Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49
  1. #1
    Heinrich Falkenbart
    Heinrich Falkenbart ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    21

    Mein erster Charakter, ich bitte um Hilfe und Kritik

    Hallo liebe Leser

    Ich bin gerade daran meinen ersten char zu erstellen und hab mal grob folgendes Konzept überlegt:

    Name: noch nicht definiert, nennen wir ihn xy

    XY wird als sohn eines Gerbers geboren. Scho früh stellte sich heraus dass der junge XY nicht viel mit der Berufung seins Vaters am Hut hatte, er widmete sich lieber seinem trommelspiel und den gelegentlichen Kampfübungen mit Dolchen. Eines Tages erwischte ihn seine Mutter als er mit einer Puppe spielte welche er einem kleinen Mädchen aus seinem Dorf abgenommen hat. Als dies sein Vater erfuhr war er zutiefst beschämt, dass sein Sohn zu einem Taugenichts welcher mit Puppen spielt herangewachsen ist. Er beschliesst, dass es Zeit ist für Ihn, ein Weib zu nehmen. So möchte er Ihn mit der Tochter eines reichen Lederhändlers verheiraten um somit weiterhin seine Geschäftsbeziehungen zu sichern. Leider wurde die Tochter des Lederhändlers nicht gerade vom Schöpfer gesegnet und so packt er seine Habseligkeiten und flüchtet in die Freiheit, fern von seiner Familie und seiner Verlobten. Sein Ziel ist es, Anschluss an einen Barden zu finden und zusammen mit diesem zu musizieren und die Welt zu bereisen.

    Auf seinen Reisen durch die Lande schlägt er sich als Tagelöhner durch, tritt auch gelegentlich mit seiner Trommel auf um sich so ein paar Taler dazuzuverdienen. Da er auf sich alleine gestellt ist und sich irgendwie verteidigen muss, übt er sich etwas ambitionierter im Kampf mit Dolchen um wenigstens nicht komplett wehrlos auf Angreifer zu sein. Selbstverständlich hat er seine Macke mit den Puppen noch nicht ablegen können weswegen ich dann eine sehr rudimentäre Stoffpuppe bei mir tragen werde.

    So das wäre grob mal die Vorgeschichte meines Streuners.

    Bei der Gewandung habe ich bereits folgendes: Schwarze Baumwollhose sowie ein dunkelgrünes Baumwollhemd welches an der Brust zugeschnürt werden kann. Ich dachte des Weiteren an einen Kutschermantel, Lederstiefeln, Ledergürtel mit Taschen dran für dies und jenes Gedöns, was man halt so dabei hat. Bei der Kopfbedeckung dachte ich so an einen Dreispitz hut, denke das passt ganz gut zu einem Kutschermantel, was denkt ihr?

    Ich wäre froh über offene und ehrliche Kritik an dieser Idee da ich von Larpen noch überhaupt keine praktische Erfahrung habe. Habe nun schon einige Stunden investiert und Larpwiki wie auch das Forum durchstöbert und mir so, schon mal ein paar theoretische Kenntnisse angeeignet.

    Vielen Dank im Voraus und viel Spass beim kritisieren ;-)

  2. #2
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Hm, nette Geschichte, ein paar Kleinigkeiten zu kritisieren hätt ich trotzdem noch:

    -Dolchkampf - außer mit fuchteln wirst du da auf keinen grünen Zweig kommen. Wie komst du darauf, dass du mit Dolchen Kämpfe bestreiten (und gewinnen) kannst?
    -Trommeln - warum ausgerechnet das? Passt so gar nichtzum Sohn eines Gerbers
    -Puppen - auch hier die frage - warum? Außer einer psychischen Macke würde ich warscheinlich nichts vermuten, wenn ich einen Charakter deines Schlages, wie du ihn spielen willst, mit Puppe herum laufen sehen würde.
    -Die oben genannten dinge passen so überhaupt nichtzueinander, ebensowenig mit der Charaktergeschichte und deinen reisen. Ich finde da absolut keinen roten Faden.

    Lass doch Puppe, Trommel und Dolche raus, dann ist es eine schöne, runde, ausbaufähige Geschichte. Du musst, selbst als Streuner, etwas finden, mit dem du dich für eine Gruppe interessant und wertvoll machen kannst. Kannst du Informationen und Gegenstände beschaffen? Dieben? spionieren? Botengänge machen? Überlege dir, wie dein Charakter sein Leben verdienen kann! Denn ein nutzloser Charakter hat wenig Anreiz zum Spiel und wird schnell alleine rum stehen...

