Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Tom
    Tom ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    14

    Abenteurer sucht Gewandung...

    Ich hab mich noch zu keiner Charakterstory entschlossen, da mir dies im Augenblick noch sinnlos erscheint.

    Da ich ja keine LARP-Erfahrung hab (ausser aus dem Internet und etwas Waffentraining) möchte ich am liebsten einen Abenteurer spielen, denn das entspricht nun mal am besten meiner Situation als Spieler in Bezug auf LARP. Ich will damit sagen, dass ich mich nicht für einen Weg als Magier, Waldläufer, etc. entscheiden kann, da ich ja noch nie gelarpt (sagt man das so?) hab.

    Deswegen also Abenteurer!
    Da hab' ich (zumindest in meiner Vorstellung) die größten Möglichkeiten etwas auszuprobieren und die ganze Sache besser kennenzulernen ohne dabei meinen Charakter "falsch" zu spielen...

    So also, um mal langsam auf den Punkt zu kommen:
    Ich brauch eine Gewandung. Diese sollte auf jeden Fall einen realen Rüstwert bieten denn ich habe im rechten Armgelenk 'ne nette Metallplatte mit ein paar Schrauben und wenn da eine Polsterwaffe drauf knallt habe ich immer so ein ungutes Gefühl... Ich hab zwar keine Angst vor blauen Flecken (bin Skater), aber wenn ich mir so Massenschlachten auf Youtube anschaue ist es wohl besser, zu stark als zu schwach gerüstet zu sein.

    Nachdem ich nun seit einem halben Jahr nach der entsprechenden Gewandung suche habe ich mich angebotsbedingt auf ein braun/schwarzes Konzept eingestellt. Ich hoffe, dass etwas schwarz ok ist.

    Hier erst mal eine Brigantine:
    http://www.leuengold.com/eshop/index...5&product=K090
    Ja die gibt es auch in blau, aber das ist keine Alternative...

    Um meinen Arm zu schützen diesen Armschutz:
    http://www.lederjoe.de//product_info...-Krieger-.html
    Und um auch die Finger vor üblen Verletzungen beim Kämpfen zu schützen dieses nette Teil in braun:
    http://www.leuengold.com/eshop/index...4&product=T035

    Für den Fall, dass mir LARP keine Ruhe mehr lässt oder ich im Lotto gewinne, würde ich mein Rüstsortiment um einen dieser Lederpanzer erweitern:
    http://shop.strato.de/WebRoot/Store9...C_rst-br-l.JPG
    http://www.wyvern.de/crafts/product_...roducts_id=171
    Da passt dann auch ggf. mein Arm-/Handschutz noch einigermassen dazu.

    Weiter geht's mit einem Umhang in braun:
    http://www.leuengold.com/eshop/index...0&product=J021

    Und natürlich ambiente gerechte Stiefel in braun:
    http://www.leuengold.com/eshop/index...&product=L0013
    oder ohne Spitze
    http://www.leuengold.com/eshop/index...&product=L0014
    muss mich da noch entscheiden welche passender sind...

    Damit mir nix abfriert, diese relativ eng geschnittene Baumwoll-Hose (passt hoffentlich gut in die Stiefel):
    http://www.leonardo-carbone.com/2079gr.jpg
    Für 'ne Hose ist Baumwolle OK, oder?

    Für oben rum hab ich nix definitives aus Leinen gefunden, aber so etwa sollte es aussehen:
    http://www.leuengold.com/eshop/index...&product=W1774

    Das alles sollte natürlich von einem Gürtel zusammengehalten werden:
    http://www.leuengold.com/eshop/index...0&product=K255

    Und mein Schwert, welches hoffentlich nächste Woche kommt, braucht auch 'nen Ort wo's warm und kuschelig ist:
    http://www.stahlgilde.info/Bilder/Pl...819/O4819m.jpg
    Kann aber auch nur ein Gehänge sein, wobei so 'ne Scheide irgendwie besser wirkt, find ich.

    Natürlich gehören da noch ein paar Gürtel-Taschen, Wasserflasche usw. auf die Liste, aber ich habe schon viel zu viel geschrieben, also verzichte ich jetzt mal auf den Rest.

