Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Jan Rabenherz
    Jan Rabenherz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12

    Jan Rabenherz (Bogenbaulehrling auf Wanderschaft)

    So ,zu allen die das erste mal hier von mir lesen ,es ist schoen das ihr euch die Zeit nehmt und das hier lest.Ich hoffe das ihr auch schoen Antworten schreibt.Jetzt aber zu dem Charakter:

    Sein Name ist Jan (Rabenherz) .Rabenherz ist nicht mein echter Name doch dazu komme ich noch.

    Alter : 17 Jahre

    Beruf:Bogenbaulehrling und leidenschaftlicher Jaeger.

    Die Hintergrundgeschichte(Kurzfassung):
    Ich wurde in einer kleinen Hafenstadt(den Namen werde ich mir mal rausuchen da ich mich noch nicht entscheiden konnte ob ich eine neue Erfinden oder eine schon "existente"benutzen sollte,vlt habt ihr ja Tipps)Meine Mutter zog mich alleine gross da mein Vater ein Soldat war und nie zu Hause war.Desswegen wurde ich oft von den anderen Kindern gehaenselt.(Kurz zu meiner Mutter sie ist eine Koechin in einer Hafenspelunke!)Als ich also eines Tages wieder einmal Schutz vor den Kindern aus der Umgebung suchte und durch die Gassen lief,rannte ich aus Verzweiflung in ein Haus um mich vor meinen Verfolgern zu verstecken.Erst als ich sicher war das niemand durch die Tuer kam die ich fest umklammert hielt sah ich mich um.(arghhh ich fange ja wieder an meine lange Version zu rezitieren )So also wirklich kurz jetzt,ich traf dort auf einem aelteren Mann der mich,da es zu regen anfing (sehr stark ein Surm oder so)bei sich zu Hause auf ein Ende des Sturmes warten lies.Er war sehr zu mir und desswegen vertraute ich mich im an.Er wurde sozu sagen mein zweiter Vater ,da meiner ja immer weg war.Eines Tages sollte ich Arbeit,da meine Mutter nicht mehr genug Geld fuer un beide aufbringen konnte.Ich suchte doch ich fand nichts.Als ich den alten Mann(der heisst ubrigens Ubrecht Rabenherz)darauf hin nach den Tagen auf der Suche nach Arbeit , aus meiner Freundschaft zu ihm meine Probleme erzaehlte ,sagte er das ich fuer ihn arbeiten kan.Ich wurde von ihm eingestellt und er brachte mir bei wie man einen Bogen baut.(ich weiss das uebrigens ,da meine Familie eine Schreinerei besitzt und ich dort manchmal etwas bastle )Ausserdem gingen wir gemeinsam auf die Jagd,da er ein Jaeger aus leidenschaft ist!So faerbte etwas von seinem Zuegen auf mich ueber und ich empfand auch eine grosse Leidenschaft fuer die Jagd,doch ich war auch bessesen von dem Glueckspiel(ich dachte da besonder an das bestimmte Wuerfelspiel dessen Name ich vergessen habe) :P Naja ich verdiente mir mein Brot mit dem Erloes von den Boegen die wir auf dem Markt verkauftem sowie von meinem gejagten Wild.(achja ich weiss auch wie man Pfeile herstellt It owie Ot,leider nur echte ,mus mir noch die Anleitung fuer Larppfeile durchlesen)Nach dem wieder ein paar Jahre in das Land gezogen waren sagte mein Lehrmeister das es Zeit fuer mich ei auf Wanderschaft zu gehen,(ich dachte da sie wie ein Geselle also so um die 2 Jahre weg von der Heimat um ich bei anderen Meistern lehren zu lassen und denen etwas bei zu bringen)desswegen ging ich mit meinem Wissen und Koennen au der Sadt frohen Mutes und voller vor Freude auf meine Abenteuer und mit Sehnsucht im Bauch entlich wieder zurueck nach Hause zu duerfen.