    Oder du gehst mehr auf den Bardentraum ein - mach aus dem Streuner jemanden, der ausgebrochen ist, um mit Barden zu reisen. Allerdings weiß ich nicht, in wie weit du Barden von nutzen sein kannst. Natürlich kannst du ein paar mit der Trommel begleiten, einige werden das allerdings eher als störend ansehen können. Es kommt auch drauf an, wie gut du bist, was für eine trommel du hast und wie dezent du spielen kannst.

    Gewandung:
    -Baumsollhose, Piratenhemd ist absoluter Standard, sowas trägt jeder. Ich würde ir an deiner Stelle etwas weniger 08/15-mäßiges suchen. Hinzi kommt, dass Lederstiefel, Kutschermantel und Dreispitz eher nach Pirat aussehen werden. Auch hier würde ich dir raten, etas anderes zu suchen...

    Aber da gibt es andere Leute hier im Forum, die dich modetechnisch besser beraten können

  3. #3
    Heinrich Falkenbart
    Heinrich Falkenbart ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    21
    hmm also das Trommeln will ich einbauen weil ich ganz einfach seit über 15 Jahre trommel und es ziemlich gut kann, es wäre halt was was ich auch wirklich darstellen kann und ich denke mal nicht jedem auf den Zeiger gehen würde. Hoffe ich zumindest.

    Dolche dacht ich mir weil ich irgendwie ne Schwäche für Dolche hab, kommt wohl vom Schurken spielen im P&P.

    Die Puppe war nicht unbedingt def. gemeint sondern ich dachte mir ich muss irgendwas einbauen um den char etwas lustiger wirken zu lassen, ich will auf keinen Fall son Über-Charakter sein oder einer der schon nur danach riecht.

  4. #4
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Zitat Zitat von Heinrich Falkenbart
    hmm also das Trommeln will ich einbauen weil ich ganz einfach seit über 15 Jahre trommel und es ziemlich gut kann, es wäre halt was was ich auch wirklich darstellen kann und ich denke mal nicht jedem auf den Zeiger gehen würde. Hoffe ich zumindest.
    Ich finde Trommeln klasse, habe ich selbst einige Jahre gemacht - aber lass dir gesagt sein, dass mir bisher nur sehr wenige Trommler untergekommen sind, deren Trommeln 1. zum Charakter gepasst haben und 2. nicht genervt haben. Trommeltöne sind einfach sehr durchdringend, man hört sie überall, gerade auf großen Zeltflächen oder Schlachtfeldetn, die eben den größten Teil der Gelände ausmachen, die wir bespielen.

    Ebenso wie jeder andere Barde auch, aber besonders mit einer Trommel, wirst du ein gutes Fingerspitzengeefühl entwickeln müssen, wann du wo und wie spielen musst.

    Vielleicht wäre ein Charakter Richtung Schamane eher was für dich, wenn du trommeln willst... Ein Streuner mit Trommel sieht mir wie ein verkappter Hippie aus

    Dolche dacht ich mir weil ich irgendwie ne Schwäche für Dolche hab, kommt wohl vom Schurken spielen im P&P.
    Ui, P&P ist so gar nichts für LARP. Du wirst keine der P&P -Fähigkeiten gut in einem LARP umsetzen können, vergiss es lieber ganz schnell.

    Überlege realistisch - ca. 99% der bewaffneten LARPer führen eine Waffe, die mindestens 80cm lang ist, eher 1m. Im Kampf Mann gegen Mann hast du mit den Messerchen gar keine Chance.

    Mit Dolchen hast du nur eine Chance wenn du von hinten heimlich in den Rücken fällst. Und das klappt meistens nicht, denn 1. ist meucheln im LARP ein Knackpunkt, Spieler kannst du erstmal gar nicht töten und kaum jemand kann so gut schleichen, dass du nicht bemerkt wirst. Schon viele haben versucht, Meuchelmörder und Assassinen zu spielen - mit sehr traurigen Erfolgen

    Die Puppe war nicht unbedingt def. gemeint sondern ich dachte mir ich muss irgendwas einbauen um den char etwas lustiger wirken zu lassen, ich will auf keinen Fall son Über-Charakter sein oder einer der schon nur danach riecht.
    Der Charakter wirkt eher albern. Sieht jemand, der dir auf der Straße begegnet und eine Puppe am Gürtel hat, lustig aus? Oder seltsam/idiotisch/etc?