    Also nun meine Fragen an euch:
    1. Welche Anfängerfehler mach ich (oh je, das wird hart...)
    2. Was denkt ihr über die Zusammenstellung der Klamotten und Rüstteile (ja, selber machen ist billiger)
    3. Habt ihr irgendwelche Alternativen, Anregungen, Tipps usw. die ihr mit mir teilen wollt (ausser selbst basteln)

    Freue mich schon auf eure Antworten.


    Viele Grüße,
    Tom

  2. #2
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Hier erst mal eine Brigantine:
    http://www.leuengold.com/eshop/index...5&product=K090
    Ja die gibt es auch in blau, aber das ist keine Alternative...
    Bin kein Fan von Brigantinen, auch nicht in diesem Design. Ich würde hier eher zu einem Gambeson greifen. Gibt es auch bei Leuengold, das aus echtem Leinen und Wolle. In Braun ist das sehr hübsch, hab ich auch.

    http://www.leuengold.com/eshop/index...5&product=K075

    Das würde ich aber nicht hier kaufen, sondern beim Hersteller. Ich hab den Link nur leider nicht mehr. Alex müsste ihn wissen. *Alex beschwör*

    Um meinen Arm zu schützen diesen Armschutz:
    http://www.lederjoe.de//product_info...-Krieger-.html
    Und um auch die Finger vor üblen Verletzungen beim Kämpfen zu schützen dieses nette Teil in braun:
    http://www.leuengold.com/eshop/index...4&product=T035
    Ich finde den Armschutz für einen Abenteurer zu übertrieben, ebenfalls schützen reine Armschienen kaum den Arm. In Kreuzung mit dem oben angesprochenem Gambeson und die dadurch enstandene Polsterung, dann ja.
    Auch glaub ich das der Handschutz und der Armschutz nicht passen, wenn du beides anhast, weil die Kanten überlappen. Das könnte unbequem werden.

    Für den Fall, dass mir LARP keine Ruhe mehr lässt oder ich im Lotto gewinne, würde ich mein Rüstsortiment um einen dieser Lederpanzer erweitern:
    http://shop.strato.de/WebRoot/Store9...C_rst-br-l.JPG
    http://www.wyvern.de/crafts/product_...roducts_id=171
    Da passt dann auch ggf. mein Arm-/Handschutz noch einigermassen dazu.
    Von der zweiten Rüstung würde ich gleich abraten, die Spitzen neigen dazu sich aufzuwellen nach der Zeit. Hab da einige auf dem Drachenfest letztes Jahr gesehen. Scheußlich.

    Und natürlich ambiente gerechte Stiefel in braun:
    http://www.leuengold.com/eshop/index...&product=L0013
    oder ohne Spitze
    http://www.leuengold.com/eshop/index...&product=L0014
    muss mich da noch entscheiden welche passender sind...
    Von den Stiefeln würde ich dir abraten, ich hab die auch mit der spitze. Bei mir reiben sie hinten die Verse auf wo alles zusammengenäht ist. Darum bin ich auf der Suche nach neuen. Ebenfalls würde ich jetzt eher zu Halbstiefeln greifen, weil der hohe Schaft sorgt im Sommer für höllische Temperaturen in den Stiefeln.
    Das alles sollte natürlich von einem Gürtel zusammengehalten werden:
    http://www.leuengold.com/eshop/index...0&product=K255
    Der Gürtel ist an und für sich schön aber ich weiß nicht ob diese ganzen Ringe sinnvoll sind. Taschen kann man mit den eingearbeiten Laschen bequem an Gürtel beschäftigen. So würden die nur nervend rumwippen.
    Und mein Schwert, welches hoffentlich nächste Woche kommt, braucht auch 'nen Ort wo's warm und kuschelig ist:
    http://www.stahlgilde.info/Bilder/Pl...819/O4819m.jpg
    Kann aber auch nur ein Gehänge sein, wobei so 'ne Scheide irgendwie besser wirkt, find ich.
    So weit ich weiß sind Schwertgehänge wie Schwertscheiden, nur nicht direkt am Gürtel befestigt sondern mit Riemen. Was du meinst sind vermutlich Schwerthalter, reine Schlaufen wo man das Schwert durchsteckt.