    So das war es erstmal .Ist ja auch nur die Kurzfassung.Ich hoffe sie hat euch gefallen .Bald stelle ich hier noch meine Ausruestung rein und eine andere Geschichte wie ich an den Char meines Freundes gekommen bin :wink: ich hoffe also das ihr nochmal spaeter reinschaut .bis dahin freue ich mich erstmal auf die Antworten von euch.
    So long Jan Rabenherz(falls ihr fragen bezuegloch des Namens habt ,dan stellt die einfach mal rein ich beantworte sie gerne da das aber etwas laengere Geschichtshintergruende mt sich ziehen wuerde habe ich darauf verzichtet)

  2. #2
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Ist bisher ganz nett, deine Geschichte. Wobei ich dich vorab bitten möchte, Threads, bevor du sie postest, dir noch einmal durch zu lesen und auf Rechtschreibung etc. zu achten. Deine Sätze sind teilweise unvollständig oder wirr zu lesen. Und ein Lehrzeichen wird NACH einem Satzzeichen gemacht, nicht davor!

    Das ist nicht schlimm, es macht das ganze nur wesentlich einfacher zu lesen.

    Ich finde die Geschichte in Ordnung, einen Handwerker, der auf der Walz ist haben wir gerade letztens hier gehabt. Finde ich persönlich ein schöner Grund, auf Reisen zu sein und birgt auch viele Möglichkeiten des Ausspielens. Toll wäre natürlich, wenn du wirklich in den Wald gehen könntest und einen schlichten Bogen bauen könntest. Oder wenn OT ein Pfeilschaft gebrochen ist ein paar einfache Rundhölzer parat hast um das IT zu reparieren.

    Pass jedoch auf, dass du keinen Charakter darzustellen versuchst. der mehr weiß als du - wenn du also ein paar mal einem Bogenbauer über die Schulter geschaut hast, spiegelt das absolut nicht die Erfahrung wieder, die ein Geselle nach 3 jahren Berufserfahrung hat.

    Überlege dir auch, wie du dieses Handwerk noch auf einem Con darstellen willst - schließlich bist du auf der Walz, um mehr über den Bogenbau zu lernen, nicht, um die Welt kennen zu lernen!

    IT LARPtaugliche-Pfeile bauen kannst du eh vergessen . Selbst wenn du Pfeile baust und sie IT verkaufst, wird das keiner kaufen, da gerade bei Pfeilen niemand weiß, wie sicher die Dinger sind, das baut sich wenn dann jeder selbst.

    Und früher oder später wirst du dir noch einen guten Grund einfallen lassen müssen, den dein Char weiterhin auf Cons gehen lässt, wenn du den Char nach 3 IT-Jahren weiter spielen willst - wo er sich doch so sehr nach Hause sehnt...

    Also, nutze die Zeit, bis du volljährig bist, um dir mehr über diesen Beruf bei zu bringen. Schön wäre natürlich auf, wenn du wenigstens ein bißchen Erfahrung im Bogenschießen mitbringen würdest - ein Bogenbauer, der nicht einmal weiß, wie man die Zugkraft eines Bogens ermittelt wäre ziemlich unglaubwürdig...

    Viel Spaß!

  3. #3
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Ich schließe mich der Bitte um etwas mehr Grammatik, Rechtschreibung und vor allem Satzbau an. Bei vielen Stellen Deiner Geschichte musste ich mir was zusammen raten.

    An sich gefällt mir die Geschichte gut und das Konzept um so mehr. Wenn Du wirklich Bögen und Pfeile bauen kannst und die IT wie OT verkaufen würdest, wäre das IMHO (In My Humble Opinion = Meiner bescheidenen Meinung nach) eine echte Bereicherung für das Liverollenspiel. Skeptikern kann man mit einem im Querschnitt aufgesägten Pfeilkopf begegnen, den man auf Wunsch mal vorzeigt. Eine Bauanleitung für Pfeile findest Du z.B. hier:
    http://52701.forum.onetwomax.de/topic=104475152421

    Ich freue mich über jeden Pfeilbauer, der sich außerhalb des LARP etwas mit dem Thema beschäftigt, da das ganze nicht so trivial ist, wie es gerne behandelt wird. Gerade in Bezug auf solche Größen wie Spine-Wert etc. haben sich die wenigsten je Gedanken darum gemacht, dass nicht unbedingt jeder Pfeilschaft für jeden Bogen der geeigneteste ist. Von daher würde ich das ganze, im Gegensatz zu Luthien, doch sehr entspannt sehen. Die meisten kaufen übrigens doch eher Fertigpfeile im Laden.

