Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38
  1. #11
    Aaron
    Aaron ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    stimmt, ich persönlich bringe es auch nur schwer übers herz einen knudeligen Warggoblin zu verhauen, ich finde die einfach zu witzig, das letzte mal als ich welche getroffen hatte und mein char ( wurde erst kürzlich zum helmglauben bekehrt ) das *tilt* bekahm hat sich eine fünwergruppe vor mir in den staub geschmissen und um gnade gewinselt, was willst du da noch machen ???
    fand ich einfach super gespielt, und böse sein konnte ich denen dann auch nicht mehr, habe sie dann verwarn, das wenn sie auch nur einmal mist bauen hänge ich sie an den nächsten baum, hat gut funktioniert :-)

    aber zurück zum thema was sollte auf auf jeden fall in einen paladinkodex,

    1 immer die warheit sprechen

    2 keine furcht zeigen und nur ehrenhafte waffen führen

    3 nicht von hinten angreifen

    dann hatte ich noch etwas gelesen von stehts überlegt handeln und waffen und rüstung plegen, das stand zumindest unter helm ....
    ich darf das ;-)

  2. #12
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Was ich auch noch passend fände wäre eine Lichte Gottheit der er sich verschreibt, das Zeichen der Gottheit dann sogar eventuell auf einen zerrissenen Wimpel malen und an den Gürtel hängen das der so mittig hängt.

  3. #13
    Aaron
    Aaron ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    *hüstel* helm ist eine lichte gotheit aus der ad&d welt, habe mir das wappen aus leder auf meinen weissen umhang nähen lassen, für den überwurf ist es noch in arbeit. Ein schildüberzug baue ich mir noch bis zum nächsten larp, das soll etwas aufwändiger werden, vieleicht lasse ich mir das von einer stickereimeisterin aufnähen ....
    ich darf das ;-)

  4. #14
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Kenn mich mit DnD net ganz so aus, hab nur mal das ganz ganz stinknormale DnD ne Zeit lang gespielt. So langsam erscheint mir alles klarer :-x

    1 immer die warheit sprechen

    2 keine furcht zeigen und nur ehrenhafte waffen führen

    3 nicht von hinten angreifen

    dann hatte ich noch etwas gelesen von stehts überlegt handeln und waffen und rüstung plegen, das stand zumindest unter helm ....

    4. Die Schwachen schützen (sollte in jedem "Gutcharkodex" stehen)

    5. Das Gleichgewicht wahren (solange man der These nachgeht das es nur Gutes geben kann wenn es auch Böses gibt natürlich wieder Fändasüi abhängig)

  5. #15
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.139
    Die Einstellung "aber es gibt doch auch liebe Orks" finde ich für einen Paladin unpassend ... ein Paladin sollte alles sein, nur nicht gemäßigt.

    Ein Paladin entbrennt in und für seinen Glauben. Der Glaube, die Gottheit, ist ALLES. Zerrissener Wimpel? Unfug. Strahlendes Banner? JA!
    Ein Paladin sollte optisch aus dem Lumpenpack an Abenteuern und anderen Landstreichern herausstechen. Und ich finde, ein Paladin braucht unbedingt einen eindrucksvollen Helm

    Ehrenhaftigkeit, keine Lügen o.ä. finde ich nicht zwangsläufig wichtig für einen Paladin, er ist ja kein Ritter. Er streitet nicht für die Ehre, sondern für seinen Gott. Das kann sich natürlich überschneiden, ein Paladin, der einem Gott der Wahrheit dient, wird natürlich nicht lügen.

    Ich kenne den Helmglauben nicht, dazu kann ich also keine Tipps geben. Grundsätzlich finde ich passend: Für einen Paladin gibt es schwarz und weiß, kein grau. Kein "Orks sind auch manchmal ganz lieb", kein "der Nekromant hatte bestimmt eine schwere Kindheit" - kein Zögern, kein Zaudern. Ist der Hintergrund gegen Orks ausgerichtet, dann gegen ALLE Orks (bei Spieler-Orks muss man ja keinen Todesstoß ansagen, oder man sucht Cons aus, auf denen es keine Spielerorks gibt). Ist der Schutz der Schwachen Glaubensinhalt, werden diese IMMER beschützt, auch wenn man gerade erst vom Heilertisch rollt oder sich grade zum Essen hingesetzt hat. Für alle Paladine: Beten, LAUT beten. Ein paar markige Sprüche mit Glaubensgrundsätzen können nicht schaden.

    mfg
    Annkathrin

  6. #16
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Ich verbinde Paladine mal gerne mit den Space Marines von Warhammer.

    (Daher kommt auch das "zerrissene Wimpel" als andeutung wie oft er schon in der Schlacht gestanden sit evtl noch ein paar Blutspritzer drauf)

    Aber an den SpMa kann man sich gut ein Beispiel nehmen denk ich, fanatisch, emotionslos den Feinden gegenüber, vollkommen bereitwillig alles zu tun was ihr Glaube (bei denen halt der Imperator) befielt. Auch bereitwillig sich selbst zu töten wenn es der Glaube verlangt. Ich glaube das ist eine gute Richtline.