    Im Allgemeinen kann ich dir empfehlen mal auf www.ars-sica.de reinzuschauen. Dort gibt es sehr hübsche Waffen und auch Ars-Lorica, ihre Lederabteilung bietet einiges. Für die Armschienen und auch die Scheiden/Gehänge.

    Und wie wäre es im allgemeinen mit einem Helm oder einer Kettenhaube?

  3. #3
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Hallo und willkommen beim coolsten Hobby der Welt.

    Wenn du ein empfindliches Armgelenk hast, sag auf jeden Fall jedes Mal der Orga bescheid, die sollen deinen Mitspielern Bescheid geben, dass sie auf dich achten und vorsichtig mit dir kämpfen sollen!

    Eigentlich sollte ein Einsteiger nicht mit der Rüstung anfangen, denn schnell wird viel Geld für Müll ausgegeben, welcher nach nem halben Jahr durch besseres ersetzt wird. Mit Lederjoe bist du schon mal gut beraten, die Sachen sind Top, was ich so kenne...

    Leuengold ist mit Vorsicht zu genießen, die haben viel Leonardo Carbone Zeug (zB. die Tunika *schauder*), Synthetik usw.

    Ich würde dir raten, erst einmal einen Charakter zu machen, denn selbst unter Abenteurer-Chars gibt es unheimlich viele Variationen.

    Deine Fragen:
    1 - Anfängerfehler hast du eigentlich nur gemacht, dass du, bevor du nen Charakter hast und überhaupt mal auf nem Con warst (um zu sehen, was du gerne spielst, viele haben da ne völlig falsche Vorstellung)gleich dick Rüstung und Waffen kaufen willst.

    2. Selber machen ist nicht unbedingt billiger, oft ist das Gegenteil der Fall - aber wenn man ein bißchen geschickt ist bekommt man individuelle Unikate .

    3. Wie gesagt, trotz aller Ungeduld erst einmal nen Charakter basten (wir beraten dich da gerne Hol dir erst einmal eine Einsteiger-Ausrüstung, sprich ambientetaugliche Hose (bei KIK ne Stoffhose), ambientetaugliche Schuhe (mit etwas Glück im Schuhgeschäft, ansonsten doch im LARP-Handel), ambientetaugliches Oberteil und fertig.

    Frag die Orga, auf deren Con du gehen willst, ob sie dir ein bißchen Ausrüstung stellen kann (zB. eine Waffe, so kannst du gleich austesten, welche Art von Waffe zu dir passt, nicht jeder mag jede Waffe).

    Schau mal, ob du in deiner Gegend ne LARPgruppe findest, die können dich ebenfalls für den Anfang ausstatten. Sonst wird schnell viel Geld ausgegeben - und nachher bist du doch Feuer und Flamme für Magier Mir ging es damals so - wollte unbedingt Kämpfer werden, später Magier - und nu bin ich nix von beidem. Man schätzt sich selbst und LARP schnell falsch ein.

    Hoffe geholfen zu haben...Gute Nacht, Nimmerland - Annika *geht jetzt die lezten Fellstücke an ihren Umhang nähen...*


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  4. #4
    Charon
    Charon ist offline
    Grünschnabel Avatar von Charon

    Ort
    Lauchringen
    Beiträge
    35
    Luthien hat schon alles gesagt, allerdings kann ich dir noch ein paar Adressen geben mit denen ich gute Erfahrung gemacht oder gutes gehört habe geben:

    http://www.anderswelt.de

    http://lederkram.de/

    www.LARP-armory.de

    www.Ritterladen.de
    "Nichts ist so süß wie die Freiheit ..."

  5. #5
    Tom
    Tom ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    14
    Hi Arthy!
    Dankeschön, für das rasche Feedback!


    "Bin kein Fan von Brigantinen, auch nicht in diesem Design. Ich würde hier eher zu einem Gambeson greifen."

    Den Gambeson hatte ich auch schon in der engeren Auswahl, hab dann aber befürchtet hatte, dass es zu heiss wird (zu mindest im Sommer). Ich glaub Brigantine und Gambeson sind beide von Stahlgilde - müsst aber auch erst nochmal nachgucken.


    "Auch glaub ich das der Handschutz und der Armschutz nicht passen, wenn du beides anhast, weil die Kanten überlappen."