    Vom Darstellen einer Reparatur von Pfeilen halte ich nichts. Kopf kann man selten wiederverwenden (Wenn man ihn abbekommt, weiß man dennoch nicht, ob er innen drin unbeschädigt ist), die Federn kriegt man seltener ordentlich ab. Es sei denn, es sich diese Gummifletches. Wenn der Schaft gebrochen ist, ist es für diesen vorbei. Rundhölzer sind keine geeigneten Pfeilschäfte, die sind dafür einfach nicht gedacht. Brechen viel zu schnell. Bei einem realen Pfeil könnte man auch höchstens die Spitze wieder verwenden und die steckt meistens irgendwo fest

    Grüße,
    Alex

  4. #4
    Jan Rabenherz
    Jan Rabenherz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12
    Vielen Dank fuer deine schnelle Antwort.Ich weiss das meine Rechtschreibung grausam sein muss .Doch ich gebe mir Muehe. Das liegt aber leider daran das ich zurzeit auf einem halb Jahrstripp nach Australien bin.Ich dachte zuerst auch das man seine Heimatsprache nicht so schnell verlernt ,aber das geht soo schnell .Ich weiss manchmal sogar ein paar Worte nicht mehr da ich hier nur Englisch spreche. Doch ich versuche jetzt etwas besser zu schreiben(ist es mir gelungen?) .Ja ich werde meine Zeit gut nutzen um die Erfahrung im Thema Bogenbau etwas zu verbessern und danke fuer deine tollen Anregungen zum Thema was koennte ich mitnehmen. Das hatte ich mir auch schon die ganze Zeit ueberlegt, ich meine wuerde sich jemand von einem Einsteiger etwas OT reparieren lassen? Wenn ja kommt das oft vor? Denn dann habe ich ja wirklich etwas zu tun. So ich koennte schon in einen Wald gehe und eben mal so nen Bogen bauen, doch wenn der Bogen etwas hermachen soll, sprich zum schiessen geeignet und nicht zum einmal benutzen danach wegwerfen gedacht sein soll, uhh dann dauert das lange, da man das Holz erst trocken muss und dann erst bearbeiten kann. :-x Aber hey ich kann ja mal einfach so tun, denke da so an ein paar Bogenrohlinge mitnehmen und so tun als ob man die gerade frisch aus dem Wald geholzt hat. Denke das kommt ganz gut. IT koennte ich dann ja meine Boegen weiter bearbeiten, bis sie eben fertig sind. Ja das dachte ich mir das ich das mit den Larppfeilen Marke "Eigenbau"vergessen kann, ist da zuviel Risiko drin oder fehlt dort eher das Vertrauen zu dem Erbauer der Pfeile?

    Ich sage nochmals danke das du mir so schnell und mit einigen suuuper tollen Anregungen um dich geworfen hast, danke! Ich werde mir deine Tipps zu Herzen nehmen und erstmal richtig Bogenbau bueffeln und praktizieren ,sprich endlich mal meine Bogen die in meinem Keller versauern zu Ende machen. Ja bis ich dann etwas besser damit bin. Solange kann ich diesen Charakter doch als eine Art Jaeger mimmen oder? Was haelst du davon( die anderen Leser koennen auch antworten, fuehlt euch angesprochen)
    Zu guter letzt, macht mich zum Thema Rechtschreibung richtig fertig, da ich echt sonst alles vergessen :wink: Freue mich auf weitere Anregungen.

    Gruesse Jan Rabenherz(zu meinem Namen noch mal kurz ist der Okay nicht zu kitschig?)

  5. #5
    Jan Rabenherz
    Jan Rabenherz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12
    Danke Alex.
    Ich werde deine Meinung natuerlich auch beherzigen. Es tut mir abermals leid wegen meiner Rechtschreibung. Verzeihung.

