Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    lambada90
    lambada90 ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    29
    Beiträge
    2

    Absoluter Anfänger und ein paar Fragen.

    Hallöchen zusammen,

    nach langem langem stöbern im Internet bin ich auf dieses Forum gestoßen und glücklich darüber,
    (hoffentlich) endlich reale Personen gefunden zu haben für ein paar Fragen die mir unter den Fingernägeln brennen.

    Ich spiele schon sehr lange mit dem Gedanken ins Larp einzusteigen, leider ist das wieder in Vergessenheit geraten bis mich vor
    wenigen Wochen ein guter Kumpel darauf ansprach. Wir beide sind jetzt ganz heiß darauf in die Welt des LARPs einzusteigen.
    In den letzten Wochen habe ich mich auf zahlreichen Seiten oder über Videos auf YT informiert wie der momentane, ich nenne
    es mal, Entwicklungsstand ist. Leider haben unterschiedliche Websiten auch immer unterschiedliche Aussagen. Das heißt ich mag zwar
    Informationen gesammelt haben aber irgendwie bin ich mir über ihre Echtheit im Unklaren. Ich stell jetzt einfach mal auflistend ein paar Fragen,
    vielleicht mag die ja der ein oder andere für mich beantworten.




    1. Mein Kumpel ist der Meinung er muss mit einer prunkvollen Ausrüstung, einer krassen Charakterstory und richtig gut ausgerüstet ins LARP einsteigen. Ich hingegen meine, dass man sich die Ausrüstung lieber Stück für Stück zusammenkaufen sollte und sich erst nach und nach in die Rolle "einleben" sollte, ist ja auch alles ziemlich teuer. Was meint ihr dazu?

    2. Muss man sein Charakterkonzept von Con zu Con umgestalten bzw. anpassen? Viele Cons haben sicherlich viele verschiedene Regeln?

    3. Eine ganz persönliche Frage: Ich stehe total auf Zwerge, ich verkörpere sie gerne virtuell wie auf dem Papier. Deswegen würde ich auch sehr gerne einen im Larp verkörpern. Es gibt nur ein Problem: Ich bin 1,80m groß.
    Ist der Traum damit schon geplatzt? Andere Voraussetzungen sind nämlich durchaus gegeben, ich bin stämmig gebaut, hab einen "vorteilhaften" Bauch, ich kenne die Spielweise und wie man sich verhalten muss. Mein einziges Problem ist die Größe von 1,80m. Seid in dieser Frage ruhig besonders ehrlich, auch wenn ich diese Rolle super gerne verkörpern würde, so bringt es mir nichts mich erst zwergisch auszustatten und am Ende auf keiner Con ernst genommen zu werden.

    4. Wie ist das generell bei Larps mit Charakterbögen, muss man die immer dabei haben? Oder gibt es das bei jeder Con, dass man einen Charakterbogen hat mit Punkteverteilung?

    5. Wir sind eine kleine Gruppe aus 4 Mann die allesamt Anfänger sind, jeder hat eine andere Charakteridee und ein anderes Konzept. Ist es bei einer so gemischten Truppe überhaupt klug zusammen zu starten oder sollten die Charakterkonzepte dann besser aufeinander abgestimmt sein?



    Puh, ich hoffe ich überrumple hier niemanden mit "dumm" gestellten Fragen aber ein paar ehrliche Meinungen von erfahrenen Larpern würde mir und vor allem meiner kleinen Gruppe ziemlich weiter helfen. Wir möchten aber natürlich so wenig Fehler wie möglich bei "unserem ersten Mal" machen


    MfG
    der Mensch hinter dem Nick lambada

  2. #2
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.568
    Hallo Mensch hinter dem Nick,

    die unterschiedlichen Aussagen resultieren daher, dass man Larp auf ganz viele verschiedene Arten spielen und angehen kann. Davon ist erstmal keine besser oder schlechter, vieles ist Geschmackssache.

