Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1
    Estragon
    Estragon ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    12

    Wider mal eine Characktererstellung

    Hallo ,

    Mein Name ist Hendrik ich bin 17jahre alt und habe jetzt mit einen Freund beschlossen, dass wir dem nächst gerne mal mit larp anfangen würden. Soviel zur Idee... Problem ist,dass wir nach einiger Suche festgestellt haben ,dass es garnicht so einfach ist sich einen Charackter zu erstellen, auszurüsten und glaubhaft darzustellen.

    Meine Interessen bzgl. auf meinen Charackter der entstehen soll liegen eher im kämpferischen Berreich. Leider kommt bei mir hinzu,dass ich auch gerne heilen würde. Für mich wäre ein passendes Mittelding eine Art "Kampfruide" also eine Mischung aus Druide und beweglicher Nahkämpfer.Ein Name wäre vielleicht "Estragon Garvin".

    Diesen "kampfdruiden" habe ich mir als waldelf vorgestellt mit einer Lederrüstung und mit einer Art Fell als Überwurf bzw Umhang. Als Waffe hatte ich entweder an einen Stab oder ein Kurzschwert gedacht.

    Eine Story für meinen char ist mir noch nicht eingefallen. Evtl ein Stamm von Elfen-Druiden der sich mit einem anderen Stamm von z.b Orks in fehde befand und ich deshalb als Kämpfer ausgebildet wurde aber meine druidischen Wurzeln nicht verbergen kann. Nachdem mein Stamm gesiegt hatte zog ich in die Welt hinaus um mein Glück zu suchen.


    Sorry schonmal wenn das alles etwas abgedroschen und fad klingt aber wie gesagt ich bin blutiger Anfänger.

    Danke schonmal für eure Hilfe!

    Grüße Hendrik/estragon
    Wenn du in zwei leuchtende Augen siehst, dann vergewissere dich,dass es nicht die Sonne ist die durch einen holen Schädel scheint.

  2. #2
    ich
    ich ist offline
    Alter Hase Avatar von ich

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1.779
    Wenn ich an heilen + kämpfen denke, seh ich immer nen Paladin vor mir, aber ich denke, wenn man einen Kampfdruiden darstellen kann, geht das auch.

    Höhrt sich für mich aber sehr nach WoW an, sry wenn ich das so sagen muss...
    -NEIN! Ich werde auf gar keinen...
    -Keks?
    -Bin dabei!

  3. #3
    turmnagel
    turmnagel ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von turmnagel

    Ort
    44147
    Beiträge
    107
    Ich kenne Charaktere, die würden bei dem Namen "Estragon" beginnen,
    Dich "Kerbel", "Rosmarin" oder "Basilikum" zu nennen...

    Nur so eine Anmerkung.

    Tobias

  4. #4
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452

    Re: Wider mal eine Characktererstellung

    Hallo!

    Zuerst empfehle ich mal die Seite Anfangen mit Larp im Larpwiki.

    Dein Charakterwunsch (ohne ck ) klingt ziemlich auf Effektivität bedacht - wie "ich" (hey, irgendwie ist dieser Username unpraktisch ...) schon sagte: nach WoW.

    Eierlegende Wollmilchsäue sind nicht so gut fürs Larp, weil es ein Gemeinschaftsspiel ist. Und da kommt es auf Zusammenarbeit an - die findet aber nicht statt, wenn jeder schon alleine prima zurechtkommt. Besser sind Charaktere, die nur eine einzige Sache können und für den Rest auf andere angewiesen sind.

    Zitat Zitat von Estragon
    Meine Interessen bzgl. auf meinen Charackter der entstehen soll liegen eher im kämpferischen Berreich. Leider kommt bei mir hinzu,dass ich auch gerne heilen würde. Für mich wäre ein passendes Mittelding eine Art "Kampfruide" also eine Mischung aus Druide und beweglicher Nahkämpfer.Ein Name wäre vielleicht "Estragon Garvin".
    Möchtest du dich wirklich nach einem Gewürz benennen?
    "Kampf" und "Druide" schließen sich aus. Entscheide dich zwischen Krieger und Heiler - du kannst so viele Charaktere haben, wie du willst.
    Für's erste Con ist es sowieso nicht so wichtig, was du bist, so lange es bodenständig ist.

    Diesen "kampfdruiden" habe ich mir als waldelf vorgestellt mit einer Lederrüstung und mit einer Art Fell als Überwurf bzw Umhang. Als Waffe hatte ich entweder an einen Stab oder ein Kurzschwert gedacht.
    Waldelf auch noch? Bitte nicht! Fremdrassen als Einstieg sind keine gute Idee, weil teuer (!) und aufwändig. Und zwar richtig. Denn spitze Ohren machen keinen Elf!
    Und je mehr Einzelrollen du in einer einzigen Rolle vereinigst, desto schwieriger (um nicht zu sagen: unmöglich) wird es, das alles auch darzustellen.
    Eine Rasse (für den Einstieg: Mensch), ein Beruf, eine Kultur - von allem eins reicht.
    Von einer Lederrüstung würde ich dir abraten. Gute Lederrüstungen sind teurer als andere Rüstungsarten und äußerst schwierig zu bekommen, die schlechte Ramsware, die eigentlich nicht mal Rüstung ist, sondern billig zusammengeklatschte Lederpappe, ist zu Hauf zu haben, sieht aber meist nicht nach Rüstung aus (ist dafür aber überteuert). Und bevor du dich rüstungs- und gewandungsmäßig in Unkosten stürzt, solltest du dir sicher sein, dass du nicht mehr wächst ... (übrigens: Bitte lies doch mal Kinder im Liverollenspiel - für unter 18jährige ist es oft nicht leicht, auf ein Con zu kommen).