    Also ihr duerft mich gerne korrigieren it okay, ich will ja noch Deutch schreiben koennen wenn ich wieder nach Deutschland komme.

    Freue mich ueber weitere Kritiken, Anregungen, etc

  6. #6
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Uih, mit 15 schon in Australien. Glückwunsch. Es ist schon etwas besser geworden.

    Zu Reparaturen: Man sieht ja jemanden nicht unbedingt an, dass er Anfänger ist. Und selbst unter Anfängern im LARP sind schon "Vollprofis" im Basteln dabei. Wenn ich merke, dass mein Gegenüber von der Materie Ahnung hat, kann es durchaus sein, dass ich ihn Probeweise mal was flicken lasse. Wenn mir die Arbeit gefällt, sicher auch öfter. Oft kommt sowas nicht vor, im Bogenbereich wüsste ich auch weniger, was man reparieren könnte, außer vielleicht abgerissene Befiederungen von Pfeilen. Ansonsten dürften eher bauen und verschönern (Lederumwicklungen um den Bogen etc.) an der Tagesordnung stehen.

    Ich spiele unter anderem auch einen Schmied und als solcher Dengel ich auch schon mal OT, die teilweise dünnwandigen LARP-Platten aus oder erneuere Nieten. Sowas kommt vor, aber nicht oft.

    Zum Bogen bauen: Es spricht doch nichts dagegen, abgelagertes Holz auf Con mitzubringen und daraus was zu machen. Das Holz musste historisch auch abgelagert werden, die haben die Bögen auch nicht aus frischem Holz gebaut. Deine Idee mit den Rohlingen finde ich von daher genau richtig. Und so lange Du noch noch gut genug bist, verkaufsfähige Ware feil zu bieten (Und die Anforderungen an LARP-Bögen sind nun erheblich geringer als an sonstige), bist Du eben noch Lehrling am lernen. Ist doch super.

    Zum Namen, der ist an sich OK... höchstens für ein paar Leute aufgrund jemand anderes mit dem Namen "Rabenherz" vorbelegt. :wink:

    Musst Du Dich aber nicht dran stören. Gibt es einen Grund, warum sich einige Leute in letzter Zeit "Rabenherz" nennen? Gibt es da wieder ein Spiel oder Roman, mit einem Charakter, der so heißt? Dann würde ich davon eher abraten.

    Ach so, bevor ich es vergesse: Die obligatorischen Tips. Falls Du es noch nicht kennst, viele Fragen kann man sich auch im LARP-Wiki beantworten:
    www.larpwiki.de

    Hab Dir mal ein paar Links rausgesucht, die für Dich interessant sein könnten:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?AnfangenMitLarp
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....%E4hrigeImLarp

    Evtl. noch:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....gerBrosch%FCre
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?TuDasNicht

    Grüße,
    Alex

  7. #7
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    das mit dem Deutsch verlernen geht mir heute noch so - nach einem Jahr USA brauche ich nur ein englisches Buch zu lesen und schon fallen mir die Deutschen Wörter nicht mehr ein, vor allem, wennich aufgeregt bin . Relax.

    Es spricht ja auch nichts dagegen, die Rohlinge auch IT mit zu nehmen. Ich weiß ja nicht, ob Bogenbauer auf die walz gehen können, da die ja eher einen festen punkt brauchen, wo sie Hölzer lagern etc. Aber bei der Sendung mit der Maus war mal ein ganz toller Bericht über Bogenbau, und die DJH bot vor ein paar Jahren Bogenbaukurse an...

    Es gibt garantiert X-verschiedene Möglichkeiten, Bögen zu bauen - informiere dich über verschiedene und versuche eben auch einen zu finden, für den man kein halbes Jahr benötigt oder keinen festen Wohnort...

    Hm, ja gut, ich weiß immer noch nicht, ob ich von einem Frenden, gerade in deinem Alter pfeile kaufen würde... aber klar, wenn du einen guten Aufbau beweisen kannst und die Dinger wirklich stabil baust kannst du die Leute vielleicht überzeugen - dann musst du allerdings auch gute Preise anbieten...

