Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Loce
    Loce ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    3

    Bitte um Eure Meinung zu meinem Chara.

    Hier mal mein Charabogen

    Also mein Name ist Leasar (auch so gesprochen)
    Ich wurde geboren, wo? Weiß ich nicht. Ich war zwar dabei, aber ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern.
    Meine Eltern? Nun ja, meine Mutter war eine sehr schöne Frau, was heißt war, jetzt lebt sie mit ihrem neuen Mann irgendwo im Nirgendwo, jedenfalls weit weg von hier und jenem diesem Ort!
    Ich bin bei meinem Onkel und meiner Mutter aufgewachsen. Nun ja, mehr bei meinem Onkel, obwohl meine Mutter immer da war. Sie war eine seltsame Person, ich hatte immer das Gefühl das sie mir irgendwie fremd ist und andererseits wusste ich immer das sie ihr Leben für mich geben würde.
    Sie war das ganze Gegenteil von meinem Onkel, so sehr sinnlich, man konnte sich ihrer einfach nicht entziehen.

    Ihr Wesen war immer sanft aber sehr bestimmt. Ich konnte ihr nie etwas abschlagen, geschweige den sie durchschauen. Sie hat einen irgendwie verzaubert. Wie? Weiß ich einfach nicht.
    Aber daher hab ich wahrscheinlich meinen Hang dazu, ja wie soll ich sagen, sie hat immer viel Wert darauf gelegt, das ich schreiben und lesen kann. Egal welche Sprache auch immer, Hauptsache ich kann irgendwas lesen und schreiben?
    Also ich mag Alchemie und alte Schriften oder wertvolle Bücher, das fasziniert mich ganz furchtbar, natürlich nur ganz heimlich wer möchte schon solch ein Quacksalber sein?

    Also mein Onkel war sehr praktisch veranlagt. Warum er nicht mein Vater ist?
    Er ist es nun mal einfach nicht mein Vater! Mein Vater war nur eine Liebelei meiner Mutter sie sagte immer, das das nicht wichtig sei ich bin wer ich bin!
    Und ich bin eigentlich ganz froh darüber, zu seien wer ich bin und ich mich nicht nach irgendwelchen Vätern oder nach wer weiß was, zu richten habe.
    Wer auch immer mein Vater war, er hat meinen Segen. Er hat seinen Teil dazu beigetragen das ich in dieser Welt leben darf, und der Rest liegt wohl eher bei mir.
    Es ist mein Leben!

    Also was kann ich?
    Nun alles und nichts! Ich kann alles was man können muss um zu überleben und was Mann oder Frau dazu so lernt, ein wenig Jagen und Essen zubereiten, ein wenig zu feilschen und um die Gunst eines Herren zu werben, um ein wenig Geld zu verdienen.

    Seid einiger Zeit stehe ich im Dienste eines Magiers, der meine Mutter sehr gut kannte, aber sehr im Verborgenen arbeitet.

    Ich muss also immer alles für ihn besorgen, egal was ihm gerade einfällt!
    Aber egal was für ausgefallene Dinge es wieder sein müssen, irgendwie mag ich den alten Mann also versuch ich mein bestes, natürlich neben meinem eigenen Spaß, ihm das zu besorgen was er auch braucht. Er bezahlt mich schließlich gut dafür.
    Er mag die Menschen nicht sonderlich, er meint sie seien töricht und naiv.


    Das kann Leasar wirklich!
    Er kann Karten lesen, auch nach Himmelsrichtungen! Nun ja, ich würde sagen er könnte sich auch verteidigen wenn er muss. Er hat einen Reiterbogen und einen Dolch und einen Wanderstock. Da er im Wald aufgewachsen ist, würden ihn die meisten für einen Waldläufer halten.

    Er hat einen grünen Überrock aus Leder.
    Braune halblange Haare.
    Einen braunen mittelalterlichen abgetragenen Kittel mit goldenen Kreutzen am Bund entlang.
    Ein weinrotes Hemd das man aber kaum sieht.
    Eine schwarze (ausgeblichene) Hose, einen Wadenschutz aus schwarzem Leder und silbernen Schnallen und schwarzen Schuhen.
    Ach ja und schwarzen Armstulpen aus Leder, die man aber auch nur sieht wenn er den grünen Überrock auszieht .
    Natürlich einen Gürtel und ein aus grauem groben Leinen gefertigte Gugel mit Schnürung, na ja Taschen und so'n Zeugs, eine Essen-Dolch und Larp- Kampfdolch, Gürteltaschen und Klimmperkram eben.
    Für kalte Tage hat er einen grauen Umhang mit einer ehr kostbaren Schließe und Kapuze.

