Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Layla
    Layla ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    3

    Entscheidungshilfe für Anfängerin

    Hiho ihr!

    Da ich dies Jahr zu meinem ersten Con (aufs Drachenfest) fahren werde bin ich am überlegen, welcher Charaktertyp für mich als Anfängerin das richtige wäre. Dabei spielt für mich auch die Wahl der Waffe eine entscheidene Rolle. Zur Wahl steht eigentlich folgendes:

    1. Die Bogenschützin
    Das positive an der Bogenschützin wäre eindeutig, dass ich einen (wirklich schönen) Bogen mit 6 Pfeilen von meinem Freund bekommen könnte. Das heißt, dass ich eigentlich nur nocheine neue Sehne und einen Paar Lederandschuhe oder eine Art Fingeschutz bräuchte, weil mir beim üben die ?Zughand? immer total wehgetan hat.
    Den Nachteil an der Bogenschützin sehe ich nur darin, dass ich erstes glaube viel üben muss (in der Larpzeit stand was von einer Trefferquote von deutlich über 70%) und zweitens, dass die "Kampferfolge" wahrscheinlich ausbleiben werden. Ich bezweifle, dass in den richtigen Schlachten Bogenschützen großartig mitwirken können. Da sind die anderen Charaktertypen eindeutig näher am geschehen dran. (hab auf der Drachenfest DVD auch nie großartig viele Bogenschützen gesehen.)

    2. Die Abenteuerin (oder so ähnlich ) halt keine Kriegerin in Platte oder so

    Typ A - mit Schwert
    Ich dachte dabei an eine Art Piratin (noch nicht sicher) mit *diesem*Schwert oder alternativ mit *diesem*, wenn ich ganz weg von der Piratin gehen würde.
    Eine ordentlich verkleidung hätte ich auch schon. Ist auch wirklich gut genäht; also nicht so mit Fasching-Kitsch uns so...

    Typ B - mit Kampfstab (oder von meinem Freund auch gerne Pockstab genannt :lol: )
    Dabei dachte ich an entweder einen ganz einfachen Kampfstab oder etwa an so einen *schönen Stab* oder zur Not auch eine *Halblanze* . allerdings finde ich diese Stäbe ganzschön teuer, zumal es ja mein erster Con wäre und man ja nie weiß ob es jetzt für einen das Richtige ist. Aber wenn man nicht krichtig kämpfen ist das evtl. auch weniger spannent als mit Kämpfen.
    Also wenn mir jemand so etwas bauen kann und ihn mir verkaufen möchte würde ich mich freuen Mein Freund mint, dass das nicht so einfach ist wie es sich anhört, weil er es auch schonmal probiert hat.
    Ein richtges Kostüm sollte sie eigentlich nicht bekommen, halt nur die normale Stadtgewandungen


    Äußert einfach mal frei eure Meinung. Über die genaue Charakterplanung kann man sich ja erst danach wiklich Gedanken machen; wobei ich natürlich für jeder der drei Typen so eine Mini-Story schon im Kopf habe :wink:

    PS: die Grundhilfen von Larpwiki hab ich mir auch schon angeschaut

  2. #2
    Jan Rabenherz
    Jan Rabenherz ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12
    Ja erstmal , Herzlich Wilkommen,(ich denke das habe ich noch nicht zu dir gesagt)

    Ich bin relativ neu hier und desswegen will ich meine Nase nicht so weit vorstrecken, doch ich kann sagen was eigentlich ziemlich allgeimein gueltig ist. Diese drei Charaktertypen sind wahrscheinlich die Typen die dir am meisten Spass machen oder? Wenn ja dann wuerde ich dir als Rat(wobei ich habe ja kaum Erfahrung ) empfehlen, ersten fuer den absoluten Beginn den Charakter zu spielen der a)Eine relativ schlichte und leicht selbst herzustellende Gewandung hat
    b)Die Waffen die dein Charakter besitzen soll oder mit denen er Umgehen soll schon mal in der Hand(wobei wer von den gesamten Anfaengern auf dieser Welt bei Larp hatte schon mal eine echtes Schwert in der Hand?) oder ein bisschen uebung mit dem Umgang besitzen.