  8. #8
    Jan Rabenherz
    Jan Rabenherz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12
    Ich habe mir jetzt ein paar Gedanken zu meinen IT Faehigkeiten gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es doch ganz gut sei mehr, viel mehr Fachwissen anzuhaeufen, doch dabei denke ich sollte ich darauf achten mehr Mittelalterbegriffe zu verwenden, da ich denke das es komisch kommt wenn man IT anfaengt zu erklaeren das der Bogen oder der Pfeil einen Fieberglasstab als Kern hat. So ich kann nicht lesen und schreiben, wobei das schon etwas schwerer darzu stellen sein wird da man sehr viel schon aus dem Augenwinkel, halb gelesen hat. Da mich mein Lehrer oft zur Jagd mitgenommen hat, um meine Boegen zu testen und um mal aus der Stadt raus zu kommen, werde ich woll etwas besser Bogenschiessen koennen(muessen) :wink: . Das heisst das ich mit meinem Freund als Ziel etwas ueben werde. So da ja garantiert auf einen dieser Jagdausfluege, mir irgendwann mal etwas passiert ist , z.B. ein Tier das verletzt war hat mich angefallen, oder ich bin so ungeschickt wie ich am Anfang war mit dem Bein umgeknickt und dieses musste geschient werden. Worauf ich hinaus will ist das ich etwas Erfahrung zum Thema "Erste Hilfe" auf den Jagd(ausfluegen) gesammelt habe, doch vorsicht nur etwas.Ich will nur wissen wie man grobschlaechtig ein Bein schient oder warum man eine Wunde auwaescht und danach einen Verband anlegt. Also nichts grosses und vor allem will ich mich nicht mit den Heilern da draussen in der Larp Welt messen, nur falls mal einer nicht gerade zur Hand ist haette ich dort etwas Erfahrung im anlegen eines provisorischen Verbandes :lol: . Dazu haette ich mal eine Frage, gibt es spezielle Regeln zu Erste Hilfe? Ich denke schon und muss man sich die mit Punkten erkaufen? Das waere ja auch logisch doch ich denke das variiert von Regelwerk zu Regelwerk oder? Ja aber wieder zurueck zum Thema, ich werde jetzt wirklich ueben Bogen zu bauen um mich dann etwas auf mein OT wissen IT u stuetzen.

    Nochmal zu Luthien, ich weiss das mir nach zwei Jahren spielen der Charakter floeten geht da er wieder nach Hause gehen will. Doch ich finde das macht doch einen gewissen oder den gewissen Reiz beim spielen aus, da ich (hoffe ich mal) eine Gruppe innerhalb dieser zwei Jahre finden werde und die vlt mich nicht verlieren will. Das ergebe doch wieder ein schoenes Rollenspiel.

    Alex ich habe mir deinen Link angeschaut und muss sagen, wirklich gute Arbeit, habe es mir sofort runterkopiert auf den Rechner und bin dabei das wichtigte auf einem Notizzettel zu kopieren,(ja ab und zu mache ich solche Zettel damit ich auch echt alles wichtige von erfahreneren Leuten behalte, denn das ist ja oft zehr viel was sie mit dir teilen koennen)


    Wer Probleme mit meiner Rechtschreibung hat nur heraus damit, freue mich ueber eure Ehrlichkeit und bin fuer jede Kritik jeder Art offen. Denke ich mal.

