normle Zauberstäbe von kaum jemanden benutzt, und selbst wenn würden sie diese oder Magierstäbe, vermutlich von ihrer Akademie fertigen lassen.

    Die Stäbe sollen übrigens keinen regeltechnischen Vorteil bieten.( Spiele eh fast nur DKWDDK)

    Was haltet ihr davon, vielleicht hat ja jemand von euch eine gute Idee wie man das ganze verbessern kann.

    Grüße, Trawoth

  2. #2
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.849
    Finde ich eine interessante Idee
    Meinst du mit Zauberstäben eher so kleine Harry-Potter-artige Sachen oder die großen Gandalf-Stäbe?

    Das Problem dass die Stäbe von der Akademie gefertigt werden, sehe ich eigentlich nicht. Vielleicht bekommen sie dort noch ihren letzten "magischen Schliff" Aber irgendwer muss die ja auch vorher herstellen

    Magier reden ja gerne, insofern kann man da sicher mit Kundenberatung und viel diskutieren interessantes Spiel generieren.

    Wie sieht es denn aus - bist du handwerklich ein wenig geschickt so dass du auch IT mit diversen Werkzeugen und Materialien hantieren kannst?
    Du könntest interessante Äste und sowas als Rohmaterial sammeln und in verschiedenen Stadien der Bearbeitung dabeihaben, Bestellungen aufnehmen, mit Zwergen, Alchemisten, Waldläufern etc um seltene Materialien feilschen.....

    und dann kommst du zu uns aufs EE in die Kesselgasse um deine Waren feil zu bieten .....

  3. #3
    Trawoth
    Trawoth ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Isny
    Alter
    19
    Beiträge
    5
    Ich bin handwerklich eigentlich ganz gut unterwegs, allerdings mache ich normalerweise keine Dinge die gut aussehen müssen, deswegen muss ich erstmal schauen ich da etwas hinkrieg das man den Leuten andrehen kann.

    Ich habe darüber nachgedacht eine kleine Fußdrehbank zu bauen um schöne, runde "Harry-Potter/Hexen"-Stäbe zu kriegen, was ursprünglich auch das war was ich machen wollte, allerdings habe ich so etwas auf Larps bisher kaum gesehen (auch wenn ich noch nicht lang unterwegs bin). Das holz wollte ich vorher spalten und ihm einen "Kern" einsetzen, der dem Stab seine Kraft gibt (auch hier bin ich noch nicht auf den goldenen Pfad gekommen).

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.855
    Also im Prinzip sind "kleine Zauberstäbe" eben sehr stark Harry Potter lastig. Gandalf und sein "Zauberstecken" hat halt doch ziemlich das Bild im Fantasybereich geprägt, kurze Zauberstäbe haben für mich immer etwas Bühnenzauberartiges oder eben Harry Potter.

    Alternativ auf ein Harry Potter Larp gehen.

  5. #5
    Serk Vastatio
    Serk Vastatio ist offline
    Erfahrener User Avatar von Serk Vastatio

    Ort
    Nea
    Beiträge
    281
    Wobei ein vernünftiger OT Magie Stab zum wandern und nicht kampffähiger Darstellung auch einen Sinnhat.

    Neben einem Zauberstab wären natürlich Ritual Stäbe an den Seiten eines Ritualkreises interessant.
    Oder Fokus Gegenstände, also Magie Speicher oder Gefängnisse von Zaubern.
    Auch das erlernen eines Zaubers kann mit Gegenständen unterstützt werden.

    Wobei mit Spaß auch möglich wäre für jeden Zauber ein passender Stab.
    Orkzähne = erhöhte Kampfeslust (Berserker)
    Trollhaare = Haarwachstum fördern (Fluch)
    usw...

    LED im Mittelteil sehen immer gut aus.

    Habe nichts mit Holz zu tun, aber zB mein Magier Charakter ist ein Akademiker und wäre sofort interessiert.
    https://larpgate.com/character/balthasar-octavian
    Als Magier wäre das Spiel um die Herstellung alleine schon ein Con Besuch wert.

  6. #6
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.540
    Etwa 90% aller "Magierstäbe" im Larp sind halt eher einfache Wanderstecken, dahinter steht dann doch eher der Wunsch nach einer sehr sehr guten Verteidigungswaffe im Larpkampf.

    Ob man jetzt die restlichen 10% die auch versuchen eine magische Darstellung zu bieten jetzt unbedingt daran anlehnen muß, ist durchaus eine gute Frage.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.855
    Ich weiß nicht was da "eher" dahinter steckt. Für mich steckt hinter der Ablehnung kurzer, fuchteliger Zauberstäbe im Fantasylarp eher der Wunsch Harry Potter Elemente aus dem Fantasylarp zu halten. Und (was ich noch für wichtiger halte)...ein massiver Zauberstab macht eben einen eindrucksvolleren Eindruck.

    Als effektive Verteidigungswaffe sehe ich Larpzauberstäbe (auch wenn sie kampftauglich sind) eigentlich nicht. Da gibts effektiveres.

  8. #8
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.849
    Ich kenn eigentlich auch hauptsächlich die großen Stäbe..
    Aber da gibt es eine große Bandbreite: Von sehr aufwändig und detailliert gearbeitet bis bewusst knorrig und urtümlich gehalten.
    Vielleicht kannst du dich ja da selber "hocharbeiten": erstmal was Grobes machen und mit der Zeit wächst das Können von alleine.

    Beim nächsten Waldspaziergang mal die Augen offen halten nach einem verdrehten Ast, den man aufarbeiten könnte: Rinde ab, vielleicht ein paar Runen aufgemalt und an die Spitze irgendwas interessantes eingebaut. Beim nächsten dann mal versuchen, ein zweites Material einzuarbeiten: eine Wicklung oder Ziernieten oder sich mal an Reliefschnitzerei versuchen. usw. Das muss nicht perfekt sein - da kommt es ja hauptsächlich auf den Effekt an.

    Deine Stäbe werden eh nur zur "Deko" verwendet werden, sofern du nicht vor hast in die Polsterstäbeproduktion einzusteigen - was sich vor Ort ja nicht schön darstellen lässt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de