  7. #17
    Aaron
    Aaron ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    wenn ich mich recht erinnere war einer der grundätze der helmiten " pflege deine ausrüstung damit sie dir in der schlacht gute dienste leistet" oder so ähnlich, da sinde verschmutzte banner und blutspriter nicht so angebracht denke ich ....

    hatte eigendlich die hoffnung hier einen echten ad&d "freak" zu finden der mir ein par tips geben kann, aber auch so sind ja schon ein par sachen zusammen gekommen.
    ich darf das ;-)

  8. #18
    Lorac
    Lorac ist offline
    Fingerwundschreiber

    Ort
    Brühl
    Beiträge
    793
    http://en.wikipedia.org/wiki/Helm_(god)

    Ich habe hier bestenfalls noch nen Wikipedia Text dazu gefunden, der mich bei der Ausrüstung bestenfalls drauf bringt, dass das nicht billig wird...glänzende polierte Vollplattenrüstungen und Helme mit Federbusch, die darin notiert sind, sind schonmal keine Gegenstände, die man so nebenher im Standardaufgebot der meisten Larpläden findet.
    Ein Anderthalbhänder zumindest als Seitenwaffe kommt gut, da es die bevorzugte Waffe der Helmgläubigen darstellt, schließlich führt er selbst einen.
    Ansonsten haben Paladinorden des Helm laut dem Text eine strenge und militärische Struktur.
    Da es sich bei Helm um einen Gott der Wächter und Verteidiger handelt, darfst du auch nie zögern die zu verteidigen, die in Not sind(noch extremer als bei Paladinen eh schon).

    Im Verhalten sollten sich Paladine des Helm nicht groß von anderen Paladinen unterscheiden bis auf die Tatsache, dass der Schutz der Schwachen/Schutzbedürftigen über allem anderen steht, Pflichten und einmal gegebene Versprechen bindend sind...naja, im Endeffekt das Gleiche wie überall sonst auch, nur mit nem stärkeren Fokus auf den rechtschaffenen Aspekt.

    Als Grobe Richtlinie:

    -Schütze die Schwachen/Schutzbedürftigen.
    -Niemals lügen, gegebene Versprechen einhalten, auch wenns unangenehm wird.
    -Ehrenhaft handeln und kämpfen.
    -Keine Furcht zeigen.
    -Niemals unachtsam sein(gerade das wäre bei einem Gott, der als die Verkörperung von wachsam gilt schon schwer peinlich).
    Why is it that whenever I go into some spooky woods, mean creatures pop up? Can't I meet deer or something?

  9. #19
    Allasdair MacManner
    Allasdair MacManner ist offline
    Alter Hase Avatar von Allasdair MacManner

    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.405
    Zitat Zitat von Aaron
    wenn ich mich recht erinnere war einer der grundätze der helmiten " pflege deine ausrüstung damit sie dir in der schlacht gute dienste leistet" oder so ähnlich, da sinde verschmutzte banner und blutspriter nicht so angebracht denke ich ....

    hatte eigendlich die hoffnung hier einen echten ad&d "freak" zu finden der mir ein par tips geben kann, aber auch so sind ja schon ein par sachen zusammen gekommen.
    Soll ich dir hier den Paladincodex reinsetzen?
    Also Bereiche des Halmitischen Glaubens sind Wächter, BEschützer und Wache halten allgemein.
    Ohne dicke Vollplatte eigentlich kein Helmpriester oder Paladin, weil die das vom Glauben aus schon mitbekommen nach ihrer Lehre.

    sonst haste eigentlich keine Besonderheiten zu nem anderen Paladin.
    Wie gesagt, wenn du den Codex der ad und d Paladine willst kann ich dir den gerne reinsetzen, aber erst nach Sonntag.

  10. #20
    Aaron
    Aaron ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    [quote="Allasdair MacManner"]
    Zitat Zitat von Aaron
    Wie gesagt, wenn du den Codex der ad und d Paladine willst kann ich dir den gerne reinsetzen, aber erst nach Sonntag.
    das währe super nett, da ich mir eine eigene "biebel" mit gebeten, Ordensregeln und einem kodex schreiben möchte !

    platte habe ich bereits, den "helm" werde ich weglassen damit ich "umsichtiger" handeln kann, aber der plattenhandschuh, der ja das wappen helms ist ist pflicht, habe ich gerade vor ein par tagen günstig in einer restekiste bekommen :-)

    binn mal gespannt was für eine lebenserwartung der char hat *g*
    ich darf das ;-)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Paladin Rüstzeug
    Von Tias im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 19:53
  2. Was ist ein Paladin
    Von Gerwin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 13:51
  3. Paladin Character
    Von janging im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 15:39
  4. Der Werg zum Paladin
    Von Theoderic im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 08:43
  5. Paladin
    Von Sparhawk Anakha im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 13:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de