    Passt das?

    Er mag aber gutes Essen und Met und hat eine ausgeprägte Schwäche für roten leiblichen Wein.
    Ein seltenes Talent ist, das er Laute spielen kann (also Gitarre kann ich wirklich!). Wenn man ihn alle Fakten vorträgt ist er manchmal sogar fähig die finstersten Schlüsse zu enträtseln ob es nun wichtig ist oder nicht, unterschätzen sollte man das nicht solange es logisch aufgebaut ist!

    Ansonsten ist er neugierig meist freundlich, manchmal auch launisch oder provozierend, obwohl er immer versöhnliche Töne anschlägt wenn er denn bemerkt, das er über die Stränge geschlagen hat.

    Er hat aber bei ernsthaften Streitereien ein ausgleichendes Wesen und ist so gut wie immer in der Lage die Gegner zu beruhigen, warum auch immer. (Bei Orks und Elben schafft er das aber auch nicht)
    Hauptsächlich liegt das an der Gabe das er in der Situation ist, sich in die Lage anderer Wesen zu versetzen, egal ob Orks, Elben, Menschen, Kender, Zwerge oder anderer Wesen.
    Das macht er allerdings nur wenn die Kacke, im Sprichwörtlichem Sinne am Dampfen ist. Jede Orga sollte das ja beachten, wenn in bestimmten Situationen nicht der Plott platzen soll.

    Durch und durch ist er jemand der möglichst unkompliziert und möglichst schnell seinen Auftrag erledigen will, aber aufgrund seiner Eigenschaft, das er sich immer und bedingungslos für die Verteidigung der Gerechtigkeit einsetzt häufig in Konflikte gerät.

    So! das wars in etwa, was haltet ihr davon, ist das spielbar?

  2. #2
    Irian
    Irian ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Irian

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    505
    Insgesamt nicht schlecht, bei der Gitarre würde ich allerdings vorsichtig sein. Ne moderne Klampfe ist halt ne Klampfe und keine Laute.

  3. #3
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Argh - also erst einmal würde ich die Geschichte umschreiben, so dass man sie lesen kann ohne Knoten in die Gehirnwindungen zu bekommen - nicht böse sein, aber dieses frage-Antwort Spiel ist furchtbar zäh zu lesen - desweiteren scheint es mir, dass ich deine Mutter nach dieser Charaktergeschichte besser kenne als dich . Nicht bös sein.

    Das mit deine mutter hab ich nicht ganz versteanden - lebt sie nun woanders oder bist du bei ihr afgeawachsen???

    Dein Interresse an Alchemie etc. ist ja schön, aber vom Lesen kommst du ganz urplötzlich und ohne zusammenhang darauf - und warum will niemand einen Quacksalber? Meint das nur dein Charakter? Warum?

    Eine Richtung habe ich bisher auch noch nicht entdeckt - warum reist dein Charakter? Was tut er, außer, dass er ein Mädchen für alles ist? Hat er denn nichts gelernt?

    In einer Charaktergeschichte ist weniger wichtig, wie ausgeglichen, neugierig, augeschlossen etc. der Charakter ist. Wichtig ist hier, die Hintergründe des Charakters zu verdeutlichen, wer ist er, wo kommt er her, warum verhält er sich, wie ier sich verhält?

    Wieder einmal kann ich die 20 Fragen zur Charaktererschaffung posten...


    1.Wer waren die Eltern eures Charakters? Haben sie den Charakter großgezogen? Wenn nicht, wieso? Wenn nicht sie, dann wer?

    2.Hat der Charakter Freunde aus der Kindheit oder Geschwister? Wo sind diese nun? Was ist aus ihnen geworden? Steht der Charakter noch in Kontakt mit ihnen oder sind sie getrennt? Warum?

    3.Wie war die Kindheit für den Charakter? Ruhig und friedlich oder turbulent und traumatisch?

    4.Hat oder hatte der Charakter irgendein Vorbild? Welches und wieso?

    5.Was hat der Charakter gemacht, bevor er auf Abenteuer oder auf die Reise ging? Wer trainierte/unterrichtete den Charakter, so dass er nun seine Fähigkeiten hat?

    6.Warum ist er überhaupt auf Reisen gegangen?

    7.Was sind die moralischen und religiösen Grundsätze und Vorstellungen? Wer oder was hat dies dem Charakter näher gebracht?

    8.Was mag der Charakter? Was tut er gerne?

    9.Hat der Charakter irgendwelche ungewöhnlichen Angewohnheiten oder körperliche Mängel?