    Dass der Hand- nicht über den Armschutz passen könnte, hab ich bereits bedacht, dann muss halt ein Teil des Armschutzes dran glauben :-)
    Andererseits kann man das ja auch vielleicht über die Schnallen regeln ohne am Armschutz rumzuschnippeln. Bin aber trotzdem für alternativen offen...


    "Von der zweiten Rüstung würde ich gleich abraten, die Spitzen neigen dazu sich aufzuwellen nach der Zeit."

    Danke, dass du mich vor dem Schuppenpanzer gewarnt hast. Ist das allgemein ein Problem bei Lederschuppen oder nur eher bei diesem speziellen Modell?
    Die andere Rüstung gefällt mir sowieso besser - das Ding hat so ein D&D-Flair - wenn blos nicht die schwarzen Schnallen wären...


    "Von den Stiefeln würde ich dir abraten, ich hab die auch mit der spitze. Bei mir reiben sie hinten die Verse auf wo alles zusammengenäht ist."

    Reibt da die Naht oder liegt das eher an der Schnittform? Hab da unter Umständen weniger Probleme damit, da ich keine ausgeprägte Ferse hab (rutsch aus allen Schuhen hinten raus).
    Allerdings hab ich heftige Platt- Senk und Spreizfüsse, so dass ein Stiefel oder Schuh mir da viel Platz bieten müsste. Wie sind die Stiefel denn in der Hinsicht?
    Was die Hitze angeht, hab ich damit gerechnet, allerdings dachte ich sei es besser hohes Schuhwerk zu tragen, da man damit weniger Probleme mit Zecken oder umknicken hat.


    "Der Gürtel ist an und für sich schön aber ich weiß nicht ob diese ganzen Ringe sinnvoll sind."

    Die Metallösen fand ich eigentlich auch überflüssig, aber vielleicht find ich noch ne Verwendung dafür. Ansonsten könnt ich die ja auch mit der Zange entfernen.


    "Was du meinst sind vermutlich Schwerthalter, reine Schlaufen wo man das Schwert durchsteckt."

    Wie ich das Schwert befestige lass ich mal noch offen, dass ist mein kleinstes Problem. Vielleicht hol ich mir auch was ums auf dem Rücken zu tragen. Aber mein nächstes Schwert wird mit ziemlicher Sicherheit von Ars Sica sein. Ich hab mich zum trainieren halt für eine relativ günstige Variante von Palnatoke (Squire Anderthalbhänder) entschieden.


    Noch eine Frage:
    Wie baut man hier im Forum Zitate ein?


    Viele Grüße,
    Tom

  6. #6
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Den Gambeson hatte ich auch schon in der engeren Auswahl, hab dann aber befürchtet hatte, dass es zu heiss wird (zu mindest im Sommer). Ich glaub Brigantine und Gambeson sind beide von Stahlgilde - müsst aber auch erst nochmal nachgucken.
    Das mit der Stahlgilde dürfte stimmen. Also in dem Gambeson wird es schon warm aber hier haben mir einige im Forum berichtet, dass wenn man genug trinkt sich mit einem guten Gambeson "kühl" schwitzt. So lange hatte ich meinen noch nicht an, auf jeden Fall schützt er richtig gut vor der kinetischen Energie der Schläge.
    Dass der Hand- nicht über den Armschutz passen könnte, hab ich bereits bedacht, dann muss halt ein Teil des Armschutzes dran glauben Smile
    Andererseits kann man das ja auch vielleicht über die Schnallen regeln ohne am Armschutz rumzuschnippeln. Bin aber trotzdem für alternativen offen...
    Wie oben schon angemerkt, wäre das ja eigentlich hinfällig mit einem Gambeson. Zusätzlich da noch eine plumpe Lederarmschiene noch darüber und schon ist das Handgelenk fast bombenfest. Außerdem kann ich mir gut vorstellen das dieser Handknubbel mit der Zeit recht nervt.

    Danke, dass du mich vor dem Schuppenpanzer gewarnt hast. Ist das allgemein ein Problem bei Lederschuppen oder nur eher bei diesem speziellen Modell?
    Ich glaub das ist im allgemeinen so bei zu spitzen Lederteilen die dann auch nicht vernietet sind. Wenn man die nicht ordentlich Pflegt mit regelmäßigem einfetten, ziehen sie sich zusammen und wellen nach oben.
    Außerdem wird es sicherlich vorkommen das man mit so einer Rüstung mal sitzt, stürzt (ausgespielt) und dann länger so in der Position bleibt. Da kann es dann auch passieren, dass die hübschen Schuppen nach oben oder zur Seite stehen.

