Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67
  1. #1
    Waylander
    Waylander ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    21

    Erster Char Krieger/Söldner

    Hallo erstmal,ich interessiere mich schon seit Jahren fürs Larp,nur hat es mit der Teilnahme aufgrund von Geldmangel nie wirklich geklappt.

    Seit Jahren möchte ich meinen P&P Char zum "realen Leben" erwecken.
    DIeses Konzept habe ich für meinen Charakter:

    Name: Waylander Barakus
    Beruf: Krieger/Söldner
    Alter: 30
    Fähigkeiten: Bewandert im Umgang mit Schwert und Axt
    Charakter: Teils Aufbrausend jedoch auch freundlich und Hilfbereit,liebt Met und Rauferein.
    Aussehen: Nordisch, lange braune,Haare Bart, etwas mehr gewicht als normal(liegt am Bier und Met konsum)

    Geschichte:
    Waylander Barakus wurde als Sohn eines Kriegers und einer Heilerin, im Land Baltahria, geboren,während sein Vater Balthasar Barakus oft in forderster Front kämpfe, sorgte seine Mutter für die Verwundeten.
    Anfangs wurde Waylander immer ruhiger und von dem kleinen freudigen 3 Jährigen der oftmals das des Schlachtfeldes,die Krieger vergessen liess, wurde ein stilles und ängstliches Kind.
    Denn oft stand er direkt neben dem Lazerett und hörte die Schreie und das Jammern der Verletzten und der Sterbenden.
    Seine Eltern konnten sich in dieser zeit der Kämpfen nicht um ihren Jungen kümmern.
    Als Waylander 7 Jahre alt war saß er neben dem Krankenzelt und ein alter Kämpfer kahm auf ihn zu.
    Der alte Mann kniete sich neben Waylander und schaute ihn minutenlang an.
    "Hast du Angst mein Kleiner?Nun dann werde Stärker und lerne wie man Kämpft."
    Der alte Krieger schaute in das ängstliche Gesicht von Waylander doch sah er auch ein gewisses Feuer in seinen Augen.
    Der Alte Mann reichte Waylander ein Kurzschwert,welches er kaum hochheben konnte.
    "Werde stärker und lern es zu führen" sagte der Krieger und ging davon.
    Waylander fing an seinen Körper zu kräftigen,und schliesslich schaffte er es im alter von 10 Jahren das Schwert zu benutzen ohne danach sofort zu seiner Mutter rennen zu müssen die ihn heilt,vom richtigen Führen war er jedoch noch weit entfernt.
    Es handelte sich zwar nur um kleine Schnitte doch war seine Mutter jedesmal sehr aufgeregt wenn ihr Sohn mal wieder eine Schramme davontrug.
    Seinem Vater war es scheinbar egal er sagte immernur.
    "Weib er ist ein Junge und will einmal ein Mann werden."
    Mit der Zeit begann Waylander langsam damit das Schwert zu schwingen und versuchte auch einige Angriffsschläge,jedoch sahen sie noch sehr unbeholfen aus.
    Als Waylander 13 Jahre alt wurde und das Kurzschwert nun scheinbar sicher in der Hand hielt,begann sein Vater mit ihm zu trainieren.
    Auch seine Körperkraft stieg immerweiter an,da er nun mithalf die Verwundeten auf die Pritschen zu legen und er half auch dabei das Wasser für die Kranken zu hohlen.
    Was den Umgang mit dem Schwert angeht so erlernte Waylander alles was sein vater ihm beibringen konnte.
    Nach und nach erlente Waylander auch wie man ein Schild oder eine Axt führen sollte.
    Am liebsten jedoch war es ihm mit einem Schwert und einem Rabenschnabel zu kämpfen.
    Je älter Waylander wurde umsomehr steigerte sich auch seine Lust am hemmungslosen Zechen,jedoch niemals vor einer Schlacht,eher nach einer solchen jedoch waren meist die Met und Bierfässer seine opfer,so kahm es auch zu seiner ersten Rauferei bei der er einem anderen das Bierfass über den Kopf stülpte und ihn so durchs Lager rollte.
    Einerseits war es sehr belustigend andererseit handelte es sich hierbei um seinen direkten Vorgesetzten und so wurde er aus der Armee verbannt.
    Seitdem reist er als Söldner durch die Lande und bietet seine Dienste dem höhstbietenden an.
    -------------------------------------

    Ein Feedback währe sehr freundlich von euch allen hier.

    Desweiteren würde ich mich freuen wenn mir jemand beim finden einer Gruppe helfen könnte
    komme OT aus der Nähe von Hannover

  2. #2
    Kupfermond
    Kupfermond ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    165
    Schön schlicht finde ich. Kannst du denn auch die guten Kampffertigkeiten darstellen im LARP? Du musst schließlich wenn der Chara schon 30 ist so 15 Jahre Kampferfahrung darstellen. Wenn er schließlich schon so viele Schlachten überlebt hat.