    Daher kurz zu deinen Punkten:

    1. Man kann in eigentlich jedem Setting auch mit einfachen Rollen einsteigen. Wichtig ist aber meistens, dass Rolle und Ausrüstung zusammenpassen; lass es mich etwas flappsig ausdrücken: In Bundeswehrstiefeln und mit Burger king Krone wird dich niemand als König akzeptieren. Nur stell dir selbst die Frage: Falls du merken solltest, das Larp doch nichts für dich ist (das geht Vielen so!), hättest du dann lieber 200 oder 2000€ ausgegeben dafür?

    2. Dein Charakterkonzept sollte nicht von einzelnen Regelwerksfähigkeiten abhängig sein. Grundsätzlich ist aber jeder Con ein Bisschen Konstruktivismus.

    3. In den meisten Fällen wird ein 1,80cm großer Zwerg einfach nicht gern gesehen. Es gibt Ausnahmen, die schreiben das aber dann auch dazu, ein Beispiel sind http://www.roots-larp.de/ .

    4. Entweder möchte die Orga vorher deinen Charakterbogen sehen um sich zu vergewissern, dass dein Charakter auf ihre Veranstaltung passt, oder eben nicht. Mit dir führen während des spiels mußt du ihn nicht. Du mußt mniemandem beweisen "was du kannst auf dem Papier", die Leute spielen mit oder nicht.

    5. In der Praxis gibt es hunderte solcher Gruppen. Daher wäre es scheinheilig, euch davon abzuraten, denn damit macht ihr nichts "falsch". Sinnvoll finde ich solche Gruppenkonzepte aber persönlich nicht, denn sie neigen sehr zur Abschottung.

    Das war alles sehr kurz, aber die Fragen sind ja auch noch sehr allgemein. Mehr gerne bei Nachfrage.

    SG
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.897
    Mit einer gemischten Gruppe zu starten halte ich am Anfang für nicht sooo problematisch. Gerade auf einer größeren Veranstaltung. Eigentlich haben die meisten so begonnen, und ich erinnere mich an schöne Zeiten. Es sollte nur einen "kleinsten gemeinsamen Nenner" geben. Wenn nun Amazone, Elf und Zwerg zusammenreisen kann das durchaus zu Diskussionen INNERHALB der Gruppe und einer nicht guten Wahrnehmung von aussen führen. Wie groß dieser kleinste gemeinsame Nenner ist und ob Konfliktpotenzial nicht auch förderlich sein kann, darüber kann man viel reden.

  4. #4
    Section31
    Section31 ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    548
    Hallo,
    tja, "3 Larper, 5 Meinungen"... das wird hier im Forum nicht anders sein. Egal, ich gebe mal meinen Senf dazu:

    1. Niemand hindert deinen Kumpel daran, sich für viel Geld eine tolle Ausrüstung zuzulegen. Die Frage ist, wieviel Geld habt ihr zur Verfügung und wieviel seid ihr bereit auszugeben? Niemand muss am Anfang mit perfekter Ausrüstung einsteigen, dafür wird euch auch niemand blöd anschauen. Ich halte es schon für sinnvoll, erstmal wenig Geld reinzustecken und zu schauen wie der Hase überhaupt läuft. Später kann man immernoch aufrüsten. Die meisten Larper haben klein angefangen und ihren Charakter mit der Zeit ausgebaut. Und gerade am Anfang ist es vielleicht schwer zu beurteilen, welche Ausrüstung sinnvoll ist und welche nicht. Oder ihr merkt plötzlich, dass die Idee einen Magier/Waldläufer/Zwerg zu spielen, vielleicht doch nicht so toll war. Da wäre es doch ärgerlich, wenn man viel Geld unsinnig ausgegeben hat.

    Zum Thema "in die Rolle einleben" kann ich nur aus persönlicher Erfahrung sagen, dass ich immer ca. 3 Cons brauche, bis sich ein neuer Charakter für mich "richtig anfühlt".