    Reibt da die Naht oder liegt das eher an der Schnittform? Hab da unter Umständen weniger Probleme damit, da ich keine ausgeprägte Ferse hab (rutsch aus allen Schuhen hinten raus).
    Allerdings hab ich heftige Platt- Senk und Spreizfüsse, so dass ein Stiefel oder Schuh mir da viel Platz bieten müsste. Wie sind die Stiefel denn in der Hinsicht?
    Was die Hitze angeht, hab ich damit gerechnet, allerdings dachte ich sei es besser hohes Schuhwerk zu tragen, da man damit weniger Probleme mit Zecken oder umknicken hat.
    Da reibt die Naht. Das läuft praktisch alles genau an diesem Punkt hinten zusammen und der steht bei mir nach Innen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich eine Nummer größer nehmen musste, weil meine Zehnen vorne nicht reinpassten. Demnach kann es passieren das du ein Platzproblem hast. Vor allem vorne wo es zur Spitze läuft sind sie krumm vernäht bei mir. Das mit den Zecken kann ich nicht beurteilen.

    Die Metallösen fand ich eigentlich auch überflüssig, aber vielleicht find ich noch ne Verwendung dafür. Ansonsten könnt ich die ja auch mit der Zange entfernen.
    Wollte ich nur gesagt haben .

    Wie ich das Schwert befestige lass ich mal noch offen, dass ist mein kleinstes Problem. Vielleicht hol ich mir auch was ums auf dem Rücken zu tragen. Aber mein nächstes Schwert wird mit ziemlicher Sicherheit von Ars Sica sein. Ich hab mich zum trainieren halt für eine relativ günstige Variante von Palnatoke (Squire Anderthalbhänder) entschieden.
    Mit Rückenschwerthaltern hab ich keine gute Erfahrung gemacht wenn die Waffe die Länge eines Kurzschwertes übersteigt. Die baumelt dann recht gerne aus Griffreichweite und wenn man den Griff dann mal erwischt, kann man einen Anderthalbhänder nicht ziehen, weil der gestreckte Arm dann nicht mehr ausreicht, ein gutes Stück von dem Schwert aber weiterhin im Halter hängt. Außerdem ist das zurückstecken auch ein Theater, weil man es auf Anhieb nicht trifft.

    Noch eine Frage:
    Wie baut man hier im Forum Zitate ein?
    Entweder den Text markieren und oben auf Quote klicken oder mit [-quote]Text[-/quote] selbst tippen.

  7. #7
    Tom
    Tom ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von luthien368
    Hallo und willkommen beim coolsten Hobby der Welt.

    Wenn du ein empfindliches Armgelenk hast, sag auf jeden Fall jedes Mal der Orga bescheid, die sollen deinen Mitspielern Bescheid geben, dass sie auf dich achten und vorsichtig mit dir kämpfen sollen!

    Eigentlich sollte ein Einsteiger nicht mit der Rüstung anfangen, denn schnell wird viel Geld für Müll ausgegeben, welcher nach nem halben Jahr durch besseres ersetzt wird. Mit Lederjoe bist du schon mal gut beraten, die Sachen sind Top, was ich so kenne...

    Leuengold ist mit Vorsicht zu genießen, die haben viel Leonardo Carbone Zeug (zB. die Tunika *schauder*), Synthetik usw.

    Ich würde dir raten, erst einmal einen Charakter zu machen, denn selbst unter Abenteurer-Chars gibt es unheimlich viele Variationen.

    Deine Fragen:
    1 - Anfängerfehler hast du eigentlich nur gemacht, dass du, bevor du nen Charakter hast und überhaupt mal auf nem Con warst (um zu sehen, was du gerne spielst, viele haben da ne völlig falsche Vorstellung)gleich dick Rüstung und Waffen kaufen willst.

    2. Selber machen ist nicht unbedingt billiger, oft ist das Gegenteil der Fall - aber wenn man ein bißchen geschickt ist bekommt man individuelle Unikate .