    Ansonsten kann ich nicht viel sagen, da du ja genau wie ich Larpwiki schon durchtoebert hast. Aber ich moechte dich erstmal auch noch Loben das deine Charakter chon auf den neu Beginn geschnitten sind, ich meine ein Abenteurer ist kein Schwertschwingender Berserker, sonder ein Charakter der sich in viele verschieden Richtungen ausbauen laesst, deswegen wuerde ich den Bogenschuetzen als etwas schwerer zu mimmen einstufen und dir den Abenteuerer mehr empfehlen, doch ich will dir nicht vorschreiben was du tun sollst. Ich finde den Abenteurer nur leichter zu mimen(spielen). Wenn du aber einen Charakter mit etwas schwiergerem Handwerk spielen moechtest, nur zu, aber mache es dir dann nicht selbst zu schwer.(ich hatte auch eine wirre Idee ueber einen Powerchar naja ich habe sie zum Gleuck nicht gepostet :lol: )


    Also wuensche dir noch viel Erfolg und Spass bei Larp.
    Jan Rabenherz

  3. #3
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Hallo Layla, und willkommen beim besten Hobby der Welt!

    Ich würde dir gerne die allgemeinen ersten Ratschläge für Anfänger geben:

    1. Durchsuche das LARPwiki - hier finest du sehr vieles zu den von dir angesprochenen Themen, zB.
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?AnfangenMitLarp

    2. Auf deinem ersten Con brauchst du noch keine Waffe - wie du ja schon sagtest, kosten die teilweise kleine Vermögen, daran wird auch (oder schon gar nicht) eine selbstgebaute Waffe nichts ändern - diese sind oft noch teurer, da die Händler alleine durch die Mengen, die sie bestellen und bauen Rabatte bekommen/geben können.

    3. Rabenherz hat recht - suche dir für den Anfang einen Anfängercharakter aus - natürlich kannst du eien Bogenschützin spielen - aber eben n icht eine, die bereits das weibliche Äquivalent zu Robin Hood ist. Versuche, einen Charakter zu finden, der vielleicht nebenbei schon einmal einbißchen Bogenschießen geübt hat und weiter an seinen techniken feilt - das bietet auch immer sehr schöne Spielansätze - geh auf Cons zu Bogenschützen und frage sie, ob sie dir ein bißchen was zeigen könen, wie sie schießen, anvisieren, ihren Bogen Pflegen...

    Desweiteren gilt - du must auf einem con nicht kämpfen - ichhabe bei deinen Charaktervorschlägen das Gefühl gehabt, dass du dir überlegt hast, wie du am besten im Kampf eingesetzt werden könntest mit deinem Können oder Vorlieben. Du kannst aber genauso gut einen Charakter sppielen, der nicht unbedingt bei jedem Handgemenge gleich vorstürmt.

    Ein Stab ist die ideale Devensiv-Waffe - sie kann einen Gegner auf Distanz halten, selbst wenn man noch recht ungeübt ist. Außerdem sieht sie weniger agressiv aus als Klingen.

    Versuche einmal, anders an die Sache ran zu gehen - was sind deine Fähigkeiten?Was interessiert dich? Was möchtst du auf einem Con machen können? Die Bogenschützin finde ich da einen guten Anfang, aber du hast schon recht, bis du nicht ungefähr bestimmen kannst, wo dein Pfeil hinfliegt halte dich besser aus Kämpfen raus.

    Auch kannst du schauen, welcher Charakter zu den Leuten passt, mit denen du zusammen auf ein Con gehst - der Anfänger, der liebend gerne einen Aragorn-Verschnitt spielen will, wird warscheinlich belächelt, wenn er sich zu seinen Kumpels ins Ork-Lager setzt .

    Und zu dem Kostüm sei gesagt - da bekommst du schnell ein gutes Kostüm für den Anfang zusammen, da gibt es viele Tips und Tricks. Elemente von dem piratenkostüm kan nman vielleicht auch verwenden, frage ansonsten bei deinen mitlarpern herum, ob sie einen Fundus an Sachen haben, den sie nicht brauchen.

    Viel Spaß noch!

  4. #4
    Nutz
    Nutz ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    972
    Zitat Zitat von luthien368
    3. Rabenherz hat recht - suche dir für den Anfang einen Anfängercharakter aus - natürlich kannst du eien Bogenschützin spielen - aber eben n icht eine, die bereits das weibliche Äquivalent zu Robin Hood ist.
    Warum sollte das nicht gehen, sofern man OT gut Bogenschießen kann?

