Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.184

    Eine Irin taucht auf...

    Hallo Ihr!

    Ich will mal was Neues probieren. Eine Irin soll's werden. Warum? Weil die die geilsten Lieder haben. So! :P
    Klamotte braucht die aber auch. Da hab ich so gar keine Idee. Forumssuche ergab nur gaaaanz alte Beiträge, vielleicht weiß ja einer von euch, wo es neue Links gibt.
    Nein, Gruppe will ich nicht. Will raus aus der Komfortzone...so ein bisschen zumindest.
    LARPWiki ist auch sehr spärlich.
    Ich bin immer noch auf der Schiene "historisch inspiriertes LARP", authentisch muss nicht, aber angelehnt und erkennbar, sprich Klischee.

    Haut eure Tipps raus!

    LG
    Benutzer755
    Amphi-Festival
    Wacken Open Air
    Autumn Moon
    Spielemesse
    Tanzball (der fantastische )

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Guter Grund
    An welche Zeit solls denn ungefähr angelehnt sein? Oder ist das egal?
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.919
    Gerade bei Iren/Schotten/Kelten ist die Frage nach dem "wann" tatsächlich wichtig zu beantworten. Je nachdem wie früh ist die Quellenlage nach meinen Kenntnissen eher spekulativ, auch und gerade was Frauen angeht.

    Klischee bei einer Irin geht für mich auf Larpcons dann regelmässig eher in die schottische Richtung, und selbst da ist man weit weg von "historisch".

    Gruß

    Gerwin

  4. #4
    Section31
    Section31 ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    556
    Ich hätte auch gesagt das Klischee geht Richtung Schotten... Sprich Kilt, Plaid, usw. Und rote Haare natürlich!
    In God we trust, the rest we monitor

    USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de
    Königreich Wenzingen - Fantasy LARP - www.wenzingen.de

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.919
    Kein Kilt bei Frauen bitte.

  6. #6
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.822
    Einmal zeitlich fröhlich durchmischen:
    Kinsale cloak + Shinrone gown + Leine chemise = fertig

    Aber spar dir das Geld für die Reconstructing history Schnitte - die sind es leider nicht wert, so toll ihre Recherchen auch sein mögen

  7. #7
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    3.579
    Ich kenne die Begriffe von Tee jetzt nicht, aber karierter Mantel und Hut, mehr fällt mir nicht ein. Damenmode scheint sich nur insofern meistens vom Festland zu unterscheiden, dass sie nicht ganz so aktuell war. Keine Sorge, bei den Jungs wars noch schlimmer, die sind im 14ten Jahrhundert noch ohne Hosen in die Schlacht gezogen, manche Quellen geben selbst das 16te Jahrhundert wieder.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.919
    Irgendwie tue ich mich mit "wilder Stillmix", auch aus verschiedenen Jahrhunderten schwer. Da müsste man dann eben selbst zusehen dass es nicht nur optisch sondern (primär) logisch passt. Sonst bist du genau da wo du, aus meiner Sicht, nicht hinsolltest. Nämlich an dem Punkt wo "Klischee" Frauen im Kilt und dauernde Sauflieder beduetet. Das wäre ungefähr die "Wikingerin mit Hörnerhelm". Würdest du ja auch nicht machen.

    Grüße

    Gerwin

  9. #9
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.822
    Aaaaalso:
    Die genannten Kleidungsstücke sind irische, belegbare Kleidunsgstücke, nur ist die zeitliche Zuordnung eben nicht ganz so eindeutig.
    Der Kinsale cloak ist im Prinzip ein weiter, wollner Kapuzenumhang wie er seit etwa dem 600jhd getragen wurde, vielleicht nicht in der heutigen bekannten Form (mit großer Kapuze, gerne mit Rüsche dran und Stickereien drauf) Im 16jhd wurde durch die Engländer dieses "typisch irische" Kleidungsstück mit Kleiderordnungen oder Verboten belegt. Beliebt waren rote und blaue Umhänge, wobei die Beliebtheit von Rot schwand als die Verwechslungsgefahr mit den englischen Besatzern zu groß wurde. Die heutige Form geht wahrscheinlich eher aufs 18./19jh zurück, aber eher in den Details.

    Das Shinrone gown wird ins 16 jhd. datiert. Es gibt leider nur einen Fund dazu, aber es wurde textlich des öfteren beschrieben. Es gibt auch ein paar zeitgenössische Abbildungen wobei nicht gesichert ist ob diese nur Darstellungen vom Hörensagen sind oder wirklich vom Zeichner auch gesehen wurden.
    Von der Machart her wird vermutet dass die irische "Tunika" (heißt: Léine) darunter getragen wurde, da das Kleid vor offen getragen wurde und nur eine Art Flügelärmel aufweist der Platz für das Léine lassen würde.

    Nun zum Léine: Dieses Kleidungsstück ist im Prinzip eine weite Tunika (oft in Falten gelegt) , etwa waden- bis knöchellang mit sehr weiten Ärmeln. Bildliche Darstellungen lassen sich einige dazu finden , ebenso wie textliche Beschreibungen, vor allem wieder ab dem 16jhd. (Obwohl vermutet wird dass dieses Kleidungsstück bereits 300 v. Chr. mit den Gaelen nach Irland kam.) Diese Tunika war typischerweise Safrangelb gefärbt und war bei Bessergestellten mit Stickereien am Saum verziert. Dieses Universalkleidungsstück wurde von Männern und Frauen getragen (siehe oliverps Beitrag von den Soldaten ohne Hosen )

    Also alles Kleidungsstücke die so oder so ähnlich im 16jhd getragen worden sein könnten. Da man aber nur einzelne, nicht besonders guterhaltene Stücke davon gefunden hat fällt die zeitzliche Zuordnung schwer. Später ist die Kleidung dann mehr und mehr von den Engländern beeinflusst.
    Für jemand der sich damit auskennt bist du eindeutig irisch identifizierbar. Für alle anderen würdest du damit wahrscheinlich in die Richtung Fäntelalter/annähernd landsknechtig eingeordnet werden

    Im übrigen würde ich von Karos/Tartan etc. absehen einfach, weil es eben keine Schottin sein soll. Eine Alternative wäre vielleicht ein schöner Donegal Tweed falls du was bezahlbares findest. Ansonsten eben ein Fischgrät
    Geändert von Tee (09.08.2019 um 18:06 Uhr)

  10. #10
    Dreamdancer
    Dreamdancer ist offline
    Neuling

    Alter
    53
    Beiträge
    86
    Ich glaube, das ist das Hauptproblem: Karos/Tartan schreien sofort "schottisch", aber ich persönlich wüsste jetzt nicht auf Anhieb, welches Kleidungsstück/Muster/Accessoire auf Anhieb "irisch" sagt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de