    2. Auf den allermeisten Cons werdet ihr eure Charaktere spielen können. Es gibt vielleicht ein paar Orgas, die Anpassungen vornehmen wollen, aber das dürften die allerwenigsten sein. Ausnahmen sind geschlossene Spielhintergründe, die keine Fremdcharaktere zulassen (z.B. Tulderon), aber die sind eher selten. Die meisten Cons spielen nach DKWDDK, da gibt's nicht mal Charakterbögen. Regelwerke sind IMHO total überbewertet.

    3. Ich hab' mit meinen 1,84 auch schonmal einen Zwerg gespielt. Ich kam mir dabei verdammt komisch vor. Meine Mitspieler hat's scheinbar nicht gestört aber das hängt immer von deinem Spielumfeld ab (irgendeinen stört's sowieso immer, aber das ist sein Problem, nicht meins). Wenn du eine Con findest, auf der die Orga damit kein Problem hat, dann mach's halt, wenn du Spaß dran hast.

    4. Ich hatte in 18 Jahren LARP noch nie einen Charakterbogen und wurde auch noch nie danach gefragt. Auf manchen Cons könntest du aber bei der Anmeldung (also vor der Con) danach gefragt werden. Auf der Con selbst brauchst du den nicht.

    5. Das müsst ihr schon selbst herausfinden.

    Hoffe geholfen zu haben.

    Gruß,
    Section31
    In God we trust, the rest we monitor

    USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de
    Königreich Wenzingen - Fantasy LARP - www.wenzingen.de

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.897
    Ehe ich es vergesse: nein kein Zwerg mit 1,80 Größe. Zwerg ist einfach klein und breit. Das bedeutet bei Männern unter 1,70 und bei Frauen eigentlich alles unter 1,60. Einfache Grundregel: wenn du real Zwergengrösse hast geht es. Bei Normalhöhe nicht.

  6. #6
    lambada90
    lambada90 ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    29
    Beiträge
    2
    Vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten
    Jetzt sind auf jedenfall ein paar Dinge geklärt die uns das Grübeln erleichtern.

    Zu das mit meinem Zwergenkonzept: Ich habe es mir irgendwo schon fast gedacht, dass es nicht ganz hinhauen wird. Schade drum aber bevor das Spiel drunter leidet, lege ich das Konzept erstmal bei Seite.

    Unsere Gruppe ist übrigens schon fest davon überzeugt, dass wir das Hobby ausüben werden. Also gar keine Frage ob wir dafür Geld ausgeben. Der Gedanke dahinter war nur eher der, ob man lieber ansparen sollte und direkt kaufen oder ob es reicht wenn ich mir Step by Step meine Aufrüstung "aufwerte". Aber ich denke durch eure Antworten ist auch in diesem Thema Klarheit.


    Auf jedenfall nochmal vielen Dank für die Hilfe, unser Grüppchen wird jetzt sicherlich erstmal wieder die Köpfe zusammenstecken wollen und weiter planen.