  5. #5
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Also, genereller Weg:
    - erst das Charakterkonzept
    - dann die Gewandung (Blöden Hut nicht vergessen :wink: )
    - dann die Ausrüstung
    - und zum Schluß erst Waffen und/oder Rüstung

    Das generelle Problem für Anfänger hast Du auch schon gut erkannt: Der Anfänger weiß meist nicht, was ihm liegt oder gefällt. Deshalb erstmal: Füße still halten, Finger weg vom Geldbeutel. Versuche Dir für Deine erste Con so viel wie möglich zu leihen und daraus einen stimmigen Charakter zusammenzuschustern. Das muss nichts dolles sein. Waffen kann man sich meist auch von Freunden ausleihen und/oder auf der Con mal durchprobieren. Wenn man weiß, was man will und mag, kann man entspannter planen. Vielleicht verwirfst Du nach dem Drachenfest Deinen ersten Charakter schon wieder oder lässt das Hobby ganz sein, weil es nicht Dein Ding ist. Alles schon da gewesen.

    Wenn Du natürlich zum DF schon Deinen fertigen Charakter haben willst, würde ich Dir empfehlen, Dir vorher mal eine Veranstaltung als NSC zu suchen. Das ist nicht so teuer und die meisten Orgas haben einen Fundus, wo man sich mal durchprobieren kann. Danach weiß man zumindest schon mal, ob einem der Kampf überhaupt liegt und welche der genutzten Waffen zu einem passt. Und vielleicht auch, was einen sonst noch reizt.

    @ Nutz
    Sie hat doch geschrieben, dass sie eben noch nicht so gut ist...

    Grüße,
    Alex

  6. #6
    Nutz
    Nutz ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    972
    Och ich denke wenns einfach bleiben soll, kann man zumindest einen Großteil der Kostümierung schon vorher kaufen.

    Mit Tunika und Hose kann man, finde ich, nicht viel falsch machen, wenns halt nichts aufwändiges sein soll.

    Spielt man halt erstmal nen Bauern oder ne Bäuerin, hat man an sich ja noch alle Wege offen für später

  7. #7
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Da gebe ich Dir Recht, manchmal kann man sich auch nichts leihen.

    Grüße,
    Alex

  8. #8
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Den Nachteil an der Bogenschützin sehe ich nur darin, dass ich erstes glaube viel üben muss (in der Larpzeit stand was von einer Trefferquote von deutlich über 70%) und zweitens, dass die "Kampferfolge" wahrscheinlich ausbleiben werden. Ich bezweifle, dass in den richtigen Schlachten Bogenschützen großartig mitwirken können. Da sind die anderen Charaktertypen eindeutig näher am geschehen dran. (hab auf der Drachenfest DVD auch nie großartig viele Bogenschützen gesehen.)
    Absoluter Quatsch. Ich als Schildträger, also der arme Kerl der IMMER vorne steht, war über unsere Armbrustschützen/Bogenschützen auf dem Drachenfest 07 absolut froh. Wenn du immer einen in der nähe hast ist das ein perfekter Supporter. Der Bogenschütze ist der absolute Antimagier und auch gegen "feindliche" Schützen sehr effektiv. Oder auch um ne Dose (Vollplattenrüstungsträger) aus der anderen Schlachtreihe zu ballern wenn der mal nicht aufpasst.

    Kleines Beispiel:

    Wir standen in der Schlachtreihe und auf der "feindlichen" Seite hinter den Linien ein Magier, der hinter den Linien schön seine Zauber gewirkt hat aber dann wenigstens so ordentlich war und beim Wirken vor die Schlachtreihe getreten ist, meist hat er einen Windstoß gezaubert wo wir natürlich nicht mehr zum schlagen kamen und das ganze dann doch immer recht einen Nachteil gebracht hat wenn plötzlich da immer leicht die Reihe aufbricht. Also kurzerhand einen Bogenschützen besorgt der den Pfeil angelegt hatte und als der Magier nach vorne kam... nun ja... Pfeiltreffer, Zauberunterbrochen, Schwerthieb nachgesetzt, Lanze kam dazu... wär ärgerlich für ihn.