    10.Hat der Charakter geistige Schwächen oder Krankheiten? Phobien? Wodurch äußert sich das?

    11.Kann dein Charakter töten? Warum würde er andere töten wollen? Hat er überhaupt Feinde? Würde oder könnte Dein Charakter diese töten?

    12.Hat dein Charakter irgendeine Beziehung zu anderen? Gibt es enge Freunde? oder Erzfeinde? Wenn ja, wer und wie sind die so drauf?

    13.Wie behandelt dein Charakter andere Leute? Vertraut er schnell anderen Personen? Oder nicht?

    14.Wie sieht dein Charakter aus? Bestehen äußerliche Auffälligkeiten wie Narben oder Tätowierungen? Wenn ja, woher stammen diese?

    15.Wie sieht ein ganz normaler Tag im Leben des Charakters aus? Die tägliche Routine? Wie fühlt oder reagiert er, wenn diese, aus welchem Grund auch immer, unterbrochen wird?

    16.War der Charakter während irgendwelcher umwälzenden Ereignisse dabei? Wie hat das den Charakter beeinflusst?

    17.Hat der Charakter berühmte oder berüchtigte Vorfahren? Warum waren diese berühmt oder berüchtigt? Wie reagieren Personen auf den Charakter, wenn der Stammbaum bekannt wird? Versucht der Charakter den Vorfahren gerecht zu werden oder lehnt er es ab oder ignoriert er seine Herkunft?

    18.Was sind seine Träume, Ziele, Sehnsüchte? Wie versucht er diese zu erfüllen? Und wie passt das Abenteurern in die Ziele, oder passt es gar nicht?

    19.Möchte der Charakter irgendwann mal eine eigene Familie gründen? Wenn ja, mit welcher Art von Person möchte er das?

    20.Hat der Charakter schonmal an die Möglichkeit seines Todes gedacht? Ein Testament gemacht für den Fall seines Ablebens? Wer erbt was warum?

  4. #4
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Puh, anstrengend zu lesen. Also erstmal, Deine Charaktergeschichte sagt alles und nichts aus. Die verwertbaren Informationen kann man mal locker auf 5 Sätze kürzen. Keine SL möchte erstmal einen Charaktermonolog lesen. Darüber hinaus sehe ich kein Charakterkonzept. Ich lese eine Geschichte, in der ein Charakter beschrieben ist, dessen Herkunft langweilig geheimnisvoll ist und der im Zweifelsfall für jede Fähigkeit einen Lehrmeister im Background hat. Aber praktisch umsetzen davon tut er nichts, außer, dass er Alchemie mag. Irgendwie wirkt das alles mehr als unausgegoren. Was soll das für ein Charakter sein? Was für Motivationen hat er? Was für einen Beruf?

    Grüße,
    Alex

  5. #5
    Irian
    Irian ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Irian

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    505
    Ok, kürzen stimmt. Ich fand sie deshalb nicht schlecht, weil "Mein Arbeitgeber, ein Magier, schickt mich auf den Weg, Zeug zu finden." als Charaktergeschichte doch ned so schlecht ist. Der Rest ist halt Ballast :-)

  6. #6
    Loce
    Loce ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    3
    Ok! Gut, war etwas viel Gefasel von meiner Seite, ich gebe jetzt einfach dem Wein die Schuld.

    Also ich fass mal zusammen, dank der netten 20 Punkt Liste von luthien368.

    Leasar wuchs bei Mutter und Onkel auf einen ab gelegenem Gutshof auf.
    Seine Mutter war wohlhabend, jedoch nicht reich
    (ich weiß nur nicht ob das auch mit den Klamotten so passt)

    Er hat einen grünen Überrock aus Leder.
    Braune halblange Haare.
    Einen braunen mittelalterlichen Kittel mit goldenen Kreutzen am Bund entlang.
    Ein weinrotes Hemd das man aber kaum sieht.
    Eine schwarze (ausgeblichene) Hose, einen Wadenschutz aus schwarzem Leder und silbernen Schnallen und schwarzen Schuhen.
    Ach ja und schwarzen Armstulpen aus Leder, die man aber auch nur sieht wenn er den grünen Überrock auszieht .
    Natürlich einen Gürtel und ein aus grauem groben Leinen gefertigte Gugel mit Schnürung, na ja Taschen und so'n Zeugs, eine Essen-Dolch und Larp- Kampfdolch, Gürteltaschen und Klimmperkram eben.
    Für kalte Tage hat er einen grauen Umhang mit einer ehr kostbaren Schließe und Kapuze.