    MfG

  7. #7
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.188
    Zitat Zitat von lambada90 Beitrag anzeigen
    1. Mein Kumpel ist der Meinung er muss mit einer prunkvollen Ausrüstung, einer krassen Charakterstory und richtig gut ausgerüstet ins LARP einsteigen. Ich hingegen meine, dass man sich die Ausrüstung lieber Stück für Stück zusammenkaufen sollte und sich erst nach und nach in die Rolle "einleben" sollte, ist ja auch alles ziemlich teuer. Was meint ihr dazu?
    Ich sehe da folgende Probleme:
    1) Als Anfänger sehen viele Ausrüstungsteile toll und spannend aus, man hat noch wenig Erfahrung damit, welche Ausrüstungsteile wirklich besonders sind und mit welchen jeder 2. andere Larper rumrennt, und damit, wie man bei welchem Teil gute Qualität erkennt. Die Gefahr, als Anfänger viel Geld für überteuerten Quatsch, der "Klischee-Anfänger!" schreit, auszugeben, ist groß. Ich finde es daher sinnvoll, vorm ersten Con etwas zurückhaltend zu sein.
    Ich habe als Larp-Anfänger mal einen Ordner "Toller Larp-Kram" angelegt und dort Bilder gespeichert und schon ein, zwei Jahre später kam mir ein Großteil davon kaum noch reizvoll vor. Viel nichtssagender Kram, den ich nach 2 Cons schon langweilig fand ...
    2) So gut wie niemand (!) stellt sich Larp wirklich genau so vor, wie es tatsächlich ist, viele Mechanismen und Eigenheiten findet man nur durch Ausprobieren heraus. Auch wenn man Larp toll findet, kann es passieren, dass man nach ein, zwei Cons doch merkt, dass ein anderer Charakter einem viel mehr Spaß machen würde - schade, wenn man dann einen Haufen Ausrüstung hat, die dazu überhaupt nicht passt ... viele neigen dann dazu, die unpassende Ausrüstung weiterzuverwenden und schleppen dann über Jahre hinweg Altlasten mit sich rum, weil der Kram "nunmal da ist".

    Krasse Charakterstory interessiert übrigens kein Schwein. Je außergewöhnlicher, aufregender und exotischer die Story, desto mehr Larper werden nur mit den Augen rollen, wenn jemand damit ankommt ... im Larp ist da i.d.R. weniger mehr und "krasse Charakterstory" eher als "typisch Anfänger" angesehen.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  8. #8
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.450
    Das mit dem "prunkvolle Ausrüstung als Anfänger": Es gibt Larper, die seit 3 Jahrzehnten larpen und nach und nach Zehntausende Euro und/oder jahrzehntelange Arbeit in ihre Ausrüstung gesteckt haben. Für wie wahrscheinlich hält dein Kumpel es, dass er mit einer schnell zusammengekauften Anfängerausstattung diese Leute beeindrucken kann?

    Dazu kommt das, was Hana sagt: Man muss erst lernen, was gut und passend aussieht, wenn man sich mit einer neuen Stilrichtung beschäftigt. Das, was einem als Anfänger grandios vorkommt, haben die meisten Mitspieler schon tausendmal gesehen.
    Und: In eurem Kopf ist Larp toll. Aber Larp ist mit Sicherheit anders als in eurem Kopf. Bevor ihr viel Geld investiert, findet erstmal raus, ob ihr das reale Larp auch toll findet.

    Übrigens: Larp lebt vom gemeinschaftlichen Spiel. Wenn man in seiner Gruppe alle Bereiche abgedeckt hat, braucht man keine Mitspieler mehr ... aber im Gegensatz zu anderen Rollenspielarten hat man beim Larp 50-5000 Mitspieler, mit denen man eigentlich interagieren möchte.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  9. #9
    alura
    alura ist offline
    Grünschnabel Avatar von alura

    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von Hana Beitrag anzeigen
    Krasse Charakterstory interessiert übrigens kein Schwein. Je außergewöhnlicher, aufregender und exotischer die Story, desto mehr Larper werden nur mit den Augen rollen, wenn jemand damit ankommt ... im Larp ist da i.d.R. weniger mehr und "krasse Charakterstory" eher als "typisch Anfänger" angesehen.
    Ein schöner Song zu diesem Thema: https://youtu.be/I78i91MgSZg
    Das ist eine Zauberflöte! Wieso? Wer darauf einen vernünftigen Ton spielen kann muss ein Zauberer sein!

  10. #10
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.246
    Schon recht gute Sichtweisen meiner "Vorschreiber". Ich würde euch noch raten zu schauen ob es in eurer Gegend eine LARP-Stammtisch gibt und dort einmal vorbei zu schauen. Von Angesicht zu Angesicht kann man über die meisten Fragen am besten reden und sich austauschen.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de