    Ich bin über Bogenschützen Supporter absolut erfreut gewesen.

    Edit: Und Bogenschützen sind auch sehr effektiv darin die anderen Hauptmänner zu demontieren. Was, erstaunlicher weise, ne wirklich krasse Auswirkung hat wenn plötzlich der, der den Ton angibt und die Leute passend leitet (wenn ers gut macht) weg ist.

  9. #9
    Nutz
    Nutz ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    972
    Was so schlimm ja auch nicht ist, Tunika und Hose sind selbst wenn mans etwas besser mag so teuer nicht, und lassen sich wenns einem tatsächlich nicht gefällt, aufgrund ihres universellen einsatzes auch recht gut verkaufen...

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Gerade für das Drachenfest muss man aber meiner Meinung nach schon etwas andere Maßstäbe an die Charakterwahl anlegen als auf anderen Cons. Schließlich ist das Drachenfest doch sehr schlachtenbetont, so dass es für mich schon auch Sinn macht, Waffenwahl und Rolle im Kampf in die Planung miteinzubeziehen. Das gilt natürlich, wenn man denn wirklich kämpfen will, man kann natürlich auch ohne!

    In diesem Zusammenhang würde ich auch von einer Bewaffnung nur mit einem Schwert abraten. Damit richtet man in Schlachtreihen nur sehr wenig aus, und gerade wenn man noch weder über Helm noch über Schutzkleidung (bei Frauen sollte man auch über Torsorüstung nachdenken) verfügt, ist das Verletzungsrisiko nicht von der Hand zu weisen. Für so einen "Frontkämpfer" der viel vorne mitmischt würde ich deshalb also schon, was Waffenausstattung angeht, zu einem preiswerten Helm, einem Gambeson oder einer Brustplatte, und als Waffe entweder zu Schild oder einer Stangenwaffe raten. Eine Schwertlanze empfinde allerdings für die meisten einfachen Charaktere schon als ziemlich unpassend.

    Mit einem Bogen oder einer anderen Schusswaffe ist man da etwas leichter bedient, so kann man an Schlachten teilnehmen, ohne direkt in der vordersten Schlachtreihe auf die Mütze zu kriegen, und da solche Charaktere meist wenn dann nur individuell und in kleinen Scharmützeln angegriffen werden läuft da meiner Erfahrung nach der Kampf meist kontrollierter ab und das Verletzungsrisiko ist nicht so hoch, weswegen man auch ganz gut ohne Schutzkleidung auskommt. Gerade in solchen größeren Schlachten ist das Leben als Bogenschütze auch einfacher, da man recht gut Leute unter Feuer nehmen kann, ohne dass sie einen direkt nach dem ersten Schuss über den Haufen rennen. Wichitg ist hier allerdings, genug Munition einzuplanen, 6 Pfeile sind verdammt schnell verschossen und als Schütze nach den ersten 5 Minuten ohne Munition rumzustehen ist ziemlich doof. Ich hatte auf dem großen Manöver nie Probleme, auch ganz schnell ein dutzend Schuss aus meiner Arkebuse unter die Leute zu bringen, und das obwohl man mit dieser Waffe wegen ihrer kurzen Reichweite bei weitem nicht so leicht Ziele findet wie mit einem Bogen.
    Wenn du also leicht an einen Bogen kommst würde ich dir eigentlich dazu raten, und dazu vielleicht noch ein paar Pfeile nachzukaufen.

    Auf jeden Fall ist es aber immer ein guter Rat, sich nach Waffen umzusehen die du dir leihen kannst, denn auf einem Con wie dem Drachenfest sind die meisten Leute eh überbewaffnet. Dann kannst du auch mal andere Dinge ausprobieren und schauen, was dir am meisten liegt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anfängerin aus NRW
    Von Madrina im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 06:24
  2. Anfängerin aus Hamburg
    Von Elanor im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 09:37
  3. Die Qual der Wahl - Entscheidungshilfe gesucht
    Von Decembrius im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 09:48
  4. Anfängerin sucht...
    Von Lean Dracalea im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 19:51
  5. Anfängerin stellt Charakteridee vor...
    Von Demira (Archiv) im Forum Sonstige
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 10:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de