    3. Wie gesagt, trotz aller Ungeduld erst einmal nen Charakter basten (wir beraten dich da gerne Hol dir erst einmal eine Einsteiger-Ausrüstung, sprich ambientetaugliche Hose (bei KIK ne Stoffhose), ambientetaugliche Schuhe (mit etwas Glück im Schuhgeschäft, ansonsten doch im LARP-Handel), ambientetaugliches Oberteil und fertig.

    Frag die Orga, auf deren Con du gehen willst, ob sie dir ein bißchen Ausrüstung stellen kann (zB. eine Waffe, so kannst du gleich austesten, welche Art von Waffe zu dir passt, nicht jeder mag jede Waffe).

    Schau mal, ob du in deiner Gegend ne LARPgruppe findest, die können dich ebenfalls für den Anfang ausstatten. Sonst wird schnell viel Geld ausgegeben - und nachher bist du doch Feuer und Flamme für Magier Mir ging es damals so - wollte unbedingt Kämpfer werden, später Magier - und nu bin ich nix von beidem. Man schätzt sich selbst und LARP schnell falsch ein.

    Hoffe geholfen zu haben...Gute Nacht, Nimmerland - Annika *geht jetzt die lezten Fellstücke an ihren Umhang nähen...*

    Hi Luthien!

    Auch ein Dankeschön an Dich für die schnelle Antwort!

    zu 1.:
    Es ist ja nicht so, dass ich mir keine Gedanken zur Hintergrundgeschichte meines Charakters gemacht hätte (bin schliesslich schon eine Weile D&D SL :cool: ), aber ich will mir meine Story lieber erspielen, als mir alles auszudenken. Wenn ich 'ne Story mach, dann in etwa so:

    Charakter X hat sein Leben als z.B. Sklave/Leibeigener/sonst irgendwie Unterdrückter gelebt, bis er durch ein Erdbeben/Überfall/Glück eine Chance erhalten hat sein Leben in die eigene Hand zu nehmen. Er schnappt sich bei seiner Flucht Rüstung und Waffen oder einfach nur etwas Geld um sich auszurüsten und wird auf diesem Weg zum Glücksritter/Abenteurer.

    Das kann man noch sehr viel ausführlicher machen oder sogar noch knapper. Es ändert aber nix an der "Ist-Situation" meines Charakters wenn er zum ersten Mal auf Con ist. Story-Details füge ich viel lieber InPlay hinzu, weil ich dann eine Situation habe mit der ich arbeiten kann, bzw. erspare mir die Details weil sie ggf. eh niemals einer zu hören, bzw. zu Gesicht bekommt.

    Wenn das aber im Larp ein Problem ist, könnt ihr das ruhig sagen, bzw. eure Bedenken äußern.

    Hm, vielleicht sollte meine Story mit dem Tod meiner Eltern beginnen... :lol:

    zu 2.:
    Selbermachen steht ausser Diskussion. Ein Bekannter mit dem ich LARP-Waffentraining mache und der seit ca. 10 Jahren dabei ist will mich auch immer wieder zum Rüstung machen animieren, aber sowas erzeugt bei mir nur Stress. Kann das nicht erklären, ist einfach so. Vielleicht kommt das ja noch...

    zu 3.:
    Ich versteh schon dass du mir da zu finanzieller Vorsicht raten willst, aber wenn ich meinen Charakter tatsächlich verkörpern soll/will brauch ich eben entsprechendes Material. Bei P&P Rollenspiel ist nahezu 100% Kopfsache, aber wenn ich mein Rollenspiel "Live"machen soll, dann brauch ich was das ich "anfassen" kann. Ich glaub das kann ich (zu mindest im Augenblick) nicht anderst in Worte fassen.
    Ausserdem wird das Wohl eh erst nächstes Jahr was mit auf Con gehen, da 2 meiner 3 "Gefährten" sich auch erst noch mit Material eindecken müssen. Ich kann mir also gemütlich nach und nach alles zusammenkaufen und auch schon etwas eintragen, damit's nicht mehr wie neu aussieht.
    Und wenn's mir auf CON nicht gefällt, mir die Leute zu "strange" sind (geht gar nicht - keiner ist stranger als ich) oder ich mich plötzlich mehr für's Kakteen züchten interessiere, dann kann ich das Zeug ja immer noch bei ebay oder sonstwo (hier?) verhökern und jemanden unter Umständen einen Gefallen tun. That's live!