  9. #9
    Jan Rabenherz
    Jan Rabenherz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12
    Vielen Dank nochmals.
    Ich werde jetzt erstmal Larpwiki durchstoebern.
    Ausserdem wollte ich nur mal sagen das ich es suuper toll finde wie ihr mit Neueinsteigern umgeht. Ich habe da in anderen Bereichen schlechte Erfahrungen gemacht und wollte hier etwas Vorsichtiger ran gehen, doch ihr macht mir echt Mut danke.
    Ja Australien ist suuper. Doch ich wuerde euch allen abraten wenn ihr nicht gerne auf Hitze steht. Da bei mir normale Temperaturen von 30 /40 Grad pro Tag herschen. Man wird zwar braun doch mit Larp wird es hier nichts wenn man nicht nach 20 Minuten totall am Boden zerstoert herumkriechen will :lol: . Ja aber dafuer habe ich ja Zeit meine Ausruestung zusammen zu suchen. Da wollte ich euch noch mal etwas fragen. Ein Lehrling hat ja nicht alzu viel verdient also, finde ich auch total logisch keine Ruestung und auch nur im absolutten Notfall Leder sontiger Art, das zur Ruestung taugt, Bekleidungsleder denke ich ist okay? Oder?
    Ja ansonsten denke ich nur das ich erstmal einen Larpbogen verwenden werde da selbstgemachte doch oft zu stark sind. Ein einfaches Hemd einen schicken Hut und eine Hose fuer den Anfang tuen es doch auch.
    ICh wollte nur erwaehen als Nahkampf Waffe wollte ich eigentlich nichts mitnehmen doch ich denke einen Dolch, der an ein Jagdmesser erinnert, waere okay. Was halltet ihr davon so erstmal? Sobald ich aus Australien zurueck bin mache ich mich sofort an das basteln und naehen.Nicht zu vergessen mein altes Hobby den Bogenbau wieder an zu fangen.
    Vlt habt ihr ja ein paar gute Gewandungsbilder fuer mich? Zum Thema Seiten fuer das Leder fuer den Koecher ,(den ich mir auch selber machen werde, ich besitze auch schon eine Anleitung, die habe ich von meinem ersten Mittelalterbogenbaukurs noch )werde ich mich doch bei www.Lederkram.de das richtige etwas finden oder?

    Freue mich auf Antworten.

    Jan Rabenherz(und nein der Name ist von keinem Bucherroman Held abgekupfert, ich hielt ihn aber dank des Rabens in ihm etwas zu kitschig doch ich werde ihn behalten egal wieviele ihn besitzen, nur noch kurz gesagt der richtige Name meines Chars ist Jan Bergwacht, doch das ist der Name meines Vaters den ich nicht kenne und desswegen habe ich mir selber den Namen Jan Rabenherz gegeben da mein Lehrmeister ja so heisst und wie ein zweiter Vater fuer mich war .)

  10. #10
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Fiberglaskernstab? Na ja, das ist eine Möglichkeit, einen Bogen zu bauen - wenn du diese verwendest, wäre es wirklich besser, dir Rohlinge mit zu bringen als den vor Ort ein zu kleben. Warum aber nicht vollkomen aus Holz? Wie gesagt, schau dich um, welche arten des Bogenbaus es noch gibt - nicht nur auf eine schauen...

    Wirklich viel zu lesen gibt es auf Cons eh nie - vielleicht werden ein paar Dokumente unter die Leute geschmissen, aber die werden jemandem, der nicht lesen kann, nicht sehr oft unter die Nase gerieben .

    Dein Freund als Ziel? äh, nee, versuch erst einmal, ein unbewegliches Ziel zu treffen - schau doch mal, ob du in deiner Gegend jemanden hast, der dir Bogenschießen beibringen kann - vielleicht im örtlichen Schützenverein? Und dann bau dir zB. aus alten Kartons ein Ziel auf, lerne deinen Bogen kennen und deine Pfeile. Bau oder kauf dir ein Paar LARP-Pfeile, denn die verhalten sich völlig anders als normale Pfeile.

    Wunden - jeder kann nach DragonSys eine Wunde reinigen und verbinden - das heißt jedoch nicht, dass sie danach geheilt ist - dafür muss man die Heilkunde oder den Zauber "Wunden heilen" haben, den man sich durch Punkte erkaufen muss...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reederssohn auf der Fluc.... ähhh Wanderschaft.
    Von Schwannis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 14:36
  2. Ein Druide auf Wanderschaft
    Von Pedro im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 22:46
  3. Frederik Parx - Müller auf Wanderschaft
    Von Parxbrother im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.12.2008, 06:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de