    Bevor du dich fest für einen (oder mehrere) Charakter(e) entscheidest, besuch ein Con und sieh dir die Larprealität an. Im Larp spielt man einen Charakter (Krieger, Druide, Elf, Heiler usw.) unter völlig anderen Voraussetzungen als im Pen&Paper, Computerspiel o.ä. Die Bedingungen sind einfach ganz anders. Daher kann man oft vorher nicht sagen, welche Rolle im Larp einem nun wirklich Spaß macht.

    Zu guter Letzt noch ein Bild von meiner Lieblingsdruidin: Ist das nicht ein toller Umhang?

    dayvs GE-ve
    Stefanie

  5. #5
    Tavor
    Tavor ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tavor

    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    724
    ich kann mich meinen vorrednern nur anschließen. bitte nicht larp mit rpg-spielen (vor allem am computer) verwechseln. ziel ist eine schöne interaktion mit anderen spielern und nicht in hack-and-slay-manier möglichst viele bereiche selbst abdecken zu können, um so sich selbst in den vordergrund zu spielen.

    ein waldelfischer kämpfer-druide? bitte nicht. wenn du heilen willst, empfehle ich dir einen druiden oder den klassischen medicus. wenns ein bisserl mehr in richtung "kämpfen" (oder besser sich ein wenig wehren können) gehen soll, würde ich, von dem sehr wissenschaftlich orientierten medicus, eher in richtung feldscher(er) gehen.

    wenns mehr käpferisch sein soll... ist wohl ein kämpfer am besten geeignet.
    Letzte Worte: "Ach nicht schon wieder die Orks ... die kommen sicher nicht her ... ich esse erstmal fertig ..."

  6. #6
    Estragon
    Estragon ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    12
    Danke schonmal für die Antworten. Dass mit meinem Namen ist irgendwie unpassend :lol: ich hatte mir diesen Namen eigentlich ausgedacht (oder wahrscheinlich irgendwo gehört ) und ihn nicht schlecht gefunden´aber natürlich will ich nicht als laufender Kohlkopf über eine con rennen.

    Also ich kann dann zwischen Kämpfer und Druide wählen. Nur was macht ein Druide auf cons? Ich kenne die wie gesagt nur aus Rpgs... und die Aufgaben des Kämpfers sind natürlich klar.

    Ein anderes anliegen ist die Rasse. Also ich würde wirklich gern einen Elfen darstellen nur ist es klar dass ich dazu erstmal Erfahrung brauche.
    Wenn du in zwei leuchtende Augen siehst, dann vergewissere dich,dass es nicht die Sonne ist die durch einen holen Schädel scheint.

  7. #7
    Hexenjäger
    Hexenjäger ist offline
    Grünschnabel Avatar von Hexenjäger

    Beiträge
    39
    Warum soll es denn ein Elf sein? Vorteile bringts nicht wirklich, nur eine größere Erwartungshaltung an dich durch deine Mitspieler. Vieles was du an Elfen toll findest ist aufm Larp wahrscheinlich entweder egal, oder auch problemlos ohne Spitze Ohren zu realisieren.

    Mit der Rolle schließ ich mich meinen Vorrednern an: Das beste wird sein, wenn du dich für den Anfang für eines von beiden entscheidest. Danach kannst du dir immer noch einen zweiten Charakter machen oder dein bestehendes Konzept ausweiten.
    Wie wärs denn mit einem recht rüstungsarmen naturverbundenem Keltenkrieger? Ähnlich dem was du eh haben wolltest, aber menschlich und mit genug Vorlagen zum spicken (und recht universal einsetzbar)

  8. #8
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Fremdrassen bedeuten immer zusätzlichen Aufwand. Man kann das auch als Anfänger schaffen, wenn man bereit ist, sich diesen Aufwand zu machen. Lies Dir mal das hier durch und frag Dich wirklich kritisch, ob das was für Dich ist:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....rakterTippsElf

    Grüße,
    Alex

  9. #9
    Allasdair MacManner
    Allasdair MacManner ist offline
    Alter Hase Avatar von Allasdair MacManner

    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.413
    Zitat Zitat von Hexenjäger
    Wie wärs denn mit einem recht rüstungsarmen naturverbundenem Keltenkrieger?
    Immer eine gute Wahl.:-)

  10. #10
    Estragon
    Estragon ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    12
    Also, ich hab mir das mit den Elfen mal durchgelesen. Und ich muss sagen,dass ich zumindest nicht extremst "unelfisch" aussehe (glaub ich zumindest *siehe bild*). Ich bin zb auch nicht sehr kräftig gebaut und eher schlank und deswegen würden die eleganten und leichten waffen schon zu mir passen (mit hellebarde seh ich eher aus wir ein knappe der seinem Herr die Waffe stibizt hat).

    Aber danke erstmal für die Antworten!

    Ich würde mir dann nach euren Ratschlägen erstmal den Elfen Kämpfer als Klasse aussuchen. Als Rüstung würde ich eine Lederrüstug nehmen zb Drachenkrieger Rüstung von Andracor. Als Waffe würde ich zwei Kurzschwerter (natürlich im elfischen stil ) bevorzugen.

    Danke schonmal für feedback

    s.jpg (108.51 KB)

    PS: Bin kein Brillenträger mehr
    Wenn du in zwei leuchtende Augen siehst, dann vergewissere dich,dass es nicht die Sonne ist die durch einen holen Schädel scheint.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Eine Gewandung...
    Von Adolfo im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 12:47
  2. Wider langweilige Schlachtenreihen! Arthy + Harald Thread
    Von Harald Ösgard im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 12:22
  3. Held wider Willen-Konzept ausgelutscht?
    Von Francis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 11:43
  4. Ist das eine Rekonstruktion?
    Von donaweta im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 06:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de