    Was den Rest angeht:
    Eine LARP-Gruppe hab ich also schon und in meiner Umgebung gibt es wohl tatsächlich noch mehr Leute wie ich hier im Forum schon gesehen hab.

    Kannst du mir vielleicht noch eine Bezugsquelle für LARP-taugliche Leinen- und Wollklamotten geben, denn in den Shops in die ich reingeschaut habe, hab ich eigentlich nicht soviel Baumwollfreie Kleidung gefunden. Insbesondere keine besonders tollen...


    Ooops, es ist ja schon voll spät!

    Dann mal viele Grüße,
    Tom

  8. #8
    Felian
    Felian ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Felian

    Ort
    Essen
    Beiträge
    113
    Schau einfach mal bei Schneidern direkt. Oftmals sind diese nämlich nur minimal teurer (teilweise sogar günstiger) als Stangenware und man hat etwas maßgeschneidertes. Eine Liste zu Schneidern und Bezugsquellen findest du in der LARP Wiki

  9. #9
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812

  10. #10
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Guten Morgen!

    Du musst nicht den ganzen text zitieren, wenn du einzelne Sätze rausschneidest reicht das

    ich will mir meine Story lieber erspielen, als mir alles auszudenken.
    Jeder Charakter hat eine Vorgeschichte, daran kann sich Gewandung und auftreten orientieren. Wenn du sagst, dass du vorher Leibeigener warst (zB. durch Schulden deiner Eltern), könntest du sagen, dass du eines Tages die Unterdrückung nicht mehr ertragen und heimlich die Stadt verlassen hast. Deine Klamotten wären die eines ärmlichen Stadtbewohners. Du hättest dann aber garantiert keine Rüstung.

    Oder du sagst, du bist ein entflohener Sklave, klaust dir deine Gewandung zusammen - sie wäre dann zusammengestückelt, nicht aufeinander abgestimmt, abgewetzt... und auch da hättest du keine Rüstung.

    Eine Rüstung und Waffen zu klauen stellen sich die Leute immer so einfach vor - sollen die auf der Wäscheleine gehangen haben?

    Um solche Ungereimtheiten vorzubeugen wäre eine Hintergrundgeschichte daher nicht schlecht. Zumindest etwas, was einen Grund geben würde, ne Rüstung zu haben. Aber da muss ma jemand anderer Kreativ sein, in solwas bin ich auch schlecht

    Dass du deinen Arm schützen willst ist klar, ich weiß nur nicht, ob diese Denkweise so sinnvoll ist. Klar bietet Rüstung einen Schutz, aber bei dir wäre wohl eher die Wucht das Problem. Desweiteren impliziert Rüstung bei den NSC, dass man mit dir kämpfen kann, dass du auch kämpfen willst, man verliehrt jegliche Vorsicht. Ich weiß nicht, wie schnell was bei deinem Arm schief gehen kann - ich weiß nur, dass gerade Oberarm eine der Zonen ist, die am liebsten angegriffen werden:

    Stechen ist nicht erlaubt, daher fällt meistens Brust und bauch aus, außer wenn man ungünstig steht. Beine sind zu weit unten und werden von der waffe gedeckt, Kopf ist Tabu. Wenn dein Arm keine 2-3 Treffer pro Con aushalten würde, müsstest du dein Konzept noch einmal überdenken...

    Es ist völlig in Ordnung, wenn du nichts selbst machen willst, aber informiere dich vorher gut über Händler und deren Produktqualität. Es wird mittlerweile viel schrott verkauft, da gerade junge Leute mit wenig Taschengeld auch dicke Rüstungen und Waffen haben wollen...

    Gruß Annika


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rudel sucht Welpen Werwolflarpgruppe in Saarbrücken sucht
    Von Blutfeder im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.01.2013, 07:21
  2. Ein zeichnender Abenteurer
    Von Fehu im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 13:30
  3. Adeliger Abenteurer
    Von Perlogar im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 22:57
  4. Abenteurer Ahoi
    Von Brakas im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 18:38
  5. Waffe für Abenteurer
    Von Larwan im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 09:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de