    Seine Mutter lehrte ihn Schreiben und Rechnen
    Von seinem Onkel lernte er was man so auf einem Gut alles zu tun hat. Also alles was für eine Selbst bestimmtes Leben notwendig ist (wie Jagen, Feuer machen
    u.s.w).

    Er hat keinerlei Kampferfahrung, kann aber durchaus mit dem Bogen umgehen.
    Als Job würde ich sagen, das er ein Bote ist der auch Schreiben kann (was ja nicht unerheblich ist wenn man einem Magier dient).
    Er hadert aber mit seinem Schicksaal weil er gerne Alchemist werden würde.
    Als Grund könnte man sagen, dass sein Onkel und seine Mutter Alchemisten nicht mögen und sie diese immer als Quacksalber beschimpfen.
    Er möchte aber seine Eltern auch nicht enttäuschen, der Konflikt lässt ihn manchmal launisch werden.
    Seine Gesinnung ist neutral / gut.
    Als seine Mutter einen neuen Mann findet schickte sie Leasar (der nun alt genug ist) zu dem Magier, für den er jetzt Aufträge erledigt.

    Diese können unter Umständen ziemlich knifflig sein, und manchmal weite Wege erfordern.
    Er ist also viel auf Reisen, doch insgeheim zieht es ihn immer wieder zu Alchemieständen und eben Alchemisten.

    Er hat einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.
    Aufgrund dieser Eigenschaften, gerät er häufig in Konflikte.

    Ist das besser? Jedenfalls bedank ich mich für euren ehrlichen Rat.

  7. #7
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Viel besser, jetzt kann ich einen Sinn erkennen. Hm, klingt eigentlich gut, ob der Dienstbotenjob ein Grund ist, überall aufzutauchen und evtl. auch mal länger irgendwo zu verweilen und sich überall einzumischen, halte ich allerdings für fraglich. Aber vielleicht hat Dein Charakter auch mal irgendwann die Nase einfach voll und hängt sich als Lehrling an einen Alchemisten etc. Du hast dahingehend Dir ja alles recht offen gelassen.

    Zu Deiner Gewandung: Die beschreibst Du so genau, hast Du die schon? Wenn ja, wäre ein Foto möglich? Bilder sagen nämlich mehr als tausend Worte. So klingt das durchaus schon mal nicht unstimmig, aber wenn Du es genau wissen willst, wäre ein Foto schon recht gut.

    Grüße,
    Alex

  8. #8
    Irian
    Irian ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Irian

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    505
    Dass jemand alle Alchemisten als Quacksalber beschimpft, halte ich für seltsam, wo bekommt derjenige denn dann Medizin her? :-)

  9. #9
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Noch nie jemanden gesehen, der auf jemanden schimpft und dort dennoch kauft? :wink: Bzw. ich kenne genug Krieger, die auf die ganzen ollen Knisterfinger schimpfen und dennoch ihre Hilfe immer wieder in Anspruch nehmen.

    Grüße,
    Alex

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Was ich an dem Charakter noch nicht so gut finde, ist die Tatsache dass er in so vielen Gebieten ein bisschen was kann, ohne wirklich auf einem eine klare Linie zu bieten. Den gelehrten Schreiberling und angehenden Alchemisten mit dem typischen Larpwaldläufer und Bogenschützen zu mischen ergibt für mich eine recht fade Mischung ohne wirkliche Stärken und Schwächen, und auch die Kostümierung mit Tunika, Gugel, Bogen und Lederarm- und Beinschienen wirkt von der Beschreibung her auf mich sehr austauschbar, ohne die Rolle in irgendeiner Form optisch zu unterstützen.

    Hier würde ich ganz klar dazu raten, dem Charakter einen klaren Fokus zu geben, den du auch darstellerisch umzusetzen versuchst, also z.B. den Naturburschen, den jungen Gelehrten oder den Stadtbürger auf Abenteuer. Gib deinem Charakter ein Hauptkonzept, das ihn von den ganzen anderen generischen Abenteurern unterscheidet, aber tu das nicht auf dem Papier, sondern in der Umsetzung!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Könnt ihr mir eure meinung sagen ?
    Von davesteu im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 20:34
  2. mein erster Larp chara bitte um hielfe!!
    Von Lamia im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 13:35
  3. Fremde Fremdrassen - Eure Meinung!
    Von luthien368 im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 09:41
  4. Charkonzept - Eure Meinung
    Von Teedja im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 18:47
  5. Eure Meinung zu diesem Angebot (Leuengold)
    Von AlrikAusDemNorden im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 10:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de