Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Modrak
    Modrak ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11

    Charakterkonzept - Erster Charakter

    Hi Leute,
    so ich hab mir mal ein Konzept für meinen ersten ->möglichen<- Charakter ausgedacht. Da ich dieses Jahr noch gerne zu einer Con würde (empfehlungen werden gerne entgegen genommen) dachte ich es ist mal Zeit mir etwas auszudenken wodrauf man aufbauen kann.

    Also mein Charakter soll, so wie ich zwischen 16 und 18 Jahre alt sein. Seine beiden Eltern leben noch ( :eek: ) und er hat 3 größere Brüder. So lang er schon denken kann half er bei der Arbeit auf den Feldern seines Vaters. Wie es in der Familientradition so übrig ist teilen sich die Söhne das Land ihres Vaters (also auch die Felder).

    Soweit verstanden?

    Das Problem ist jedoch, wenn man das Land vierteilen würde könnte keiner von Leben und aus diesen Gründen zieht mein Charakter in die Ferne und sucht dort sein Glück.

    ---
    Was mir wichtig ist das mein erster Charakter keine wirklichen Gründe hat warum er auf Abenteuer geht (Eltern von Orks geschlachtet, auf der Suche nach dem Verschwundenen Halb-Drow Bruder, Drache töten der Heimatdorf zerstört hat). Er soll einfach nur ein normaler Mensch sein, der seine Familie verließ weil er wollte das es ihnen gut geht. So habe ich denke ich auch mehr möglichkeiten ihn sich entwickeln zu lassen während des LARP´ens.

    Land und Name habe ich noch nicht. Namen ändern sich bei mir eh immer zich male (P&P erfahrung).

    Zur Ausrüstung dachte ich:
    Braune, naturfarbende, weiße Klamotten, vielleicht alles etwas weiter (luftiger) geschnitten. Kopfbedeckung habe ich noch keine Idee und Waffe pendel ich irgendwie zwischen Schwert und Axt, wobei ich selber noch leider keine Erfahrungen mit Äxte sammeln könnte.

    ~~~
    Mhh ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen Würde mich über Ergänzungen, Tipps, Kritik (auch bitte Negativ!) freuen. Wie gesagt ist mein erster Char.

    MfG,
    Modrak

  2. #2
    Demira
    Demira ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    5
    hey! bin auch grad angefangen, hab zwar keine erfahrung, aber wenn ich das mal so sagen darf, finde ich die idee, WARUM du weggehst, total gut, denn es ist mal was ohne mord und tod und so... mir ist das ziemlich schwer gefallen aber bei dir hört es sich echt gut an

  3. #3
    Hexenjäger
    Hexenjäger ist offline
    Grünschnabel Avatar von Hexenjäger

    Beiträge
    39
    Dein "Abenteuergrund" ist echt gut und für einen Anfänger auch sehr praktisch

    Als Waffe würde ich dir eher zur Axt raten, macht bei deiner Geschichte mehr Sinn und ausserdem hat jeder Depp ein Schwert
    Lieber eine schöne Holzfälleraxt (Damit kann man auch schön um Schilde rumhauen).
    Wenn du was Kämpfendes spielen willst solltest du dir noch irgendeinen Schild holen, vielleicht ein Rundschild oder einen von den günstigen Mytholonschilden (Wobei ich da nix zur Qualität sagen kann[Erfahrungsberichte erwünscht])
    Und ein Gambeson ist auch immer gut, aber den vielleicht erst nach 2-3 Cons.
    Und noch ein Tipp der mir sehr wichtig ist: Spar dir am Anfang das Kettenhemd. Fang lieber mit nem gutem Gambeson und Beinpanzerung an, und erweiter dann Schrittweise

  4. #4
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Klingt gut. Lässt viel Möglichkeiten zur Entwicklung.

    Mit der Chargeschichte würde ich mir ein bestehendes Land nehmen, statt das nächste unbekannte 1-Mann-Land zu machen. Ist mit sowas eigentlich nicht schwer, was zu finden, das passt ja überall rein.