    Auf einem anderen forum hat sich übrigens letztens ein streuner vorgestellt - vielleicht kannst du ja von den dortigen Tipps ein bißchen profitieren?

    LARPforum

    Scrolle runter, bis "daKerk" seinen Charakter postet...

  5. #5
    Aurora
    Aurora ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    20
    Ich glaube auch nicht, dass das was wird mit dem Dolch. Der bringt dir im Ernstfall, wenn ein vollgepanzerter Ork mit erhobener Waffe auf dich zugestürmt kommt, auch nicht mehr, als wenn du komplett unbewaffnet bist. Gut, stellt sich natürlich wieder die Frage, wie das in diesem Fall z.B. mit einem Schwert wäre, aber vielleicht hast du da immer noch ne größere Chance, nicht sofort "ins Gras zu beißen" als mit dem Dolch.

    Die Puppe würde ich auch eher weglassen. Wenn du das Ganze schon in Richtung "Harter Kerl mit weicher Seite" bringen willst, denn so hört sich das für mich erstmal an, dann kannst du dich ja bei der geschichte darauf beschränken, dass Herr XY sich geweigert hat, seinem Vater beim Ledergerben zu helfen, weil er es barbarisch findet, Tieren die Haut abzuziehen. Vielleicht ist er ja auch ein großer Tierfreund?
    Pugno pro Libertate

  6. #6
    Heinrich Falkenbart
    Heinrich Falkenbart ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    21
    ok, ich sehe ein dass das mit der Puppe wohl lächerlich wirken würde, ist gestrichen ;-) sowie die Dolche. Naja ich habs mir schon gedacht dass ich mit P&P hier gar nix anfangen kann, n Versuch wars trotzdem wert :-)

    hmm schamane hab ich mir auch überlegt aber ist das nit sehr anspruchsvoll? Vor allem für einen Anfänger?

  7. #7
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Moin, hier kommt mal eine Gegenmeinung: Ich finde das Charakterkonzept super. Die Geschichte ist stimmig, kurz und lädt zum schmunzeln ein. Der Tick mit den Puppen ist sicher etwas befremdlich, auch mir, aber warum nicht? Die Frage ist einfach, ob Du es willst. Wenn Du einfach nur ein wenig was lustiges einbauen willst, um anderen zu zeigen, dass Du Deinen Charakter nicht so ernst nimmst, tut es ein blöder Hut genauso. Die Puppe in Zusammenhang mit der Gewandung geht meiner Meinung nach allerdings so gar nicht. Zur Gewandung komme ich später nochmal. Also generell sehe ich keine Probleme mit der Puppe, wenn Du wirklich an so einem Spleen Spaß hättest.

    Hier wurde Dir von Dolchen abgeraten. Das ist in so fern richtig, wenn Du einen Kämpfer spielen willst. Ich sehe in Deinem Charakterkonzept allerdings keinen Kämpfer und zum sonstigen Konzept passt es meiner Meinung nach sehr gut. Ist halt wieder die Frage, was Du willst: Kämpfer oder eher nicht? Für die Schurkentaktik, mal in der Taverne einen Dolch zu zücken oder im Abendkampf jemanden zwei (wahrscheinlich nicht großartige) Streiche über den Rücken zu ziehen und dann Fersengeld zu geben, sind die völlig OK. Und würde meiner Meinung nach auch sehr gut zum Charakter passen.

    Die Gewandung geht allerdings meiner Meinung nach so gar nicht. Das Klingt nach "Pakt der Wölfe meets die Legion". Hm, planst Du vielleicht einen der Legionsdeals für das Drachenfest zu kaufen? (Vergleiche auch hier: http://www.legionv.de/shop/shop/ausr...er-woelfe.html ). Wie gesagt, passt meiner Meinung nach gar nicht. Von schwarzen Farben möchte ich allgemein abraten, man geht in der Masse unter, schluckt Konturen und ist einfach langweilig. Der Gewandungsstil ist weder etwas, was ich mir unter Streuner/Barde noch unter Sohn eines Gerbers vorstellen könnte. Ich würde hier einfachere Sachen empfehlen.