    Das einzige was mich stört ist der Name.
    Waylander klingt so derbe nach Hollywood
    Barakus - glaube dazu brauch man nicht viel sagen. In ner Stunde (oder 2?) fängt wieder ne Folge A-Team an.


    Auch wenn dein Chara schon lange in P&P so hieß würd ich vllt. dennoch 'nen anderen Namen wählen.
    Buch der Erinnerung:

    ...
    ...
    ...

  3. #3
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Ich möchte darauf hinweisen, dass es zu Problemen kommen kann, seinen P&P-Charakter ins LARP zu portieren. In den Köpfen der Spieler ist meist schon ein genaues Bild, geprägt von dem Charakter, wie man ihm im P&P rüberbekommen hat, von dem was er da erleb hat, entsprechend von Land und Leute der P&P-Welt und vom Regelwerk (Fähigkeiten, etc.).

    Das lässt sich niemals in das LARP, das seine eigenen Welten, Länder und Naturgesetze hat, kopieren. Hinzu kommt, dass Dein LARP-Charakter durch Deine OT-Veranlagungen anders wirken wirst, als Du es von Deinem P&P-Charakter gewohnt bist. Das nur als Warnung.

    Wenn Du allerdings im Prinzip nur das Konzept importieren willst, mit der Vorgeschichte und dann selber schauen, wie es sich entwickelt, ist das kein Problem. Kleiner Tip: Meist ist es ratsam, den Namen zu ändern, um das persönliche Empfinden zum LARP-Charakter und zum P&P-Charakter besser unterscheiden zu können. Ein Söldner ist aufgrund von Rüstung etc. nicht kostengünstig, das solltest Du unter Umständen bedenken. Ansonsten sehe ich in Deiner Charaktergeschichte kein Problem, nichts besonderes, durchaus bodenständig. Dürfte kein Problem machen.

    Bedenke aber noch: Dein Charakter ist nur so gut mit seiner Waffe, wie Du es bist. Also unter Umständen nicht zu sehr den alten Veteranen raushängen lassen, sonst könnte das unglaubwürdig wirken. Aber wie sieht es sonst aus? Was interessiert Deinen Charakter außer Kampf und Alkohol? Hat er vielleicht noch Ziele etc.? Und wie stellst Du Dir seine Gewandung und Ausrüstung vor?

    Zum Schluß noch ein paar Links, die bei der Charaktererstellung und beim Einstieg helfen:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?AnfangenMitLarp
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....kterErstellung
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?RollenErarbeiten
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....kterCheckliste

    Ach ja und willkommen beim besten Hobby der Welt.

    Grüße,
    Alex

  4. #4
    Waylander
    Waylander ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Kupfermond
    Schön schlicht finde ich. Kannst du denn auch die guten Kampffertigkeiten darstellen im LARP? Du musst schließlich wenn der Chara schon 30 ist so 15 Jahre Kampferfahrung darstellen. Wenn er schließlich schon so viele Schlachten überlebt hat.

    Das einzige was mich stört ist der Name.
    Waylander klingt so derbe nach Hollywood
    Barakus - glaube dazu brauch man nicht viel sagen. In ner Stunde (oder 2?) fängt wieder ne Folge A-Team an.


    Auch wenn dein Chara schon lange in P&P so hieß würd ich vllt. dennoch 'nen anderen Namen wählen.
    Waylander ist nicht aus Hollywood
    Sondern der Name eines Chars aus der Drenai saga(Waylander der Schlächter)
    Und Barakus wird nicht wie der von MR T. dargestellte Char vom A-team gesprochen,eher römisch würde ich sagen

  5. #5
    Waylander
    Waylander ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Alex
    Ich möchte darauf hinweisen, dass es zu Problemen kommen kann, seinen P&P-Charakter ins LARP zu portieren. In den Köpfen der Spieler ist meist schon ein genaues Bild, geprägt von dem Charakter, wie man ihm im P&P rüberbekommen hat, von dem was er da erleb hat, entsprechend von Land und Leute der P&P-Welt und vom Regelwerk (Fähigkeiten, etc.).

    Das lässt sich niemals in das LARP, das seine eigenen Welten, Länder und Naturgesetze hat, kopieren. Hinzu kommt, dass Dein LARP-Charakter durch Deine OT-Veranlagungen anders wirken wirst, als Du es von Deinem P&P-Charakter gewohnt bist. Das nur als Warnung.

    Wenn Du allerdings im Prinzip nur das Konzept importieren willst, mit der Vorgeschichte und dann selber schauen, wie es sich entwickelt, ist das kein Problem. Kleiner Tip: Meist ist es ratsam, den Namen zu ändern, um das persönliche Empfinden zum LARP-Charakter und zum P&P-Charakter besser unterscheiden zu können. Ein Söldner ist aufgrund von Rüstung etc. nicht kostengünstig, das solltest Du unter Umständen bedenken. Ansonsten sehe ich in Deiner Charaktergeschichte kein Problem, nichts besonderes, durchaus bodenständig. Dürfte kein Problem machen.