    Auch pro Axt.

    @ Hexenjäger
    Warum sollte ein Bauernjunge einen Schild haben? [smilie=pdt_aliboronz_08.gif]

    Grüße,
    Alex

  5. #5
    Hexenjäger
    Hexenjäger ist offline
    Grünschnabel Avatar von Hexenjäger

    Beiträge
    39
    @Alex
    Weil ein Schild recht einfach herzustellen ist und einfach das Nonplusultra der Körperpanzerung darstellt.
    Und ein Holzschild ist vergleichsweise billig.

  6. #6
    Allasdair MacManner
    Allasdair MacManner ist offline
    Alter Hase Avatar von Allasdair MacManner

    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.405
    Hört sich doch n bissl nach meiner Geschichte an!

  7. #7
    morek
    morek ist offline
    Erfahrener User Avatar von morek

    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    346
    Ein Holzschild lässt sich auf jeden Fall vertreten. Könnte ja auch ein Erbstück vom Onkel sein, dass er dem Neffen mit auf den Weg gibt.

  8. #8
    Lorac
    Lorac ist offline
    Fingerwundschreiber

    Ort
    Brühl
    Beiträge
    793
    Zitat Zitat von morek
    Ein Holzschild lässt sich auf jeden Fall vertreten. Könnte ja auch ein Erbstück vom Onkel sein, dass er dem Neffen mit auf den Weg gibt.
    Bitte keine Gegenstände, die mit dem Hintergrund begründet werden müssen. Da den eh keiner hört, macht das auf die meisten einfach einen unpassenden Eindruck. Das ist genauso wie das 20000. "Schwert vom Vater/Großvater/Onkel", welches dem Bauernsohn mitgegeben wurde, damit er sich verteidigen kann.

    Iiiiiiiiiirgendwann muß eine grooooooooße Armee gelebt haben mit dem einzigen Ziel nach ihrer Schlacht ihre Schwerter für ihre Kinder/Enkel/Neffen aufzubewahren und sie ihnen wahlweise zu vererben oder feierlich beim Abschied zu überreichen, sonst ließen sich die ganzen Schwerter bei Bauernsöhnen,Handwerkern und dergleichen nur chwerlich begründet erklären.
    Why is it that whenever I go into some spooky woods, mean creatures pop up? Can't I meet deer or something?

  9. #9
    Modrak
    Modrak ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Jo Axt wäre mir irgendwie auch lieber als Schwert, wenn man sich mal Bilder angeguckt haben das einfach zu viele *g*

    Was haltet ihr z.B. von der Axt? Was ich beruhigend finde das damit ein Wegreißen möglich ist, sollte dann ja ziemlich stabil sein. Hatte zwar noch nie eine Axt in der Hand, habe aber sorge, dass das leicht wegknickt...

    http://www.leuengold.com/eshop/index...7&product=D010

    Ist die zu groß für einen Bauersohn?

  10. #10
    Lorac
    Lorac ist offline
    Fingerwundschreiber

    Ort
    Brühl
    Beiträge
    793
    Die Axt sieht nett aus und vor allem ist der Stil ausreichend schlicht, um es IT für einen Bauernsohn erschwinglich zu halten. Würde sagen das ist genau das Richtige.

    Was das Wegreißen von Waffen angeht, würde ich das aber eher lassen, ebenso wie das wegreißen von Schilden, ich traue irgendwelchen Versprechungen über das Wegreißen nicht so, meistens reißt eher das Axtblatt oder es besteht die Möglichkeit die Waffe/den schild des Gegenübers zu beschädigen.
    Why is it that whenever I go into some spooky woods, mean creatures pop up? Can't I meet deer or something?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erster charakter
    Von Ana95 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 10:20
  2. Erster Charakter
    Von CSI_Banana im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 19:28
  3. Erster Charakter
    Von Samuel im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 18:52
  4. Erster Charakter
    Von Erasmus im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 19:10
  5. Erster Charakter...
    Von Karlastian im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 22:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de