    Abgesehen davon begeistert mich das Konzept. Darf ich fragen, wo Du herkommst? Ich komme aus dem Ruhrpott und bespiele mit einigen Freunden zusammen unter anderem die Frei- und Freudenstadt Wiesengrund, die auch eine Bannsängerakademie beherbergt. Die Webseite ist zwar immer noch völlig inaktuell und die Akademieteile ohne Information, aber wenn Du aus der Nähe kommst und Interesse hättest würde ich mich freuen, wenn Du Dich uns Bannsänger und Barden anschließen würdest. Ein Trommler wäre eine echte Bereicherung:
    http://www.bannsaenger.de.vu/

    Liebe Grüße,
    Alex

    Edit: Verdammt, ich habe gerade in Deinem anderen Thread gelesen, dass Du aus der Schweiz kommst. Ändert dennoch nichts daran, dass ich Dein Konzept gut finde. Viel Glück bei der Suche nach LARPern.

  8. #8
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Zitat Zitat von Heinrich Falkenbart
    hmm schamane hab ich mir auch überlegt aber ist das nit sehr anspruchsvoll? Vor allem für einen Anfänger?
    Kommt drauf an, wie du's spielst - ich selbst spiele eine schamanin, die selbst noch in ihren Anfängen steckt - sprich, ihr Meister hat ihr einige Jahre lang Theorieunterricht gegeben in Sachen Überleben im Wald, ein bißchen was zu den Elementen und dem Circle of Life erklärt etc - und sie dann ausgeschickt, eigene Erfahrungen zu sammeln. Sowas geht vielleicht nicht für einen blutigen Anfänger, aber nach ein paar Tagen Conerfahrung könnte man sich sowas schon zusammen basteln.

    Das schöne ist außerdem, dass man unheimlich kreativ in Sachen Gewandung sein kann, und alles an tierischen Produkten zusammenpacken kann, die man findet, und es muss nicht sauber vernäht sein etc . Eine echte Entspannung...

    Ok, für kleine Handgemenge und Infights ist ein Dolch in ordnung - aber keine zwei und eben nicht für einen richtigen Kampf geeignet...

    Meine Abneigung gegenüber der Puppe stammt warscheinlich von meinem allerersten Con... ein selbst-inszeniertes Vampire-LARP, einer der Charaktere war einer dieser durchgeknallten Vampire, der die ganze Zeit mit einem Stoffesel quatschte *kopfschüttel*

    Ach ja, was für eine Trommel spielst du denn?

  9. #9
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Nur kurz zur Gewandung: Ein Kutschermantel sieht im Allgemeinen zu modern aus.

    dayvs GE-ve
    Stefanie

  10. #10
    Heinrich Falkenbart
    Heinrich Falkenbart ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    21
    naja ich hab schon vor an Larps in Deutschland zu gehn da Basel gleich an der Grenze zu Deutschland liegt, so Larps in NRW oder Bayern liegen gut drin.

    Ich kann bestätigen dass ich auf jeden Fall keinen Kämpfer machen möchte, die Dolche wären eher so für einen kleinen Hinterhalt oder sowas, wie dus eben beschrieben hast. Da hab ich mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt.

    Naja mit dem Anschluss an den Barden hab ich mich wohl wieder falsch ausgedrückt, ich dachte eher an den Anschluss an eine Gruppe von Spielleuten denen evtl. ein Trommler fehlt.

    Die Puppe kann ich wirklich getrost weglassen, das macht mir gar nix aus, ein blöder Hut nach dem Kodex tuts auch :-)

    Aber Alex, was würdest du denn für eine Gewandung vorschlagen? Hast du da gleich ne konkrete Idee?

    Zu deiner Einladung muss ich sagen dass ich da äusserst gerne dabei wäre, muss gleich mal schauen wie weit der Ruhrpott von mir entfernt ist. Wenns zu weit ist würde es wohl kaum Sinn machen denn das Üben am Con soll ja verpöhnt sein und einfach so klingt das dann nach gar nichts.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein erster Charakter....
    Von Mysticalia im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 18:23
  2. Mein erster Charakter
    Von Endrom im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 16:15
  3. Erster Charakter bitte um Tipps und Kritik
    Von emicho im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 08:33
  4. mein erster Larp chara bitte um hielfe!!
    Von Lamia im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 13:35
  5. mein erster charakter
    Von Piggeldi im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 20:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de