    Bedenke aber noch: Dein Charakter ist nur so gut mit seiner Waffe, wie Du es bist. Also unter Umständen nicht zu sehr den alten Veteranen raushängen lassen, sonst könnte das unglaubwürdig wirken. Aber wie sieht es sonst aus? Was interessiert Deinen Charakter außer Kampf und Alkohol? Hat er vielleicht noch Ziele etc.? Und wie stellst Du Dir seine Gewandung und Ausrüstung vor?

    Zum Schluß noch ein paar Links, die bei der Charaktererstellung und beim Einstieg helfen:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?AnfangenMitLarp
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....kterErstellung
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?RollenErarbeiten
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....kterCheckliste

    Ach ja und willkommen beim besten Hobby der Welt.

    Grüße,
    Alex
    Ich habe nur das Konzept übernommen,muss dazu aber auch sagen das der Char ca 5 Jahre jetzt auf Eis gelegen hat,daher tue ich mich etwas schwer damit noch genauer ins detail zu gehen und was den Namen nochmal angeht im P&P Hiess er Waylander Stahlfaust,was ich etwas kittschig fand um erhlich zu sein

  6. #6
    Kupfermond
    Kupfermond ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    165
    Stahlfaust finde ich nicht so arg Schlimm wie Barakus. Bei Barakus muss ich dauernd an A-Team denken.

    Waylander finde ich nru als Vornamen absolut grausam. Da würde ich mir was deutlich besseres ausdenken an deiner Stelle.

    Die Chara-Story ist hingegen gut so. Sofern du einen erfahrenen gut ausgebildeten Krieger/Söldner darstellen kannst mit Rüstung, Waffe und Kampffertigkeit, dann mach das ruhig.
    Buch der Erinnerung:

    ...
    ...
    ...

  7. #7
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Soweit für mich in Ordnung. Die Verbindung mit dem Nachnamen von Mr. T habe ich jetzt nicht gezogen. Hm, wie sprichst Du denn den Vornamen aus? Eher deutsch oder englisch? Also eher "Wailander" oder "Wäiländer"?

    Grüße,
    Alex - Fände Stahlfaust im Gegensatz zu Kupfermond merklich schlechter. Bei so einem Beinamen erwartet man einfach gewisse Dinge...

  8. #8
    Kupfermond
    Kupfermond ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    165
    Naja auf den Vater hin und die Ausbildung (nach der Hintergrundgeschichte gehend) hin gesehen würde der Charakter dem Nachnamen ja entsprechen.

    Aber ich finde ganz ehrlich alle beiden Namensvariationen nicht toll. Ich mag lieber entweder hübsche normale Namen wie bei meinem eignen Chara (Soeren Dermatson) oder halt welche die absolut frei erfunden sind.
    Buch der Erinnerung:

    ...
    ...
    ...

  9. #9
    Nimrod
    Nimrod ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Nimrod

    Ort
    Coburg
    Beiträge
    154
    oder halt welche die absolut frei erfunden sind
    Wer sagt denn das Barakus nicht frei erfunden ist, es klang nicht so als hätte er den jetzt vom A Team kopiert.
    Also ich finde den Namen, wenn man ihn im lateinischem Stil ausspricht, absolut ok

    Solange man den Vornamen nicht englisch ausspricht, gibts an dem auch wenig zu meckern

    Wichtig fände ich nur, dass wenn du einen erfahrenen Söldner spielst, man das auch sieht. Vielleicht eine Narbe am Arm (sowas ist nich so schwer zum anschminken) würde das sicher aufwerten.

    Gruß - Nimrod
    "Euer Pentagramm hat 6 Ecken, damit könnt ihr höchstens den Zentralrat der Juden beschwören"

  10. #10
    Fagris
    Fagris ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22
    Also wenn man den Vornamen Wailander ausspricht und Barakus net wie bei A-Team (P.A. Beräkkus) sondern Barakus iss das vollkommen in Ordnung.

    Was mich jedoch Interessieren würde wären dann so Sachen wie, Was macht er in seiner Freizeit? Schnitzen vielleicht...oder Musik? (wenn du OT was spielst) spielt er gern mal ein Würfelspiel? halt normale sachen die am zechen vorbei gehen Sein Leben wird ja nicht nur aus Zechen und Töten bestehen.. ach und schlafen :P

    Grüße

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. neuer Char: Söldner
    Von bradley im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 18.01.2014, 23:57
  2. Söldner/Krieger
    Von Hasik im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 12:27
  3. erster char
    Von mases im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 18:59
  4. mein erster mönch/krieger
    Von lukas im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 14:02
  5. Erster Char...: Wächter/Krieger
    Von Marlog im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 06:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de